4 x NOTFALLKOFFER NOTARZTKOFFER ULMER TYP PRALL GEFÜLLT MIT VERBANDSMATERIAL

  • Hab für euch mal wieder zugeschlagen. ...
    NOTFALLKOFFER NOTARZTKOFFER ULMER MODELL PRALL GEFÜLLT MIT SANITÄTSMATERIAL ( OHNE MEDIKAMENTE) ZUM HAMMERPREIS VON 70 €.
    Davon habe ich gleich 4 Stück ergattert. Achtung: Die Koffer sind letztes Jahr ausgemustert worden. DAS Verbandsmaterial kann also überlagert sein denn die Sachen haben ja auch ein Mhd weil das gesetzlich vorgeschrieben ist. Alle Fotos folgen gleich. Dann habe ich noch nen innerlich unbenutzten Notfallkoffer der Marke BAYERN. SONDERGRÖSSE EXTRA GROSS. EBENFALLS PRALL GEFÜLLT MIT SAN MATERIAL. Da möchte ich 100 Euro für haben

  • Moin camofrikko.


    Denk bitte noch einmal an die Bilder für die Abzeichen :!:
    Sollten schon lange eingestellt sein.


    Sonst kommt es NIMMER!


    Gruß
    Kai

    Gruß - Kai


    BUNDESGRENZSCHUTZ - GSK Küste - BGS See - KüEH (KüstenEinsatzHundertschaft)

  • Hallo,


    ich hätte gerne auch einen.


    Achtung:


    Nach dem Medizinproduktegesetz gilt für private Endverbraucher
    (also auch PKW- und LKW-Kraftfahrer) das Verbrauchsdatum NICHT.


    Darf also auch weder die Polizei noch der TÜV anmeckern.


    Es ist nur anders bei Bussen und bei den Heilberufen.



    ...

  • Nach dem Medizinproduktegesetz gilt für private Endverbraucher
    (also auch PKW- und LKW-Kraftfahrer) das Verbrauchsdatum NICHT.


    Ohne weites ausholen mit Paragraphen und Gesetzestexten.



    Du darfst für die Eigenverwendung nehmen was du willst. Bei nicht mehr sterilen Produkten und einer Infektion kannst du aber eventuell auf deinen Behandlungskosten sitzen bleiben, denn die Krankenkasse sagt häufig aus das wir ein Flächendeckendes Rettungssystem haben welches nur unterbrochen werden darf wenn schwere Körperliche Schäden die folge des wartens wären.



    Als KFZ Führer hast du jedoch einen Verbandkasten mitzuführen der nach dem DIN Standard gepackt und dessen Einzelteile das Verfallsdatum nicht überschritten haben. Desweiteren ist bei Benutzung auf Unversehrtheit der Verpackung zu achten (Ja ich weiß das man sowas am unfallort vom Ersthelfer weder verlangen kann noch sollte).



    Indem moment wo du deine mitgeführten Produkte bei anderen anwendest führst du sie in "den Markt" ein. Das ist etwas total gestörtes in unserem Gesetz, wenn Ich dir mit meinem Kasten helfe dann ist mein Material was ich benutze entweder vom Gesetzgeber zu erstatten oder es unterliegt der Schenkung. Beides führt zur Wiedereinführung in den Markt. Das ist ein Lücke die schon längst geschlossen gehört.




    Im übrigen kann dich ein Unfallopfer dafür Haftbar machen wenn es nachweisbar wäre das er jetzt den Unterschenkel amputiert bekommt weil du eine nicht sterile Kompresse verwendet hast :cursing:




    nur soviel dazu. Das andere Thema ist, eine Erstzfüllung für den KFZ kasten kostet 3,50€ will man sich den Ärger nicht lieber ersparen ?








    p.s. Ich nutze zuhause ebenfalls Verbandzeug welches das Verfallsdatum bis maximal 3 Jahre überschritten hat, bei ordentlicher Lagerung, Kühl, Trocken, Dunkel.




    Gruß Kris

    o This is Schäuble.
    L_/ Copy Schäuble into your signature
    OL to help him on his way to Überwachungsstaat.

  • So die Koffer sind vor einer Stunde eingetroffen, bis auf das Hamburger Modell wurden die technischen Teile aus den Koffern entfernt und dafür mit jeder Menge Verbandsmaterial ersetzt.Jede 5 Jahre wird der Koffer ersetzt und auch die technischen Geräte. Bitte wundert euch nicht das bei den Fotos ein Teil der Frontansicht des Koffers von mir mit einem TShirt abgedeckt wurde. Bei Empfang der Koffer musste ich handschriftlich quittieren das der Schriftzug der vorigen Eigentümer zwingend entfernt wird um Missbrauch zu vermeiden.Desweiteren waren die ganzen Verbandsmaterialien durcheinander gewirbelt Ich hab beim erneuten Einsortieren dann direkt ein Foto gemacht mit und ohne verbandsmaterial Hier die Fotos der Koffer vom ULMER Modell:









    PREIS 70 Euronen --- 4 x vorhanden

  • nun das Hamburger Modell. Hier wurde vergessen den Inkubator, diverse Absaugschläuche sowie das Blutdruckgerät zu entfernen.... Ebenfalls aber vollgestopft mit Verbandsmaterial. Dieser Koffer ist nur einmal vorhanden .Er ist höher als die anderen und hat einen extra ausklappbaren Boden. Preis 100 €. Vorläufig reserviert für Kris, wenn er ihn nicht wieder freigibt. Und hier die Fotos:








  • Nach dem Medizinproduktegesetz gilt für private Endverbraucher
    (also auch PKW- und LKW-Kraftfahrer) das Verbrauchsdatum NICHT.


    Darf also auch weder die Polizei noch der TÜV anmeckern.


    Es ist nur anders bei Bussen und bei den Heilberufen.


    Das ist so nicht korrekt!


    Das Verwendbarkeitsdatum greift dann, wenn diese Fahrzeuge gewerblich genutzt werden...d.h. auch Firmen-PKW's bzw. der Bulli vom Gas-Wasser-Scheiße Installateur ums Eck, sowie jeder andere gewerblich eingesetzte LKW ist hiervon betroffen!


    Als KFZ Führer hast du jedoch einen Verbandkasten mitzuführen der nach dem DIN Standard gepackt und dessen Einzelteile das Verfallsdatum nicht überschritten haben.


    Als Führer eines Fahrzeuges das nicht gewerblich genutzt wird, reicht es aus, einen Verbandkasten mitzuführen dessen Inhalt der DIN entspricht..


    Das Verwendbarkeitsdatum hat nichts mit der DIN zu tun, sondern ergibt sich aus dem MPG!
    Folglich kann da weder die Polizei, noch der TÜV meckern wenn der Verbandkasten abgelaufen ist - das wird erst dann "relevant" wenn man die sterilen Verbandmittel in Einsatz bringt...


    ...anders sieht es bei gewerblich genutzten Fahrzeugen aus, da hier zusätzlich die Medizinprodukt-Betreiberverodnung greift!

    Die Autoschlange ist die einzige Schlange, die das A****loch vorne hat!

  • Folglich kann da weder die Polizei, noch der TÜV meckern wenn der Verbandkasten abgelaufen ist - das wird erst dann "relevant" wenn man die sterilen Verbandmittel in Einsatz bringt...


    Das Fahrzeug hat sich zu jeder Zeit in der es im Öffentlichen Raum genutzt wird in einem Mängelfreien Zustand zu befinden. Ein Mangel ist ein Nicht Korrekt Befüllter / Fehlender / Abgelaufener Verbandkasten. Anders wäre es ist würde auf Privatem Grund angehalten.


    Stell dir vor die Polizei sieht das du extrem langsam fährst. Sie kontrolliert dich und stellt fest die Bremsen sind schadhaft. Und du würdest antworten "aber solange Ich die nicht brauche können sie mir nichts" das wäre das selbe in Grün.



    "Ihr Verbandkasten ist Abgelaufen aber das ist Ok solange sie nicht in einen Unfall geraten und ihn für andere Einsetzen"




    Und ich weise gerne noch einmal darauf hin, eine Füllung kostet 3,50€ und hält 2 Jahre. Wieso will man sich den Ärger antun ? Heute war ein Kamerad von mir auch als Ersthelfer an einem Unfallort, er meinte die beiden Kfz hatten nicht mal Warndreiecke und dabei war das eine ein Neuwagen.

    o This is Schäuble.
    L_/ Copy Schäuble into your signature
    OL to help him on his way to Überwachungsstaat.


  • Das Fahrzeug hat sich zu jeder Zeit in der es im Öffentlichen Raum genutzt wird in einem Mängelfreien Zustand zu befinden.


    Korrekt!

    Zitat

    Ein Mangel ist ein Nicht Korrekt Befüllter / Fehlender / Abgelaufener Verbandkasten.


    Falsch!
    Bei Fahrzeugen die nicht gewerblich genutzt werden, ist lediglich das Fehlen oder ein nicht vollständig - nach DIN - gefüllter Verbandkasten ein Mangel!


    Ein abgelaufener Verbandkasten ist bei solchen Fahrzeugen KEIN Mangel, da diese Fahrzeuge nicht der Medizinproduktbetreiber-Verordnung unterliegen, die StVZO lediglich das vorhandensein nach DIN (die ihrerseits NICHTS mit dem Verwendbarkeitsdatum zu tun hat) vorschreibt und das MPG, bzw. die dort vorgesehenen Strafen erst dann greifen, wenn man die abgelaufenen Pflaster'chen auch tatsächlich auf eine Wunde klebt!


    Klingt komisch - ist aber so!
    Und wenn du mal nen ganz alten Verbandkasten bzw. altes Verbandmaterial der BW in die Finger bekommst - da ist noch nichtmal ein "Ablaufdatum" draufgedurckt!

    Die Autoschlange ist die einzige Schlange, die das A****loch vorne hat!

  • Hallo,


    eben.


    Die Polizei und der TÜV kontrollieren gerne das max. Verwendungsdatum.


    Das können sie gerne machen.


    Nur ist es für 'Ottonormalverbraucher' völlig irrelevant.


    Die Polizei darf gerne Art und Menge vom Inhalt prüfen.


    Ich hatte letztes Jahr 4 (!) Polizeikontrollen.
    Und ich habe einen großen, orange farbenen, zweiteiligen Koffer mit Beatmungsgerät dabei.


    Nur kannte sich die Frau Zweisternegeneral nicht aus,
    und wollte mir Geld abknöpfen.
    Da bin ich dann laut geworden, und habe ihr die Rechtslage erklärt.


    Klar kaufe ich jedes Jahr neues Klebeband (Leukoplast).
    Wenn das nicht klebt, ärgere ich ja selber.
    Gummi-Handschuhe halten auch nicht ewig.


    Nein, ich werfe meine in Folie verschweißten Vaseline-Kompressen nicht weg,
    weil sie bis vor 5 Jahren hätten verwendet werden müssen.
    Nein, ich entsorge auch keine 'Fingerlinge'.
    Nein, ich werfe auch keine Brandwundentücher weg, weil da 07/2013 draufsteht.


    Ich mache jedes Jahr eine Gefährdungsanalyse.
    Nur, das was nicht mehr taugt wird ersetzt.


    Das, was unbrauchbar ist, verwende ich im Ersthelfer-Lehrgang,
    den ich ja als Feuerwehrmann sowieso jedes Jahr machen muß.


    Und nein, es gibt keine Haftung von Unfallopfern gegenüber Ersthelfern.
    Selbst die vorsätzliche Körperverletzung ist nicht justiziabel.
    Beispiel:
    Ich breche bei der Herz-Druckmassage jemandem drei Rippen.
    Und nein, eine verletzte Frau mit Burka hat kein Anrecht auf einen weiblichen Ersthelfer.
    Umgekehrt ist es richtig.
    Hilft der männliche Ersthelfer nicht, macht er sich strafbar.


    ----------------


    Da ja nun leider die Technik im angebotenen Koffer fehlt,
    bin ich auch raus.



    ...

  • es kommt auf die Anzahl der Stunden an.


    Was meinst du mit 'Anzahl der Stunden' genau? ?(


    Bis letztes Jahr war es so, dass man für den Feuerwehrdienst (soweit mir aus mehreren Bundesländern bekannt) die "Ausbildung in EH" benötigte, die 16Unterrichtseinheiten á 45Minuten umfasste...derselbe Kurs der auch notwendig war, wenn man den LKW-Führerschein erwerben oder als Ersthelfer im Betrieb tätig werden wollte.


    Als betrieblicher Ersthelfer bzw. Feuerwehr'ler musste man spätestens nach 2Jahren ein "Erste Hilfe Training" mit 8Ue machen.


    Zusätzlich gabs dann noch die "Lebensrettenden Sofortmaßnahmen" mit 8Ue die du für den Autoführerschein benötigt hast.



    Da hat sich letztes Jahr einiges geändert...es gibt jetzt keine Ausbildung in EH, keine LSM und auch kein Training in EH mehr...es gibt jetzt nurnoch eine "EH-Ausbildung" diese umfasst 9Ue á 45min!



    Vorschrift für den Feuerwehrdienst (soweit mir bekannt) ist aber nur, dass alle zwei Jahre 9Unterrichtseinheiten (statt bisher 8 ) á 45Minuten nachgewiesen werden müssen.

    Die Autoschlange ist die einzige Schlange, die das A****loch vorne hat!