Zündspulen 1000er Marktsituation 2017???

  • @ All,


    eine von dreien ist noch ok - im Bestand wie immer nur gebrauchte - das erweckt in mir den Wunsch, dem Auto doch einmal drei nagelneue Zündspulen zu spendieren.


    Internet bietet Beru und Bosch von € 45 bis € 88 (Matz). Rybe spricht von guten Erfahrungen mit Wartburgspulen für unter € 20.


    Wie sind Eure aktuellen Erfahrungen und Tipps? Was geht? Was gibt der Markt her? Was empfehlt Ihr 2017?


    Anderreanimationarbeitend...

    Gruß aus dem Norden


    FMB
    __________________

    Selbsternannter Forumsspezialist für Verkehrswarnanlagen, Hörner und Tonfolgerelais - bitte melden bei Fragen und Bedarf - Verwalte einen Überhang an Teilen, aber das funktioniert nur, wenn neben Nachfrage mir auch die Überschüsse angeboten werden...


    [align=center]Stolzer Kradlehrgangsteilnehmer Mai 2011/Juli 2011/Juni 2017

  • Frag mal den Bibu, der hat Aktuell Spulen vom Motorrad (irgendwas aus dem Osten) verbaut.


    Sind geringfügig dicker als die Originalen, passen aber trotzdem.


    Hab mal nachgeschaut, sind Spulen für Jawa oder Simson in 12V !

    HOERMEN
    Deutscher durch Geburt, Pfälzer durch die Gnade Gottes !!




    9. Int. Militärfahrzeugtreffen der RAG 6014
    18.-21. Juli 2019 in 66740 Saarlouis-Fraulautern/ Saarland
    auf dem Panzererprobungsgelände der Bundeswehr mit Geländefahren
    Treffen für Militärfahrzeuge aller Armeen und aus allen Epochen.
    Infos unter http://www.rag6014.de

    Einmal editiert, zuletzt von HOERMEN ()

  • Genau, 3 Java Spulen aus Polen, passen in die Bleche und Halter vom Original- und laufen super!
    hab ja komplett auf Zivil umgebaut, und seither läuft er einwandfrei.


    Pro Spule knappe 15 Euro mit Versand aus Polen, kann man nicht meckern.
    Alles in der Bucht bestellt!


    Gruß
    Markus

  • Danke, aber die Quelle hat nur noch eine.


    Wonach sucht man eigentlich? 40 mm Durchmesser, 90 mm Länge, 12 V - klar.


    Aber müssten ZündSPULEN nicht über irgendwelche Widerstandswerte definiert sein?


    Immerwiederübermangelndeelementarkenntnissestolpernd...

    Gruß aus dem Norden


    FMB
    __________________

    Selbsternannter Forumsspezialist für Verkehrswarnanlagen, Hörner und Tonfolgerelais - bitte melden bei Fragen und Bedarf - Verwalte einen Überhang an Teilen, aber das funktioniert nur, wenn neben Nachfrage mir auch die Überschüsse angeboten werden...


    [align=center]Stolzer Kradlehrgangsteilnehmer Mai 2011/Juli 2011/Juni 2017

  • Huhu,
    Ruhig Brauner. ;)
    Er hat doch geschrieben, dass da im Moment nur noch 1 verfügbar ist.
    Erst lesen, dann schauzen!


    - shut up, listen, perform - ;)


    Toller Aufkleber, bringen wir mit.


    Gruß Birgit

  • Moin Frank Martin


    Wonach sucht man eigentlich? 40 mm Durchmesser, 90 mm Länge, 12 V - klar.


    Aber müssten ZündSPULEN nicht über irgendwelche Widerstandswerte definiert sein?


    hmmm ...


    Ich habe eine Box voll alter Spulen hier liegen, und mir vor geraumer Zeit mal den Spass gemacht die durchzumessen.


    1. Erkenntnis: DKW- oder Prüfrex-Spulen sollten 4,2 bis 4,4Ohm an der Primärwicklung (gemessen über die Schraubanschlüsse) und 6,6 bis 6,9 kOhm in der Sekundär- oder Hochspannungswicklung aufweisen. Ich habe auch 2 intakte BZM aus Bulgarien die 3,6 bis 3,9 Ohm aufweisen. Leider habe ich keine Bosch oder Beru-Spulen zum vergleichen.
    2. Erkenntnis: Die BZM sind mit 43,8mm fast 4mm dicker als die DKW und die Prüfrex. Letztere haben genau 40mm Durchmesser. bei 90 und 80mm Länge unter dem Bund am Deckel. Dass die BZM 93mm lang ist sollte man verschmerzen können.
    3. Erkentnis: Von den 14 alten Spulen sind vielleicht 5 von den Messwerten her brauchbar. Der Rest ist mit einer oder beiden Wicklungen Schrott.


    Dann habe ich noch ein paar DKW-Vorwiderstände gemessen und komme da auf gleichmäßige 7,7Ohm.


    Da die Spule und der VOR-Widerstand in Reihe geschaltet sind ergibt sich nach Abfall des Startanhebungsrelais ein Spannungsteiler mit folgenden Werten:


    +24V--[Vor-Widerstand - 7,7Ohm]--+8,7V--[Spule, primär - 4,4Ohm] --Masse
    Die Zündspule wird also mit einer Speisespannung von rd. 8,7V versorgt wenn der Motor läuft und der Kontakt schließt.
    Bei den 4,4Ohm fließt der Strom dann mit einer Stärke von rd. 2,0 Ampere durch die Spule bzw.durch die ganze Reihenschaltung. Am Widerstand fallen dann (24,0 -8,7)*2,0 V*A = 30Watt abzulüftender Verlustwärme an.
    Und die 2A machen runde 18Watt Verlustleistung für den Bereich der Spule.
    (Ja, ich weiß: Das ist ein theoretischer Wert, für den Fall dass der Motor stehen bleibt und der Kontakt geschlossen ist. Im Betrieb gibt es ja einen Schließwinkel von irgendwas bei 140 Grad und damit nur rd. 40% Auslastung.)
    Da die Zündspule für 12V ausgelegt ist, aber in der 24V-Anlage nur mit knapp unter 9V betrieben wird ist alles hübsch.


    Was aber, wenn man nun ein Spulchen mit anderen Widerstandswerten der Primärwicklung verwendet?


    Dann ändert sich die Spannungsteilung! Ein geringerer Primärspulenwiderstand hat zur Folge, dass die Stromstärke steigt, aber der Spannungsabfall findet stärker im Vorwiderstand statt.
    Beispiel: Uns läuft nun ein gutaussehendes Spulchen mit 1Ohm Widerstand zu. Was machen Spulchens innere Werte nun mit der Schaltung?


    +24V--[Widerstand - 7,7Ohm]--+2,75V--[Spule, primär - 1,0Ohm] --Masse
    Es fließ dann zwar ein Strom von satteren 2,75A durch unsere Reihenschaltung, die unseren Vorwiderstand mit 58 Watt Wärmeabgabe schnell an seine Grenzen führt, aber an der Spule landen nur noch 2,75 Watt. Das dürfte einen mickrigen Funken zur Folge haben.
    Schlechte Paarung also!


    Die BZM mit 3,6Ohm würde in der Schaltung 2,1A bei 7,6 Volt nehmen und wäre somit bei 16W Leistung. Das passt ganz gut.


    Was nun?


    Ich würde mich freuen mal ein paar Messwerte der Widerstände verschiedener (geometrisch passender) Spulen zu bekommen.
    Im Netz werde ich da nicht wirklich fündig.
    Von den angebotenen Spulen unter 20 EUR hab ich mal eine lange und eine kurze geordert um messen zu können.
    Wer hat da noch was herumliegen, an dass er mal ein Multimeter hängen könnte?


    Einstweilen Grüße


    freddy

    "Verzage nicht, Du Häuflein Klein ..."

    3 Mal editiert, zuletzt von freddy ()

  • Hallo Frank, hallo Freddy,


    DAS waren die Infos, die ich in dieser Detailtreue nicht mehr auf dem Schirm hatte ...
    Deshalb meine "Bremse " an Dich, FMB ^^
    Aber nun kanns ja losgehen mit dem Messen!
    Freddy, ich schick Dir morgen mal die Messwerte meiner gesammelten Spülen, sowohl alte gebrauchte wie auch 3 futschneue.

  • Hallo Leute.
    Zur 1 ohm-Spule:
    Freddy schrieb:
    +24V--[Widerstand - 7,7Ohm]--+2,75V--[Spule, primär - 1,0Ohm] --Masse
    Es fließ dann zwar ein Strom von satteren 2,75A durch unsere Reihenschaltung, die unseren Vorwiderstand mit 58 Watt Wärmeabgabe schnell an seine Grenzen führt, aber an der Spule landen nur noch 2,75 Watt. Das dürfte einen mickrigen Funken zur Folge haben.
    Das passt soweit alles!
    Der Rattenschwanz geht noch weiter:
    Was machen die 24 Volt beim Startvorgang mit dem 1 ohm-Spülchen?
    Richtig, die saugen sich je 24 Ampere über die armen Unterbrecherkontakte.
    Das mögen die garnicht!
    Auch die Spulen müssen dann 24V x 24A= sage und schreibe ca ein halbes Kilowatt (!) verbraten!
    Wie lange das gutgeht? Hmmm..
    Und der dort verbratene Batteriesaft fehlt dem Startermotor.
    Nur Ergänzenderweise..... ;)

  • Mahlzeit!
    Zum Glück bricht die Spannung wegen dem Anlasser ja etwas ein, Werner, das haben wir ja eben auch nochmal vom Alexander gelernt, aber Du hast natürlich völlig Recht.
    Das Spulchen muss schon ins "layout" passen, sonst droht Ungemach.
    Und ich bin auf Messergebnisse sehr gespannt, Thomas!
    Grüße
    freddy


  • Danke, aber die passen leider mechanisch nicht in eine abgeschirmte Anlage.


    Rybe hatte qualifizierte Erinnerungen, aber seine Quelle nicht notiert, Bibus Link verweist auf einen Anbieter mit nur noch einem Stück am Lager.


    Mein Großhändler hat mir gestern die Beru ZS220 für € 55 brutto angeboten. Hat jemand die in letzter Zeit verbaut? Ich denke bei Beru mit Grauen an die miserable Qualität der letzten Kontaktsätze -das wurde an anderer Stelle diskutiert.


    Fürdieregeteilnahmedankend...

    Gruß aus dem Norden


    FMB
    __________________

    Selbsternannter Forumsspezialist für Verkehrswarnanlagen, Hörner und Tonfolgerelais - bitte melden bei Fragen und Bedarf - Verwalte einen Überhang an Teilen, aber das funktioniert nur, wenn neben Nachfrage mir auch die Überschüsse angeboten werden...


    [align=center]Stolzer Kradlehrgangsteilnehmer Mai 2011/Juli 2011/Juni 2017

  • Die Beru hat auch die aussermittige Montage des Kerzenkabels.


    Zur Haltbarkeit kann ich nichts sagen, meine Spulen bekamen ja Dank falschem Anschluss des Zündschlosses fast immer 24V und sind deshalb abgeraucht !


    Aber wenn die Beru schon 55.-+ je stck. im EK kosten kann man doch dafür auch drei Jawa Spule kaufen und testen, oder ?


    Halt nur wenn gleichzeitig auf Zivile Kerzen/Kabel umgebaut wird.

    HOERMEN
    Deutscher durch Geburt, Pfälzer durch die Gnade Gottes !!




    9. Int. Militärfahrzeugtreffen der RAG 6014
    18.-21. Juli 2019 in 66740 Saarlouis-Fraulautern/ Saarland
    auf dem Panzererprobungsgelände der Bundeswehr mit Geländefahren
    Treffen für Militärfahrzeuge aller Armeen und aus allen Epochen.
    Infos unter http://www.rag6014.de

  • ...Bibus Link verweist auf einen Anbieter mit nur noch einem Stück am Lager.


    ...
    Fürdieregeteilnahmedankend...


    Hallo Frank,


    hast Du beim Anbieter angefragt oder beziehst Du das nur auf die Mengenangabe bei ebay? Ich würde, falls noch nicht gemacht, direkt anfragen, hat schon manchmal zum Erfolg geführt, zumal der Anbieter auf seiner eigenen Homepage ja auch diverse Varianten anbietet. Zu einer abgeschirmten Zündanlage passen die allerdings wohl nicht.

    Grüße aus dem Norden
    Claus


    Der frühe Vogel kann mich mal :schnarch:...

    Einmal editiert, zuletzt von Nordic ()

  • Moinsen,


    ich habe mich mal auf die Suche gemacht und noch ein möglicherweise passendes Spulchen aufgetrieben.
    Das ist günstig und auf dem Weg zu mir.


    Wenn ich es in der kommenden Woche hier habe werde ich es erstmal messen.
    Dann wird es mit dem EFAW70 gestresst.
    Und dann wirds dabei noch gefönt werden :evil: !

    Wir werden sehen.
    Also halt die Füße noch eine Woche still, Frank Martin!


    Grüße
    freddy

    "Verzage nicht, Du Häuflein Klein ..."

    Einmal editiert, zuletzt von freddy ()

  • Dann mit es mit dem EFAW70 gestresst.


    Denkst du aber auch dran die Spule dann nur mit den Munga-Spezifischen 8,7 Volt zu beaufschlagen ?!


    Weil, bei vollen 12V am EFAW70 ist die Funkenlänge mit Sicherheit wieder eine ganz andere.

    HOERMEN
    Deutscher durch Geburt, Pfälzer durch die Gnade Gottes !!




    9. Int. Militärfahrzeugtreffen der RAG 6014
    18.-21. Juli 2019 in 66740 Saarlouis-Fraulautern/ Saarland
    auf dem Panzererprobungsgelände der Bundeswehr mit Geländefahren
    Treffen für Militärfahrzeuge aller Armeen und aus allen Epochen.
    Infos unter http://www.rag6014.de

  • Ich versuchs, Hoermen!


    "Dran zu denken" meine ich ...
    ;)


    Ich werde das EFAW70 wohl an 24V anschließen und die Spulen über den Vorwiderstand speisen.


    Aber ich habe auch noch einen Nachtrag:


    Ich hatte natürlich DOCH NOCH 4 Stück BOSCH-Zündspulen vom Munga im Regal.
    Das war der Typ TJ12/1, bzw. die Boschnr. 0 222 003 042
    Auch alles gebrauchte.
    Die standen nur auf der Rückseite von meinem alten Zettel, weil vorn kein Platz mehr war.


    4 Spulen, alle brauchbar, und mit Werten von 3,8 bis 4,0 Ohm primär und 6,45 bis 6,69 kOhm hochspannungsseitig recht nah beieinander.
    Das passt ins Bild und zu den Vorwiderständen.
    Es ergibt sich:
    +24V--[Vor-Widerstand - 7,7Ohm]--+8,1V--[Spule, primär - 3,9 Ohm] --Masse
    Stromstärke: 2,1A, Spulenleistung 17 Watt, Vorwiderstandsleistung 33 Watt (alles gerundet)


    Eine einzelne BOSCH Typ J12V BOSCH-Nr. 0 222 003 001 habe ich auch noch. Die schlägt mit 3,7Ohm primär und 7,11 kOhm hochspannungsseitig etwas aus der Art.
    Alle anderen Eigenschaften (Form und Anschlussgewinde für Isolatorkappe) sind aber gleich, weswegen die ganz sicher auch ihren Dienst tun würde.


    Wenn Rybes Daten da sind machen wir mal eine richtige nette Tabelle, oder?


    Grüße


    freddy

    "Verzage nicht, Du Häuflein Klein ..."

    2 Mal editiert, zuletzt von freddy ()

  • Tabelle?
    Dann hier meine Daten:_
    Bosch 0222003001
    Spule 1 primär 3,46 Ohm, sekundär 7,27 kOhm
    Spule 2 3,40 - 6,99
    Spule 3 3,42 - 7,57
    Bosch Switzeland TJ 12/1 0222003042
    Spule 1 3,63 - 6,95
    Spule 2 3,65 - 6,62
    Auto Union 28 6617 33000-0
    Spule 1 4,27 - 7,21


    Alle Spulen liefen im Munga und am Tester sauber.


    Gruß
    Andreas

  • Hallo Markus,


    hast Du denn diese Spulen mit der militärischen Zündanlage verbunden bekommen?
    Falls ja würde sicher nicht nur mich interessieren wie Du das gelöst hast.
    Falls nein leuchtet mir das Argument von Frank Martin ein, muss ich sagen.


    Grüße


    freddy

    "Verzage nicht, Du Häuflein Klein ..."

    Einmal editiert, zuletzt von freddy ()