Neue EU-Waffenrechtsrichtlinie ab 2016

  • Sehr geehrter Herr Bundesinnenminister,


    betrifft: Gesetzesvorlage Nr. 91/477/EEC


    Terrorismus lässt sich nicht einschränken oder bekämpfen, indem gesetzestreuen Bürgern der Zugang zu Schusswaffen erschwert wird oder Kategorie B Schusswaffen in Privatbesitz zu Kategorie A Schusswaffen eingestuft und somit verboten werden.


    Die Deliktrelevanz mit Schusswaffen im Privatbesitz inklusive Kategorie B Schusswaffen tendiert gegen Null. Diese Information stammt aus Ihrem Ressortbereich.


    Ich ersuche Sie daher, der Gesetzesvorlage Nr. 91/477/EEC im EU Rat eine Absage zu erteilen. Ebenso ersuche ich Sie, Ihren Parteikollegen der christlich-demokratischen und christlich-sozialen Fraktion im EU Parlament eine Ablehnung der Gesetzesvorlage zu empfehlen.


    Kontakt:
    thomas.demaiziere@bundestag.de




    Diese Mail habe ich gestern an unseren, dafür zuständigen, Innenminister gesandt.
    Wenn ich offizieller Waffenträger wäre, dann hätte ich folgende Mail gesandt.



    betrifft: Gesetzesvorlage der EU Kommission Nr. 91/477/EEC


    Sehr geehrter Herr Bundesinnenminister,


    ich bin Polizist und besitze privat eine Kategorie B7 Schusswaffe.
    Entsprechend o.g. Gesetzesvorlage soll diese Schusswaffe zu einem verbotenen Gegenstand erhoben werden.


    Was ist der Grund dafür, dass ich im Dienst für die freiheitliche Grundordnung eintrete, mir das Freiheitsrecht eine Kategorie B7 Schusswaffe zu besitzen, im Privatleben aber aberkannt werden soll? Ich bitte hier um kurze erklärende Worte.


    Die Deliktrelevanz mit Kategorie B7 Schusswaffen im Privatbesitz tendiert gegen Null.
    Ich ersuche Sie daher, der Gesetzesvorlage 91/477/EEC im EU Rat eine Absage zu erteilen.


    Kontakt:
    thomas.demaiziere@bundestag.de



    Zum Schluss möchte ich ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Texte nicht von mir stammen.
    Der Verfasser ist mir bekannt und eine Weiterleitung ist gewünscht.


    Gruß
    G-minus

  • Ich habe wenig Hoffnung. Die Arschgeigen wissen nicht was sie tun müssen. Und das kommt halt ein völlig blödsinniger Schnellschuss gerade recht. Zumal die Hirnis es ja schon öfter probiert haben. Und unangenehme Dinge lassen sich am besten bei einer Fußball WM oder bei einer Krise durchsetzen.
    Und in Deutschland ist die Waffenlobby nicht so stark wie die NRA. Die Vollpfosten vom BDS befürworten sogar noch einige Punkte.


    Ich könnte um mich schlagen bei soviel Blödheit.

    "Banning Guns because criminals have too many ist like castrating yourself because your neighbor has too many kids!"
    (Clint Eastwood)

  • Hallo,
    womöglich ist es besser wenn die Waffengesetze verschärft werden...


    "Ich könnte um mich schlagen bei soviel Blödheit"
    oder würdest du vielleicht auch um dich schiessen???


    Dann ist da noch von " Arschgeigen, Hirnis und Vollpfosten " die Rede.
    Solche Aussagen sind äußerst beleidigend.


    Ich glaube, es ist besser die " Arschgeigen, Hirnis und Vollpfosten " machen die Gesetze.


    Meine ganz persönliche Meinung.
    Grüße


  • Menschen, die schlicht und ergreifend Angst vor Enteignung ihrer -nur allzu oft mühsam angesparten und völlig legal nach geltendem Recht und
    Gesetz erworbenen- teuren Sport- oder Jagd-Waffen haben, einen so hanebüchenen Unsinn zu unterstellen, grenzt schon fast an Verleumdung.
    Herzlichen Glückwunsch zur erfolgreich bestandenen Gehirnwäsche.


    Ebenfalls meine ganz persönliche Meinung.

    Si vis pacem para bellum! - oder für Tolkien-Fans:
    "Es braucht nur einen Feind, um einen Krieg herbeizuführen, nicht deren zwei.
    Und jene, die keine Schwerter haben, können doch durch sie sterben" (Éowyn)


    I am not going to let some clowns tell me what guns I can have! (Joe Foss, President NRA 1988-1990)



  • Servus Kameraden,
    eine Geschichte aus den USA. -- Ein Salafist stürmt wild um sich schießend ein vollbesetztes Kino. Ein Besucher hat seine Kanone dabei und knallt den Tollen über den Haufen und beendett die Vorstellung. Es bleibt bei einem Toten und zwei Verletzten. -- Kommentar erübrigt sich. Gruß KH

  • Ja KH alles klar.
    Ich bin selbst WBK Inhaber und habe auch diese Petition unterschrieben aber amerikanische Verhältnisse wo jeder mit einer " Wumme " rum rennt hätte ich hier auch nicht so gerne !


    Gruß


    Dietmar




    ..... :thumbsup: .. Dietmar, danke

    Gruß
    Stefan


    www.ig-hmt.de


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • Ja KH alles klar.
    Ich bin selbst WBK Inhaber und habe auch diese Petition unterschrieben aber amerikanische Verhältnisse wo jeder mit einer " Wumme " rum rennt hätte ich hier auch nicht so gerne !


    Als Wbk-Inhaber solltest Du dann aber wissen, daß es diese "amerikanischen Verhältnisse", die in unserer ach so freien und unabhängigen Presse immer wieder
    gebetsmühlenartig herhalten müssen, überhaupt nicht gibt. In den USA erläßt jedes Bundesland sein eigenes Waffengesetz. Es gibt Staaten (z.B. New York) mit
    äußerst restriktiver Waffengesetzgebung, schlimmer als bei uns, und es gibt Staaten mit sehr liberalem Waffenrecht, in denen jeder kaufen darf, was er möchte.
    Die meisten anderen Staaten bewegen sich zwischen diesen Extremen. Und lustigerweise herrscht in den Staaten mit strengen Gesetzen viel mehr Schußwaffen-
    Kriminalität als in den liberalen Staaten. Der geneigte Leser möge seine eigenen Schlüsse ziehen :-)

    Si vis pacem para bellum! - oder für Tolkien-Fans:
    "Es braucht nur einen Feind, um einen Krieg herbeizuführen, nicht deren zwei.
    Und jene, die keine Schwerter haben, können doch durch sie sterben" (Éowyn)


    I am not going to let some clowns tell me what guns I can have! (Joe Foss, President NRA 1988-1990)



  • Woher stammen diese Weisheiten ?
    Außerdem was gehen uns die Gesetze der USA an ?
    Sollen sie doch machen was sie für richtig halten, und nun sehen die was sie von haben !
    Ein Recht auf Schusswaffen für Jedermann , was soll der Quatsch ?
    Ich denke mal bei uns ist das eigentlich ganz gut geregelt mit dem Bedürfni
    Wer keins nachweisen kann bekommt nüscht !


    Gruß


    Dietmar


    Dietmar

  • @ gandalf
    bei mir gibt es immerhin noch was zu waschen... :lol:


    Glaubt ihr wirklich, dass man mit solch beleidigender niveauloser Wortwahl irgendwo Gehör findet? Ihr schadet doch so der ganzen Sache nur. Die Beiträge kann hier jeder lesen, vielleicht auch Leute die über die Gesetze zu entscheiden haben oder Einfluss nehmen können! Wer da irgendeinen Vorbehalt gegenüber privatem Waffenbesitz hat, wird sich bei einigen Beiträgen sicherlich in seinen Bedenken bestätigt fühlen.
    Denkt doch darüber mal nach. Ihr wollt doch hier keine Argumente liefern die für eine Verschärfung sprechen.


    Egal worum es geht, es sollte niemand Beleidigt werden.
    Grüße
    Günter

  • @'PzK
    Wenn das so einfach klappt ist das ja wunderbar.
    Aber was wenn da in dem Kino 15 ihre Waffe dabei haben und bei dem ersten Knall ziehen?
    In einem Kino ist die Beleuchtung ziemlich miserabel und in so einer Situation den Salafisten von dem guten Amerikaner zu unterscheiden dürfte schwierig sein. Ich befürchte, dass es zu einer ziemlich wüsten Schiesserei kommen wird - jeder gegen jeden. Das sind ja keine ausgebildeten Kräfte die für so eine Situation geschult sind. Da liegen die Nerven blank, es wird geschossen bis zum letzten Schuss.


    Grüße
    Günter

  • Also - wenn ich z. B. in LA - was durchaus sein kann - im Kino
    hocke - und ein Amogler kommt da rein - ist es mir ziemlich egal
    ob mich ein Ami mitner Wumme oder 15 retten. Und wenn es mich im
    Kugelhagel erwischt hatte ich halt Pech. Besser aber als wehrlos dazuhocken
    und auf die Exekutierung zu warten.

  • Zum Thema Schusswaffen in Amiland:


    Da ich Verwandschaft in den USA habe war ich auch schon des öfteren ``drüben´´.


    Dort liegt in jedem Zimmer im Haus ein mit Schrotmunition geladener 38., wegen der Klapperschlangen!!


    Hierfür in D einen Bedarf nachzuweisen dürfte aber eher schwierig sein

    HOERMEN
    Deutscher durch Geburt, Pfälzer durch die Gnade Gottes !!




    9. Int. Militärfahrzeugtreffen der RAG 6014
    18.-21. Juli 2019 in 66740 Saarlouis-Fraulautern/ Saarland
    auf dem Panzererprobungsgelände der Bundeswehr mit Geländefahren
    Treffen für Militärfahrzeuge aller Armeen und aus allen Epochen.
    Infos unter http://www.rag6014.de

  • Das mit den Schußwaffen in den Ver.Sta. liegt in der Geschichte begründet. Der Aufstand gegen die Briten hätte ohne die "Minuteman" so nicht stattgefunden. Die Miliz die ihre Waffen stets zur Hand hatte um sofort einsatzbereit zu sein. Der Gesellschaftliche Aspekt spielt hier eine große Rolle. Vergleichbare US Staaten haben teilweise stark unterschiedlichen Waffenmißbrauch. In Europa ist es in etwa vergleichbar, unterschiedliche Waffengesetze mit unterschiedlichen Mißbrauch. Die Art und Menge der Waffen spielt dabei keine Rolle, ansonsten müsste die Schweiz z.B. entvölkert sein. Auch die Mordraten hängen nicht von der Verfügbarkeit von Waffen ab (siehe UDSSR). Verbote lassen auch Straftäter unberührt da kein Straftäter davon ausgeht das er erwischt wird und deshalb nicht das nutzt was er zur Tatausübung braucht. Es gibt in Deutschland Bereiche in denen ein Verbot des Führens von Messern besteht, na wenn man dann was zum Stechen braucht nimmt man halt einen Schraubendreher mit (nicht Verboten). Auch die Briten mussten feststellen das eine Volksentwaffnung nicht gerade für mehr Sicherheit sorgt. Mit einer vernünftigen Regelung für Erwerb, Aufbewahrung und Führen kommt man da schon weiter. Absolute Sicherheit gibt es nicht, auch nicht in Israel und dort ist die Waffendichte sehr stark ausgeprägt.
    Noch einen zum Abschluss, zum nachdenken, wenn es darum geht Menschenleben zu retten dann empfehle ich mit der gleichen Strenge die Missbräuchliche Benutzung von Kfz zu verfolgen. Das hat mehrere Positive Effekte, weniger Verkehrstote, weniger Fahrzeugverkehr, weniger Umweltbelastung und Auslastung des ÖPNV.(Ironie ende).
    Ein schönes Wochenende euch allen und geht freundlich und respektvoll miteinander um.
    Gruß
    Michael :thumbup:

  • Schiessen die dann im Haus auf Schlangen


    Schon mal Auge in Auge einer Klapperschlange gegenübergestanden ??


    Wahrscheinlich nicht, sonst würdest du diese Frage nicht stellen.

    HOERMEN
    Deutscher durch Geburt, Pfälzer durch die Gnade Gottes !!




    9. Int. Militärfahrzeugtreffen der RAG 6014
    18.-21. Juli 2019 in 66740 Saarlouis-Fraulautern/ Saarland
    auf dem Panzererprobungsgelände der Bundeswehr mit Geländefahren
    Treffen für Militärfahrzeuge aller Armeen und aus allen Epochen.
    Infos unter http://www.rag6014.de