• Moin!


    Ich hab da mal eine Frage:
    hat die Schaltstange Links- oder Rechtsgewinde?
    Bevor ich hier Noch mehr in die falsche Richtung würge.... Es tut sich nämlich NIX,



    Hintergrund: Meine Kurbelwelle der V2 ist im Eimer, Pleuellagerspiel.
    Günstig ein Ersatzgetriebe bekommen, wollte umbauen, entdecke, dass der Pilzkopf an der Schaltstange abgebrochen ist....
    Kein Problem denk ich : Aus zwei mach eins.
    Kurbelwelle tauschen entfällt, da das Ersatzgetriebe deutlich besser ist ( alle Gewinde iO, optisch besserer Zustand, keine Ausbrüche über der Kette, mit Leerlaufanzeige(!).


    Zweite Frage: kann man die Schaltstange von außen tauschen? Mit etwas Glück sollte man den Ziehkeil doch zu fassen kriegen, oder? Würde mir das Trennen der Gehäusehalften ersparen....


    Dritte Frage ^^ : hat jemand eine detaillierte Reparaturanleitung fü das Getriebe? Meine TDv en und Anleitungen gehen nicht wirklich genau darauf ein...


    Danke für Eure Tipps!

  • Dann antworte ich mir halt selbst ^^
    normales Rechtsgewinde, die Fase für den 10er Schlüssel ist allerdings völlig überfordert mit den notwendigen Kräften.
    Wir haben es gestern so gelöst: zwei große Wasserpumpenzangen und Feuer! Ging wunderbar, meine Angst mit dieser Gewalt etwas abzuscheren, war unbegründet.


    Und die gute Nachricht: Mit etwas Vorsicht muss man entgegen aller anderen Tipps ( Hercules-IG) das Getriebe NICHT zerlegen.


    Wem wie bei mir der Schaltpilz abbricht: Schaltwelle fixieren, von der Kupplungsseite (logisch) mit einer passenden großkalibrigen Zange die Schaltwelle leicht lösen. Darauf achten, dass der Ziehkeil waagegerecht in dem Gangrad liegt. Kann man über den Winkel Fase zum Ziehkeil erkennen. Winkel sind ungefähr 90 Grad.
    Mit der Hand vorsichtig rausschrauben, neue Schaltstange einführen. Mit etwas Glück liegt der Ziehkeil in der richtigen Position. Bekommt Man die Schaltstange eingefädelt, hat man gewonnen.. Vorher etwas Schraubensicherung aufs Gewinde, anziehen, fertig. Wenn man die LiMa-Seite auch abgeschraubt hat, kann kan durch die Welle hindurchschauen und ggf den Ziehkeil in seiner Lage korrigieren.


    10 Minuten Sache.
    Ich hab ja vorher mein Schrottgetriebe zerlegt, um die Technik zu verstehen. Ich bin Seeeehr froh, das nun reparierte Andere Getriebe nicht teilen zu müssen. :bier:
    Und falls es nicht klappt: Getriebe zerlegen wäre sowieso der Standardweg.



    ...