Gleitschutzketten Wolf auf 235/85-16?

  • Männers, zwei Fragen:
    a) kann ich die regulären dienstlich gelieferten
    Gleitschutzketten in Dimension 225/75-16 auch auf den größeren
    235/85-16 verwenden?
    Die Witzboldantwort "Na klar, mit 'nem
    ordentlichen Brecheisen und Schweissgerät geht das" kann ich mir denken,
    aber gibt es "in echt" eine Möglichkeit oder sind die "Schnipsel"
    schlicht zu kurz?
    b) wenn es nicht geht, gibt es Gleitschutzketten (nicht Schneeketten) in 235/85-16?
    Danke für Eure Hilfe, Christian

  • Da gab es früher mal einen bei EBay der passende Gleitschutzketten angefertigt hat. Macht in meinen Augen Sinn da Geländereifen in ihren Abmessungen sehr unterschiedlich von Hersteller zu Hersteller ausfallen trotz identischer Werksangaben..
    Wenn du die Dinger wirklich brauchst und dir dann wegen 20€ in den Allerwertesten....

  • Hallo zusammen!


    Bei uns hat es kräftig geschneit und ich bin
    mit meinem neu erworbenen Wolf mal in den Schnee!


    Aber mit den alten Reifen ist es bergauf sehr gefährlich,
    da es im Stand genauso wieder bergab geht und das dafür aber unkontrolliert!


    Da helfen nur Schneeketten um da halbwegs sicher unterwegs zu sein!


    Deshalb meine Frage an alle:


    Wer hat noch übrige Schneeketten für den Wolf (Standartbereifung)
    welche er mir verkaufen könnte!


    Gruß Anton

  • Hallo Christian


    Beim armyliqshop.ch gibt's Schneeketten für 20 CHF das Paar. Da steht in der Webseite zwar nur "verschiedene Größen".
    Aber die haben ja auch Wölfe bei der Armee. Dann könnte vielleicht deine gesuchte Größe dabei sein.


    Jetzt habe ich am 14. Mrz. ein Geschäftstermin in der Schweiz, unweit von St. Gallen. Wenn es mein Zeitfenster erlaubt, will ich beim armyliqshop vorbei schauen. Ich möchte selber auch dort ein paar Besorgungen machen.


    Ich könnte da stöbern und die Größen notieren. Dann würde ich mich wieder melden.
    Auf der Website in der Rubrik "Katalog" kann dort einige Ausrüstungsgegenstände angesehen werden.


    Ein Online - Shop gibt's da noch nicht, bzw. ist erst in der Aufbauphase.


    Gruß Markus

  • Da fällt mir grad noch ein. Ich möchte mir auch Schneeketten besorgen. Die könnten mir auch bei der Waldarbeit nützlich sein, auch wenn kein Winter ist.


    Meine Frage ist jetzt: geht es nur eine Achse mit Schneeketten zu bestücken, wegen Drehzahlausgleich oder so?
    Wenn ja, welche Achse dann?


    Sonst würde ich mir zwei Paar besorgen. 40 CHF für 4 Schneeketten ist ja kein Vermögen.


    Gruß Markus

  • Drehzahlausgleich dürfte kein Problem sein, bei Matsch, lockerem Boden oder Schnee rutscht eine Achse halt etwas durch. Das hörst Du auch bei eingeschaltetem Allrad in engeren Kurven (z.B. auf Schotter).
    Hinterachse müsste eigentlich passen, bei den Vorderrädern muss man ggf. die Lenkung nicht voll einschlagen oder den Begrenzer etwas verstellen.

  • Ich habe die Erfahrung gemacht das es sinnvoll ist die Ketten immer an die höhere Achse zu packen wenn man nicht vorne und hinten gleichzeitig Ketten aufziehen kann.
    Bergab --> hinten
    Bergauf --> vorne
    Macht man das umgekehrt überholt einen bergab gerne mal das Heck weil es keine traktion hat..
    ob das so richtig ist keine Ahnung war nur meine Erfahrung. Durch meine jetzige Reifengrösse gehen hinten keine Ketten mehr bzw mir ist das zu knapp bei 255/85R16. Die Ketten sitzen ja nicht 100% stramm und können somit bei mir unter Umständen am Tank arbeiten. Mit Ketten fahren geht auch gut aufs Material und mehr als 50 fahren ist auch nicht wirklich. Wobei ich finde das das schon grenzwertig ist.

  • Moin,


    fahre auch die 235/85R16 BFGoodrich AT (super Reifen nebenbei bemerkt :D ).


    Im Schein steht bei mir "Schneekettenbetrieb nicht geprüft". Das lege ich großzügig aus, steht ja nicht "nicht erlaubt".


    Vorne ist das mit dem Lenkeinschlag tatsächlich ein Problem. Hatte keine Lust den zu verstellen, also hinten drauf.
    Hinten rechts kein Problem.
    Hinten links ist es tatsächlich ziemlich eng. Der Tank kommt den Ketten schon sehr nahe....
    Immer schön auf die Kettenspannung achten. Wenn die zu sehr schlackern wird´s kritisch ;( .


    Gruß
    Bibelbill

  • Ketten auf die VA
    das Fahrzeug ist lenkbar und bremsen ist auch sehr gut möglich,
    kann nur passieren das dich das Heck überholt.
    Machen wir auch in der Arbeit bei unseren Winterdienstfahrzeugen so.
    Übrigens fahre Bereifung in der Originalgröße und Gleitschutzketten BW.


    Grüße aus Niederbayern

  • Hallo Christian


    Jetzt war ich im armyliqshop.ch. Mit den Schneeketten bin ich nicht viel schlauer geworden. Hier waren keine Größenangaben dran. Der Verkäufer meinte, diese wären im PKW- Bereich anzuordnen.


    Er hat mir abgeraten welche blind zu kaufen, ich solle lieber mit dem Wolf vorbeikommen, dann könne ich die Ketten anprobieren.
    Wir haben eine Kette ausgepackt und auf dem Boden ausgelegt. Die war dann ca, 150 cm lang. Das heißt aber auch noch nichts. Ich habe bei mir im Geschäft eine ausgelegt, die war dann 200 cm lang, eben ausgelegt.
    Ein Reifen vom Wolf hat 235 cm Umfang.
    Ich habe dann diese Kette über das Ersatzrad gelegt und geschlossen. Die war dann um Welten zu groß. Die Kette war allerdings auch für ein 7,5 Tonner Lkw.
    Aber frag mich jetzt nicht, wo plötzlich diese Überlänge herkommt, ich bin noch nicht drauf gekommen. Ich vermute, wenn man die in die Breite zieht, wird die in der Länge kürzer.
    Ich denke die gehörte über den Zwillingsreifen.


    Jedenfalls waren die Ketten im armyliqshop nagelneu. Die hatten noch nie einen Reifen gesehen.
    Ich werde noch mal einen Versuch starten. Entweder fahr ich mit dem Wolf hin, oder falls es auf Dienstreise klappt,nehme ich ein Wolf Ersatzrad mit .


    Gruß Markus