Ich Schraub mir nen Wolf

  • Heute habe ich mal an die Vorderachse gemacht. Vorne Links kam dunkles und Dünnflüssiges Fett aus der Kugel.

    Also ran an den Feind.







    Ging aber nicht so leicht, wie es in der TDv steht.

    Morgen geht‘s zu Kumpel der das passende Werkzeug für die Welle hat.

  • Hallo Marcus,


    Ja, das ist mir auch klar, ich denke es liegt an dem Laufring in dem Achsrohr, der sah mir etwas komisch aus.

    Deswegen habe ich heute, einen neuen bei MB bestellt.


    Und die Farbmarkierungen sind richtig.

    Bei der BW werden die Schrauben bzw. Muttern die auf Festigkeit überprüft werden müssen, Gelb markiert.

    So weiß der Soldat bei der Wartung, welche Schrauben er mit Drehmoment nachziehen muss.

  • Eigentlich macht man die Markierung so, dass man sehen kann ob sich der Schraubenkopf oder die Mutter gegenüber dem Grundmaterial verdreht hat, beispielsweise durch einen Strich oder Punkt im Übergang. Beim TD wurde jedoch immer großzügiger die Markierung erweitert, bis es irgendwann einen Anschiss gab. Egal ob gelb oder rot, bei Schmierpunkten macht es auch keinen Sinn den Fettnippel komplett dichtzukleistern. Soweit Theorie und Praxis ,:).

    Grüße aus dem Norden
    Claus

    Erleuchtung auf der dunklen Seite der Macht 37534537pb.gif

  • Hi, ich weiß, war 23 Jahre bei der Bundeswehr. Das wird oft falsch gemacht. Die Idee ist, dass man über Mutter und Gewinde einen Strich zieht. Dann sieht man direkt, wenn sich erwas gelöst hat. Schau dir mal neue Fahrzeuge an und nicht die Pinselaktionen des letzten Leistungsdrittels.

    Viele Grüße Marcus