Plane Zubehör

  • Hallöle,


    das ist keine Plane fürs Kraka gemäß TDv :nono:


    Plane fürs Kraka ist 300x300 und nicht 200x170. Außerdem hat die Abdeckplane Kraka keine Knöpfe und Knopflöcher.


    Man könnte mit ihr eventuell im zusammen gerollten Zustand die originale imitieren :D .


    Gruß Fiedl

  • Hallo Lutz,


    habe die TDv 2320-041-50 gesehen und gelesen, habe sie ja in Original 8o .


    Dort steht die Plane mit der Versorgungsnummer 8340-12-132-2628 drinn. Die Plane 3x3m gab es in 3 Ausführungen!!!


    1. Ausführung in Segeltuch- Plane
    und
    2./3. Ausführung: PLANE; Polyamid, beidseitig beschichtet Typ A und Typ B


    Diese Plane ist mit dieser Versorgungsnummer in der TL (Variante I aber auch Typ A oder Typ B) 8340-0031 beschrieben.


    Kleiner Auszug:

    2.2.3.1 Ösen

    In den Saum sind insgesamt 24 Ösen im gleichmäßigen Abstand (siehe Bild 1) anzubringen. Die Ösen dürfen nicht auf die Verbindungsnähte der Bahnen gesetzt werden. Um einen festen Sitz der Ösen in den Ecken der Plane sicherzustellen, sind bei mehr als 6facher Stofflage die überzähligen Lagen innerhalb des Saumes geringstmöglich auszuschneiden.

    2.3 Kennzeichnung

    Jede Plane ist an den in Bild 1 festgelegten Stellen wie folgt zu kennzeichnen:

    - Versorgungsnummer
    - Versorgungsartikelname
    - Hersteller -
    Herstelldatum (z.B. 07/09) - BUND

    Schriftgröße: Schrift DIN 1451-2 C12, Farbe: Schwarz


    Ich kann doch wohl davon ausgehen, dass diese Informationen bekannt sind ....... oder?
    Habe nichts gelesen von "Knopflöchern" oder fehlender Beschriftung :thumbsup:
    Auch sind 24 Ösen beschrieben und nicht 8 :nono:


    Gruß Fiedl


    PS: bin immer für neue Informationen zu haben wenn sie stimmen 8o

  • Du hast ja die Plane 3x3m im Original welche Versorgungsnummer steht da drauf bestimmt nicht die 8340-12-132-2628 sondern die Versorgungsnummer 8340-12-157-8292.
    Und die Plane mit der Versorgungsnummer 8340-12-157-8292 ist 3x3m groß


    Und wenn du schon in der TL nach siehst solltest du die Versorgungsnummer lesen und vergleichen. Das steht nichts von 8340-12-132-2628.
    Danke das ich dich belehren durfte.



  • Hier deine Plane 3x3m mit Versorgungsnummer. Da hat der Bund die falsche Nummer raufgeschrieben :-)

  • Entschuldigt, wenn ich mich hier einmische!


    Danke das ich dich belehren durfte.


    @Kraka: ich hoffe Du hast nur den Smily vergessen.


    @ALL:
    Das sind beides keine "KRAKA-spezifischen Planen"


    Fiedel's 3x3m Plane ist eine allgemeine Abdeckplane.(die es in 3 Ausführungen gab/gibt)
    In der TDv 2320-041-12 wurde sie unter Punkt 1.4.2., lfd. Nr. 50 ins Zubehör für den KRAKA aufgenommen.


    Da hat der Bund die falsche Nummer raufgeschrieben


    Wieso? Die frühe Segeltuchplane wurde durch die "Plane, Polyamit" ersetzt. Vers.Nr. wurde beibehalten.
    (Gängige Praxis bei Materialumstellungen) Die zitierte TL hat die lfd.-Nr. 5, es gibt also 4 Vorgänger!


    Ob es sich bei der Plane aus EBAY-Kleinanzeigen wirklich um die Plane aus der TDv 2320-041-50, Bildtafel 26-02 Nummer 26 handelt, wird wohl immer ein Geheimnis bleiben.
    Es ist ja keine Versorgungsnummer angegeben.


    Natürlich gibt es Fotos, auf denen die Ladefläche des KRAKA mit einer solchen oder ähnlichen Plane abgedeckt ist.
    Aber mal ehrlich, wer aktiv dabei war kennt das:
    Wenn was abgedeckt werden musste wurde es abgedeckt - egal ob die Plane zum Fahrzeug gehört oder nicht.


    Markus


    PS: Jetzt kriegt Euch wegen der scheiß Planen bitte nicht an die Köpfe


    @fiedl: freu Dich einfach, daß Du diese seltene originale Plane für deinen KRAKA hast und zieh den Stecker deiner Tastatur einfach aus dem Rechner. Manche Diskussionen sind zwecklos :saint:

  • Hallo,


    die Plane 8340-12-132-2628 ist lt. ILIMS 2,18m x 1,68m groß und aus Baumwolle, beschichtet, RAL 6031, nach TL 8340-0021 und gehört zu: Haubitze, leicht, gezogen.
    Die Plane 8340-12-157-8292ist lt. ILIMS 3,00m x 3,00m groß, aus gummibeschichtetem Polyamid, RAL 7013, nach TL 8340-0031 und scheint ein Universalartikel zu sein, da keine Zugehörigkeit zu einem Gerät angegeben ist.


    VG
    Andreas

  • Moin Männers,


    schönes interessantes Thema wie ich lesen darf 8o .


    Ich fände es jedoch "fachlicher", wenn man alle Informationen mit Quellen zusammen trägt und diese dann auswertet.


    Was mich jedoch wundert ist die Tatsache, dass ganz oben geschrieben wird:


    Es steht aber keine Versorgungsnummer auf der Plane.
    Habe mit dem Angebot nicht zu tun.


    ... jetzt aber Bilder mit Versorgungsnummern auftauchen :pinch:hmmm


    Lasst uns doch mal folgendes zusammen tragen:


    TDv 2320/041-50 Bildtafel 26-2
    Plane 8340-12-132-2628 ET 8340021


    TDv 2320/041-12 Seite 59 Nr.50
    Plane Polyamidgewebe 3x3m mit Befestigungsleinen und Ösen VTL 8340-031


    Gemäß Information von:


    Bundesamt für Ausrüstung,
    Informationstechnik und Nutzung der BundeswehrZ4.5 (FISt)
    Ferdinand-Sauerbruch-Straße 1
    56073 Koblenz


    war die erste "aufgerüstete Plane die Allzweckplane 3x3m, Segeltuch 8340-12-157-8292, die in der gesamten Truppe als Allzweck-Abdeckplane benutzt wurde.


    Mit Einführung des Anlagenblattes wurde die "dünnere Plane" Polyamidgewebe 8340-12-140-4334 (Typ A) und 8340-12-157-8292 (Typ B) aufgenommen und aufgerüstet.
    Hierfür gab es auch die zweite TL 8340-0031 vom Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung!
    Auch hier liest man etwas von 24 Ösen und nicht 8 Ösen :!:


    Andreas hat oben sehr genau beschrieben wo die gezeigte Plane hingehört: Zur Haubitze !!!


    Wir sollten folgendes beachten:


    Was ist Fakt und steht in den Unterlagen und was sehen wir auf "neuen" und alten Bildern 8o



    Auf diesem Bild sieht man die "Haubitzenplane" mit dem Ladenetz 2. Generation.
    Ich gehe davon aus, das hier eine Ersatzplane benutzt wurde, da die Originale bestimmt irgendwo im Privatbereich Holz abdeckt :D



    Auf diesem Originalbild sieht man eine "gummierte" Plane mit einer Rot Kreuz Kennzeichnung.
    Auch diese Art ist nirgens "aufgelistet" hmmm
    Ich gehe davon aus, dass es sich hier um die Polyamidplane handeln könnte.


    Nach Aussagen eine ehemaligen Kraka ZgFhr wurden sogar der Zeltboden vom Gefechtszelt als Abdeckplane benutzt, da die dünnen Polyamidgewebeplanen sehr anfällig und nicht nicht robust waren.


    Also bitte schön beim Thema bleiben und wichtige Fakten/Informationen zusammen tragen und nicht sein Halbwissen anderen aufzwingen oder gar dessen "Fachwissen" in Frage stellen ........ ist nicht sportlich unter Militärfahrzeugfreunde :bier:


    Ich bin für jegliche Informationen dankbar, brauche mich jedoch weder belehren noch zurechtweisen zulassen :thumbdown: .


    Hoffe auf ein schönes Endergebnis....


    Gruß Fiedl

  • Also so eine Haubitzenabdeckplane hab ich auch noch. Dachte früher immer daß das die originale für den Kraka wäre. Aber wie Fiedl schon schrieb: als Imitat ist sie gut zu gebrauchen ;)

    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."