Der Kübel wird repariert

  • Hat mich schon gewundert, daß noch keiner das mit dem Handschutz erwähnt hat. Ja, das war auch keine gute Idee, dessen bin ich mir bewußt. Wäre das auf der Arbeit passiert, ich hätte die BG glatt angelogen.


    Tc: vielleicht das schwarze Schaf der Yoda-Sippe? Diese Fabelwesen sind doch alle miteinander verwandt :S

    Viele Grüße aus Calenberg!

    Lars.

    Das Restaurierungstagebuch auf BoxerStop


    =) Smiley-Sticker-Pakete für WhatsApp & Telegram gibt es HIER. :-D

  • ja nee,das ist vielmehr andersrum.Der Autor von Alice im Wunderland zb war

    extrem durchgeknallt.Bei Edgar Allen Poe hat seine Gaslichtbeleuchtung dazu

    geführt, das der zuwenig Sauerstoff in der Birne bekommen hat.Und generell

    gilt für Künstler ja, das sie bei Drogen nie nein sagen.

    Was wohl der Xervantes gehabt haben mag,son Don Quixote sich auszudenken,

    da kann doch eigendlich auch nicht gesund sein.

    Der Goethe und sein Dr Faust,da muss der auch sehr oft in Auerbachs Keller gewesen sein.

    Hast du vielleicht Lucy in the Sky with Diamonds

    von den Beatles gehört?

    Normalos malen nackte Weiber und haben ihre besten Ideen aufn Lokus.

    Wenn ich mal was wegtanke,dann hab ich nur nen Hangover oder Filmriss.

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen

  • Da es einfach zu warm für noch mehr körperliche Arbeit nach der Arbeit ist habe ich mich noch einmal mit den taktischen Zeichen beschäftigt.


    Nach der nochmaligen Lektüre der alten Posts und dem Studieren der TDV 1/11 bin ich zu dem Schluß gekommen daß nur ein Zeichen sinnvoll deutbar ist. Nämlich das der Stabskompanie des Heimatschutzregiments 82. Ich habe mal die Ziffern der TDV dazugeschrieben, aus denen ich mir das zusammengereimt habe. Obwohl so gut wie alles ja schon in euren Posts stand.



    Das passt alles. Das Heimatschutzregiment 82 "Weser-Ems" aus Hasbergen bestand aus den Jägerbataillonen 821, 822 und 823 sowie aus der Mörserkompanie 820 und der Versorgungskompanie 820. Habe ich aus der Wikipedia, viel gibt es nicht gerade dazu. Liegt vielleicht daran, daß es eine Geräteeinheit war. Aber WP spuckt sogar ein Wappen des Regiments aus:



    Da das HSchRgt 82 1981 aufgestellt wurde, passt das auch zur Position des taktischen Zeichens in der Mitte der Farbschichten. Damit gebe ich mich erst einmal zufrieden. Die anderen Zeichen werden wohl immer ein Rätsel bleiben. Obwohl ich in der TDV doch noch einen einzelnen Kreis gefunden habe der bedeutet teilmotorisiert (TDV Punkt 221/2). So ein ähnliches TZ hat die deutsch-französische Brigade (TDV Punkt 601.), bloß halt mit drei Kreisen für vollmotorisiert, geländegängig. Ob das was mit dem Jägerzeichen mit dem Kreis und Winkel zu tun hat lässt sich wohl nicht mehr rausfinden ;,(.


    Und ich habe noch einmal auf der 2. Tür links geschliffen, um rauszufinden auf welcher Farbschicht das rote Kreuz denn nun genau gesessen hat. Es wurde direkt auf die Werkslackierung aufgetragen und dannn übermalt, aber nur mit einer Schicht gelboliv, danach kommen schon der gelbe Zivillack und mein Bronzegrün. Zumindest ganz am Anfang war er also Sani. Das Auto hatte aber wie gesagt laut Versorgungsnummer nie eine Verkehrswarnanlage. Vielleicht war das Auto wirklich für den Regimentsarzt. Das wäre natürlich auch cool, allerdings möchte ich später nicht mit riesigen roten Kreuzen rumfahren.


    Schade, das ausgerechnet die ersten 10 Jahre nicht zu ergründen sind, aber so ist das Leben. Wenn noch einer was dazu oder zum Heimatschutzregiment 82 weiß, ich freue mich.

    Viele Grüße aus Calenberg!

    Lars.

    Das Restaurierungstagebuch auf BoxerStop


    =) Smiley-Sticker-Pakete für WhatsApp & Telegram gibt es HIER. :-D

  • Naja...
    Vielleicht gibts hier ja auch Forumsmitglieder bei denen als sie noch ein Kind waren die Schaukel zu dicht an der Wand stand... hmmm

    ...und die deswegen manchmal recht merkwürdige Postings loslassen :dev::dev::dev:

    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

  • Manchmal schlägt das Leben ja die dollsten Kapriolen.


    Weil ich einmal nicht „Heimatschutzregiment 82“, sondern „Heimatschutzregiment 82 ‚Weser-Ems‘“ gegooglet habe, konnte ich tatsächlich Kontakt zu einem ehemaligen stellvertretenden Regimentskommandeur des HSchRgt 82, ein O d. R. aufnehmen. Er hat sich bereiterklärt mir meine Fragen, wenn möglich, zu beantworten. Also habe ich ihm eben eine längere eMail geschrieben und bin schon schwer gespannt auf die Antwort.


    Das er mir überhaupt geantwortet hat, hat mir schon den Tag vergoldet :S

    Viele Grüße aus Calenberg!

    Lars.

    Das Restaurierungstagebuch auf BoxerStop


    =) Smiley-Sticker-Pakete für WhatsApp & Telegram gibt es HIER. :-D

  • Ich habe eine Antwort bekommen! Und was für eine!


    Zum ersten Mal habe ich mir eine Mail ausgedruckt, weil sie so lang war. Vier Seiten, um genau zu sein. Das Forum hat kein Emoticon auf der Pfanne, mit dem ich meine Freude ausdrücken könnte, deshalb nehme ich eines von meinen Eigenen.



    Eigentlich war geplant die Antwort hier zu posten. Aber erstens ist sie zu umfangreich und hat zweitens auch viel persönliches des Autors zum Inhalt. Deswegen schildere ich hier nur mal ein paar Glanzlichter. Ich werde, wenn ich meine Gedanken geordnet habe, dem Oberst d.R. antworten und ihn bitten den Text im Kübeltagebuch veröffentlichen zu dürfen. Der Text bekommt dann sogar seine eigene Seite, ich bin ganz gerührt.


    Zur Mail:


    Sie beginnt mit:


    (...) nach Erhalt Ihrer gestrigen Mail mit den Nachfragen zur Vergangenheit Ihres VW 181, Baujahr 1969, war ich zunächst einmal sehr beeindruckt davon, dass der Eigner eines historischen Fahrzeuges sich nicht nur für die Technik, sondern auch für die Geschichte des Kfz interessiert. Das finde ich schon bemerkenswert und will gerne versuchen, Ihre Fragen soweit als möglich zu beantworten. (...)


    Ihr seht: Die Leute finden uns gut :)

    Das taktische Zeichen ist richtig gedeutet. Der Wagen war, höchstwahrscheinlich ab der Aufstellung des HSchRgt82 ebenda. Als Fahrzeug der Stabskompanie des Regiments war er wahrscheinlich im MobStP Hasbergen eingesetzt.Zu dem anderen Jägerzeichen konnte er leider nichts sagen, auch woher die Fahrzeuge kamen nicht.


    Das Verbandsabzeichen ist ebenfalls korrekt. Es zeigt oben links das Delmenhorster Spitzkreuz in der Flagge des Landes Oldenburg, oben rechts einfach die Eichenblätter der Jägertruppe und unten das Niedersachsenroß ("Herzog Wittekinds Schimmel").

    Ich kenne nun sogar den Leitspruch des Regiments, er lautet:


    "Freiheit unser höchstes Gut, Frieden ihr Begleiter"


    Der Leitspruch wurde dem Regiment im August 1989 von Louis-Ferdinand Prinz von Preußen (sic!) verliehen.


    Der Herr hat mir auf meine Bitte auch noch detailiert erklärt, wie ich mir den Betrieb einer Geräteeinheit, bzw. des HSchRgt 82, vorzustellen habe und einen Abriss über das Territorialheer habe ich auch noch bekommen, sowie seine komplette militärische Vita.


    Auch wenn ich mich wiederhole: Ich bin begeistert. Als ich vor einem Jahr aus einer Laune heraus angefangen habe die taktischen Zeichen freizuschleifen habe ich nicht mal im Traum daran gedacht so viel herauszufinden.


    Damit steht nun ja wohl fest, welcher Einheit der Kübel angehören wird, wenn er fertig ist. Alles andere wäre undankbar.


    Und abschließend möchte ich noch einmal allen Forenmitgliedern dafür danken, daß ihr mir so fleißig bei der Aufklärung der tZ geholfen habt. Ohne diese Vorarbeit wäre der Rest nicht passiert.


    Ihr seid die größten!

    Viele Grüße aus Calenberg!

    Lars.

    Das Restaurierungstagebuch auf BoxerStop


    =) Smiley-Sticker-Pakete für WhatsApp & Telegram gibt es HIER. :-D

  • Eine echt tolle Geschichte!


    Die Historie eines Fahrzeugs ist doch immer das i-Tüpfelchen.

    Wenn dann ein so genialer Kontakt dabei rauskommt und man dazu noch jemandem mit dem Interesse an seinem Beruf und seiner Geschichte eine Freude machen kann, ist das doch ein echtes Geschenk.


    Mein Tipp: Wenn der Wagen fertig ist, bau einen Regimentsstander dran und hol ihn zum Kaffetrinken ab!:thumbup:

    Grüße von der Küste! Til 68999-kradmelder-gif


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

    :BGS-F:

  • Heute die Teile vom Pulverbeschichter abgeholt:




    Das sieht aber auch wieder geil aus! Jedesmal, wenn ich bezahle schwöre ich mir: NIE wieder! Und jedesmal, wenn ich das Zeug zuhause auswickle, weiß ich: Nächstes Mal wieder!


    Noch mal zwei Großaufnahmen:





    68 Teile für 750 Euro. Macht 11,02 Euro pro Teil. Kann man nicht meckern, ich hätte die Teile bestimmt nicht so penibel geputzt und lackiert.


    Nur die Krümmer haben es nicht überstanden, dabei sahen die eigentlich so aus als würde was überbleiben...




    Egal, dann muß man halt welche kaufen. Und dann noch das Paket für den Galvaniseur geschnürt, zum gelbverzinken:




    Das wird auch noch mal teuer. Aber dann sind die größten Brocken durch, finanziell. Nur noch der Motorenbauer...

    Viele Grüße aus Calenberg!

    Lars.

    Das Restaurierungstagebuch auf BoxerStop


    =) Smiley-Sticker-Pakete für WhatsApp & Telegram gibt es HIER. :-D

  • Keine schlechte Idee mit den Stößelschutzrohren, danke! Ich lasse immer bei Gleiss Oberflächentechnik hier in Pattensen pulvern. Teuer, aber absolut perfekt. Kann ich nur empfehlen, aber man darf es nicht eilig haben ^^ . Galvanisieren lasse ich das in Hemmingen bei Hof(f?)mann Galvanik. Die machen auch immer die Sachen für die Firma. Sah immer gut aus, selbst habe ich noch nichts da gehabt.

    Viele Grüße aus Calenberg!

    Lars.

    Das Restaurierungstagebuch auf BoxerStop


    =) Smiley-Sticker-Pakete für WhatsApp & Telegram gibt es HIER. :-D

  • Jetzt wo du es sagst, Chrom6 soll wohl nicht mehr erlaubt sein.

    Dann muss man eben auf das nächstbeste zurückgreifen.

    Ich hab dies Jahr den Zaun neu gemacht und die altbestände

    Carbolineum aufgebraucht.Das Ersatzprodukt was es jetzt gibt

    ist dagegen ein Witz.Gut das die Beschläge letztes mal gemacht wurden.

    Das macht was her,so ähnlich wie goldene Wasserhähne.

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen

  • Chrom 6 Bauteile sind im Automobilbau schon seit 10 Jahren nicht mehr zulässig. Nach Einführung REACH-VO und der Altauverordnung. Dies glit aber nur bei Stückzahlen von über 5000 Einheiten pro Jahr. Das dürfte bei einer Restaurierung nicht zutreffen.

    "Banning Guns because criminals have too many ist like castrating yourself because your neighbor has too many kids!"
    (Clint Eastwood)

  • Moinsen,

    Mein Lieblingsgalvaniker hat mir erklärt, dass er Chrom-VI grundsätzlich nicht mehr anbieten kann.

    Da gehts nicht um Stückzahlen, sondern wohl darum, dass er die Chemikalien nicht mehr bekommt.

    Ade olive Chromatierung.

    Grüße

    freddy

  • Ja das mit dem gelbverzinken habe ich auch schon vor langer Zeit gehört. Aber bis jetzt bekam man es immer noch. Ich werde es herausfinden, morgen fahre ich hin.


    Der zivile Kotflügel ist jetzt militarisiert:



    Ich habe Krampen gebogen und angepunktet. Damit ich nicht erst nach dem Lackieren bemerke, ob sie es tun habe ich den Tarnsatz vorgekramt und es mal ausprobiert. Funktioniert =)



    Als ich den Scheinwerfertopf abgebürstet habe, bin ich abgerutscht und habe mir den Fingernagel durch den Handschuh an einer der Scheinwerferbefestigungen durchgestanzt... :pinch: Nicht schlimm, aber hat wehgetan. Aber bevor ich mich nun doch noch endgültig selbst zum Krüppel schlage, werde ich die Kotflügel zum Sandstrahlen weggeben. Alle anderen Anbauteile wahrscheinlich auch, mal sehen was es kosten soll.


    Und die Sachen die der Pulverbeschichter nur gestrahlt hat habe ich auch lackiert. Natürlich habe ich vergessen, mir RAL 9011 in seidenmatt zu kaufen. Deshalb glänzend. Ich kaufe mir noch eine Sprühdose seidenmatten Klarlack und bessere das nach. Das muß reichen für die Sitzgestelle.



    Wenn jemand mal was glänzend lackieren will, kann ich den Einschicht-Unilack von Spies Hecker allerdings empfehlen, der glänzt wie ein Ludenei, bemerkenswert!



    Und das ist nur Grundierung + Decklack. Ohne schleifen...


    Heute war ja eine Gluthitze, man schwitzt schon wenn man nur daran denkt sich zu bewegen. Deshalb war nach dem Lackieren der Kramkiste auch Schluß. Die Kiste hat ihr Leben als Behälter für ein hydraulisches Richtwerkzeug begonnen, war verrostet und gratis. Sie durfte auch fast alle Beulen und Narben behalten. Mal sehen, wie man sie noch hübsch beschriften kann.



    Viele Grüße aus Calenberg!

    Lars.

    Das Restaurierungstagebuch auf BoxerStop


    =) Smiley-Sticker-Pakete für WhatsApp & Telegram gibt es HIER. :-D

  • kann ich bei dir welche käuflich erwerben?

    Tut mir leid, nein. Ich habe weit über eine Stunde gefummelt für die drei, bis ich mit der Form zufrieden war und habe mir den Fingernagel durchgestanzt weil ich so ungeschickt bin. Es bleibt erst einmal bei der Produktion von drei. Wenn ich noch mehr machen sollte, sage ich Dir Bescheid.


    Ich war eben beim Galvaniseur. Ich lasse alles was in der Plastikkiste auf dem Foto in Post #289 ist gelb verzinken und alles was im Pappkarton liegt Dickschichtpassivieren. Er riet mir dazu, weil die Blauverzinkung auf Auspuffteilen eventuell nicht so beständig ist. Dickschichtpassivierung sieht zwar nicht so schön aus wie blau verzinkt, aber man sieht die Teile ja sowieso so gut wie nicht.


    Und das ist, was er mir zu Chrom-VI und so erzählt hat:


    - Gelbverzinken gibt es in der Autoindustrie und der Elektroindustrie nicht mehr, aus den von Sergeant in #295 genannten Gründen. Der Maschinenbau zieht wohl teilweise schon nach, aber freiwillig, ohne "Altmaschinenverordnung". Da können ja die MaschBauingenieure hier eher was zu sagen. Aber bitte, bitte in einem seperaten Thread. Ansonsten bekommt man das noch.


    - Schwarz und oliv verzinken: Da gilt das Gleiche. Gibt es noch, ist auch nicht verboten. Da geht es darum daß die Nachfrage, gerade beim oliv verzinken nicht so hoch ist. Oliv verlangt wohl nur noch die Bundeswehr, er hatte es auch im Angebot bis die Dickschichtpassivierung kam. Dann hat er das olive Bad für die Dickschichtpassivierung genommen, ein neues Bad zu bauen wäre nicht wirtschaftlich für ihn gewesen.


    - Es kann sein, daß ein Galvaniker das gelbverzinken nicht mehr anbietet, weil er von seinem Zulieferer die Chemikalien nicht mehr bekommt (Nachfrage sinkt). Und auch einer seiner Zulieferer hat schon angedroht die Produktion der Chemikalie für das gelbverzinken einzustellen, eben darum. Bis jetzt: Kein Problem, könnte allerdings mal passieren.


    Also lasst fleißig gelbverzinken, wer weiß wie lange das noch zu bekommen ist. Vielleicht würde sich ein Extra-Thread lohnen in dem man mal aufführt was geht und was nicht. Und wer was im Angebot hat.


    Und wie immer die Preisfrage: Etwa 300 Euro Brutto wird mich das Ganze wohl kosten.

    Viele Grüße aus Calenberg!

    Lars.

    Das Restaurierungstagebuch auf BoxerStop


    =) Smiley-Sticker-Pakete für WhatsApp & Telegram gibt es HIER. :-D

  • Ist in Anbetracht der noch ausstehenden Arbeiten echt nicht so wichtig, aber mehr war bei der Hitze einfach nicht drin. Feintuning an der Staukiste.




    Innen hellelfenbein auslackiert




    Verschluß und Kennzeichnung angebracht. Der gelbe Klecks mit den letzten drei Ziffern des Kennzeichens ist auf allen Teilen des Bordausstattungssatzes. Als ich die Bordausstattung zusammengekauft habe, war eines der Teile so markiert. Das fand ich gut und habe es für den Rest übernommen.




    Vielleicht bleibt der Verschluß auch so, sieht gut aus in schwarz. Das Schloßkettchen braucht noch eine Befestigung.

    Viele Grüße aus Calenberg!

    Lars.

    Das Restaurierungstagebuch auf BoxerStop


    =) Smiley-Sticker-Pakete für WhatsApp & Telegram gibt es HIER. :-D