Breite Reifen und mehr

  • Hallo,


    ich möchte in 2017 meinen Kübel auf breitere Reifen stellen, evtl. auch Tieferlegen. :dev:


    Hat jemand Erfahrungen mit Tieferlegungen im Bereich 3-4cm? Fahrwerksoptimierung durch Stoßdämpfer?
    Ich möchte keine Achse umbauen! Deshalb könnte die Tieferlegung auch ausfallen.
    Ich suche für nächste Saison Felgen mit Zulassung und H-Kennzeichen Eignung.


    Mein Kübel ist Baujahr 1977.


    Ja er wird nicht original werden und das ist auch gut so! :^:


    Gruß Uwe

  • Mit "tiefer" hab ich keine Erfahrung, aber für "breiter" gibt es ein relativ einfaches Rezept: Bremstrommeln vom Käfer für 4x130 Lochkreis und dann schöööne breite Felgen aus dem unerschöpflichen Fundus der diversen Zubehörfelgen für den Käfer. Ist bei Auswahl der richtigen Felgen zeitgenössisch und damit H-Kennzeichen tauglich. Übrigens solltest Du dann auch Dein Raid1-Lenkrad wieder montieren. Du wirst es beim Fahren zu schätzen lernen...

  • Hallo Wolf,


    das mit den Trommeln muss ich mir anschauen. Du sprichst hier davon nur die tatsächliche Trommel zu tauschen?
    Ist das Zulässig?
    Das Raid hat einen Besitzer gefunden der es zu schätzen weiß. Ich bin Happy mit meinem Originalen.


    Gruß Uwe

  • Warum neue Trommeln? Mir fallen auf Anhieb zwei Anbieter von 5/205er in 5,5"-Breite mit passendem Gutachten ein. Da passen schöne 205/70R15 drauf...


    Entweder die BRMs von Raana (hat auch weitere "ABE"-Felgen in Programm) (gibt's seit 1965)
    http://www.raanas-shop.de/Felg…05-1-Stueck-MIT-TUeV.html


    oder die Coscmics von Bugwelder/Ranna (gibt's seit den 70ern...)


    http://www.raanas-shop.de/Felg…UeV-schwarz-poliert-.html


    Felgen
    Wie gesagt das Design dieser beiden Felgen gibt's seit mindestens 30 Jahren - damit mal zum Prüfer Deines Vertrauens gehen und vorher nachfragen. Die Gutachten sind für Käfer/Bus/Karmann; die Cosmics haben eine ABE; die BRMs ein Festigkeitsgutachten vom Tüv incl. ISO-Zertifikat


    Reifengrößen
    Laut (dem alten) H-Anforderungskatalog darfst Du zwei Reifengrößen größer aufziehen als original. Wenn Du min. einen 70er Reifenquerschnitt verbaust sollte das gehen. Im Gutachten für die 5/205er Mangels Radkappenfelgen (gibt's bei den Käferfrisören, ist von Mitte der 80ziger) sind alle erdenklichen Reifenkombis (von 165 bis 205) für den Käfer aufgeführt.
    Damit hast Du genügend Material und zeitgenössische Literatur um mit dem Prüfer vom TÜV vorher alles durchzusprechen

  • Trommeln tauschen ist technisch machbar und zulässig, ein vorheriger Besuch beim TÜVer des geringsten Mißtrauens ist natürlich immer hilfreich. Den Trommeltausch würde ich machen, weil die Auswahl bei Käferfelgen einfach größer ist, wobei ich die zwei Felgen vom Tom auch schon ziemlich gut finde.


    Bei den Reifengrößen ist das im Grundsatz so, wie von Tom geschrieben. Regelhaft ist mit H-Kennzeichen für den Kübel bei 205er Breite Ende, in Ausnahmefällen kommt man aber auch breiter. Ich fahre auf einem Oldtimer eines anderen Fabrikats mit H-Kennzeichen 225er statt 185er mit zeitgenössischen Felgen. Reifen und Felgen sind ordnungsgemäß eingetragen und das ginge auch beim Kübel, wenn man eine entsprechende zeitgenössische Verwendung nachweisen kann. Hängt immer ein wenig von dem Prüfer ab, mit dem man zu tun hat. Meine Erfahrung ist, je älter der Prüfer und je besser er sich mit Autos älterer Baujahre auskennt, desto weniger Probleme bekommt man.

  • Der große Nachteil der Felgen ist, dass sie inzwischen mit Gold aufgewogen werden. In gutem Zustand

    Dieser Beitrag besteht aus 100% wiederverwendbaren Buchstaben und Wörtern aus weggeworfenen Emails. So braucht er wenig bis keine neue Buchstaben, und ist vollständig Digital abbaubar.

  • Dann bin ich auch ein Mädchen! Ich finde die ATS 5,5er 4x130 Lochkreis echt passend für den Kübel und überlege auch, damit in der nächsten Saison herumzukutschieren, inklusive Umbau der Bremstrommeln. Und die Ronal finde ich auch ganz cool...