VW 181 Vergaser

  • Liebes Forum!


    Vor einigen Tagen habe ich den Entschluss gefasst, dass ich meinen Vergaser einer Komplettüberholung zuführen werde. Bei der Recherche im Internet, bei wem ich eine solche Überholung in Auftrag geben könnte, stieß ich auf die Firma Wensing. Auf der Homepage hat Herr Wensing eine Liste veröffentlicht, auf der ersichtlich ist, welcher Vergaser zu welchem VW gehört. Hier der Link zu der Liste:


    http://www.oldtimerwensing.de/index.php?id=8


    Entsprechend dieser Liste müsste bei mir nun ein Solex 34 Pict3 401 Vergaser, VW Teilenummer: 181 129 027 H, verbaut sein. Das ist nämlich gemäß dieser Liste der Vergaser, der zum zivilen 74er Kübel mit 1600er Motor gehört.
    Als ich nun an meinem Wagen überprüfte, ob auch bei mir ein solcher Vergaser eingebaut ist, bemerkte ich, dass mein Vergaser tatsächlich die Teilenummer 113 129 031 Q verbaut hat. Laut der Liste von Wensing gehört dieser 113er Vergaser aber zu einem 50PS Käfer. Auf Nachfrage bei Wensing teilte mir dieser mit, dass der Unterschied minimal sei. Nun läuft mein Motor mir diesem Vergaser auch wirklich einwandfrei. Da ich aber sehr viel Wert auf Originalität lege, hätte ich doch gerne den werksmäßig verbauten Vergaser und bin nun auf der Suche nach einem solchen.
    Meine Frage an euch ist nun, ob ihr in euren Kübeln wirklich Vergaser mit 181er Teilenummern entsprechend der Liste Wensing verbaut habt? Könnte es denn nicht auch sein, dass VW auch in einen VW 181 möglicherweise Vergaser aus anderen Modellen, bsp. wie bei mir mit 113er (also Käfervergaser) Teilenummer, verbaut hat?


    Bin sehr gespannt auf eure Antworten!


    Beste Grüße

  • Mein er ist original.
    Aber warum machst Du Deinen Vergaser nicht selber wieder fit?
    Eine sehr gute Anleitung dafür gibt es hier:
    www.wonnegautriker.de/PDF/Vergaser.pdf
    Einen Rep-Satz bekommst Du für ein paar Euros im Internet.

    Zum Glück haben Computerspiele nicht wirklich Einfluss auf die Jugend,

    sonst würden wir, dank Pac-Man, heute alle magische Pillen fressen und sich ständig wiederholende Musik hören.

  • Vielen Dank für den Reparaturleitfaden. Ihn selbst in Stand zu setzen, damit hab ich mich noch gar nicht auseinandergesetzt. Wird mir mal deinen Leitfaden ansehen, vielleicht ist es ja gar nicht so schwer. Sofern der bei mir verbaute 113er Vergaser aber nicht zu meinem Motor gehört werde ich davon Abstand nehmen diesen zu überholen. Da suche ich lieber nach einem 181er Vergaser und überhole diesen anständig.

  • Meinen hatte ich nach dieser Anleitung überholt.
    Ging einwandfrei und der Kübel läuft besser als vorher.

    Zum Glück haben Computerspiele nicht wirklich Einfluss auf die Jugend,

    sonst würden wir, dank Pac-Man, heute alle magische Pillen fressen und sich ständig wiederholende Musik hören.

  • Ist eigentlich baugleich, nur hat der 34 PICT 3 vom Kübel keine Bohrung für die Unterdruckverstellung vom Verteiler. Wenn du einen Verteiler ohne Unterdruck nutzt, solltest du kontrollieren, ob die Bohrung verschlossen ist, nicht dass er Falschluft zieht.
    ...aber ansonsten ist es ja der gleiche Motor wie beim Käfer. Zur Not kannst du auch noch die Düsen kontrollieren,

  • Kann dein Vergaserspezialist ,nicht den so verändern ,das er wie der originale ist?
    Ich würde lieber mit Loch und Unterdruckverteiler anraten,spart Sprit.

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen

  • Die Gaser unterscheiden sich nur in der Bedüsung, ein 34er fürn Bus ist anders bedüst als nen Käfer.
    dann die Bohrungen für U-Druck.
    Ich kann den Guido Wensing nur warm empfehlen, der Mann weiss was er tut. habe da schon 5 Gaser machen lassen von 34 -37 alles top !


    Gruß Jürgen

    "ein Auto hat erst dann genug PS, wenn man Angst hat es zu starten"