War and Peace 2017

  • Pass nur auf,
    Blonde englische Bitches mit weißem BMW macht Jagd drauf.
    Stefan's Schaden wird ganz schön hoch sein.
    Gott sei Dank hat der Rahmen nix abbekommen.
    Bis bald.
    Sind schon seid gestern auf dem Gelände. Amerikas Field. Alles schon verdammt viel abgesteckt. Wird schwierig da noch Nein vernünftigen Platz zu bekommen.
    Wir haben nen tollen erwischt.
    Bis dann.
    Wann reist ihr an?


    Gruß Birgit

  • Pass nur auf,
    Blonde englische Bitches mit weißem BMW macht Jagd drauf.
    Stefan's Schaden wird ganz schön hoch sein.
    Gott sei Dank hat der Rahmen nix abbekommen.


    ...


    Gruß Birgit


    =O
    Was ist passiert???

    Auch wenn ein Dummkopf sein ganzes Leben
    in der Gesellschaft eines Weisen verbringt,
    wird er die Wahrheit sowenig erkennen
    wie der Löffel den Geschmack der Suppe!

    (Dhammapada)

  • So eine blöde blonde britische Schlampe ist mir seitlich in den Munga gefahren.


    Resultat:
    Seitenwand eingedrückt, auch oben verzogen.
    Unterboten dadurch ebenfalls gestaucht, dadurch sogar die Sitzkiste teilweise abgerissen.




    Sieht auf den Bildern harmloser aus als es ist.


    Jetzt bin ich auf die Abwicklung mit den Inselaffen angewiesen.
    Die Polizei war nicht hilfreich, die weigern sich hier, einen Unfall aufzunehmen. Da zeigt sich wieder, wie gut wir es in D eigentlich haben.


    Für mich ist eines klar:


    Wenn ich hier jemals wieder herfahre, dann mit einem Kaliber wie dem Jupiter. Dann viel Spaß beim Versuch, mir die Vorfahrt zu nehmen!


    Für mich jedenfalls ist die Veranstaltung erst mal gelaufen.

  • Da sist Mist. Hatte ich in England einmal mit Unfall. Am Ende habe ich aufgegeben, weil der Gegner nicht ausreichend versichert war und ich keine Chance hatte, an Geld zu kommen. mein Anwalt hat dann die weiße Fahne gehisst, um weitere Kosten zu sparen. Waren am Ende so 3000 €. Damit muss immer rechnen. Und in Zukunft wird das sicher nicht einfacher, wenn die Briten gebrexit haben.

  • Oh man, das ist aber wirklich sehr ärgerlich! Aber wenn wir mit unseren Schätzen unterwegs sind müssen wir auch immer mit der Dummheit der anderen rechen, sonst müssen wir die Wagen in der Garage lassen. Lass den Kopf nicht hängen, ich bringe auch meinen Antidepressionskoffer mit, damit kann der schlechten Laune vielleicht ein bisschen entgegen gewirkt werden...
    Wir werden am Montag Nachmittag eintrudeln.


    Grüße
    Thomas

  • Für mich ist die Show vorbei. ;,(
    Wir sind gerade wieder zuhause angekommen. Nachdem uns die Ärzte in Luxemburg zum Abbruch der Tour geraten haben.
    Meine Mutter ist auf dem Rasthof in Luxemburg gestürzt und hat sich irgendetwas an der Schulter gebrochen. Muss auf jeden Fall operiert werden.
    Mal schauen was die hier im Krankenhaus sagen.

  • Moinsen. Sind gerade in Deal angekommen. Wollen für Zwei Tage zur War and peace Di. und Mi.
    Steffan alles gute für den Munga und
    alles gute für die Mom.
    Hatte gerade auf der Fähre 2 Mogs mit HM Kennzeichen gesehen.
    Und ein Haufen DAF der NL Armee. Freu mich schon auf die Show.
    MkG Andre

  • Hi Peter,
    Kannste abhaken. Sie ist eindeutig Schuld und will es aber auf den “dummen“ Deutschen abwälzen.
    Wozu gibt's ne Rechtsschutzversicherung und Anwälte.
    Wird nämlich nicht günstig den Munga wieder zurecht zu bekommen.
    Leider
    Gruß Birgit

  • Zum Glück gibt es so was.
    Ich drück mal die Daumen dass du nicht auf dem ganzen Schaden sitzen bleibst.
    Die Engländer mit denen ich bisher zu tun hatte waren da anders drauf. Die haben sich bei einem Fehler immer 10mal entschuldigt.
    Ich hoffe mal Blondies Wagen war wenigstens Schrott.

  • Der hatte auch nicht nur einen Kratzer.
    Das wird bestimmt nicht billig.


    Die Engländer hier auf der Show haben sich bei mir schon mehrfach für ihre Landsmännin entschuldigt. Gerade auch die Besucher.


    Häufiger Kommentar: die können alle nicht fahren. Dem kann ich nichts hinzuzufügen.


    Gruß
    Stefan

  • Moin fast wieder in Frankreich. Wir waren zwar nur einen Tag da, aber sowas hab ich noch nie gesehen. Wie viel Wehrmachtssachen da so verkauft wurden fand ich schon merkwürdig. Und die Deutschen übersetzungen waren auch fast gut. Kann die Show nur jedem empfehlen. Und sehr viele Deutsche Kennzeichen und auch Fahrzeuge. Was aber toll war die Fahrzeuge der anderen Armeen mal zu sehen. MkG Andre

  • Hallo Englandfahrer,


    wie schon in der vorherigen Kommentaren gesagt, war es wieder super Veranstaltung, nette Leute getroffen und auch
    kennengelernt. An den Wetterverhältnissen kann man leider ja nichts ändern, bzw. bei den Sanitäreinrichttunge :nono: besteht eindeutig Nachholbedarf! Bezüglich dem Verkehr kann ich dies eindeutig bestätigen, äußerst anspruchsvoll, bzw. teilweise auch eine rücksichtslose Fahrweise.
    Bedanke mich besonders bei Birgit und Stefan für die super netten Stunden mit Euch :bier: und wünsche Euch noch einen schönen Restaufenthalt in England und eine unfallfreie Rückreise.


    Man sieht sich.
    Gruß Thomas (the driver) :thumbsup:

  • Ohh das kann ich nicht sagen. Hatte keine Zeit mich da groß zu unterhalten leider. Immer wenn ein D. Kennzeichen da war bin ich hin nur nie war jemand am Platz das war schade. Auf der Fähre (hinweg) konnte ich jedoch mit einem MOG Fahrer sprechen. Is der zufällig auch hier ? MkG

  • Seit Gestern sind wir auch wieder zurück.
    Es war wieder schön, auch wenn es im Vergleich zu 2012 wesentlich weniger Teilnehmer und wohl auch Zuschauer waren. Die Zahl der fahrzeugspezifischen Händler ist wohl auch wesentlich zurück gegangen. Das war zumindest mein Eindruck, da einige für mich interessante Anbieter nicht bzw mit stark verminderter Präsenz vor Ort waren. Trödel und WW2- Devotionalien überwogen. Teiweise bis an den Rand der Geschmacklosigkeit ( Grabkreuze)!
    Die Fahrzeugpalette war wie immer beeindruckend.
    Ein paar Bilder von mir:[/img]

    [/img]
    [/img]
    [/img][/img]
    [/img]
    [/img]











    Beeindruckend war auch das Beschleunigungsduell LEO gegen Bergepanzer ( irgendwas englisches) :
    [/img]


    Schade, daß viele Teilnehmer schon am Samstag vormittags abrückten.
    Dadurch entgingen sie zwar dem sonntäglichen Dauerregen, aber den zahlenden Zuschauern gegenüber war es doch etwas unfair.
    Am Freitag stand in Belgien noch ein P4 an der Tanke. Gabs Probleme bei der Heimfahrt? :tuz:
    Andreas