• Moin in die Runde, ich wollte hier ein bisschen über mein 1:1 Modell schreiben.


    Am heissesten Tag diesen Jahres habe ich das Auto aus Fürth abgeholt. 600 km eine Strecke. Gut das wir Freunde vor Ort haben, da hatte ich den kurzen Draht zu den Händlern. Ich bekam Tipps und Bilder und bei guten Kandidaten hat er sogar für mich eine Probefahrt gemacht. Also sollte es dann dieser werden. Ein paar Tage nach der Anzahlung hatte ich die Papiere vor Ort und konnte anmelden gehen. Kennzeichen hatte ich , dann sehen die auch nicht so neu aus.



    Kaum einer auf der Straße, bei fast 40 Grad trauen sich die Menschen nicht raus wenn sie nicht müssen, oder wollen.



    Alles im grünen Bereich, so gehts dann ohne Pause nach Hause. Kasseler Berge ohne Probleme, ich wollte das Auto ein wenig schonen, da hatte ich eigentlich nicht den Weg geplant aber letztendlich doch gewählt. Auf jeden Fall war ich schneller als die LKW und die ganzen T4 Camper. Klar, meiner war ja leer.



    Angekommen. Die Freude ist groß, der Nachbar schaut skeptisch. Als erstes mal wird der Wagen personalisiert. Dazu gehört ein Schild das seit meiner aktiven Zeit in der BW in meiner Modellwerft hängt. Siehe Sonnenblende.



    Das Blechschild hing noch zu Rgt 16 Zeiten im T3 FSO Bus von Charly Zimmermann. Als er die BW verlassen hat, hat sich sein Nachfolger ein neues Auto ausgesucht. Ich habe dieses Schild im Restmüll der Inst gefunden und mich brav erkundigt ob ich das mitnehmen dürfte. Keine Einwände von der Leitung. "Kannst wohl jeden Schrott brauchen, pack ein den Mist" gab es als Kommentar. So hing es also dann also Jahre bei mir und wartete auf den Tag wieder in ein BW Auto gehängt zu werden.


    Dann also mal auf zur Erkundung was sich so noch finden lässt. Einige Taschen waren auf den Fotos zu erkennen und das Typschild des Einbausatzes wollte ich nun auch näher in Augenschein nehmen.


    Mattes

  • Dann gehen wir mal rein. Viel Ausrüstung ist nicht dabei, dafür das Fahrzeug ohne Mängel. Das war mir wichtiger als eine komplette Ausstattung. Die kann ich selber einbauen, Mängel am auto selber sind nicht so ganz mein Gebiet.


    Das Typschild. Also Einbausatz SEM 80/90 Serie. Prima. Mag ich leiden. Hatte ich damals im Dienstwolf.



    Anschaltfeld ist da, wenig dran. Mal sehen was draus wird.



    Standheizung, läuft, hat sich mein Freund von Überzeugt als er ein paar Tage vorher eine ausgiebige Probefahrt gemacht hat.



    Auf dem Schreibtisch ausser den beiden Formularkästen steht dieses Teil. Die Kabel schon arg von der Sonne gezeichnet löst sich die Isolierung.



    Ein erster Hinweis auf ein vorheriges Leben. Auf der Tasche des Scheibentarnsatzes.







    Das taktische Zeichen.



    Da schreibe ich doch mal den Verband an, vielleicht wissen die noch was dieses Fahrzeug für eine Aufgabe hatte.


    Mattes

  • N0ch eine stabile Tasche lag da im Auto. Gleitschutzkette. Cool, sowas hatte ich ja noch nie.



    Die Beschriftung der Schubladen ist interessant. Ich hab ja den Verband angeschrieben. Meine Vermutung ist ein Fahrzeug das unter Verwendung von Ballons zur Wetterbeobachtung eingesetzt wurde.



    Jetzt erstmal nach Hause kommen, Käffchen, und mehr Informationen zusammenholen. Meistens lande ich dabei in einem Forum, Multi-Board.


    Mattes

  • Moin,


    danke für die Vorstellung und Glückwunsch :-) Bei 40° wäre eine Klima vermutlich besser gewesen als
    Standheizung, aber dieser Luxus wird den bundesdeutschen Soldaten wohl nicht zugestanden.
    Der T4 scheint für sein Alter noch recht passabel dazustehen :-)
    Welche Motoren wurden bei den BW-Fahrzeugen verbaut? Vermutlich ein 2.4 D Sauger?
    Im Unterhalt ein teurer Spaß, aber das hast Du vermutlich schon vorher gewußt ;-) Ist das ein Syncro?


    Viel Spaß damit und Grüße aus der ehemaligen Heeresflieger-Garnisons-Stadt :-)

    Si vis pacem para bellum! - oder für Tolkien-Fans:
    "Es braucht nur einen Feind, um einen Krieg herbeizuführen, nicht deren zwei.
    Und jene, die keine Schwerter haben, können doch durch sie sterben" (Éowyn)


    I am not going to let some clowns tell me what guns I can have! (Joe Foss, President NRA 1988-1990)



  • Parallel zur Recherche über die Fahrzeuge und ihrer Ausrüstung verbringe ich jetzt sehr oft bei eBay. Erstes Teil das ich unbedingt haben muss ist ein Feuerlöscher.



    Alles an brauchbarem Werkzeug zusammengesucht. Denke mal, damit komme ich schon recht weit.



    Was da noch so an Schätzen zu Tage kommt



    Und beim zweite Mal anbauen habe ich auch den Spanngurt richtig montiert. Ja ich weiß, der gehört eigentlich an das Blech zwischen den Sitzen aber ich finde er behindert mich dort beim durchgehen von vorne nach hinten. Da ist er gut zu sehen, ist nicht im Weg. Beim Einbau habe ich kein Bild davon gemacht. Dieses hier ist später nach dem Einbau einiger funkspezifischer Teile entstanden



    Mattes

  • Gandalf : Der Unterhalt ist billig - Lkw zulassung 180 euro - youngtimerversicherung bei madau 300 euro - wie beim wolf halt auch...
    Die 20 T 4 Busse , Rüstsatzträger die ich habe sind ALLE entweder Ezl. 11.1995 Baujahr oder 2 /1996 , damit also schon - oder in 2 Monaten 20 Jahre alt und daher Youngtimerversicherbar. Ich gehe mal davon aus das es beim Heinze genauso ist. gruss matze

  • Hallo @Gandalf, ja 2,4l Saugdiesel mit 77 Pferden. Hab ihn als LKW zugelassen, da ist es doch überraschend überschaubar. Auch wenn der Zoll es jetzt seit sechs Monaten nicht schafft ihn auch steuertechnisch als solches einzustufen. Endlose Geschichte. Versicherung sind jetzt über 300 im Jahr.
    Ein Syncro ist es nicht. Das Gelände ist nicht sein Revier. Das möchte ich wenn auch nur mit Unimog, Wolf oder KAT erleben.


    Liebe Grüße nach Laupheim : D


    Mattes

  • Ok, ich wußte nicht, daß man die auch als LKW zulassen kann. Dann ist das wohl was anderes.
    Ich wollte mir auch mal nen T4 zulegen, aber einen zivilen Multivan, und da ist das mit den Motoren ein großes
    Thema, vor allem bei den Syncros. Von dem Vorhaben hab ich dann aber erst mal Abstand genommen,
    weil für die T4-Syncros in einigermaßen passablem Zustand wirklich noch ein Schweinegeld aufgerufen wird.
    Und ohne jetzt eine Grundsatzdiskussion lostreten zu wollen: Ich fahre seit fast 20 Jahren ausschließlich
    Quattros und würde niemals wieder auf Allrad-Antrieb verzichten wollen, obwohl ich weder Jäger noch
    sonstiger Off-Road-Fahrer bin :-)

    Si vis pacem para bellum! - oder für Tolkien-Fans:
    "Es braucht nur einen Feind, um einen Krieg herbeizuführen, nicht deren zwei.
    Und jene, die keine Schwerter haben, können doch durch sie sterben" (Éowyn)


    I am not going to let some clowns tell me what guns I can have! (Joe Foss, President NRA 1988-1990)




  • Und ohne jetzt eine Grundsatzdiskussion lostreten zu wollen: Ich fahre seit fast 20 Jahren ausschließlich
    Quattros und würde niemals wieder auf Allrad-Antrieb verzichten wollen


    Auch wenn´s :offtop: ist, da bin ich voll bei Dir :thumbsup: !
    Seit 2001 nur 4Motion oder Quattro - ich würde niemals mehr nen reinen Fronttriebler kaufen.
    Hat jetzt aber echt nix mit Mattes schönem T4 zu tun.


    By the way - schöne Fotostory!!!


    Ciao
    Snoop

  • Ich hab dann einige Wochen danach ein etwas größeres Kontingent an Teilen in der Bucht gefunden. Zwischenzeitlich habe ich mir die TDv über den Funkeinbau 80/90 in den Iltis ausgedruckt. Die brauche ich jetzt um das Ganze Material richtig zu verbauen. Parallel zu der Vorschrift habe ich noch ein Bild benutzt das ich hier gefunden habe --> https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Bundeswehr_-_VW_T4_(Heer,_Flugsicherung).JPG#/media/File:Bundeswehr_(Heer)_-_Funkplätze_in_einem_VW_T4.JPG



    Das soll also alles verbaut werden.


    Ein paar Schrauben gab es dazu, aber am Ende hat alles gereicht. Da einige schon recht weit oxydiert waren, habe ich einfach mal neues Material besorgt.





    Als Büromensch muss ich noch lernen wie es richtig verschraubt gehört. Mal schnell dem Meister im Freundeskreis ein Bild gesendet und mit der Antwort konnte es dann gleich losgehen. Nötig war die Frage, weil die vorhandenen paar Schrauben in allen erdenklichen Kombinationen zu sehen waren.



    Langsam wird es wieder voller. So eine zweites Klemmbrett benötige ich noch. Bisher habe ich keins gefunden. Der Mechanismus im Dach mit dem schwenkbaren Halter ist mir bisher noch nicht wieder begegnet.



    Auch an der Seitenwand nehmen die ersten Teile wieder Platz.




    Das Kabel vom Generator ins Fahrzeuginnere muss immer noch verlegt werden. Demnächst....



    Als letztes habe ich an diesem tag noch den Geräteträger im Heck eingebaut. Ein interessantes Teil. Umschalter für die Antennen an Fahrzeug oder an die Standantennen. In der Mitte eine kleine Neonlampe. Leider fehlt mir dazu die Abdeckung.



    Ich habe beschlossen, das Auto so mit seinen kleinen Beschädigungen zu belassen. Es sind Auszeichnungen die er sich in einem Dienstleben hart erarbeitet hat. Es gehört meiner Meinung einfach dazu. Nur so wird der Eindruck bewahrt wie es einmal zu Dienstzeiten ausgesehen haben kann. Einen 20 Jahre alten Dienstwagen, wer will denn sowas?? ; )


    Mattes

  • Einige Tage später kam eine Grundplatte für das SEM 80/90 aus der Bucht zu mir.




    Ebenso eine Tüte mit Kabelschellen. Die Kabel die verlegt werden sind recht dick und mit den Schellen kann man sie schön aus dem Weg halten. Ob das so alles an den richtigen Stellen verschraubt ist, kann ichdicht sagen.




    Fertig eingebaut ist sie





    und mit der passenden Abdeckung.



    So ist das schon Original, auch wenn das passende Funkgerät nicht den Weg ins Auto finden wird.




    Mattes

  • Jetzt kann es so langsam dadran gehen, die Antennenkabel zu verlegen. Dachte ich. SEM 80/90 haben BNC Kupplungen an den Antennenkabeln, meine beiden Antennenfüße im Dach jedoch nicht. Also weiter auf die Jagd nach den passenden Teilen. FAF80 heißen die, und es sollte noch einige Zeit dauern bis ich die beim Landeiladen finden konnte.
    Hier das Bild von den ausgebauten Antennenfüße vom SEM 25/35.



    Die Antennkabel ließen sich nicht so einfach überzeugen im Auto Platz zu nehmen. Die Idee die dann auch zum Erfolg führte, eine Wäscheleine.



    Hier hinten sollten die Kabel aber trotzdem nicht raus. Es ist eine ovale Öffnung in Höhe des Geräteträgers. Leider passt der geriffelte Überwurfring des BNC Anschlusses erst nach einiger Gewalteinwirkung durch die Öffnung.



    Hier die Kabel auf dem Geräteträger vom Umschalter zum Anschaltend im Seitenfenster. Da fehlt mir noch eins.



    Dabei ist mir aufgefallen, das der Schaltkasten verkehrt von mir angebaut wurde. Das Habe ich jetzt geändert.



    Am Ende hat dann der Überwurfring am BNC Anschluß mit dem Kabelbinder den Weg durch die kleinen Öffnung im Auto gefunden.


    Ob ich wirklich alles richtig gebaut habe, weiß ich nicht. Es ist soweit stimmig für mich. Aber darum bin ich hinrund schreibe das. Wer es besser weiß schreibt es mir bitte. Und die die Hilfe suchen können vielleicht in meinen Bildern die eine oder andere Lösung finden.


    Mattes

  • Mittlerweile habe ich beim Panzerbär mein Auto finden können. http://www.panzerbaer.de/helper/bw_pkw_8sitzer-d.htm


    Das hat mir dann auch wieder den einen oder andere Idee gegeben. Als erstes einmal der Aufbewahrungsort vom Wagenheber. An der Stelle die der Hersteller vorgibt konnte ich ihn mangels Schraube nicht befestigen. dann auf den Bildern den Platz gefunden. Prima, gefällt mir so.



    Befestigt ist das im Fuß des Tisches mit einer Hammerkopfschraube (heißt die so?)



    Die Aufkleber fanden dann den Weg über Reservisten zu mir. Passt zu der Zeit. : D




    Auf der hinteren grünen Fläche sind ja etliche Schraublöcher, ich habe mir Schraubösen gekauft um sie bei Bedarf dort als Fixpunkte zur Ladungssicherheit hineinzudrehen.




    Bei Nichtgebrauch werden die in der Segeltuchtasche aufbewahrt die in der Schiene am Blecheinsatz für das Fenster angeschraubt ist.


    Mattes

  • Wieder aus der Bucht habe ich einen Satz Kabel gefischt.



    Damit ist dann auch das Loch hinter der Abdeckung im Fenster hinten Verschlossen.




    Von einem Freund bekam ich eine alte Kiste Tischlerausstattung. Leider ist ein Schloß abgebrochen. Klassiert, wenn ich mal wieder zum einkaufen die Tasche vergesse, kann ich das alles in der Kiste verstauen ohne das es mir durch das Auto rumpelt.



    Dann habe ich die Antenne gepflanzt, auch wenn die vom 80/90 nicht abgespannt werden soll, ich habe es hier getan.



    Einen Warnaufkleber am Armaturenbrett angebracht



    Und die Anzeige optisch an der Grundplatte angebracht.



    Modellbau in 1:1 macht schon Spaß. : ))


    Mattes

  • Auf dem Schreibtisch ist eine Alterung für einen Ackerschnacker montiert gewesen. Der ist dann auch endlich ins Auto gekommen. Dadurch passt der Transientschutz nicht auf den Tisch.



    jetzt fehlt mir noch der Halter für die Feldkabeltrommel im Fahrzeugheck. Dort ist jetzt als letztes großes Bauteil noch die Batteriebox eingebaut.



    Soweit bin ich dann jetzt aktuell. Ja, das Kabel über den Halter vom Endungsrohr ist jetzt ordentlich verlegt und stört nicht mehr.
    Das zusammentragen der Teile war schon aufregend, aber es hat sehr viel besser geklappt als ich es je zu hoffen wagte.


    Ich hoffe es ist für euch nicht zu langweilig das hier zu lesen. Mir hat es wirklich Spaß gemacht und macht es noch. Über den Winter kommt das Auto in die Firmentiefgarage. Welcher Winter?? Leider passt er nicht mit den Antennenfüßen dort hinein. Danke @Stoeffen, damit den Blinddeckeln war wirklich klasse. So passt er dann und ist auch dicht.


    Ich freu mich auf eure Kommentare zu meinem Baubericht.


    Mattes

  • Schraub das Kennzeichen richtig rumm dran!!! Das H gehört nach hinten :dev: Aber sonst Spitze :thumbsup:

    Bullitreiber / Robert


    kostengünstiger Hersteller von CO2 und Überlebender der 1975 prognostizierten Eiszeit, des Waldsterbens, des Konsums von Salz und Eiern, des Millenniumbugs und der Klimakatastrophe.

  • tipp von mir als alter treffensexperte,
    sieh zu das du unter dem tisch platz hast damit du im t4 pennen kannst.......
    gerade da du eine standheizung hast solltest du diese wenn nötig auch nutzen können.
    im frühjahr und herbst kann schon mal ganz schön kalt werden auf treffen dann bist du
    froh wenn du im warmen liegen kannst.... 8)

    Gruss Andreas ,:)


    "DENK ICH AN DEUTSCHLAND IN DER NACHT BIN ICH UM DEN SCHLAF GEBRACHT"
    (Heinrich Heine)


    1./PzBtl 213 - FM Grp. (1987/88 W15)


    31078057ns.jpg

  • Moin Bullitreiber, für H hinten ist er mit 19 noch zu jung. Aber wir arbeiten daran. Dankeschön. :thumbsup:


    rammigani, die eine Seite unter dem Tisch ist frei, da steht derzeit nur die Kiste mit dem Material, Kabel, Schrumpfschlauch und so die Richtung. Die bleibt später nicht drin.


    Mattes

  • Keine Angst, ich mag beide Vereine nicht > allgemein, was ist Fußball :idee: Aber ich ich spiele gern mit Gegensätzen > immerhin auch Ehren-Ossi :thumbsup:

    Bullitreiber / Robert


    kostengünstiger Hersteller von CO2 und Überlebender der 1975 prognostizierten Eiszeit, des Waldsterbens, des Konsums von Salz und Eiern, des Millenniumbugs und der Klimakatastrophe.

  • Ok, Visum für Peine-Ost ist gewärt :D Bleiben wir bei den Quirlen und oliven Autos.....

    Bullitreiber / Robert


    kostengünstiger Hersteller von CO2 und Überlebender der 1975 prognostizierten Eiszeit, des Waldsterbens, des Konsums von Salz und Eiern, des Millenniumbugs und der Klimakatastrophe.

  • Moin Mattes,
    ein sehr schönes Fahrzeug und vor allem eine liebevolle Vervollständigung des Innenlebens. Da kommt der ehemalige Fahrzeugzustand sehr schön zur Geltung.Hut ab und weiter so. Ich freue mich schon, dich und den T4 in Wehmingen zu sehen.


    Viele Grüße
    Christian