Vorstellung K125 V1 x 2

  • Hallo zusammen,
    nachdem meine beiden Jungs (13 und 16) nach der dritten Boostedt-Teilnahme jetzt endgültig Spaß an der Szene gefunden haben und die Mitfahrt in Papas Fünftonner zunehmend langweiliger wird, musste jetzt was eigenes her. Eine Investition in die Zukunft des MFF sozusagen. Da kam das mobile-Angebot quasi nebenan gerade recht: Zwei V1 aus dem Nachlass eines Motorrad-Sammlers (oder -Messis?). Dieser hat die beiden V1 1978 und 1980 aus unbekannter Quelle erworben und erstmals zivil zugelassen (als Erstzulassung steht dann auch 1978 und 1980 in den Kfz-Briefen ...) Andere Unterlagen existieren leider nicht. Eine hat eine orange Lackierung unter dem oliven Kleid, vielleicht ist die ursprünglich gar nicht bei der BW gelaufen. Die Abmeldung erfolgte 1998 und 2002, seit dem stehen die Kräder vermutlich in der Garage. Beide sind einigermaßen beulen- und rostarm, die Tanks sind innen sauber. Batterien fehlen, ansonsten auf den ersten Blick komplett. Die Gepäckträger sind bis auf die diagonalen Flacheisen auch dabei, die Träger hatte der Vorbesitzer mittels Adapter auf andere Motorräder geschraubt. Lack- und Pflegezustand sind schlecht, stehen halt seit > 14 Jahren, Motoren drehen, verklebte Kupplungen haben sich schon beim herumschieben gelöst, mehr habe ich noch nicht versucht. Bilder im Anhang.
    Ziel ist es, die beiden in einen verkehrssicheren und zuverlässigen Zustand zu bringen und in Boostedt und anderswo zusammen mit der K180 des Alten durchs Gehölz zu scheuchen. Keine Hochglanzrestauration, Patina darf bleiben, zumindest eine wird aber wohl aufgrund der zahlreichen abblätternden Lackschichten um eine Neulackierung nicht herumkommen. Die zahlreichen lustigen Farbmarkierungen und Klebebandexzesse des Vorbesitzers gehören natürlich schnellstens entfernt....
    Ich will jetzt erst mal versuchen, die Kräder zum laufen zu bringen, dann sehen wir weiter. Werde im Zuge dessen sicher hier noch mal um Hilfe rufen müssen...


    Vielleicht könnt Ihr mir schon mal so weit helfen:
    - Hat jemand die TDV in digitaler Form?
    - Gibt es die 6V-Batterien auch in Gelversion (wg. Auslaufsicherheit bei Umfaller, Haltbarkeit)?
    - Hat noch jemand eine Sitzbank/Bezug zu verkaufen oder kennt eine Quelle?
    - Lässt sich aus der Fahrgestellnummer 427111594 und 427300652 die Herkunft oder das Alter der Kräder ermitteln?


    Danke im Voraus und Grüße aus Westfalen
    Peter

  • Thema Nachwuchs braucht das Forum:


    http://www.multi-board.com/boa…dlehrgang-II-2017-im-Mai/


    Mirdazusoeinfallend...

    Gruß aus dem Norden


    FMB
    __________________

    Selbsternannter Forumsspezialist für Verkehrswarnanlagen, Hörner und Tonfolgerelais - bitte melden bei Fragen und Bedarf - Verwalte einen Überhang an Teilen, aber das funktioniert nur, wenn neben Nachfrage mir auch die Überschüsse angeboten werden...


    [align=center]Stolzer Kradlehrgangsteilnehmer Mai 2011/Juli 2011/Juni 2017

  • Ein schöner Fang und eine grandiose Nachwuchsförderungsidee :thumbsup:


    Bei der Maschine mit der 111 in der Nummer ist definitv von 1973 oder später auszugehen.
    Die jüngste Maschine in meiner BGS-Liste fängt mit 427108 an. Die BGS-Maschinen von 1972 hatten alle EZ 15.12.1972.
    Bei der anderen Maschine vermute ich einen Fehler in der Nummer.
    Wenn man davon ausgeht, dass alle Herculetten durchnumeriert wurden, käme man zwischen der ältesten in meiner Liste und Deinem Fang auf eine Differenz von satten 197.727 Maschinen! Bekannt sind ca. 14.000 an den Bund gelieferte Kräder und deutlich weniger an BGS und Zivil.
    Kann also irgendwas nicht stimmen... hmmm
    Ist das auch zufällig die mit der orangenen Farbe?
    Viele Ex-BGS-Maschinen wurden nach ca. 10-jähriger Nutzung auch gern an Hilfsorganisationen abgegeben. Ich kenne einige in elfenbein. In Orange beim KatS kenne ich zwar nur eine ex-Bw-Hercules (hier im Forum und auch in Boostedt dabei gewesen ;) ), aber auch das wäre denkbar.
    Und auch Bw-Kräder wurden gern dort weiter genutzt.
    Direkt an Hilfsorganisationen in deren Farbkleid wurden meines Wissens keine geliefert.
    Guck doch sicherheitshalber nochmal nach, ob die Nummern korrekt sind.

    Grüße von der Küste! Til


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

  • @ Frank: Geländefahrschule reizt mich schon sehr, terminlich im Mai aber eher schwierig. Mal schauen!


    @Til: Die Nummern habe ich aus den Fahrzeugbriefen abgeschrieben, das werde ich mal mit den Fahrgestellen abgleichen. War mir sowieso suspekt, dass diese handschriftlich in die Papiere eingetragen sind... Die mit der orangenen Farbe ist die 427 300 652. Bei beiden Krädern sind auf den Schutzblechen vorn und hinten rechteckige Bereiche in der Größe einer Zigarettenschachtel überlackiert, vielleicht verbergen sich dort taktische Zeichen darunter. Das Schmirgelpapier wird es zu Tage fördern...


    @Detlef: Danke im Voraus, PN ist 'raus.


    dirk : Kortenbrede ist eine gute Adresse. Dort habe ich vor 20 Jahren mal Hanomag-Batterien im NATO-Format gekauft, die mir auf der Rückfahrt 10 min. nach der Säureerstbefüllung in den Kofferraum von Mamas BMW gespuckt haben. Das waren teure Batterien... Ich frage dort mal nach Gel, danke für das Abholangebot!


    6V Gel gibt es auch im Netz zu finden, die Abmessungen sind sehr ähnlich:
    http://www.ebay.de/itm/1519409…geName=STRK%3AMEBIDX%3AIT
    http://www.ebay.de/itm/1522117…geName=STRK%3AMEBIDX%3AIT


    Grüße
    Peter

  • Bei beiden Krädern sind auf den Schutzblechen vorn und hinten rechteckige Bereiche in der Größe einer Zigarettenschachtel überlackiert

    Da bin ich mal sehr gespannt, was sch darunter verbirgt.
    Es könnten auch TZ vom KatS sein...

    Grüße von der Küste! Til


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

  • @ Frank: Geländefahrschule reizt mich schon sehr, terminlich im Mai aber eher schwierig. Mal schauen!


    ...


    Grüße
    Peter


    Peter,


    ich dachte, ehrlich gesagt, eher an Deine Jungs...


    Diejugendförderndunterstützend...

    Gruß aus dem Norden


    FMB
    __________________

    Selbsternannter Forumsspezialist für Verkehrswarnanlagen, Hörner und Tonfolgerelais - bitte melden bei Fragen und Bedarf - Verwalte einen Überhang an Teilen, aber das funktioniert nur, wenn neben Nachfrage mir auch die Überschüsse angeboten werden...


    [align=center]Stolzer Kradlehrgangsteilnehmer Mai 2011/Juli 2011/Juni 2017

  • @ Frank: Muss ich mich jetzt aufgrund meines fortgeschrittenen Alters diskriminiert fühlen?? Nee, wir würden wenn möglich dort schon im Dreierpack aufschlagen, die Jungs hatte ich mit eingeplant.


    @ Til: Anbei die Bilder der Typenschilder, die Fahrgestellnummern sind schon so wie oben angegeben. Sind die V1 tatsächlich bis 1980 erstzugelassen worden?
    Das Freilegen der Lackschichten auf den Schutzblechen hat in Sachen Ahnenforschung nix gebracht, schade: An den nachgearbeiteten Stellen sind eventuell vorhandene taktische Zeichen vorher abgeschliffen worden. Die orange Farbe ist kein Lack und nicht durchgängig vorhanden, sondern wohl nur an diesen und anderen Stellen als Rostschutzfarbe verwendet worden. Ansonsten überall oliv.


    Grüße
    Peter

  • Wow!
    Wie sind dann die FIN von echten V2?
    Und wie erklärt sich die von mir oben beschriebene Differnez?
    Hat man da Nummernblöcke weg gelassen?
    Muss wohl, sonst stellt sich die Frage, wo tausende Kräder hin gegangen sind 8|

    Grüße von der Küste! Til


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!