Kleines Ratespiel

  • Mal wieder etwas von meinem Alltagsauto, versucht mal anhand der Werkzeugliste zu erraten welche Tätigkeit ich an meinem Alltagsauto verrichten musste:


    Wagenheber und Radkreuz
    Ringschlüssel in 6,8, und 10
    Handlampe und Taschenlampe (war ja dunkel)
    Torxeinsatz Größe unbekannt um Luftfilter zu lösen.
    Betriebsanleitung
    Arbeitszeit ca 1 Stunde ohne Nachdenkzeit :motz::^:


    Zum Glück konnte meine Maus erahnen was los ist und schwenkte beim Abendessen schnell um auf Frikadellen und Kartoffelsalat um wieder meine Laune zu heben :thumbsup:


    Wer hat ne Idee?

  • Noch nicht einmal. Aber Glühlampenwechsel stimmt.
    Zafira B hat in den Radläufen je eine Wartungsklappe was den Wechsel erleichtern soll. Auf der Fahrerseite geht's auch relativ einfach, aber Beifahrerseite :cursing:
    Luftfilterkasten im Weg und die Klappe hat ca 15 auf 15 cm, du kannst entweder fummeln oder schauen, aber nicht beides. Nachdem ich dan erfolglos 30 min auf dem Parkplatz
    des Einkaufszentrums versuchte die Sch... Birne wieder in die Öffnung zu popeln fuhr ich genervt nach Hause und schraubte erst mal das Rad ab weil ich glaubte zu meinen das könnte dann klappen. :idee:
    Die Birne bekam ich zwar in die Führung, aber hatte nicht genug Gewalt um sie durch eine viertel Drehung einzurasten. ?(
    Also Luftflterkasten raus und schwupps, schon gings.
    Ich hatte wieder Licht.
    In der Zeit hätte ich bei meinem Borgi eine tür gestrahlt und grundiert.
    Aber eigentlich gings noch, meine Frau hatte mal einen Renault Clio :thumbdown:

  • Hallo Mario,
    auf der linken Seite musst du dann aber das nächste mal mit dem linken Arm
    ran - nicht wie rechts mit rechts *sfg*
    Aber Spaß bei Seite ist schon ein Krampf was einem da
    ingeniörsteschnisch so zugemutet wird.

  • Da gab es aber dafür auch keine festgegammelten Schrauben an der Frontverkleidung...


    Markus[/quote]



    Aber dafür hat ein am Arm ein, zwei Gelenke zu wenig um da ran zu kommen.
    da stand ernsthaft in der Anleitung man soll eine Werkstatt aufsuchen da man die Frontverkleidung entfernen muss.

  • Dann holt euch doch einen Smart 450 Facelift, da baust Du zum Wechsel der Scheinwerferlampe die ganze Front und den Scheinwerfer ab bevor du versuchst suche die Wartungsklappe die Lampe zu erreichen.
    Im Gegensatz zum oben beschriebenen Lampenwechsel hast Du nicht einmal die Option zu schrauben oder zu gucken, nein, Du kannst nur fühlen, da der Blick durch die Wartungsöffnung um die Ecke gehen müsste.

  • Gibt beim Opel Tigra auch,Frontschürze abbauen um ne Birne reinzudrehen.
    Da die heute ja nur noch gepolt sind ganze Bauteilgruppen zu tauschen,
    Kann man dann nicht einfacher Scheinwerfer ganz ausbauen und Birne
    im ausgebauten Zustand einsetzen?
    Ich glaube wenn man das so macht ,gehts schneller wie ne Stunde?
    Allgemein ist Birnenwechsel im dunkeln ,aber schon immer blöde Arbeit.

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen

  • Ja, es hat schon Gründe, warum die EU die Richtline 48 um Ergänzung 07 erweitert hat.


    Es kann einfach nicht sein, dass für so eine einfache Wartungsarbeit, wie dem Wechsel einer Glühlampe das halbe Fahrzeug zerlegt werden muss, oder aber erst eine Fachwerkstatt damit beauftragt werden muss, weil es einfach zu aufwändig und zu kompliziert ist, und eventuell sogar Spezialwerkzeuge und weitere Helfer nötig sind.


    Besonders negativ hervorzuheben sind hier:


    Audi A2 (Motorhaube mit 2 Personen demontieren, Scheinwerfer ausbauen...)
    Renault Modus ( Räder + Stoßfänger demontieren, dann kann man erst die Scheinwerfer ausbauen)
    Fiat Stilo (Batterie ausbauen, Sicherungskasten ausbauen auf der einen Seite und auf der anderen muss nur ein Wassertank ausgebaut werden)
    Renault Megane......


    Aber seht selbst:

    Vorsicht ! Beiträge können Ironie und Sarkasmus enthalten. Sie sind für seichte Gemüter und zu nah am Wasser gebaute Menschen nur schwer zu ertragen. :heuldoch:


  • geht es ums Gebläse der Lüftung?


    Genau! :thumbsup:


    der Lüfter war defekt (fest)


    bei der Gelegenheit auch mal unterm Armaturenbrett geputzt! :thumbup:
    Sogar den Instrumententräger zerlegt um hinter den Scheiben putzen zu können. :dev:


    Ist nen ehemaliger Vermessungsbus, der soll über Winter jetzt den Golf entlasten.
    Sowas von staubig! aber so was von!
    Und ohne Lüfter für die Frontscheibe schon extrem blöd, wenn der im Winter fahren soll.

    Gruß
    der
    Benzschrauber



    Quod licet Jovi, non licet bovi

  • Pi-jay, du weißt aber schon daß das bei fast allen Autos eine Riesennummer ist wenn der Lüfter des Heizungsgebläses mal raus muß?


    Und beim T3 ist das sogar noch überschaubar. Das Armaturenbrett ist so in 1,5 - 2,5 h raus. Natürlich nur unter der Voraussetzung das alles original ist.
    Ich meine sogar das man den Lüfter dann wechseln kann ohne den kompletten Gebläsekasten auszubauen. Da bin ich mir allerdings gerade nicht 100% sicher.

  • Das Armaturenbrett war in ca. 45 minuten tatsächlich draußen! :thumbsup:


    Das war tatsächlich kein Akt.


    Der Lüfterkasten war/ist geklebt, nur zwei Schrauben halten die beiden Hälften da zusammen wo der Lüfter sitzt, deswegen mußte der raus.
    Den Lüfter hatte ich als Neuteil liegen, denn ich brauch das Auto.
    Gedauert hat dann die Putzerei!
    War aber in knapp 9 Stunden erledigt.


    Mit Mittag- und Kaffeepause! :dev:





    Beim G muß ich das wohl auch mal machen,
    der macht entsetzlichen Krach,
    lüftet aber noch.


    Da ist das wohl noch deutlich schlimmer!
    Gerüchteweise hat ja Mercedes Benz einen Lüfter mitten in den Raum gehängt und
    drumherum einen Geländewagen gebaut! :lol:

    Gruß
    der
    Benzschrauber



    Quod licet Jovi, non licet bovi

  • Gerüchteweise hat ja Mercedes Benz einen Lüfter mitten in den Raum gehängt und
    drumherum einen Geländewagen gebaut!


    Sei froh das du noch nicht an einer Heckflosse an den Wischermotor musstest !


    Der geht nicht raus ohne den Gebläsekasten zu demontieren und umgekehrt !!!

    HOERMEN
    Deutscher durch Geburt, Pfälzer durch die Gnade Gottes !!




    9. Int. Militärfahrzeugtreffen der RAG 6014
    AUSGEFALLEN !! in 66740 Saarlouis-Fraulautern/ Saarland
    auf dem Panzererprobungsgelände der Bundeswehr mit Geländefahren
    Treffen für Militärfahrzeuge aller Armeen und aus allen Epochen.
    Infos unter http://www.rag6014.de

  • ist der nicht in Fahrtrichtung rechts vom Motorraum aus zu erreichen


    Sorry,
    streiche Motor, setze Wischergestänge/Wellen. :an:
    Ist halt schon bald 40 Jahre her.......

    HOERMEN
    Deutscher durch Geburt, Pfälzer durch die Gnade Gottes !!




    9. Int. Militärfahrzeugtreffen der RAG 6014
    AUSGEFALLEN !! in 66740 Saarlouis-Fraulautern/ Saarland
    auf dem Panzererprobungsgelände der Bundeswehr mit Geländefahren
    Treffen für Militärfahrzeuge aller Armeen und aus allen Epochen.
    Infos unter http://www.rag6014.de