Faun 908 mit Kran bei ALGA

  • heute an der Abfahrt Sittensen im Augenwinkel wahrgenommen:


    ALGA hat nördlich der Autobahn ein Halle dazu genommen, in der einiges Olives steht. Recht prominent ein FAUN 908 mit Kran (vielleicht auch 912 ?) allerdings mit reichlich Patina.
    Foto im Vorbeiflug ist leider nix geworden. Vielleicht kommt ja mal einer der Einheimischen hier aus dem Forum vorbei und kann mal Bilder machen + einstellen.


    Gruß


    Peter

  • Klaus, gestern, auf dem Weg von HH nach HB kam ich ja auch an Zeven vorbei. Da fiel mir am rechten Autobahnrand die Ruine eine großen Halle auf, in der noch große, alte Anhänger standen, ob es auch Autos waren, konnte ich in der Sekunde nicht erkennen, ein verrotteter Kranwagen stand aber noch draußen auf dem Gelände.
    Wenn ich mich recht entsinne, hockte da mal ein LKW-Sammler. Weißt du da mehr, was aus dem und den Autos geworden ist ?


    Gruß Jozi.

  • Klaus antwortete dann dazu:











    Moin,


    mal sehen, ob ich das Ganze im Schnelldurchgang hinbekomme.


    Die Firma Alga hat wohl ohne Genehmigung diese Halle angefangen zu bauen


    und scheint an den Faschen/Richtigen von Seiten der Behörden gekommen zu sein.


    Seit dem steht die Ruine so dar.


    Der damalige Eigner der Firma Alga hat ein komplettes LKW-Museum mit dem


    passenden Sammler aufgekauft. (Emil Böhling)


    Ich mochte ihn nicht, da er etwas merkwürdig mit Leuten umging, die ehrenamtlich


    für ihn gearbeitet haben.


    (Die Sammlung stand zum Verkauf, da die ererbte Spedition vernachlässigt wurde,


    zugunsten der Sammlung.)


    Nachdem Erben das Ruder bei Alga übernommen hatten, und Emil verstarb, stand


    die Sammlung zum Verkauf. Verkauft an den PS-Speicher in Einbeck.


    In der Halle ohne Dach, standen, zumindest früher immer Oldtimer Fahrzeuge.


    LKW - Anhänger - Straßenbahnen (Hanover).


    Auch vergammelte so mancher Schatz, bis er im Hochofen landete.


    --> z.B. Drehleiter, 20er Jahre. Preisvorstellung völlig daneben.


    Der Schrottplatz, andere Seite der Autobahn, hatte zumindest früher auch interessantes.


    Bergeweise Unimog-Treibstofftanks --> mittlerweile entsorgt


    Ein Unimog 404S des LKSHD --> weitestgehend ausgeschlachtet.


    Ich wollte mir vom Motor einiges abbauen, was am Borgi paßt, aber


    als ich die Preisvorstellungen hörte, da es ein "Mercedes-Motor" ist,


    habe ich lieber neue NOS-Teile gekauft.


    Reifen 9:00-16: Waren mir damals da viel zu teuer, heute, keine Ahnung.


    Es standen dort aber zum normalen Verkauf immer interessante Fahrzeuge.


    Feuerwehr/Militär weltweit + reimportierte Afrika Fahrzeuge.


    z.B.: Mercedes Rundhauber in Wüstenausführung mit arabischen Schriftzeichen.


    Zu den Preisen kann ich allerdings nichts sagen.


    Gruß Klaus.