Zugmaschine

  • Bei Zugmaschinen hast Du auch noch mehr Bedingungen. So darf die Ladefläche auch im Verhältnis zum Fahrzeug nicht zu lang sein.

    ___________
    404 Fuko in Fleckentarn
    404 TroLF in RAL 6014 ;-)
    404 TLF8 in RAL3000 (Fehlfarbe?)

    411 von der STOV

    ...

    461.311 von der Norwegischen Armee

  • Die 1,5fache Anhängelast dürftest Du in jeder "Zulassungsklasse" bekommen, auch beim PKW, sofern die baulichen Voraussetzungen, wie Motorleistung und die Aufbaukonstruktion dafür geeignet sind.
    Must nur eine durchgehende Bremsanlage für den Anhängerbetrieb instalieren ;,(

  • Hallo,
    eine Druckluftbremsanlage müsste man doch auch in den Wolf einbauen können?
    An einem Landcruiser habe ich das schon gesehen, der hatte auch eine ziemlich große Maulkupplung. Und eineh VW LT als Sattelzugmaschine mit Druckluftbremsanlage habe ich auch schon gesehen.
    Mich würde mal interessieren, was für ein Steuerventil man dazu braucht und wie bzw. wo man das einbaut. Luftpresser und Druckkessel müssen ja auch noch irgendwo hin. Ganz billig ist das aber bestimmt nicht.
    Gruß

  • Hallo,


    in Wolfsburg fährt ein VW-Golf als Zugmaschine rum.


    Der hat eine Druckluftbremsanlage bekommen.


    Also technisch kein Problem.


    Die Frage hier bezog sich explizit auf Wolf.



    ...

  • Bei uns in der Ggend fährt der hier als landwirtschaftliche Zugmaschine herum:

    Ich weiß aber leider nichts über die technische Ausstattung und zuässige Zuglast.

    Grüße von der Küste! Til 68999-kradmelder-gif


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

    :BGS-F:

  • Wir hatten das schon mal durchexerziert. Der TÜV wollte damals ein Anbaugerät vorn, AHK und eine Hydraulikanlage sehen. Letztere haben wir über ein Powerpack realisiert. Das war aber für Zugmaschine LoF. Hat nix mit grünem Kennzeichen zu tun!!!!
    Eine normale Zugmaschinenzulassung hätte damals die Reduktion auf zwei Sitze und die Umweltzonenproblematik zur Folge gehabt. Deshalb haben wir uns auf o.g. Szenario eingelassen.

  • Meiner ist eingetragen als Ackerschlepper Zugmaschine, hat der Vorbesitzer (Fuhrunternehmer) machen lassen. Es sind nur die hinteren Sitze raus, ansonsten Original. Lasten und Anbaugeräte nach Hersteller Freigabe unter Ziffer 22 eingetragen.

  • Jungs, Jungs!


    Bitte erkundigt Euch beim TÜV und der Zulassungsstelle was notwendig ist für Euren Wunsch.


    Ein Ackerschlepper/Zugmaschine hat ganz andere Auflagen als eine Zugmaschine. Eine selbstfahrende Arbeitsmaschine ist wiederum etwas völlig anderes.

    ___________
    404 Fuko in Fleckentarn
    404 TroLF in RAL 6014 ;-)
    404 TLF8 in RAL3000 (Fehlfarbe?)

    411 von der STOV

    ...

    461.311 von der Norwegischen Armee

  • Hallo G-meinde


    Letzte Woche war ich mal beim TÜV um nachzufragen ob eine Umschlüsselung eines G Lang als Zugmaschine „Problemlos“ möglich ist?
    Nach Überprüfung sämtliche Angaben und Voraussetzung zu der Umschlüsselung war die Meinung des Prüfers geht klar.
    Einzige Änderung Anhängerlast von 2900kg auf 3500kg erhöhen, die Freigabe dazu hat mir MB gegeben, kein Problem, sonst nix!


    Neue Bezeichnung für das KFZ wäre: „LoF Zugmaschine Ackerschlepper“
    Die Vorteile wären: keine AU mehr, freie Fahrt in der Umweltzone!
    Nachteile weiss ich noch nicht, gibt’s welche? ?(


    Wie hoch ist dann die KFZ Steuer und die Versicherung, gibt’s da Unterschiede zum LKW??
    Noch ist der G als „LKW Plane Spriegel“ angemeldet.
    MfG


  • Wow 65,- im Monat (also 780,- im Jahr) das ist ja wirklich teuer!! :cursing:
    148,- Steuer ist dagegen OK.
    Derzeit kostet mein LKW 303,- im Jahr.


    Was steht bei dir im Schein genau unter Punkt:
    (5), (J) & (4) ?


    Bei meinem wäre das:
    (5): LoF Zugmaschine Ackerschlepper
    (J): 10
    (4): 1000

  • Meiner läuft als LKW, ist bei http://www.unimogversicherung.de Vollkasko mit entsprechendem Wiederbeschaffungswert versichert und zahle unter 650€ mit ausreichender Jahreslaufleistung.
    Jetzt bekommt er das H Kennzeichen, wie sich die Police verändert habe ich noch nicht gefragt ...
    Unbedingt schauen das ein realistischer Wiederbeschaffungswert eingetragen ist sonst kann es ein böses Erwachen geben im Fall der Fäll und Bedenken das die Kisten nicht billiger werden.