Lenkeinschlag einstellen zum 2 ich bin Ratlos

  • Hallo
    ich lasse nicht locker ich finde keine Schraube wo man den Lenkeinschlag begenzen kann,kann es mir einer erklären ob es eine Schraube gibt und ein Foto schicken wo das geht,ich habe bereits das Werkstattbuch runtergeladen finde aber nix ,soll ich gleich ch Spurverbreiterungen draufglatschen was spricht dafür was dagegen Danke Euer Nervenprinz Oli :wacko:

  • Für was brauchst du die Verbreiterung?


    Dagegen spricht in meinem meinen Augen : das die ganze Lenkgeometrie verändert wird... Sturz usw alles neu einstellen, und da der Wolf ja kein Rennwagen ist, somit auch keine schnellen Kurven fahren muss sehe ich es nicht für nötig....


    Aber es komme ja immer darauf an was man vorhat mit der Veränderung bzw mit dem Wolf.




    Gruß Thomas

  • Hallo Olli,
    eigentlich hatte man Dir schon genau gesagt wo du die Beschreibung zur Einstellung vom Lenkeinschlag im "Soldatendeutsch" also in fast "Kindersprache" findest! TDV 2320/085-34 also Werkstatt-Handbuch Band II. Unter Punkt 40.50 also fast mittig im Band ist es wie genannt in beschrieben. Unten auf der Seite steht bei mir noch 4.1/1.
    Ich war 4,5Jahre in der Instandsetzung und schätze diese einfachen und meist gut beschriebenen Handbücher sehr, also einfach nochmal prüfen, ist wirklich ganz einfach!
    Zu deinem zweiten Thema den Spurverbreiterungen....."draufklatschen" ... ist das Kindersprache oder gerade aktuell dieser Slang und auch der Sprachgebrauch deiner anderen Beiträge? Kommt mir vor als schriebe da nen 18jähriger...na ja muss jeder wie er kann und mag.
    Die Spurplatten sind wie immer Ansichtssache, da du ja nicht auf Originalität so grossen Wert legst zählt dieser Aspekt gegen diese Platten sicher nicht. Vorteil da etwas breitere Spur, wodurch ggf. noch etwas kippsicherer würde ich sagen. ob es sich noch weiter auf den Lenkeinschlag auswirkt kann ich gerade sagen. Mehr kann und möchte ich dazu nicht sagen,da wissen Andere ggf mehr drüber.
    Viel spass noch beim Studieren der tdv's und beim Einstellen.
    Gruss
    Chris

  • Aber lieber Chris... Du vergisst etwas ...
    Wofür sollten die geklatscht Spur Platten gut sein :?


    Andere Felgen??? Kan schon sein ... Gibt aber andere Problemen die bei der Mann mit blauen Kittel für Aufmerksamkeit sorgen werden ;-)


    Ganz ehrlich Oli wenn du die Schraube nicht findest dan lass es lieber mit Auto schrauben... Mach bitte die Strassen nicht unsicherer ...


    Es gibt zahlreiche Info im Internet beim G sei der Herr Hans Hehl verdankt sogar mit noch zahlreicher Bilder ....
    Hier schön und gut lesen...
    http://www.hehlhans.de/tipp100.htm#b131

  • ...und immer dran denken: rechts rum drehen = fest, links rum drehen = lose :lol: Außer bei Linksgewinde :thumbsup:
    Für Land Rover gelten natürlich andere Regeln, denn die haben das Lenkrad ja rechts, weil sie auf der linken Straßenseite fahren :thumbsup:
    Manche Leute sagen statt "rechts rum" auch "im Uhrzeigersinn" :thumbup: .
    Auch das gilt natürlich nicht für Briten - wenn die erst ´mal aus der EU ausgetreten sind, laufen deren Uhren links herum ("anti-clockwise")


    Viel Glück beim Schrauben
    Rainer

  • ...und obendrein kann es bei 235ern schnell mal vorkommen, daß die originalen M8-Schrauben nicht lang genug sind um den Lenkanschlag adäquat zu begrenzen - dann muss man auch noch längere Schrauben (DIN933) besorgen und einsetzen... und diese sollte man dann auch wegen der nun erhöhten Knickgefahr für die Schraube (da sie ja länger aus der Gewindebohrung heraus steht) besser abstützen... z.B. durch eine passende dicke M8-Gewindescheibe... oder wenn man nix anderes hat zusätzliche Muttern...
    Grüßle, tünsi