Neuer Wolf Fahrer stellt sich vor!

  • Hallo zusammen,


    möchte mich endlich mal hier vorstellen.


    Mein Name ist Stefan, bin 38 Jahre alt, habe Frau und 3 Kinder.
    Wir wohnen im Lkr Freising, in der Nähe vom Münchner Flughafen.
    Beruflich bin ich gelernter Mechaniker/Kfz-Meister, war über 10 Jahre in einer freien Werkstatt tätig.
    Nun beschäftige ich mich hauptberuflich mit Autoteilen ^^


    2014 habe ich mich mit dem Militärfahrzeugvirus infiziert....und bin auf ein Kraka hier im Umkreis gestossen.
    Mit diesem war ich relativ "unglücklich", war einfach nix für mich und letztendlich kam es 2015 zum Verkauf(ging ins Sauerland).


    Aus Zufall bin ich dann auf den Wolf gekommen(Besuch Gottswinter in Langquaid), und nach langem Suchen war es nun im Januar soweit.... :thumbsup:




    Ich hoffe, ich kann mich hier im Forum sinnvoll mit einbringen :yes:


    Viele Grüße!
    Stefan

  • Na dann willkommen hier, Stefan,


    auch wenn ich, wie der Name schon andeutet, von der Munga-Fraktion komme. Kleiner Hinweis zu dem verräterischen kleinen silbernen "Etwas" an Deinem linken Kotflügel:


    Da steckte mal der Chef- bzw. Kommandeurstander drin. Der wird vermutlich beim Kauf nicht dabei gewesen sein. Ist auch mehr Deko als sonst was. Nur weist dieser deinen Wolf damit eindeutig als "Rüstsatzträger Funk" aus. Manche Fahrzeugbesitzer (Munga, Kübel, iltis, Wolf) interessiert das.


    Gruß, Wolf

  • Danke für die Willkommens grüße hier! :thumbsup:


    @Wolf,
    in der Tat war das Fzg ein Funker.
    In der Datenbestätigung steht " FU1 SEM 80/90".
    Der Wagen hatte schon einen zivilen Vorbesitzer, der Wagen kommt lt Papieren die ich habe, ursprünglich vom Gottswinter/Langquaid.
    Leider sind keine taktische Zeichen mehr erkennbar und ich weiß nicht wo der Wolf eingesetzt war, (ich vermute evtl. Oberviechtach) was mich wirklich interessieren würde.
    Kann jemand hier anhand der Y- Nummer rausfinden, wo er eingesetzt war?
    Diese steht ja in der Datenbestätigung(Y-245591)

  • Stefan,


    dann liefere ich hier mal das taktische Zeichen nach, das Dein Wolf in Lütjenburg getragen hat. Mit dem RS "FU1 SEM 80/90" in Verbindung mit der Aufnahme des Chef-Standers ist er als Batteriechefwagen klar identifiziert.



    Du kannst es Dir dabei aussuchen welche Ziffer Du links vom Rechteck wählst. Von 2 bis 8 sind sie gleich, bei der 1 wäre die Kopflinie des Rechtecks zu verstärken (dreimal so breit), weil Stabsbatterie, bei der 9 wäre es die Fußlinie weil Versorgungsbatterie.


    Die Größe der taktischen Zeichen bitte 180 x 130 mm, Strichstärke außen 10 mm, Zeichen innen (Halbbogen) 8 mm und die Ziffern 65 mm hoch.
    Farbton fehgrau bitte (RAL 7000).


    Mal-Modus aus


    Gruß, Wolf

  • Eine kleine Korrektur:
    Wenn links die Nummer für die Kompanie steht, muss auch oben das Größenordnungszeichen einer Kompanie, nämlich ein Strich stehen.
    Rechts steht immer der übergeordnete Verband, mitunter mit dem entsprechenden Größenordnungszeichen.

    Grüße von der Küste! Til 68999-kradmelder-gif


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

    :BGS-F:

  • Gerne doch! ;)
    Hier noch ein Link zum Verband: https://de.wikipedia.org/wiki/Flugabwehrlehrregiment_6


    Es ist übrigens spannend, welche Wege die Fahrzeuge mitunter nehmen.
    Noch weiter als von Lütjenburg nach Freising geht ja kaum.
    Und meinen Renault hat es vom Elsass über Rosenheim nach Ostholstein verschlagen.


    @Stone 78: Bei der Gelegenheit willkommen im Forum! :thumbup:
    Und Grüße an Deinen Wolf von seiner alten Wirkungsstätte. Ich war gerade am Samstag in Lütjenburg ;)
    Die Kaserne steht noch komplett, aber die Bundeswehr ist weg. Ein großes Konversionsprojekt.


    Es kann natürlich auch sein, dass die VEBEG den Wolf nur da geparkt hat, bevor er veräußert wurde und er vielleicht aus der Umgebung kam. Ich halte das aber für unwahrscheinlich, da die umgebenden Kasernen eigentlich zum Abstellen von Fahrzeugen geeigneter waren, als Lütjenburg.

    Grüße von der Küste! Til 68999-kradmelder-gif


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

    :BGS-F:

    2 Mal editiert, zuletzt von Navigator ()

  • @mungaist & Navigator
    Danke für die die Info und die Willkommensgrüße hier!! :thumbsup:
    Super auch das taktische Zeichen...und es ist wirklich interessant, welche Wege die Fahrzeuge nehmen. Und es kommt noch besser... :thumbup:
    Dank dem Mitglied Alex weiß ich jetzt den kompletten "Lebenslauf" bei der Bundeswehr:


    Y-245591
    DAIMLERCHRYSLER (D) 461.4
    PERSONENKRAFTWAGEN OFFEN
    FIN: WDB4614011XXXXXX
    Datum Erstzulassung: 20.02.91
    GEBPZFLAKRGT 8 KIRCHHAM
    GEBIRGSFLUGABWEHRREGIMENT 8 TRAUNSTEIN
    GERHDP HOMBURG HOMBURG
    FLAAUFKLBTTR 100 FULDATAL
    8./FLALEHRRGT 6 OLDENBURG IN HOLSTEIN


    Welches taktische Zeichen soll ich jetzt nehmen? :lol:



    Nochmal danke Alex für die Info!


    PS: Wie "malt" ihr eure taktische Zeichen? Pinseln oder gibt´s da Schablonen dafür?
    Vielleicht hat jemand einen Tip für mich?


    Viele Grüße
    Stefan

  • Na, was soll ich sagen, Stefan,


    einmal Flugabwehr - immer Flugabwehr! das ist ja in der Tat eine wechselhafte Geschichte: Begonnen in Oberbayern, dann über das Saarland nach Nordhessen und Dienstzeitende dann in Schleswig-Holstein.


    Solltest Du das erste taktische Zeichen nehmen wollen, muss in meinen Entwurf des Zeichens bitte noch die "Gebirgsspitze" unten in der Mitte. Einfach ein gleichschenkliges Dreieck einsetzen, das vollflächig fehgrau ist. Und dann natürlich die "L6" rechts daneben durch eine "8" ersetzen. Trifft auch auf die zweite Verwendung zu. Hat sich nur die Garnison geändert, nicht die Funktion.


    Üblicherweise werden die taktischen Zeichen heute als Foliendruck hergestellt und aufgeklebt. Kannst Du auch privat im Internet bestellen, kostet halt Geld. Davor wurden sie in der Truppe selbst mittels Schablone aufgespritzt. DIN A4-Karton nehmen und ausschneiden.


    Gutes Gelingen und schönes Wochenende!
    Wolf

  • Das ist ja noch besser!


    Von den Alpen an die Ostseeküste und wieder zurück.
    Putlos ist noch näher an meinem Wohnort dran, als Lütjenburg. Wenn ich auf den nächsten Berg steige, kann ich Putlos (Oldenburg) schon im Norden sehen. Wenn da geschossen wird, kann man es hier hören.


    Nach STAN hatte der Batterietrupp der 8./ übrigens zwei Wölfe als Rüstsatzträger und einen ohne Rüstsatz.

    Grüße von der Küste! Til 68999-kradmelder-gif


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

    :BGS-F:

    Einmal editiert, zuletzt von Navigator ()



  • Bitte gern geschehen ;)

  • Und jetzt kommt der Knaller!


    Mein Nachbar war bis zur Außerdienstelllung des Gepard und Auflösung der Heeresflugabwehr bei der 8./ in Putlos!
    Er kann sich an den Wagen erinnern!


    Die Welt ist klein...


    Nachtrag: Er sagte mir eben, als ich ihn im Garten traf, noch, dass er an diesem Wagen die Wolf-Fahrer ausgebildet hat und dass es definitiv der Chef-Wagen war. Bilder aus der Zeit hat er leider keine.

    Grüße von der Küste! Til 68999-kradmelder-gif


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

    :BGS-F:

    Einmal editiert, zuletzt von Navigator ()

  • Navigator: Ist ja echt der Knaller. :thumbup:
    Man sieht: Die Welt ist klein =O
    Hier noch zwei Bilder, kannst ja mal deinem Nachbarn zeigen und ein Gruß ausrichten :saint:




    Ich werde den Wolf jedenfalls gut pflegen!


    Die Basis war echt gut bei dem Wagen, für das er soviel rumgekommen bzw durch viele Hände gegangen ist (soweit ich das beurteilen kann).Das Verdeck könnte halt besser sein.
    Die letzten 4 Jahre in ziviler Hand haben ihm wahrscheinlich nicht gutgetan, war schon "Wartungsstau" und ich habe mittlerweile einiges erneuert/instandgesetzt.
    Diese Woche habe ich nun endlich neu TÜV gemacht und ich kann endlich damit fahren :thumbup:


    Um originalgetreue taktische Zeichen werde ich mich demnächst kümmern


    Viele Grüße
    Stefan

  • Ehemaliger Kommandörswagen ?! Hat zumindest die Aufnahme für eine Standarte am Kotflügel !
    Schöner Wolf !


    Gruß Dirk

    Wolf 250 GD "Lang" + Menzi Militär-Anhänger Bj 64.
    - - - AKP 2/6 - - - NSchKp 510 - - -

    - - - "Der mit dem Boot fährt" - - -

  • Die Standartenträger meist nie zu bekommen.

    Da braucht man in der Tat viel Geduld und Glück.
    Die verchromten sind schonmal eher zu bekommen und sie sind auch korrekt.
    In Ermangelung der olivfarbigen wurden von der Truppe wohl öfter die Chromteile als Alternative bei Autohändlern beschafft.
    Von der Form her sind sie identisch.
    Die daran zu befestigenden Tafeln gibt es immer mal wieder im Netz oder bei den einschlägigen Händlern.
    Wie z.B. hier: http://www.militaerbestaende-schult.de/KFZ-Zubehoer/13/

    Grüße von der Küste! Til 68999-kradmelder-gif


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

    :BGS-F: