Die Erfinder des "Kraft durch Freude Wagens" (Käfer).

  • Moin,
    eine sehr ähnliche Geschichte kenne ich schon lange vom VW-Bully (VW-Bus).
    Das mit dem geklauten VW-Käfer war mir persönlich neu.
    Paßt aber perfekt in das Bild, das ich schon länger von diesem Konzern habe.
    http://www.msn.com/de-de/auto/…r-AAfMbK6?ocid=spartandhp


    Nett auch die Verbindung, das der Sohn für den Haflinger und den Pinzgauer verantwortlich zeichnete.
    Womit ja auch zwei bekannte Militärfahrzeuge benannt sind.


    Gruß
    Klaus

  • Hallo Klaus,
    Anfang der 30-er haben aber wohl alle Autohersteller versucht ein Massenauto zu bauen, Beispiele gibt es in Bücher über den Käfer, auch die Ente (2CV) gehörte dazu. Glück für VW und F.Porsche war, daß Hitler sein Fan war und mit Steuergeldern eine Firma aufgebaut hat.
    Porsches Spezialitäten waren, denke ich elektrische Radnabenmotoren (es gab im 1.WK Lkw`s von ihm oder der totale Reinfall im 2. WK den Ferdinand-Panzer). Ansonsten denke ich, daß das Übernehmen von Ideen in der Wirtschaft normal ist, z.B. als der Manager Lopez in den 90-ern von Opel zu VW gewechselt ist und ein paar Patente illegal mitgenommen hat, ist er oder VW ja von Opel verklagt worden. Die Idee bringt aber wohl mehr Geld als die Strafe kostet.
    Grüße, Arturo

  • Zitat

    Damals war ja wohl ne ganz andere politische Situation und ist mit dem "modernen" VW ja wohl nicht vergleichbar.


    Jetzt ist das einfach Betrug am Kunden und Steuerhinterziehung bei der Kfz Steuer

    Dieser Beitrag besteht aus 100% wiederverwendbaren Buchstaben und Wörtern aus weggeworfenen Emails. So braucht er wenig bis keine neue Buchstaben, und ist vollständig Digital abbaubar.

  • Moin,
    Steuergelder ! Nix da, da wurden die deutschen Arbeiter abgezockt.
    Die haben brav jeden Monat Geld für Ihren KDF-Wagen bezahlt und wertlose
    Marken in ein Büchlein kleben dürfen.
    Das sie natürlich nie ihren Käfer bekommen haben, versteht sich von selbst.


    Wundersamer Weise wurde der (Nazi-) Konzern nicht wie beschlossen,
    nach dem Krieg von den Alliierten platt gemacht. Zufälle halt. ;-)


    Und vergleichbar ....... Wer hat in unserem Land automobilmäßig die Hosen an ?
    Der Bettvorleger Kraftfahrtbundesamt schon mal nicht.
    Und Ehrlichkeit steht auch nicht auf dem Lastenheft.
    Alles schön politisch gedeckt.


    Oder glaubt hier jemand, das die aktuelle Dieselgeschichte ernsthafte
    Konsequenzen in Deutschland/Europa haben wird ?


    Ich wollte mir vor ca. einen halben Jahr einen TSI (Benziner) kaufen.
    Gut das es noch unabhängige Foren gibt.
    In der, ach so unabhängigen Presse, mußte man schon sehr suchen, um auf der letzten Seite
    den Zweizeiler zu finden: "Die Steuerkettenproblematik im VW-Konzern besteht weiter" !


    Gruß
    Klaus

  • Wenn die Gerichte vor über 50 Jahren dem Recht gegeben haben,warum sollen wir das anzweifeln?
    Der Artikel ist aber eher nur ne Buchbesprechung.

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen

  • Ist ja auch nicht schwer zu recherchieren das F. Porsche die jeweiligen Gegebenheiten sehr geschickt und nicht immer ganz sauber zur Umsetzung seiner ureigenen Pläne genutzt hat. Nicht überaschend ist das dabei die Familie Piech noch schwungvoll ins Spiel gebracht wurde.


    Aber wie fast immer schreiben die Sieger die strahlenden Geschichten.


    ok,ok,ok, manchmal muss dann auch ein Strahlemann oder gar eine Lichtgestalt öffentlich geopfert werden :P

    ....." Diskutiere nie mit einem Idioten. Er zieht dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich dort um Längen... "

  • Moin,
    ich sehe nicht das Problem ?
    Es ist nicht allgemeines Wissen, das VW nicht den Käfer (VW-Bus) erfunden hat.
    Im Gegenteil, weltweit geht VW damit hausieren, das sie das haben.
    Und, obwohl ich mich schon für Oldtimer interessiere, war mir das neu.
    Daher fand ich das interessant.


    Da kann man sich eigentlich ein ganzes Forum sparen.
    Wenn ich etwas weiß, was für mich normal ist, reicht das doch.
    Dann wissen das auch alle anderen, oder ?


    Gruß
    Klaus

  • Also, der Typ2 geht auf eine Zeichnung von Ben Pon, seines Zeichens Generalimporteur für VW in den Niederlanden ind den 50igern, zurück. Deine Geschichte dazu interesssiert mich brennend...

    Bullitreiber / Robert


    kostengünstiger Hersteller von CO2 und Überlebender der 1975 prognostizierten Eiszeit, des Waldsterbens, des Konsums von Salz und Eiern, des Millenniumbugs und der Klimakatastrophe.

  • Hallo Freunde


    Die Tatsache dass Hans Ledwinka das Prinzip Zentralrohrahmen, Heckmotor, luftgekühlter Boxer als erster gebaut hat ist nicht neu.
    Tatras werden auch heute noch so gebaut. Vor allem Laster. Das kann sicherlich bei der kommenden Dakar Rallye beobachtet werden. Mich erinnert das an die Einführung des Prinzips Quermotor und Vorderradantrieb. Alec Issigonis hat in den späten fünfzigern mit dem Mini damit begonnen. Heute fahren mindestens 70% aller Autos so.
    Was nicht in dem Bericht steht, Hans Ledwinka wurde auf betreiben von Ferdinand Porsche aus der Haft entlassen.


    Schönes neues Jahr
    Ewald d. Ä.

  • Quermotor mit Vorderradantrieb hat DKW aber schon vorm Krieg gebaut^^

    Feil Dir keinen ab, lerne Drehen und Fräsen!
    Über 7 Millionen Österreicher können nicht richtig Drehen und Fräsen.

    "dats ned bandan nemts ahn droht" :schweißen:
    Freilauf Dioden aus Freilandhaltung :D