UPDATE: Suche für BIV-Fahrergerät PERI-D53A1 LEO 2, "Sinnvolle Verwendung"

  • Hallo,


    Der Marder hatte definitiv keine Scheibenvorsätze für die großen Hauptscheinwerfer.

    hmmm aber diese IR Filtervorsätze passen doch an alle gep. Fahrzeuge der ersten Generation und der Marder hatte die selbe Beleuchtungsanlage wie Leo1, Gepard, Hotchkiss,Hs30, M113 usw,usw... auf alten Bildern sieht man die Bw M47/48 meistens mit US Beleuchtungsanlage


    ... warum sollten die am Marder nicht auch verwendet worden sein ? Und diese Vorsätze waren bestimmt genauso schnell zu wechseln wie jedes mal die ganze Lampe abzuschrauben


    Gruß Gerd
    @Markus, das Blau macht sich gut :thumbup:

  • das Blau macht sich gut


    :D bin mal gespannt, wann die neue Trockenpatrone gesättigt ist.
    Es ist ja nicht nachvollziebar wann die TP zum letzten mal gewechselt wurde und wie lange die "verbrauchte" schon wirkungslos verbaut war.


    Auf PIN "A" liegt "+"
    Auf PIN "B" liegt "-"
    PIN "C" ist nicht belegt.


    DIESE AUSSAGE MUSS ICH STELLENWEISE KORRIGIEREN!


    Belegung PIN A und PIN B ist richtig.


    Meine Aussage zur Belegung PIN C ist nur bedingt richtig:
    Am Spannungsversorgungskabel ist PIN C definitiv nicht belegt.


    Ob PIN C am BIV-Fahrergerät belegt ist, hängt von der Version ab.


    Beim PERI-D53 (ohne LBS = Lichtblitzschutz) ist PIN C geräteseitig nicht belegt.
    Beim PERI-D53A1 (mit LBS) ist PIN C geräteseitig belegt. Er dient als Prüfanschluss für die LBS-Einheit.




    Kann mir jemand sagen, bei welchen optischen/elektronischen Geräten die Trockenpatrone mit der Vers.-Nr. 4440-12-140-2234
    noch Verwendung findet?



    @mogi:
    Ist der Scheinwerfervorsatz mit der IR-Linse ein Beispielfoto oder hast Du da was für mich im Überbestand? :saint:


    Markus

  • Jetzt geht es an eine "sinnvolle" Verwendung für das BIV :D


    Am Fahrer-BIV sind ja keinerlei Anschraubpunkte, nur die beiden Vertiefungen für die
    Arretierung im Winkelspiegelschacht.



    Zunächst habe ich einen zweiteiligen Grundhalter gebaut der in die beiden seitlichen
    Vertiefungen eingreift und mit dem schraubbaren Bügel am BIV fixiert wird.
    Die beiden Gewindebolzen bieten mir die Möglichkeit eine schwenkbare Aufnahme zu befestigen, und sie in der gewünschten Neigung zu klemmen.





    An der U-förmigen Aufnahme habe ich unten ein Bolzen angeschweißt, um den Halter in ein Rohr
    einzustecken. (Sollte mit einer ähnlichen Konstruktion z.B. auch auf einer Drehringlafette zu befestigen sein)


    Jetzt ist das BIV horizontal und vertikal schwenkbar.



    Auf das Kanisterstativ vom FHG aufgesteckt ist das BIV bereit zur "Gefechtsfeldbeobachtung".



    Lasse ich die beiden Verbindungsstücke weg, ist das auch aus einer Deckung möglich.




    Hier noch mal die einzelnen Teile. Gut zu verstauen da zerlegbar.




    Markus


    EDIT sagt: Die Halter werden noch geschliffen und lackiert :^:

  • An einer Lösung, um das BIV als "FAHRERGERÄT, PKW 0,4t" zu nutzen, bin ich am basteln.
    Problematisch ist der Höhenunterschied von ~23cm zwischen der Einblick- und der Ausblickbaugruppe.



    Es wird zunächst also nur eine Lösung für die Verwendung am abgeplanten Kübel werden.


    Markus

  • Zitat

    aber diese IR Filtervorsätze passen doch an alle gep. Fahrzeuge der ersten Generation und der Marder hatte die selbe Beleuchtungsanlage wie Leo1, Gepard, Hotchkiss,Hs30, M113 usw,usw... auf alten Bildern sieht man die Bw M47/48 meistens mit US Beleuchtungsanlage


    Ist zu lange her, aber soweit es mir noch erinnerlich ist, mußte bei dem Befehl "Nachtkamppfbereitschaft herstellen", der Fahrer seine Scheinwerfer abbauen und den IR-Fahrscheinwerfer montieren.


    Belegen kann ich das nach fast 40 Jahren natürlich nicht mehr.

  • Hallo,


    Belegen kann ich das nach fast 40 Jahren natürlich nicht mehr.

    Schade... :heul: , ne nicht so schlimm :thumbup: .


    Ist der Scheinwerfervorsatz mit der IR-Linse ein Beispielfoto oder hast Du da was für mich im Überbestand?

    Tja Markus, leider nur ein Beispielfoto. Wollte mir vor Jahren mal ein paar von den Dingern zulegen (mittlerweile wird das Stck. für über 25,-€ angeboten ) , so auf die Art : irgendwann kommt auch der Rest noch hinzu...Spiegel fürn Hotch hab ich schon :rolleyes: .


    Jetzt geht es an eine "sinnvolle" Verwendung für das BIV

    Das war auch mein Gedanke, was hast du damit vor ? Habe ein ähnliches Problem wie du. Was macht man erstmal damit :


    ...ist ein NFP 128, wie gesagt es fehlt "nur" noch der kleine Rest "Dickblech" außenrum... :whistling:


    Gruß
    Gerd

  • Tja Markus, leider nur ein Beispielfoto


    Hallo Gerd - SCHADE :(


    Das war auch mein Gedanke, was hast du damit vor ? Habe ein ähnliches Problem wie du. Was macht man erstmal damit :


    SPIELEN!!! :thumbsup:


    Die erste Möglichkeit habe ich ja oben schon gezeigt.


    Die zweite Runde ist der Einbau in meinen 181er:






    Das ganze ist aber noch in der Erprobungsphase (sprich: ich bin noch dran am basteln :saint: )


    Markus

  • Interessante Lösung für den Kübelwagen! Du solltest dir aber
    noch eine Polsterung basteln, sonst gibt es Beulen an der Stirn, spätestens beim nächsten Schlagloch!!
    Im Panzer ist dieser Prallschutz am Winkelspiegelhalter angebracht.

  • Mensch Hauke, danke für den Hinweis! :an:


    Da hätte ich sicherlich erst NACH dem ersten Einschlag dran gedacht. Tut ja nich not das die Birne brummt.


    Habe das heute Vormittag gleich erledigt.





    Nochmal danke.


    Markus

  • Hallo Markus,


    SPIELEN!!! :thumbsup:


    genau, spielen was sonst... :rolleyes:
    Sieht echt beeindruckend aus deine Konstruktion mit den Haltern und so :G . Bin schon gespannt wie`s im Gelände funktioniert...
    Hat man eigentlich für reine Radfahrzeuge (kein Luchs/Fuchs) auch solche Nachtsichtdingens mal vorgesehen oder mußten die sich nur mit den einfachen Tarnlichtern begnügen :?:


    Noch eine Frage zu deiner Trockenpatrone : sind die neuen immer blau und die verbrauchten so rosa ?
    Habe fürs Fero noch neue aber die sind alle rosa ?(


    Gruß
    Gerd

  • Hallo Gerd,


    Danke für die "Blumen", bin auch auf den ersten Einsatz gespannt.


    Zu meiner Zeit (1988 - 1996) mussten die "Kleinfahrzeuge" mit dem Tarnlicht auskommen.
    Teilweise bin ich nachts mit dem Iltis oder dem Wolf mit der BIV-Brille unterwegs gewesen.


    Zur Farbe der Trockenpatronen:


    Ich kenne das nur so, daß die Neuen blau sind.
    Rosa ist das Zeichen für erreichten Sättigungsgrad.


    Markus

  • Hallo Ronny,


    bei Tageslicht wird es mit dieser Halterung nicht montiert bleiben. Ist ja genau auf Augenhöhe vor dem Fahrer positioniert.


    Die Bildverstärkerröhre ist über zwei Objektivblenden geschützt, die bei ausgeschaltetem BIV komplett geschlossen sind.
    Ich gehe mal davon aus, daß der Hersteller das zum Schutz der Röhre so konstruiert hat.


    Eine entsprechende Abdeckung der Ausblickbaugruppe kann aber sicherlich grundsätzlich nicht schaden. Danke für den Vorschlag.





    Markus

  • Der größte Nachteil dieser ganzen Konstruktion ist, daß ich das BIV nur bei geöffnetem Verdeck nutzen kann. :(


    Der Höhenunterschie zwischen der Einblick- und der Ausblickbaugruppe liegt bei 23 cm.
    Es ist also unmöglich bei geschlossenem Verdeck als Fahrer durch das BIV zu schauen.


    Ich bastele momentan an einer Lösung, das BIV vor dem Beifahrer im Innenraum zu plazieren.
    Mein Plan ist es, das BIV-Bild mit einer Kamera aufzunehmen und einen "Monitor" an der heruntergeklappten Sonnenblende zu befestigen.


    Dazu habe ich am Smartphone (Samsung S5) über USB eine Webcam angeschlossen.
    Soweit so gut. Nur schafft es die Webcam leider nicht das schwarz-grüne Bild vernünftig aufzunehmen.
    Sie erkennt nur die hellsten Bildpunkte, der Rest ist tiefschwarz.
    Wenn ich mein USB-Endoskop anschließe habe ich das gleiche Ergebnis. Kein vernünftiges Bild.


    Die Kamera des Telefons schafft das hingegen problemlos.


    Habt Ihr eine Idee woran das liegen könnte?



    Markus

  • Da weiß ich leider nicht weiter. Aber bei den Trockenpatronen. Prinzipiell lassen sich die regenerieren, wenn man die im Backofen bei 50°C leicht geöffneter Klappe und Umluft ein paar Stunden trocknen lässt. Sollten dann auch wieder blau werden. Ein Versuch ist es wert, funktionieren tun sie, wenn rosa eh nicht mehr. Höher würde ich die Temperatur nicht wählen, sonst schmilzt die Kapsel.

  • Hallo,


    @Kle, dazu kann ich dir leider auch nichts sagen.


    @Schmiddla, Danke für deine Antwort. Hätte ich mal vorher nachgeschaut und dann erst geschrieben ... :an: wegen meiner "neuen" rosa Trockenpatronen... sind natürlich gebraucht und rosa, habe sie dann wie du geschrieben hast in den Backofen, ein paar Stunden "pruzzeln" lassen, erstmal bei 50° (nicht wie weiter unten bei 80°) und siehe da : sind wieder Blau geworden :D außer bei einer : da ist Hopfen und Malz verloren. Weder rosa noch blau.... ;,(



    ach ja, hier hab ich auch noch was gefunden :
    " Die Trockenpatronen sind einfachst regenerierbar: im Backofen erhitzen (Umluft 80°) - zwei Stunden trocknen - fertig."


    Gruß
    Gerd

  • Hallo,
    das ist doch mal ein erfreuliches Ergebnis!


    Ich habe für meine Trockenpatronen 2€ pro Stück bezhalt, da lohnt der Aufwand mit dem Regenerieren wohl eher nicht.


    Werde die alten aber trotzdem mal aufheben.


    Markus


  • Könnte es daran liegen das deine Kamera vom Handy das Bild automatisch scharf stellt und die Webcam nicht?
    Ich habe aber keinerlei Erfahrung mit Webcam´s......


    Gruß
    Alex

  • Hallo Alex,


    Könnte es daran liegen das deine Kamera vom Handy das Bild automatisch scharf stellt und die Webcam nicht?


    Das ist leider nicht das Problem.


    Die Webcam läuft über die App der USB-Endoskopkamera und die unterstützt keinen Autofocus.
    Die Webcam funktioniert bei normalen Lichtverhältnissen problemlos, mit dem manuellen Focus sogar optimal als Mikroskop.


    Ich habe das jetzt mit 5 unterschiedlichen App's probiert.


    Irgenwie kommt die Webcam mit dem schwarz-grünen Bild nicht klar. Habe es inzwischen auch schon mit einer weiteren Webcam probiert.


    Leider das gleiche (scheiß) Ergebnis. :(


    Zuert habe ich vermutet, es läge an der fehlenden Möglichkeit des Weisabgleichs und habe einen kleinen fetzen weißes Papier angefeuchtet und auf die Linse des BIV "gepappt". Hat auch nichts gebracht. :(


    Beim nächsten Lösungsversuch habe ich die Webcam in ein kurzes Stück weißes Kunststoffrohr eingesetzt und vor dem Einblick des BIV positioniert. Gleiches Ergebnis :(


    Selbst als ich das weiße Kunststoffrohr mit einer aufgesetzten Taschenlampe "erhellt" habe wurde das schwarz-grüne Bild des BIV nicht aufgenommen. :(


    Offensichtlich gibt es da ein technisches Problem das ich nicht erkenne.


    Ich könnte :urg: - wäre auch zu schön gewesen.


    Markus

  • Hallo Markus,


    ich habe mal versucht in der großen weiten Welt mich etwas einzulesen.....
    Dabei stoße ich immer wieder auf die Ausführung der Webcam.
    Da scheint es das ein IP Webcam Modell schlechtere Aufnahmen bei Nacht macht als
    eine Foto Webcam mit intregierter Spiegelreflexkamera.
    Manche Webcam´s reduzieren bei Gegenlicht die Auflösung. Kann es sein das im "echten Betrieb" die
    Webcam die Anzeige des Gerätes als Gegenlicht empfindet?


    Der nächste Punkt wäre die App. Hast du da die Möglichkeit alle Funktionen deiner Webcam zu
    nutzen wie bei einem Programm am PC? Habe gelesen das es einen Nachtmodus geben soll.....
    Denn es kann nur an der Software oder an der Webcam liegen, das USB Kabel
    schließe ich jetzt mal aus.


    Gruß
    Alex

    Vertrau mir, ich bin Lagerist 69711-bordeaux-klein-png

    :ilseo:

    Einmal editiert, zuletzt von Alex ()

  • Hallo Alex,


    erstmal vielen Dank, daß Du Dich da so dolle reinhängst. :an::G


    Ich habe mich natürlich auch durchs "www" gewühlt.
    Die zweite Webcam war extra als 'für dämmriges Licht geeignet' angeboten.
    Auf die Möglichkeit mit dem Gegenlicht bin ich noch nicht gekommen.
    Könnte sein - ich werde das die Tage mal ausprobieren.


    Zur App: Bei der letzten App gibt es insgesamt 6 oder 7 Einstellmöglichkeiten.
    Eine App mit Nachtmodus habe ich noch nicht gefunden.


    Werde jetzt aber mal gezielt danach suchen.


    Markus