Getriebe Instn

  • Moin Moin,


    das kratschen und kratzen beim Gangwechsel bei meinem Bombi wird ja von selbern nich besser...wie geht Ihr das an? Ignorieren, teueres Austauschteil kaufen oder Instn lassen? hmmm
    Kennt jemand ein Getriebeinstandsetzungsunternehmen? Wasn Wort 8o
    Ich habe noch ein gutes Bw Getriebe auf Lager liegen. Nur hätte ich ja gerne die Bombi Frontsperre wieder eingebaut. Könnte man den Umbau auch in der Heimischen Garage tätigen? Hat das jemand schonmal gemacht in leztzter Zeit?


    Gruß Sascha

  • die synchronringe tauschen ist kein hexenwerk, wenn du sorgfältig arbeitest...


    das problem mit denen, kennen ja viele und es wurde ja auch nachgebessert in der werksproduktion mit beschichteten ringen...
    wobei das ablegen der hand auf dem schalthebel die wurzel allen übels ist.


    wir können ja vlt. mal einen workshop machen, wie man die ringe ersetzt...?!? hm...



    ...alles an Ersatzteilen und Zubehör für den VW Iltis


    Tobias Drechsler
    Heylstr. 39-43
    63571 Gelnhausen
    info@iltisteile.com

    Die AGBs, Infos zur Gewährleistung & zum Anbieter durch klicken auf das Bild oben

  • Serwus,


    Workshop hört sich gut an :thumbsup: . Kratzen fing an mit dem 3. und mittlerweile kratzt es glaub ich sogar schon im Leerlauf :lol:
    Bei uns im "Dorf" oder Umgebung macht das keiner mehr. Und wenn ja, und ich mir die Begeisterung der Mechaniker dann so ankucke, mach ichs doch lieber irgentwie selbern!
    Aber unter Anleitung, sprich in einem Workshop wäre das natürlich Suupi!


    Gruß Sascha

  • Serwus Michael,


    als ich ihn gekauft habe hatte er das schon. Aber als gutgläubiger Mensch habe ich damals dem Urteil des Händlers vertraut das das wohl ein" Bedienungsfehler" meinerseits sei, als ich Ihn darauf angesprochen habe :lol: . Na egal jetzt...
    Auf dem Tacho waren damals ca 25000km, was das auch immer bedeuten mag?!
    Kratzt Deines auch?


    Gruß Sascha

  • Große Themen habe ich nicht. Teilweise ist der Gangwechsel hörbar aber kein extrem.


    Interessant wären Erfahrungswerte zu Kilometerbedingten Standfestigkeit.


    Und ich meine mich zu erinnern, dass Du mit Deinem Iltis schon soo einige Km gespult hast. ;)

  • Ja da hast Du Recht! Sind schon ein paar Kilometerchen dazu gekommen :thumbsup: ...aber halt alle MIT dem kratzenden Getriebe. Kürzlich bin ich einen anderen Bombi Probe gefahren, für einen Kumpel der jetzt auch mit dem Iltis Virus Infiziert ist, und seitdem bin ich etwas Verwöhnt was den Schaltvorgang angeht :D.
    Ich hatte mich immer aus die Aussage verlassen; das was kaputt gehen kann, ist jetzt kaputt und das Kratschen beeinträchtigt die Funktion nicht! Hat ja bis jetzt auch geklappt und hällt immer noch. Nur wie gesagt, jetzt habe ich gemerkt das es mir ohne Kratschen doch besser gefällt :thumbsup:
    Also Getriebe...bald bist Du dran :lol:


    Gruß Sascha

  • Hallo zusammen,


    mal ein paar Fragen zu gebrauchten Getrieben....
    Mein Bombi.-Getriebe macht auch gerne mal Geräusche beim Schalten, wenn man nicht sehr "sanft" damit umgeht. Auf der Straße schaffe ich es normalerweise ohne Kratzen zu schalten, beim Runterschalten gebe ich auch einfach etwas Zwischengas, wie früher bei unsynchronisierten Getrieben...


    Ich habe jetzt ein gebrauchtes, aber angeblich noch gutes VW-Getriebe mit vorderer Sperre bekommen...


    1. Kann man ein ausgebautes Getriebe irgendwie sinnvoll testen ohne es aufzumachen, ob sich ein Einbau ohne Überholung lohnt ?


    2. Kann man beim VW-Getriebe die Bombi-typischen Kontakte/Schalter für die Sperren/Allrad-Anzeige nachzurüsten ?


    3. Kennt jemand einen verläßlichen Getriebe-Überholer im Raum Berlin ?


    Gruß
    Holger

  • Ich habe inzwischen mal in Dresden angerufen :/ naja, Begeisterung sieht anders aus.


    Erstmal wollten sie so'n altes Ding gar nicht annehmen, dann, nach etwas Nachfragen, sagten sie, für 50€ würden sie es zerlegen und nen Kostenvoranschlag machen, aber ich könne davon ausgehen, dass nach dem Zerlegen einige Lager hin wären, die evtl. kaum noch zu bekommen wären. In jedem Fall sollte ich mit min. 600€, aber durchaus auch bis zu 1400€ für eine Reparatur rechnen.


    Gerade das mit den Lagern wundert mich, habe ich bei Iltis und Passat Getrieben noch nicht gehört !?


    Gruß
    Holger

  • Ich kann soviel sagen, die Reparaturen werden dort transparent erledigt, das Getriebe wird zerlegt und die Teile mit dem Kunden besprochen.


    Meinte er, die Lager gehen durch das Zerlegen kaputt oder könnten einfach an der Verschleißgrenze angekommen sein?

  • 1. Kann man ein ausgebautes Getriebe irgendwie sinnvoll testen ohne es aufzumachen, ob sich ein Einbau ohne Überholung lohnt ?


    2. Kann man beim VW-Getriebe die Bombi-typischen Kontakte/Schalter für die Sperren/Allrad-Anzeige nachzurüsten ?


    3. Kennt jemand einen verläßlichen Getriebe-Überholer im Raum Berlin ?



    Also zu ...
    1. Meiner Meinung nach nur grob die Funktionen wie Schaltbarkeit der Gänge und Sperren. Keine Aussagen zur Geräuschentwicklung und Funktion der Synchronringe möglich. Öl untersuchen auf Späne und Abrieb. Undichtigkeiten an Wellendurchführungen aufspüren.
    Endoskopisch könnte man noch das Tellerrad begutachten.


    2. Ja. Der Aufwand ist aber hoch. Das Lagerschild muss ausgetauscht werden. Dann hat man was originales. Alternativ wäre eine Gestängeschalter nachzurüsten.


    3. Nein. Würde das denn grundsätzlich mit der berliner "Gelassenheit" zusammengehen? :) (Ich habe bisher 3 neue Motorräder aus Berlin erstanden und jedes blieb nach kurzer Zeit auf der Strecke, einmal Nochenwellenrad nicht gesichert, einmal Batterie tot und einmal Abgasanlage verrottet)


    Grundsätzlich ist eine Überholung teuer. Wellendichtringe sind teuer und teilweise nicht zu bekomen. Wälzlager dto.. Distanzscheiben und Passringe dto.. Manches läßt sich auch nur mit Sonderwerkzeug vorschriftsmäßig montieren. Der Werkzeugsatz MatErh. stufe 3 reicht da nicht aus.
    Langer Rede kurzer Sinn: Einbauen und Probefahren. Wenn man das selber kann, kostet das nur Zeit und Nerven.


    Gruss
    Kajo


  • Meinte er, die Lager gehen durch das Zerlegen kaputt oder könnten einfach an der Verschleißgrenze angekommen sein?


    Ja, er meinte die Lager gingen durchs Zerlegen kaputt !?


    Die Wellendichtringe gibt es alle noch, schaut mal ins Iltis-Wiki, da steht die Quelle...


    Ich habe jetzt mal in Berlin einen Oldtimer Getriebeschrauber gefragt, der ist etwas entspannter....


    Ja, das mit einfach einbauen und fahren hatte ich auch überlegt, aber wenn ich das Getriebe einbaue, dann wenn mein jetziges ganz hin ist, dann wäre es blöd, zwei kaputte zu haben ?(


    Was die Mopeds aus Berlin angeht: wenn man der üblichen Motorrad-Presse glaube kann, ist das doch das Beste vom Besten :lol:


    Aber im Ernst, ich mag den Kram von BMW auch nicht haben, zu teuer, zu schwer und häßlich wie die Nacht :urg:

  • das hauptlager gibt es tatsl. nicht mehr, das hat nämlich einen bund zum einstellen


    und nein, ich hab keinen der getriebe repariert, ich mach das selbst (wenn mal zeit dafür wäre)


    Zitat

    1. Kann man ein ausgebautes Getriebe irgendwie sinnvoll testen ohne es aufzumachen, ob sich ein Einbau ohne Überholung lohnt ?2. Kann man beim VW-Getriebe die Bombi-typischen Kontakte/Schalter für die Sperren/Allrad-Anzeige nachzurüsten ?


    zu 1 - nein, nicht unter last.. jedenfalls nicht ohne prüfstand
    zu 2 - ja, kann man. erfordert aber etwas einstellarbeit


    was per se nicht dramatisch wäre, wenn es die einstellscheiben noch in allen dimensionen gäbe. ich hab zwar mal großzügig eingekauft als audi das zeug entsorgen wollte, aber trotzdem muss man heute schon mal das ein oder andere maß per schleifvorgang anfertigen.


    wenn es "nur" um den tausch der sync-ringe geht, gehen keine lager kaputt.
    es sei denn, man bemerkt beim zerlegen den verschleißzustand im roten bereich.


    ein paar dichtungen sollten neu, aber auch nicht alle - es sei denn man muss gesetzlich gewähr auf die arbeit gehen. und dann wird es unwirtschaftlich



    ...alles an Ersatzteilen und Zubehör für den VW Iltis


    Tobias Drechsler
    Heylstr. 39-43
    63571 Gelnhausen
    info@iltisteile.com

    Die AGBs, Infos zur Gewährleistung & zum Anbieter durch klicken auf das Bild oben

  • http://iltisteile.com/wb/pages…ronring-schaltrad-950.php


    man sollte halt zusehen, dass man die modernen sync-ringe mit molybdän beschichtung einsetzt. das bringt einiges..
    allerdings gibt es da auch nur noch restbestände... ich kann empfehlen sich da 4 stk. hinzulegen, wenn man rankommt...
    letzter stand war, dass der gesamte vorrat in die USA ging an einen händler..
    aber eine nachfertigung wird sicher teurer, weil stückzahlen sind halt nicht massenmarktkonform fürn iltis...


    und ohne den VW385 ist es eh unfug, lager-schilde-zahnräder zu tauschen...



    ...alles an Ersatzteilen und Zubehör für den VW Iltis


    Tobias Drechsler
    Heylstr. 39-43
    63571 Gelnhausen
    info@iltisteile.com

    Die AGBs, Infos zur Gewährleistung & zum Anbieter durch klicken auf das Bild oben

    Einmal editiert, zuletzt von SpPz Tobi ()

  • Hallo Tobi,


    danke für die Infos... Dich habe ich nicht angefragt wg. des Getriebes, weil ich mal davon ausgehe, dass Du eh keine Zeit hast !?


    Ich überlege jetzt, ob ich das Getriebe zu dem Oldischrauber hier in Berlin bringe, der machte am Telefon einen ganz seriösen Eindruck und ich kann mir, wenn das Ding auseinander ist, auch alles in Ruhe mit Ihm ansehen und dann gemeinsam entscheiden, was neu rein muss.


    BTW: hat jemand eine Idee, wie man den festgebackenen Dreck vom Getriebe runter bekommt, ich habs mit Motorreiniger mit geringem Erfolg probiert.



    Gruß
    Holger