Bräuchte Hilfe von Schraubern für EigenbauGefährt!

  • Guten Abend!


    Ich bräuchte mal eure Hilfe/Erfahrung!


    Hat schon mal jemand den Gas-, Brems- und Kupplungszug von einem Motorrad auf die Fußpedale von einem Auto umgelegt? Ist das überhaupt umsetzbar und wenn ja wie am besten? Ich komme leider nicht aus der KFZ Abteilung ;,( , also bitte Verständlich für den unwissenden schreiben, Danke!
    Und nachdem wieder der ein oder andere sicherlich danach fragen wird: NEIN ich benötige keinen TÜV :motz: darauf. Ist nur ein Bastel/Spaßprojekt :schweißen: .


    Danke schonmal!


    Mit sonnigen Grüßen aus Franken


    Niggo



    Theorie ist wenn nichts klappt und jeder weiß warum.
    Praxis ist wenn alles klappt und keiner weiß warum.


    Wir vereinen Theorie und Praxis: Nichts klappt und keiner weiß warum.

  • 4 Räder, aufbau/aussehen ähnlich wie beim Auto - Quad haben wir für front und heck gedacht (Quad ist auch vorhanden) und als Motor soll dann mal ein 1000er Motorrad Motor dienen.



    Theorie ist wenn nichts klappt und jeder weiß warum.
    Praxis ist wenn alles klappt und keiner weiß warum.


    Wir vereinen Theorie und Praxis: Nichts klappt und keiner weiß warum.

  • So


    oder so?

    Ich seh eher das Problem mit der Schaltung,der Motor muss ja hinter den Sitz

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen

    Einmal editiert, zuletzt von Tc ()

  • 1. Wieso muß der Motor hinter den Sitz?
    2. Die Schaltung dürfte das kleinste Problem sein wenn der Motoradmotor sein Getriebe behält. Einfach den Schalthebel in die Senkrechte bringen ein Gestänge dran und mit einem Hebel im Fahrerbereich verbinden und gut ist, bei der Sequentiellen Schaltung muß man sich halt nur die Schaltrichtung merken.
    Bei einer H-Schaltung ist das auch zu bewerkstelligen, einfach mal bei aktuellen PKW unter die Haube schauen. Bei vielen Modellen ist der Schalthebel durch zwei Baudenzüge mit dem Getriebe verbunden.


    Zur eigentlichen Frage:
    Das ist möglich, einfach mal den Kupplungszug am PKW ansehen, da gibt es verschiedene Möglichkeiten der Anlenkung des Zuge in Relation zum Drehpunkt des Hebels. Die Lösung wird hauptsächlich von den Gegebenheiten an eurem Fahrzeug vorgegeben.

  • Motorradmotor behält sein Getriebe, heben uns damit abgefunden, dass es nur vorwärts gehen wird. :lachuh:
    Also, hab ich es richtig verstanden, wenn der Bowdenzug von Bsp. Der Vorderradbremse anstatt an dem Handbremshebel einfach trete statt ziehe, es auf das selbe rauskommt? (Also Funktion ähnlich einer Wippe, von der Zugfunktion)


    Danke schonmal vorab für eure Gedankengänge und Vorschlägen!



    Theorie ist wenn nichts klappt und jeder weiß warum.
    Praxis ist wenn alles klappt und keiner weiß warum.


    Wir vereinen Theorie und Praxis: Nichts klappt und keiner weiß warum.

  • Wie Du die Vorderradbremse betätigst ist der Bremse egal. Du solltest nur konstruktiv ein zu weites Durchtreten verhindern, da die Kraft eines Fußtrittes eventuell die Bremskonstruktion überfordert (Handkraft). Anstatt der Bowdenzüge würde ich überlegen Gestänge zu verwenden, hierzu gibt es ja diverse Gelenkköpfe oder Kugelgelenke als Anlenkung. Falls man den Betätigungsweg umdrehen möchte ist dieses durch den einbau einer Wippe leicht umzusetzen. Insbsondere bei der Schaltung ist, wie es Martin auch beschrieben hat, ein Gestänge die bessere Wahl.

    Grüße aus dem Norden
    Claus

    Erleuchtung auf der dunklen Seite der Macht 37534537pb.gif

  • Na theoretisch braucht man nur so 3cm am Lenkerbremshebel ziehen.
    Wenn das ein stabiler ist und man den einfach umdreht.sodass du nicht ziehen sondern
    treten musst ,dann musst du nur ein kurzes Rohr befestigen wo der Hebel fest gemacht wird.
    Klar ,geht das auch stabiler oder mit nen Pedal,aber so hast du das mehr bildlich vor Augen

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen

  • Ok vielen Dank hierfür schonmal, denke das krieg ich mit ein wenig gefrimel hin.
    Wie würdet ihr es denn dann mit der Gangschaltung vom Motorrad umsetzen? Motor war geplant, das er hinten sitzt.



    Theorie ist wenn nichts klappt und jeder weiß warum.
    Praxis ist wenn alles klappt und keiner weiß warum.


    Wir vereinen Theorie und Praxis: Nichts klappt und keiner weiß warum.

  • Mit der Schaltung,der Kraftübertragung und ob das was aushält, ist das so ne Sache.
    Muss man mal vergleichen wieviel Drehzahl und Newton die beide haben und ob da
    nen Ritzel oder Kettenradwechsel reicht.
    Der im Video hat sich gleich die Kupplung abgeraucht.

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen

  • Ok danke, seh ich es richtig, das die Schaltung dann Senkrecht geht waagerecht? Wie setzt man das um? Kann man da einfach das Schaltgestänge drehen oder wie funktioniert das?



    Theorie ist wenn nichts klappt und jeder weiß warum.
    Praxis ist wenn alles klappt und keiner weiß warum.


    Wir vereinen Theorie und Praxis: Nichts klappt und keiner weiß warum.

  • Ok danke, seh ich es richtig, das die Schaltung dann Senkrecht geht waagerecht? Wie setzt man das um? Kann man da einfach das Schaltgestänge drehen oder wie funktioniert das?


    Wie ich oben beschrieben habe:
    -Schalthebel (möglichst) senkrecht auf seiner Welle montieren
    - oben am Hebel einen Anlenkpunkt schaffen z.B. ein Loch für einen Bolzen oder Gabelkopf
    - Gestänge in der gewünschten Länge anfertigen (bis zum Fahrerplatz)
    - dort einen senkrechten Hebel montieren hierbei gibt es zwei Möglichkeiten ggf abhängig der baulichen Gegebenheiten:
    -- oder mit dem Anschlag des Gestänges über dem Drehpunkt (Hebel drücken entspricht Schalthebel treten)
    -- in Form einer Wippe, das Schaltbild wird umgekehrt ( Hebel ziehen entspricht Schalthebel treten)



    Hat euer Motor eine hydraulisch oder mechanisch betätigte Kupplung??

  • Just for fun, weil es das Thema ist, hänge ich mal was an, auch wenn das Video schon deutlich älter ist, von 2009, aber es existiert, verbessert, noch und fährt :D



    Das Ding selber wiegt gute 350 Kilo, 6 PS, 5 vorwärts, ein rückwärts-Gang, über Kette auf ein Rad.
    Nur Trommelnbremsen hinten, über Pedal betätigt.
    Motor 6 PS vollkommen ausreichen.


    Mit dem Gefährt habe ich schon 750 Kilo anhänger durch die Gegend gezogen, voll.
    Spitzengeschwindigkeit ist 34km/h nach Navi.
    Die Lenkung ist etwas tricky, es ist einfach nur der Drehkranz umgedreht, Deichsel nach oben fest geschweißt und Griffrohr verlängert.
    Sehr direkt, man muss es zu händeln wissen, sonst Arm kaputt :D

  • Tolles Gerät @hoffendlichS3!
    @theomobil
    Noch haben wir keinen Motor.... Soll aber ein 1000ccm Motorradmotor werden. Die Kupplung beim Motorrad sind immer mechanisch, sprich Seilzug, oder hab ich da was falsch verstanden?


    Grüßend und Dankend


    Niggo



    Theorie ist wenn nichts klappt und jeder weiß warum.
    Praxis ist wenn alles klappt und keiner weiß warum.


    Wir vereinen Theorie und Praxis: Nichts klappt und keiner weiß warum.

  • Hallo.
    Da wagst du dich ja an ein, wür dich, gewagtes Projekt ran, wenn du so nach der Kupplung fragst. Ich will dir nicht den Mut nehmen aber ein 1000 ccm Motorrad Motor hat wieviel Dampf nochmal?


    Kupplung geht am Motorrad per Bautenzug oder hydraulisch je nachdem wie alt der Motor und welcher Hersteller. Gleiches gilt für Vergaser oder Einspritzung.
    Du solltest vielleicht dir erst einige Komponenten für dein Gefährt zulegen und dann mal sehen wie die Teile so am besten zueinander passen würden. Damit ergeben sich konkrete Detailfragen und andere Dinge beantworten sich von selbst.
    Wollte dir nicht den Mut nehmen aber vielleicht nimmst du erstmal einen kleineren Motor.
    Viel Erfolg !

  • Ja, also habe schon ein paar Kfz-ler, die mir/uns helfen. Wollte mir hier nur vorher nochmal ein paar Anregungen holen. Vorerst wird es der Motor von dem Quad tun. (Angeblich) 150ccm. Der wird dann erst mal für die Testzwecke genommen, wollte eben nur sicher gehen, wenn ich Pedale und alles was dazugehört verbaue, das ganze auch mit nem Schaltmotor Klappt, da das Quad ja ein Automatikgetriebe hat. Also keine Sorge, wird während dem Bau/wenn es um Dinge wie den Motor geht, von jemanden der sich auskennt begutachtet! Und es soll wirklich was werden, was vorwärt´s geht, deshalb der 1000er oder eben ein 600er Motor.



    Theorie ist wenn nichts klappt und jeder weiß warum.
    Praxis ist wenn alles klappt und keiner weiß warum.


    Wir vereinen Theorie und Praxis: Nichts klappt und keiner weiß warum.

  • 1500 ccm Käfermotor mit 40 ps oder Motorradmotor ( wenn nicht gerade Ami) dann mit wieviel PS ?
    Hab gerade bei der Star Trek Wiki nachgesehen ob das mit Warp Geschwindigkeit in der Atmosphäre geht.


    Geht ist aber heikel.
    Also viel Glück :-)

  • Wie schnell das ganze dann wirklich fährt hängt ja auch wieder von der Üersetzung vom Ritzel zum Rad ab.
    Ich persöhlich würde mir gar kein schnelleres wünschen, irgendwann wirds gefährlich.


    Bevor ich mit dem oben begonnen hatte, wollte ich mir eine Käfer-Bodengruppe mit Sitzen usw. kaufen, die ist ja so Fahrbar.

    Unmögliches sofort, Wunder mit einer Woche Wartezeit!

  • Also ich möchte noch mal bemerken, dass wir nur das Fahrgestell alleine umsetzen und auch das schon aus den Teilen eines Quad´s besteht, sprich die Vordere Aufhängung fertig ist, die hintere Achse vorhanden ist, sprich das ganze muss nur wieder zu Einem Ganzen am Ende zusammengefügt werden. Werkzeug, Schweißgerät, zugesagte Hilfe von mehreren Kfz heinis und vier handwerklich geschickte Hände, mit Ideenreichtum sind auch vorhanden. Letzteres liegt wohl am Beruf.... So zurückzukommen zu dem Eigentlichen Knackpunkt: Dieser Thread sollte nicht dazu dienen ob wir es umsetzen können sondern lediglich um Ideen und Anregungen zu holen. Mehrere Blickwinkel sind denk ich doch besser, vorallem wenn man nich Tagtäglich mit sowas zu tun hat.



    Theorie ist wenn nichts klappt und jeder weiß warum.
    Praxis ist wenn alles klappt und keiner weiß warum.


    Wir vereinen Theorie und Praxis: Nichts klappt und keiner weiß warum.