Der Kübel wird repariert

  • N‘abend!


    Es liegt definitiv an den Traggelenken. Das Lenkgetriebe ist richtig eingestellt, das hatte ich schon im Ausgebauten gemacht. Ich hatte das ja auseinander um das Spiel der Lenkrolle zu prüfen. Und nachgeprüft haben wir es jetzt auch noch drei Mal :rolleyes:. Alle einfachen Ursachen sind leider abgearbeitet.


    Ich hatte das Eine ja nochmal abgedrückt, weil sich die scheiß Repro-Manschette verabschiedet hatte. Man kann das Gelenk mit der Hand nicht bewegen. Auch nicht mit der 200er Wasserpumpenzange. Mit dem 300-g-Schonhammer ging es dann. Da habe ich richtig Bock drauf, die Tragarme nochmal auszubauen :heul:

    Viele Grüße aus Calenberg!

    Lars.

    Das Restaurierungstagebuch. Jetzt auf BoxerStop

    Einmal editiert, zuletzt von Munin ()

  • Eine Frage habe ich: Die Standheizung hat jetzt zum 2. Mal sehr lange gebraucht, bis sie ansprang. Na gut, beim ersten Mal war der Schlauch auch komplett leer. Man hat auch am Laufgeräusch gehört daß es wohl ein bisschen gedauert hat bis sie förderte, obwohl die Pumpe ja deutlich tiefer als der Tank sitzt. Vielleicht hat sich das Laufgeräusch auch geändert, als dann endlich Sprit an der Heizung ankam. Die kleine Stahlkugel in der Pumpe dient m. E. als Rückschlagventil. Hat das schon Mal jemand gehabt, daß das Undicht ist? Alle Pumpen, die ich habe, waren ja fest und wurden durch mehr oder weniger freundliches Nachhelfen wieder gangbar gemacht. Kann man da im Zweifel was reparieren? Und wie? Ich hatte schon überlegt, ein zusätzliches Rückschlagventil einzubauen (Zuerst muß ich die Pumpe aber noch prüfen), das hat der Scheibenwaschanlage schön auf die Sprünge geholfen :-D.


    Oder dauert das immer so lange? Ist ja schon eine Weile her, daß der Wagen fuhr.

  • Hallo Lars,

    hier werden Traggelenke für oben angeboten. Alte Fertigung.

    https://www.ebay.de/itm/Tragge…ksid=p2060353.m1438.l2649


    Gruß Daniel

    Entschuldigung,

    ich habe bei meinem Auto geschaut, Wo im Himmels Willen sind diese Teile verbaut?

    Das ist kein Käfer, also wo??

    Wenn die nicht verbaut sind, können diese auch nicht kaputt sein.


    Gruß Rudi


    DER KÜBEL HAT KEINE TRAGGELENKE!

    Oldtimer fahren ist wie fliegen.
    Nur nicht so schnell, aber genauso laut. 8)


    Das Glas ist nie halbleer sondern immer halbvoll. (Denke immer Positiv)

  • Hallo,


    die Vorderachse von Käfer und Kübel ist nahezu gleich. Wenn die Teile im Käfer drin sind, ist die Wahrscheinlichkeit, daß sie in ähnlicher Form auch im Kübel auftreten, sehr hoch.

    Die Teile sitzen am Ende der Tragarme und tragen den Achsschenkel.


    VG

    Andreas

  • Macht nix, Rudi. Kann passieren. Genau genommen haben ganz frühe Kübel wie meiner sogar die Traggelenke vom Käfer drin (kleiner Exzenter). Waren auch noch verbaut. Ich habe schon auf „heavy duty“ aufgerüster :-D.

  • Guten Abend!


    Heute stand ja eigentlich zum Tag der Bundeswehr fahren auf dem Zettel. Ich wollte nach Faßberg. Aber der Wetterbericht unkte über Orkane und Hagelschlag (5cm), da habe ich es lieber nicht riskiert. War aber den ganzen Tag nix, naja...


    Also habe ich mich um die Musik gekümmert:


    Ich hatte die Kiste schon fertig. Dafür habe ich mir zunächst die maximale Größe der Bodenplatte ermittelt. Das hat gerade so für den Verstärker gereicht:



    Dann habe ich eine Kiste im Stil von Munkisten gebaut und angepinselt. Man sieht wie eng es der Verstärker hat:



    Ein Bluetooth-Adapter sorgt für die Musikeinspeisung via Telefon oder iPad:



    Und obendrauf zwei Lautsprecher. Anschließend alles verdrahtet:



    Für die Optik noch ein kleines Gitter gekantet und farblich angepasst:




    Das ist jetzt keine High-End-Superduper-Car-Hi-Fi-Anlage, aber sie macht ganz schön Lärm. Und es läßt sich sogar Bass wahrnehmen. Der Adapter ist sehr gut. Er koppelt sich ohne irgendwelches gefummele mit den Endgeräten und läuft stabil. Reicht etwa 10 m weit und empfängt auch noch, wenn man das Telefon vor das Frontabschlußblech hält (Also durch alle Bleche, die es gibt). Das ist jetzt alles noch provisorisch direkt an die Batterie angeklemmt. Da werde ich entweder das Pluskabel noch so anschließen daß der Knochen die Anlage mit abschaltet oder einen Schalter an die Kiste machen.


    Störend ist nur ein recht deutliches Rauschen im Leerlauf, da muß ich noch mal jemanden mit Ahnung befragen, was man da machen kann. Und ich muß den Eingangspegel vom Verstärker noch runterregeln, zur Zeit geht es von laut nach sehr laut. Aber hört selbst:


  • Ja, die Positionierung der Lautsprecher ist nicht so gut. Es geht, aber wenn man während der Fahrt auf dem Fahresitz was hören will, haben alle was davon :-D Ich überlege auch noch, ob ich die Lautsprecher klappbar mache, damit sie mehr nach vorne beschallen.

  • damit sie mehr nach vorne beschallen.

    ja, denke auch das ist das einzig Sinnvolle:


    Boxeneinbaublenden


    Wichtig für 'einigermaßen Akustik' (ist aber auch noch nicht 'high end car hifi') sind getrennte Resonanzräume für die Lautsprecher und Druckentlastungsbohrungen nach außen - sh. Mitteltrennwand und die Bohrungen im Boden im zweiten Bild. Den 'richtigen' offenen Fahr- und Musikgenuß gibt's dann noch mit GALA ... :pfeif:

  • Deine Box habe ich gesehen. Die Lautsprecher habe ich nach oben eingebaut, weil ich nicht immer die Lehnen abklappen will, wenn ich sie in Betrieb habe. Mal sehen, wie sich die Konstruktion an sich im Betrieb bewährt, dann gibt es viellecht noch getrennte Schallräume. Wenn alles nichts nützt, lege ich die Kiste einfach hin :-).


    Alles andere wie Boxen vorne im Seitenteil, GALA (immer noch: sehr nett :-D) etc. mache ich nicht, weil ich dieses Mal nicht überall Kabel auf Putz durch den Wagen ziehen will. Dann lebe ich lieber mit zweitklassiger Beschallung.

  • Weil ich so eine Idee hatte, habe ich mir eine Stempeldruckerei angeschafft. Manche kennen das vielleicht noch aus ihrer Kindheit. Da gab es das als Kinderdruckerei. Diese ist aber tatsächlich für Erwachsene gedacht:



    Und dann mal ausprobieren. Der Steckdosenhalter bekommt eine Versorgungsnummer verpasst. Die Nummer habe ich einfach von einem SEM-Halter abgeschrieben. Die Farbe ist RAL 1007 Buntlack aus dem Baumarkt (wasserbasis, damit man den Stempel wieder sauberkriegt):



    Das hat noch besser als gehofft funktioniert ;;DD Gefällt mir ausnehmend gut :-D


    Darum habe ich gleich weiter gespielt und die Musikkiste auch noch verziert. Auch hier habe ich die NSN einfach abgeschrieben (okay, der Rest ist nicht 100% wortgetreu), diesmal von einer Handgranatenkiste:



    Die Farbe auf dem Schild ist COPIC-Marker. Die ist nicht UV-Stabil und wird relativ schnell verblassen. Findet es albern, mein innerer kleiner Junge tanzt vor Freude darüber :H:

  • Ich lieg am Boden....


    :auslach:Ich freu mich schon auf deinen Thread, den du eröffnest , wenn du Guantanamo nach Jahren wieder verlassen durftest..


    Um zu berichten, das ein besorgter Staatsbürger in einem Anfall vorauseilendem Gehorsam die Ordnungsmacht auf den Plan gerufen hat, nachdem er das "Nuklear" im offenem Kübel vor der Pommesquetsche am Baumarkt entdeckt hatte , und ihn schlagartig ein Volumenmangelschock die Krakauer aus der Hand fallen lies..=O


    Ich erinnere an den Fall , wo ein Fußgänger in Hannover Kabel aus einem Armaturenbrett (Cockpit) hängen sah und das Bombenräumkommando seinen Wagen ansprengte UND er das ganze Missverständnis auch noch bezahlen mußte..

    Er hatte sich ein DiagnoseKabelsatz installiert, um den Wagen zu testen..

    Echte Männer sammeln Punkte nur in Flensburg, nicht bei Payback ! :dev:

  • Zitat

    ...eine Mitarbeiterin der Stadt...

    Ach du dickes Ei, das hatte ich gar nicht mitgekriegt. In Kentnis der Leute, die bei der Stadt Hannover so arbeiten, würde ich sagen: Das kann auch nur in Hannover passieren. :noe: Nur die würden glauben man schriebe "TNT" auf die Kiste, wie Wile E. Coyote der den Roadrunner jagt, wenn man eine Bombe legen will :lachuh:.

  • Nein, kannte ich nicht persönlich. So war er mir schon bekannt, er ist Fuhrunternehmer hier im Ort. Ich wußte auch nicht daß der einen Kübel hat. Er war in Wehmingen, aber auch nur zivil, wie ich. Da stand der Kübel auch wohl noch im Ferienhaus in der Heide.