Wie Federlager einpressen

  • Hallo zusammen,


    wie, oder mit welchen Hilfsmitteln bekommt ihr eure Federlager in die Blattfeder?
    Probiert hab ich schon Schraubstock, Gewindestange, Schlauchschelle rum und alles mit ordentlich Fett, aber die will da nicht durch :(
    Gewalt funktioniert auch nicht, dabei hab ich schon eine kaputt gemacht :motz:


    Wäre über hilfreiche Tip's dankbar, und über ein neues Federlager, falls noch jemand eins hat :D


    Sascha

  • Das hatte ich auch schon gelesen.
    Nach dem Versuch mit dem Schraubstock hab ich es mit Gewindestange versucht.
    Das Problem ist, dass der Bund vom Lager nicht in die Feder passt und anstatt rein zu gehen sich eher fest hält.
    Dann drücke ich bei viel Druck das Lager rein aber der Bund geht nicht mit und bei noch mehr Druck reißt der Bund ab...

  • Hallo,
    Gummis schon drin?
    Ansonsten meine Erfahrungen:
    Auch neue Gummilager wehren sich.
    Bei meinem 6 x 6 Projekt hatte ich alles reichlich mit Flutschi (tech. Vaseline) beschmiert und trotzdem ging´s nicht rein.
    Da musste ich mir dann ein Behelfs-Werkzeug bauen. Das will ich auch gerne verleihen. Setzt aber voraus, dass Du eine Presse (shop floor press) hast. - Und die Blattfeder muss raus raus!


    Ich kann aber auch Bilder von dem Werkzeug machen. Kann man relativ leicht nachbauen.


    Gruss
    Kajo

  • Hallo Kajo,


    ich brauche das von Dir konstruierte Werkzeug zwar derzeit nicht, aber ich denke mir, dass das den ein oder anderen mal künftig interessieren könnte.


    Daher halte ich es für sinnvoll, wenn Du die Bilder hier für alle mal hochladen würdest.


    Freundliche Grüße
    Jörg

    Ein olives Auto im Wald ist wie eine Schneeflocke am Nordpol - unsichtbar! :D

  • Ja, meine sind jetzt drin.
    Ich hab die Fase an der Feder nochmal schön glatt geschliffen und an den Kanten der Fase leicht abgerundet.
    Dann mit ordentlich Vaseline und Gewindestange durchgezogen.
    Leider steh ich gerade beim Aufbau, da ja die erste kaputt gegangen ist :(


    Trotzdem würde auch mich dein Werkzeug interessieren.
    Bei den Federdämpfern hänge ich schon wieder :D


    Sascha


  • Hallo Kajo,


    kannst Du die Bilder von Deinem Werkzeug mal hier (wie bereits von Vorschreibern erwähnt) mal posten.
    Das wäre prima. :)


    Grüße Jupp

  • Hallo zusammen,


    habe das gleiche Problem mit dem einpressen der Federlager, habe auch die von Tobi bezogen neu.
    Wer hat es denn nun und wie geschafft die Dinger vom Tobis rein zu pressen ? Kann das sein das die Federlager
    zu groß sind ? Ich habe das mal nachgemessen, die Lager sind im Kern 3mm dicker als das Federblattauge und dazu muss auch noch der Bund mit dadurch, wie soll das gehen frag ich mich. Über jeden weiteren Tipp bin ich dankbar.
    Gibt es vielleicht verschiedentlich Durchmesser bei den Federblattagen oder ist die Repro nicht ordentlich, oder ich bin zu ...


    Mfg
    Holger

  • Ich hab damals die Blattfeder ausgebaut, in die Bestandteile zerlegt und bin dann mit dem Federblatt zur (freien) KFZ-Werkstatt meines Vertrauens gefahren und hab die Lager da aus und neu Einpressen lassen. Hat mich 10€ Kaffeekasse gekostet und hat 30 min "gedauert" - Mir war es das Wert, weil ich a) nicht das richtige Werkzeug dafür hatte und b) ich so sicher sein konnte, dass mir das Federlager nicht durch Eigenverschulden (unsachgemäßer Einbau) kaputt geht.


    Gruß

  • Evtl. eine Hilfsbüchse benutzen?


    Ist z.B. an meinem MAN so, erst das Lager in eine etwas größere Hilfsbüchse einpressen und selbige dann auf das Federauge aufsetzen.
    Dann in das eigentliche Federauge pressen.

    HOERMEN
    Deutscher durch Geburt, Pfälzer durch die Gnade Gottes !!




    9. Int. Militärfahrzeugtreffen der RAG 6014
    AUSGEFALLEN !! in 66740 Saarlouis-Fraulautern/ Saarland
    auf dem Panzererprobungsgelände der Bundeswehr mit Geländefahren
    Treffen für Militärfahrzeuge aller Armeen und aus allen Epochen.
    Infos unter http://www.rag6014.de

  • schon mal polyurethan motorsport lager eingepresst?



    die sind wesentlich härter als gummi und man hat beim ersten mal echt angst, dass die reißen oder brechen...
    leg die gummis zur not in heißes wasser bei den aktuellen temperaturen.


    bei der iltis feder ist es etwas haariger, weil wenn man die federlagen nicht zerlegt, man keine plane auflagefläche hat zum pressen.
    kajos matritze hat ja deswegen auch die gefräste aussparung.


    12er gewindestange mit großer scheibe und auf die andere seite ne kurze passende hülse geht eigtl einwandfrei



    ...alles an Ersatzteilen und Zubehör für den VW Iltis


    Tobias Drechsler
    Heylstr. 39-43
    63571 Gelnhausen
    info@iltisteile.com

    Die AGBs, Infos zur Gewährleistung & zum Anbieter durch klicken auf das Bild oben