Der Kübel wird repariert

  • Hust, zusammen!


    Heute habe ich den Stabi wieder montiert und konnte eine längere Fahrt unternehmen. Läuft sehr gut, lenkt leicht, fährt geradeaus. Alles fein =)


    Dann habe ich getankt und war schon ein wenig erstaunt, wie sehr es nach Benzin roch. Aber die Tankentlüftung geht ja einfach so ins Freie deshalb habe ich nicht weiter geguckt. Zuhause habe ich den Kübel dann abgestellt und nach ein paar Stunden mußte ich nochmal los: Höllischer Gestank, es wurde irgendwie auch immer schlimmer. Darum habe ich daheim dann den Kofferraum ausgeräumt — der Tankdeckel war dicht — und mal genau geguckt.



    Der Sprit quoll aus dem Geber. Es war auch schon etwas im Kofferraum rumgeflossen und hatte den beißenden Geruch verursacht. Ursache: Wollte ich wohl immer noch mal anziehen, die Tankgeberschrauben :*: Ein echter Anfängerfehler. Na, was soll‘s. Zumindest ist nichts kaputt und das Benzin hat auch nichts im Kofferraum groß eingeweicht.


    Und der Entschluss kein 1K-Rallyeschwarz für die Tanklackierung zu nehmen hat sich auch ausgezahlt. Der Lack ist noch okay :thumbsup:

  • Jaaa. Vor allem muß das ja die ganze Zeit so geleckt haben. Aber bisher war


    - das Verdeck immer auf

    - ich bin nach dem Tanken gleich lange Strecken gefahren

    - der Tankdeckel auch anfangs undicht.


    Darum habe ich es nicht bemerkt. Jetzt war das Dach zu und ich bin von der Tanke direkt nach Hause gefahren. Im Nachhinein erklärt sich auch der recht intensive Spritgeruch in der Garage. Den hatte ich auf die Tankentlüftung geschoben.


    Jetzt muß ich heute wohl oder übel ^^ noch 100 km + fahren, damit der Tank sich etwas leert und ich nachher den Geber rausschrauben kann, um die Dichtung zu erneuern...


    :heuldoch:

  • Moin!


    Huch, wenn man nicht alles gleich macht oder sich wenigstens aufschreibt... :B) Die Dichtung allein war es nicht. Es haben auch 2 Dichtringe unter den Schrauben gefehlt. Original sind da vier Kunststoffdichtringe und ein Kupferring verbaut (für die Masseverbindung). Als Ersatzteil bekommt man nur die Kupferringe, da besorge ich heute noch zwei, in der Größe hatte ich nichts da.


    Bald habe ich auch die ersten tausend Kilometer geschafft. Dann kann ich den ersten Ölwechsel machen. Außer dem Motoröl tausche ich auch das Getriebeöl aus. Das ist wahrscheinlich nicht nötig, aber schaden kann es auch nichts :streb: .

  • Kristian hat doch gesagt das die wahrscheinlich für nen anderes Fahrzeug sind

    und sich die Nummern bestimmt schon 3mal geändert haben.

    Erinnerst du dich an sein Ansauggeweih ,das trotz richtiger Nummer

    3 Fehlkäufe einbrachten?Und das ist ja noch nichtmal böse Absicht gewesen,

    gibt ja zb viele ,die im Internet dir nen Wick Blau als Viagra verticken wollen.

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen

  • Nein, ich bin noch dabei. Die Traggelenke sind jetzt erstmal bei Wagenteile, der bespricht das mit VEWIB. Dort kamen die her. Mal sehen, was die sagen. Die Neuen habe ich auch noch nicht drin (keine Lust :B)). Obwohl die sich schon besser bewegen lassen.


    Momentan bin ich noch damit beschäftigt den Motor einzufahren. Habe ich eben gerade geschafft, 1000 km sind auf der Uhr :H:


    Bei Ralfs VW Teile haben sie auf Nachfrage auch noch keine Probleme gehabt. Aber alle vier auf Einmal haben die auch noch nie getauscht...


    Ich glaube auch immer noch nicht, daß die für ein anderes Fahrzeug sind :/. Auch dann liefen sie zu schwer.

  • Ich habe ja die ersten Hayd beim Ralf gekauft, hab auch reklamiert aber auch keine Resonanz, dann hab ich die von Mahle gekauft, einen Tiken besser als die ersten, wahrscheinlich alle schlecht, bestimmt alle von einen Hersteller nur anders verpackt.

  • Ich glaube auch nicht daß Heyd da was zu sagt. Zusammengefasst kann man sagen daß man besser nur wirklich kaputte Gelenke tauscht. Ich bin ja vorhin wieder eine längere Strecke mit den gebrauchten Gelenken gefahren. Tiptop. Das empfehle ich Dir wie gesagt auch, wenn Du immer noch mit den klemmenden Gelenken rumfährst.


    Leben heißt lernen.

  • Gut die können auch nicht masshaltigen Ausschuss eingetütet haben ,

    aber man soll ja nicht immer gleich vom schlimmsten ausgehen.


    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen

  • Hallo,

    Gut die können auch nicht masshaltigen Ausschuss eingetütet haben ,

    aber man soll ja nicht immer gleich vom schlimmsten ausgehen.


    Sowas gab es vor 25 Jahren mal bei der Firma Seagate.


    Da haben die kaputte Festplatten (HDD) ausgeliefert, weil sie mit der Produktion nicht hinterher gekommen sind.

    Es war ihnen bekannt, daß die (geschätzten) 10'000 Stück als Reklamation zurückkommen.

    Aber man hat erst mal ausgeliefert, um den Druck abzubauen.



    ...

  • Die Sache ist daß das Problem schon jahrelang besteht. Das gab es früher auch bei Käfer und Bus. Ich habe mir sagen lassen daß die Regel war, maximal 2 Traggelenke von Heyd, Lemförder und Co. Einzubauen und 2 Originale (als es die noch gab). Bisschen spät für diese Erkenntnis, aber trotzdem interessant...