Ziviler CB Funk oder ähnliches bzw. BV im Wolf?

  • Hallo zusammen, ich bin auf der suche nach einem Funkgerät um zwischen mindestens zwei Wölfen zu komunizieren.


    Allerdings wäre auch auch eine Art BV interessant, ein guter Freund hatte ähnliches mal in einem Rallye Fahrzeug.
    Gibt es da irgend etwas ineteressantes am Markt.


    Sorry bin was Funk angeht wirklich unwissend. Ein Handfunkgerät wäre auch eine interessnte Alternative. Reichweite um die 5 Kilometer?

    Mercedes ML 270CDI
    Mercedes 250 gd lang
    Puch 230 GE
    Polaris 570 x2

  • Naja, so wie ich, der mit der Baofeng nur die 2m oder 70cm relais unterwegs mithört, ist es ja nicht illegal. Aber der Fragesteller möchte ja mit Sicherheit Funkbetrieb machen, da wird er um Aussenantenne und Festeinbau dann nicht drumherum kommen.

  • Ohne Lizenz hast du im Endeffekt zwei Möglichkeiten: CB- oder PMR- Funk. Beides hat Vor- und Nachteile.
    Aufwand, Kosten, Funktion, usw. Früher war CB-Funk auf der Straße mal ganz hoch, mittlerweile hats kaum noch
    jemand, bis auf LKW-Fahrer, und von denen sprechen die meisten sowieso kein Deutsch mehr.
    Von beiden Arten sind (noch) sowohl Festeinbau-Lösungen zu bekommen (PMR gibts aktuell genau ein
    Festeinbau-Gerät, das Midland GB1 soll aber auslaufen) als auch Handgeräte.
    Ich kann diesen Shop samt Forum hier empfehlen für einen Einstieg ins Thema: http://www.pmr-funkgeraete.de/


    Wir nutzen für die sporadische Mog-zu-Mog-Kommunikation PMR-Handgeräte (Midland G7),
    ich habe mir dazu eine KFZ-Halterung gegönnt, und sind soweit eigentlich zufrieden.
    Aber 5km sind damit nur unter Ideal-Bedingungen möglich (Berg zu Berg o.ä., ohne Barrieren dazwischen),
    in normaler, bebauter Umgebung ist schon eine Reichweichte von 1km eher unwahrscheinlich.
    Der große Vorteil: Man kann sie problemlos mit raus nehmen, zum Fahrzeuge einweisen, usw.

    Si vis pacem para bellum! - oder für Tolkien-Fans:
    "Es braucht nur einen Feind, um einen Krieg herbeizuführen, nicht deren zwei.
    Und jene, die keine Schwerter haben, können doch durch sie sterben" (Éowyn)


    I am not going to let some clowns tell me what guns I can have! (Joe Foss, President NRA 1988-1990)



    2 Mal editiert, zuletzt von Gandalf ()

  • Ich hab ein CB Funkgerät drin und es ist schon mal ganz nützlich wenn man zu mehreren unterwegs ist.
    Zudem ist da ja auch die Baustellenwarnung in Deutschland auf CB.
    Vor allem bei Wanderbaustellen.

    Dieser Beitrag besteht aus 100% wiederverwendbaren Buchstaben und Wörtern aus weggeworfenen Emails. So braucht er wenig bis keine neue Buchstaben, und ist vollständig Digital abbaubar.


  • Das ist schonmal nicht schlecht, wie sieht es mit der kombination aus, also ein zusätzliches Handfunkgerät?

    Mercedes ML 270CDI
    Mercedes 250 gd lang
    Puch 230 GE
    Polaris 570 x2


  • Das ist schonmal nicht schlecht, wie sieht es mit der kombination aus, also ein zusätzliches Handfunkgerät?


    Bei jedem Typ Funk kannst du eigentlich beliebig viele Endgeräte nutzen, egal welchen Herstellers oder Bauart.
    Die Frequenz muß halt stimmen, und ggf. bei entsprechender Nutzung die Codierung ( z.B. bei PMR CTCSS / DCS-Pilottöne).

    Si vis pacem para bellum! - oder für Tolkien-Fans:
    "Es braucht nur einen Feind, um einen Krieg herbeizuführen, nicht deren zwei.
    Und jene, die keine Schwerter haben, können doch durch sie sterben" (Éowyn)


    I am not going to let some clowns tell me what guns I can have! (Joe Foss, President NRA 1988-1990)



  • Bei jedem Typ Funk kannst du eigentlich beliebig viele Endgeräte nutzen, egal welchen Herstellers oder Bauart.
    Die Frequenz muß halt stimmen, und ggf. bei entsprechender Nutzung die Codierung ( z.B. bei PMR CTCSS / DCS-Pilottöne).


    Gibt eine Empfehlung von euch bezüglich eines Handfunkgerätes, habe mich gerade im Shop umgesehen, der hat da ja so einiges im Angebot.

    Mercedes ML 270CDI
    Mercedes 250 gd lang
    Puch 230 GE
    Polaris 570 x2


  • Gibt eine Empfehlung von euch bezüglich eines Handfunkgerätes, habe mich gerade im Shop umgesehen, der hat da ja so einiges im Angebot.


    Hast du schon Klarheit betreffend dem System? Also CB oder PMR? Das ist eine grundlegende Entscheidung, weil zweierlei paar Stiefel.
    Abhängig von dem, was du damit machen willst, und natürlich auch von dem, was deine Kollegen ggf. schon haben. Wenn alle anderen
    CB-Funk im Fahrzeug haben, bringt es dir nix, wenn du mit PMR ankommst ;-)
    Nach dieser Entscheidung kommt es drauf an, was du für Anforderungen hast. Preisgünstig oder eher hochwertig, bei PMR-Geräten mit LPD-Kanälen
    oder nur acht Standard-PMR-Kanäle, Zubehör, usw. Da kommst du um ein bißchen Beschäftigung mit dem Thema nicht herum, fürchte ich.
    Wie schon von mir und auch von Herner noch mal empfohlen: Bei Neuner bist gut aufgehoben. Der verkauft nicht nur, sondern hat Ahnung vom Thema :-)

    Si vis pacem para bellum! - oder für Tolkien-Fans:
    "Es braucht nur einen Feind, um einen Krieg herbeizuführen, nicht deren zwei.
    Und jene, die keine Schwerter haben, können doch durch sie sterben" (Éowyn)


    I am not going to let some clowns tell me what guns I can have! (Joe Foss, President NRA 1988-1990)



  • Hast du schon Klarheit betreffend dem System? Also CB oder PMR? Das ist eine grundlegende Entscheidung, weil zweierlei paar Stiefel.
    Abhängig von dem, was du damit machen willst, und natürlich auch von dem, was deine Kollegen ggf. schon haben. Wenn alle anderen
    CB-Funk im Fahrzeug haben, bringt es dir nix, wenn du mit PMR ankommst ;-)
    Nach dieser Entscheidung kommt es drauf an, was du für Anforderungen hast. Preisgünstig oder eher hochwertig, bei PMR-Geräten mit LPD-Kanälen
    oder nur acht Standard-PMR-Kanäle, Zubehör, usw. Da kommst du um ein bißchen Beschäftigung mit dem Thema nicht herum, fürchte ich.
    Wie schon von mir und auch von Herner noch mal empfohlen: Bei Neuner bist gut aufgehoben. Der verkauft nicht nur, sondern hat Ahnung vom Thema :-)


    Hi, also erstmal vielen Dank für die mühe, es werden wohl PMR Handfunkgeräte werden. Weil wir diese meistens beim Konvoi fahren benötigen, ausserdem um Fahrtrainings abzuhalten und dabei Sprechverbindung halten wollen. Zusätzlich würde ich gerne meinem Spieltrieb befriedigen indem ich einen BV Satz einbaue, bzw. ich muss zwei Autos mit jeweils einem ausrüsten.

    Mercedes ML 270CDI
    Mercedes 250 gd lang
    Puch 230 GE
    Polaris 570 x2

  • Eigentlich sollte man beides haben, habs mir schon ein paar Mal gedacht :whistling:
    Ein festes CB-Gerät hat durchaus seine Vorteile, gerade wegen der "Baustellen"... :saint:


    Btw., was ist eigentlich BV? ?(

    Si vis pacem para bellum! - oder für Tolkien-Fans:
    "Es braucht nur einen Feind, um einen Krieg herbeizuführen, nicht deren zwei.
    Und jene, die keine Schwerter haben, können doch durch sie sterben" (Éowyn)


    I am not going to let some clowns tell me what guns I can have! (Joe Foss, President NRA 1988-1990)



  • BV = Bordverkehr
    Ist hier eigentlich der falsche Ausdruck, weil das den Verkehr innerhalb eines Fahrzeuges von zB hinterem Kampfraum (bei etwa SPz und TPz) zum räumlich getrennten Kommandanten oder Fahrer meint. Aus OpSec Gründen ist dieses natürlich kein Funk, sondern "Kabeldienst".

  • Ah, ok. Sowas kenne ich in der Tat nur unter dem Begriff "Gegensprechanlage".
    Macht im Ralley-Bereich und auch beim Mopped sicher Sinn.. aber für was braucht man sowas im Wolf?
    So laut ist die Karre dann doch auch wieder nicht, daß man sich nicht unterhalten kann?

    Si vis pacem para bellum! - oder für Tolkien-Fans:
    "Es braucht nur einen Feind, um einen Krieg herbeizuführen, nicht deren zwei.
    Und jene, die keine Schwerter haben, können doch durch sie sterben" (Éowyn)


    I am not going to let some clowns tell me what guns I can have! (Joe Foss, President NRA 1988-1990)



  • Ah, ok. Sowas kenne ich in der Tat nur unter dem Begriff "Gegensprechanlage".
    Macht im Ralley-Bereich und auch beim Mopped sicher Sinn.. aber für was braucht man sowas im Wolf?
    So laut ist die Karre dann doch auch wieder nicht, daß man sich nicht unterhalten kann?


    8o Wie gesagt, das dient nur zur persönlichen Belustigung im Fahrzeug, als aktiver haben wir über die BV Anlage ebenfalls MP 3 Player eingespielt.
    Es ist nicht wirklich etwas was man zwingend im Wolf braucht.
    8| Irgendwo sollte ich auch noch zwei Kabel herumfliegen haben??

    Mercedes ML 270CDI
    Mercedes 250 gd lang
    Puch 230 GE
    Polaris 570 x2

  • Hallo,
    ich möchte Euch mal meine Lösung für den Einbau von Radio und CB Funke vorstellen.


    Es sollte keine Veränderung im Armaturenbrett oder so ein hässliches Anhängsel unter der Heizungsregelung geben. Ein Touch nach militärischer Ausrüstung sollte es jedoch sein und die Geräte bei Bedarf aus dem direkten Blickfeld verschwinden, z.B. beim Parken im Ausland.


    Trägerbehälter sind zwei Mun-Kästen. Die Mun-Kisten und die Verteilerbox sind auf einer Trägerplatte verschraubt, die wiederum mit Abstandhaltern auf dem Decker der Ablagebox verschraubt ist (Original Gewindebohrungen für die Gewehrhalterung). Auf den Fotos sind die Stromzuführung, der Anschluss für den Funklautsprecher und die beiden Antennenkabel noch nicht angeschlossen. Da alle Kabelverbindungen getrennt werden können, kann ich die ganze Einheit einfach abheben und rausnehmen. Die Laussprecher sind neu verkabelt und direkt angeschlossen, Die Impedanz-Widerstände habe ich ausgebaut, die Umschalter sind nur noch Optik. Radio und CB Funke (Albrecht AE 6491) sind 24 V Geräte. Einzig die Funke lässt sich nicht weit genug in die Mun-Kiste absenken, um bei montiertem Mikro-Stecker den Deckel zu schließen. Lässt sich aber einfach abziehen und dann geht auch der Deckel zu. Bei Betrieb sind die Deckel hinter den Mun-Kisten mit Rödel-Riemen festgeschnallt. Alle Bohrungen in den Kisten sind mit Gummidichtungen versehen und sollten wasserfest sein. Schließlich hab ich ja nur ein "Auto" und kein U-Boot.


    Die Antennen sind beide am hinteren Antennenträger montiert. Für die CB-Antenne habe ich mir einen passenden Einsatz gedreht, der mit einer Gegenplatte genau in die originale Antennenöffnung passt. Dadurch musste ich nichts am Haltetopf verändern. Allerdings habe ich zu besseren Masseverbindung den Antennenfuß mit einem eigenen Massekabel mit dem Halter verbunden. Für die Radioantenne habe ich mir eine eigene Halterung gebastelt. Dazu habe ich mir bei Amazone eine Brenndose für Ethanol-Kamine bestellt. Die haben einen Durchmesser von ca. 90 mm und eine Wandstärke von 1,8 mm und sind aus Edelstahl geschweißt. Preis - unter 20 Euro. Das Zwischenstück ist aus Nylon und im Radius der Dose ausgefräst. Das Nylonmaterial zu bekommen war recht schwierig. Im einschlägigen Fachhandel nur in Mengen und zu Preisen, die dem Zweck nicht angemessen waren. Fündig bin ich dann in der Haushaltswarenabteilung im Supermarkt geworden. Dort gibt es Schneidbretter aus Kunststoff für kleines Geld! Das Material eignet sich auch sonst ganz gut für Abstandhalten usw.


    Die Antennenkabel sind durch Edelstahl Panzerschläuche, die mit Gummi ummantelt sind geführt. Die Kabelführung erfolgt auf der Fahrerseite und kommt etwa im Bereich des Gurtschlosses des Rücksitz aus der Verkleidung und soll dann in einem noch zu montierenden Kabelkanal bis zum original Kabelkanal am Staukasten geführt werden. Das Profil für den Kabelkanal fertigt mir eine Stahlbaufirma auf Stahlblech. Die ursprüngliche Kabelführung für die Funkausrüstung fand ich ungünstig, da die über die Ladefläche verläuft.


    Ach ja, warum gerade CB-Funke? Wir haben noch einen Off-Roader und bewegen uns öfter mit "Kollegen" im Gelände, da wird eben CB-Funk auf Kanal 16 (4x4) verwendet.

  • Hallo,


    das Gesetz bezieht sich ausschließlich auf Mobiltelefone. Andere Funkdienste sind explizit ausgenommen. Was macht sonst z.B. ein Taxifahrer? Auch der Polizeifunk würde ja sonst darunter fallen... Ich hab auch legal mein Amateurfunkgerät im Auto in Betrieb.


    VG
    Andreas