Kühlmitteltemperatur - zu heiß oder "normal" ?

  • Hallo Gemeinde,


    ich habe nicht viel Ahnung wie Ihr vom Wolf.
    Grade was die Kilometererfahrung angeht und "normales" oder "abnormales" Verhalten von diesem Tier, habe ich eine Frage und bin auf eure Erfahrung als Wolfsrudel angewiesen.


    Ist dieses Verhalten bei laufender Heizstufe (roter Reglerpunkt, volle Ventilatorstufe) und leichten Bergen bei Rinteln auf der Autobahn mit Tempo 80-100km/h "normal"?:

    ?(




    Falls nein, wo würdet Ihr als erstes ansetzen? :idee:


    Ich wollte im Sommer nämlich nicht mit Heizung fahren...


    Folgende Teile sind bereits getauscht:


    - Rippenkühler(-Kühlkörper) neu
    - Wasserpumpe neu
    - Füllung neu


    Danke für eure Hilfe im Voraus. :an:

  • Hallo Timo
    zum einen Masseproblem (mach mal das Licht ein und aus dann fällt und steigt die Nadel)


    und du kannst auch einen anderen Thermostat einbauen, habe ich gemacht und das Ergebnis war gut!
    Heizung im Winter war auch top!


    Kühlmittelthermostaten gibt es auch in 80°C und 75°C.
    Der 80°C lautet von Behr TX 29 80D.
    Und der 75°C Behr TX 29 75D


    alles andere wurde bereits im Forum ausgiebig behandelt


    sh. auch
    Wassertemperaturanzeige reparieren


    Gruß Anton

  • Moin!
    Viskolüfter prüfen, ggf. mit einem Laserthermometer die
    "echte" Wassertemperatur ermitteln. Die Anzeige im
    Kombiinstrument ist meistens nur ein "Schätzeisen".


    Gruß
    Stefan

    Deutsch ist wirklich eine schwere Sprache. :wacko:
    -Tagsüber: ...................... - Abends:
    Der Weizen. ------------------ Das Weizen.
    Das Korn. --------------------- Der Korn.
    :saint::lol:

  • Hallo Timo,


    wie andere schon geschrieben haben:


    die echte Wassertemperatur ermitteln und wenn diese passt und die Anzeige aber "falsch" geht würde ich ein zusätzliches Thermometer nachrüsten und die geschickt integrieren.

  • Der bereich den du beschreibst auf dem Bild ist aber Normal.Ich hatte meinen anfangs immer im roten Bereich,dann alles geprüft.Temperatur ect,war wohl masse Problem.Mußte mein Gebläse mal wechseln,nach dem Einbau war alles wieder ok :thumbsup: Also bei mir ist er im selben Bereich wenn er warm ist wie bei dir.

  • Es kursieren ja viele Gerüchte, dass bei Mercedes der Bereich zwischen drittem Strich und rotem Bereich "normal" ist.
    Dem ist nicht so. Bei den Wölfen ist dann meist der Kühler vergammelt.
    Hier in diesem Fall war er aufbereitet sollte also was anderes sein. Masse, Wasserpumpe, Thermostat würde ich auch mal überprüfen oder vorsorglich wechseln (<30€).


    Ich hatte jetzt 3 Fälle mit Wölfen mit vergammeltem Kühler in meiner Umgebung. Kühler sieht von aussen gut und sauber aus.
    Test: mal von innen mit dem Schraubenzieher an den Lamellen kratzen. Wenn die rausfallen wie Schuppen aus den Haaren, ist der Kühler vergammelt und muss aufbereitet oder getauscht werden.

  • Hallo Leute,
    bei der Anzeige tippe ich auf einen verschlammten Kühler. Also Kühler raus, zum Kühlerdienst, neues Netz. Dann dürfte das Problem auf einen senkrecht stehen Zeiger reduziert sein, wenn alle anderen Randbedingungen stimmen.
    Ich hatte im Sommer das Problem bei einem meiner Fahrzeuge trotz neuem Kühlernetz ein Temperaturproblem. Auf einem Treffen habe ich den Thermostat ausgebaut. Zu Hause stellte ich dann fest, das der Thermostat einfach nur wegen Ablagerungen im/aus dem Motor geklemmt hat. Heute ist alles wieder gut.
    Wenn es hilft, gerne.
    Gruß
    Wolf

  • Hi,
    ich hab zur Zeit das gleiche Problem.
    Masseproblem schließe ich aus, da die Anzeige nicht "wackelt" beim blinken oder Licht an/aus. Kühler ist gespült worden und von außen auch sauber, Lüfter läuft auch.
    Temperatur liegt (gemessen mit Infrarot-Thermometer) bei Zeigerstellung senkrecht: oben (Kühlwassereinlauf) bei 88° C, unten am Zulauf zum Thermostat bei 64° C.
    Bei Belastung geht die Anzeige schnell bis zum roten Bereich hoch. Dann liegen die Temperaturen oben bei 101° C und unten bei 82°C.
    Im Stand kühlt der Motor dann nur wenig runter. Erst bei Fahrt mit wenig Belastung sinkt die Temperatur wieder.
    Wir werden morgen als erste Maßnahme mal das Thermostat tauschen.
    Sollte das nicht helfen, dann müssen wir uns leider nach und nach durch das Kühlsystem "arbeiten".

    Wenn De glaabst ess gehd ned mehr, kimmt von irschendwo en kalde Schobbe her! :bier:

  • Als erstes würde ich bei dem Verhalten den Viscolüfter arretieren, kostet nix und ist in 15 Sekunden gemacht.


    Wenn das was gebracht hat, dann ist die Viscokupplung hin. Wenn nicht, dann
    weitersuchen und vom billigsten zum
    teuersten weitermachen.
    Lg R

  • Ich hatte ein ähnliches Problem. Als ich den Wolf bekommen habe, war die Kühlwasseranzeige bei normaler Fahrt knapp unter dem mittlerem Strich. Dann musste ich die Viscokupplung wechseln und habe das Frostschutzmittel auch gleich getauscht. Seit dem war die Anzeige unter gleichen Fahrbedingungen höher, nämlich ca. 2 Strich breit rechts von dem Mittelstrich. Das war für mich okay bis ich aktuell die Wasserpumpe tauschen musste. Auf einmal war der Kühltemperaturzeiger auf dem letzten weißen Strich, obwohl der Kühler im unteren Bereich nur gefühlte 60-70Grad hatte. Also Thermostatventil auch noch gewechselt, was aber null Besserung brachte. Das Problem war einfach Luft im kleinen Kreislauf, die von alleine nicht entweichen wollte. Lösen konnte ich das Problem indem ich den Kühler vorne komplett mit Pappe abgedeckt habe und mit offenem Kühlerdeckel (wichtig) und offener Heizung ca. 5km gefahren bin. Dadurch konnte sich das Ventil voll öffnen und das System entlüften. Ich musste übrigens über einen Liter Flüssigkeit nachschütten. Die Anzeige ist jetzt wieder knapp unter Mitte☺

  • Joar, danke für den Hinweis. Bei mir ist es jedoch tatsächlich ein Masseproblem. Licht aus = Tag, dann geht die Nadel sofort 3-4 mm wieder nach links/runter.


    Aktuell steht erstmal C-Schienen lackieren an für neuen Kofferraumboden, dann ist noch RKLE90 im Zulauf und anschließend ist da noch Umrüstung zum Hochzeitsauto für meine Hochzeit geplant.

  • He, guter Tipp. Entlüftung ist immer ein Problem!!


    Wir schrauben zur Zeit immer noch an meinem Auto. Der Fehler scheint aber inzwischen eingekreist. Ich vermute, mein Kühler ist dicht. Wir hatten den zwar ausgebaut und mit Hochdruckreiniger gespült, aber trotzdem gibt`s ein Problem mit der Zirkulation. Ich hab es sogar für Testzwecke mit einem aufgebohrten Thermostat versucht. Der Kühler hat so geringen Durchfluss, dass keine ausreichende Kühlwirkung erfolgt. Dadurch, dass der Kühler nicht richtig warm wird, springt auch der Viskolüfter nicht an. Diese Woche wird der Kühler getauscht und gleich auch die Wasserpumpe und der Viskolüfter ersetzt. Vorher wird alles nochlam mit dem aufgebohrten Thermostat und Zitronensäure richtig durchgespült, damit auch die Kanäle im Motorblock von eventuellen Ablagerungen befreit werden.


    Die Aktion, mehrere Zähne in die Lüfterlamellen einzubiegen hat nur dazu geführt, dass dadurch die Alustege an der Lüfter Rückseite weggefräst wurden, obwohl die Zähne ausreichend weit umgebogen wurden. Würde ich heute nicht mehr machen.

    Wenn De glaabst ess gehd ned mehr, kimmt von irschendwo en kalde Schobbe her! :bier:

  • @Swordfish: ;) Da hatte mein Händler für Dich ja den passenden Wolf auf dem Hof - einer aus Hammelburg, komplett weiß mit UN-Beschriftung. War dort eingesetzt bei den Trainingskursen für die Journalisten in Krisengebieten. Wäre als weiße Hochzeitskutsche doch super durchgegangen :saint:

    Wenn De glaabst ess gehd ned mehr, kimmt von irschendwo en kalde Schobbe her! :bier:

  • So, jetzt ist so ziemlich alles getauscht. Kühlwasserpumpe neu, Viskolüfter neu (Zivilversion), Thermostat 75°, Kühlkreislauf nochmal mit Zitronensäure ohne Thermostat gespült, anschließend mit Pressluft durchgeblasen, alle Kühlerlamellen, die irgendwie zusammengebogen waren, vorsichtig mit Zahnstocher gerichtet (waren nicht viele verbogen). Nach den ersten Testfahren läuft alles. Einziger Nachteil, der Lüfter macht seine Arbeit sehr lautstark bemerkbar. Das Heulen hört sich jetzt eher wie ein Magirus an.

    Wenn De glaabst ess gehd ned mehr, kimmt von irschendwo en kalde Schobbe her! :bier:

  • Guten Morgen!


    Ich würde das Thema gerne wieder etwas nach oben holen.

    Da die sereinmäßige Temperaturanzeige ja eher ungenau ist hab ich mir die Frage gestellt ob man an den Kühlwassergeber auch eine zustätzliche Anzeige anschließen kann. Bspw. eine VDO Anzeige 52mm.

    Hat da jemand Erfahrungen oder ne Meinung dazu?!


    Gruß

  • Moin,

    1. halte ich die Anzeige für weniger ungenau, als als oft behauptet wird. Beispielsweise habe ich neulich bei meinem 300d den Thermostat getauscht, weil ich die Anzeige etwas zu hoch fand - seit dem ist die Anzeige, wie ich sie von allen anderen Merceden kenne, die ich habe oder hatte. Nämlich einen Tick über dem 80 Grad Strich.

    2. es gibt Leute, die behaupten, der Sinn der Anzeige läge darin, nachzuweisen, ob der Geber funktioniert oder nicht.

    3. sollte man grundsätzlich zuerst bei den einfachen und wahrscheinlichen Fehlerquellen suchen - also hier erst den Geber, das Thermostat, die Anzeige und erst dann die komplizierten und teuren (Motor spülen, Kühler erneuern usw).

    Finde ich.

    Schönen Gruß

    Martin

  • moin, steht doch in der Anleitung: zwischen 70 und 95 Grad. Wenn du es genau wissen willst, miss ein, zwei Mal mit nem Laserthermometer, dann kannst du die Striche zuordnen. Ein zusätzliches Thermometer verlagert die Problematik m.M. nur: wer garantiert dessen Genauigkeit und Dauerhaftigkeit?

    Grüße

    Martin

  • moin, steht doch in der Anleitung: zwischen 70 und 95 Grad. Wenn du es genau wissen willst, miss ein, zwei Mal mit nem Laserthermometer, dann kannst du die Striche zuordnen. Ein zusätzliches Thermometer verlagert die Problematik m.M. nur: wer garantiert dessen Genauigkeit und Dauerhaftigkeit?

    Grüße

    Martin

    Hallo,


    handhabe ich genau so

    :)


    Gruß Steffen

  • Langsam kann ich verstehen, warum die Kühlwasseranzeige moderner Fahrzeuge mit einer Plateaufunktion (von 75 - 107°C wird eine Temperatur von 90°C angezeigt) ausgestattet sind. :)

    Bei meinem Passat steht die Temperatur angenagelt auf 90 Grad, es fährt sich damit wesentlich entspannter ^^

    Mir persönlich würde eine Warnleuchte völlig ausreichen.


    Gruß,

    Eugen