Suche ein Moppelchen

  • Hi nochmal,
    an die, die sich damit auskennen. Wie oben schon steht hätte ich gerne ein Start-Moppelchen was 24Volt bringt.
    bin jetzt auf ein paar Angebote von den 0.4ern von Eisemann gestoßen, taugen die zum starten???? Oder nur laden?

  • Ich hab einen 1,9kW 28V mit Hatz Diesel und der ist nur zum Laden gut. Starten wird damit nicht gehen.

    Dieser Beitrag besteht aus 100% wiederverwendbaren Buchstaben und Wörtern aus weggeworfenen Emails. So braucht er wenig bis keine neue Buchstaben, und ist vollständig Digital abbaubar.

  • Hi,
    suche ein Moppelchen was ich zum starten (24Volt) nutzen kann.


    Hey Christian!


    Da wirst du kein MoppelCHEN zu finden. Um ein Fahrzeug damit an zu lassen muss das schon was größeres sein. Weiß nicht, wieviel Ampere so ein Anlasser beim starten zieht, aber das sind einige!
    Die BW Aggregate haben in der 24V Ausführung 1,9 KW. Die sind eher gedacht um z.B. Funkshelterbatterien im Standbetrieb zu puffern.
    Du kannst natürlich mit einem Moppel deine Batterien aufladen und dann starten (Sorry, falls du das meintest).


    Nur mal als Rechnung:
    0,4 KW Moppel heißt bei 28V 14,3 Ampere. (U=R x I)
    Weiß hier jemand, wieviel Ampere z.B. Ein Iltis oder Wolf zum starten braucht?

  • Meine org Batterien haben je 45Ah, wie geht das dann mit den 150A ?


    Ah und A sind unterschiedliche Dinge...


    A gibt die Stromstärke an - das ist die Menge der Elektronen die fließen...


    Ah gibt die Speicherkapazität der Batterien an - ganz vereinfacht gesagt kannst du aus einer 45Ah Batterie eine Stunde lang einen Strom von 45A entnehmen, bzw. zwei Stunden lang einen Strom von 22,5A oder eine halbe Stunde lang einen Strom von 90A bis die Batterie leer ist....

    Die Autoschlange ist die einzige Schlange, die das A****loch vorne hat!

  • meine Werte gelten für die 24V-Version. Bei einem 12V 460/463 fließen noch mehr. Rechne bis 350A bei Motorstart ;-) Je größer die Ampere-Zahl desto größer auch der Widerstand im Leiter und damit auch der "Verlust".


    Und eine 45Ah Batterie gibt ne halbe Stunde 45A ab, danach sollte geladen werden :-) Die aufgedruckten Werte sind die maximalen Kapazitäten und werden im Betrieb nie erreicht.

  • Mein Anlasser hat so 6,6kW also fließen bei 24v so 275A.

    Dieser Beitrag besteht aus 100% wiederverwendbaren Buchstaben und Wörtern aus weggeworfenen Emails. So braucht er wenig bis keine neue Buchstaben, und ist vollständig Digital abbaubar.

  • ... eine 45Ah Batterie gibt ne halbe Stunde 45A ab, danach sollte geladen werden :-) Die aufgedruckten Werte sind die maximalen Kapazitäten und werden im Betrieb nie erreicht.

    Das stimmt nicht so ganz. Die 45Ah gibt die Batterie schon ab, üblicherweise bei 10h Entladezeit. D.h. wenn du die Batterie mit 4,5A entlädst, dann kannst du das 10h lang machen und hast dann 45Ah entnommen.
    Bei höheren Strömen ist die entnehmbare Kapazität deutlich weniger, da hast du recht.


    Aber generell zur Fragestellung "Moppelchen zum starten" kannst du vergessen. Das muss dann ein Riesenmoppel sein. Mein Unimog 406 hat ein 3,6kW Anlasser (5PS), das sind bei den 12V theoretisch 300A, die da fließen. Mein Zangenamperementer geht bis 400A und das zeigt Überlast an :)
    Gut, bei 24V wäre es nur die hälfte... oder vielleicht willst du auch nur ein kleinen Benziner starten, dann ists deutlich weniger. Aber unter 60A seh ich da selbst bei einem kleinen VW Benziner nicht.

  • Hallo Mathias,


    ja, dann aber eher eine Batterie verwenden, die für "Entnahme" konzipiert ist. Normale Kfz-Batterien sind da nicht so geeignetr. Besser und vor allem Dauerhaft geht das mit Solar/AGM/NATO Batterien.

  • zzgl. dann noch Leitungswiderstand.


    da deine leitung in reihe zum verbraucher liegt, reduziert sich den strom!


    zur leistungsangabe eines anlasser: die nennleistung KANN er abgeben. da der motor aber nicht sonderlich viel mechanischen widerstand leistet, liegt die tatsächlich abgegebene leistung deutlich drunter. mit zangenamperemetern kann man das sehr schön sehen. bei 12v und vergleichbaren motoren rechne mal mit 150-max 200A
    bei 24v nimmt sich so ein kleiner anlasser nicht mehr als 100A

  • Lustig sind doch erst die Anlasser von Flugzeugen, da hast du mal schnell 1000A und mehr.

    Dieser Beitrag besteht aus 100% wiederverwendbaren Buchstaben und Wörtern aus weggeworfenen Emails. So braucht er wenig bis keine neue Buchstaben, und ist vollständig Digital abbaubar.