Zündspulen 1000er Marktsituation 2017???

  • Sooooo....


    3 x Wartburg, futschneu, Auto lief:
    primär. Sekundär
    4,4. 10560


    4,0. 11480


    4,5. 12110


    Bosch


    3,8. 6530


    3,9. 6840


    3,8. 7300
    die, die im Munga laufen, hatten nach Freddys Berechnung die besseren Werte.
    Hinterfgrund: nach einem Motorwechsel sprang die Karre ums verrecken nicht an. Funke war da, aber dünn. also alles ausgetauscht , Wartburgspulen, selbst gelötete moderne Widerstände von Conrad, ich war am Verzweifeln. Letztendlich war es dann fehlende ausreichende (!) Masse an den Spulen. Alter rostiger Spulenträger und die Möhre brummte.
    Im Anschluss habe ich dann auf Original zurückgerüstet. Deshalb die Überbestände :D


    Ergänzung: Verkabelung Zivil, die Wartburgspuleb sind aussermittig angelegt, damit militärisch nicht nutzbar.

  • Cool, Thomas!


    Weißt Du noch mehr über die "Wartburg" Spulen? Wo kommen die her? Gibts da eine Aufschrift zu Hersteller und Typ? Waren die neu oder gebraucht?
    Bei den Bosch-Spulen würde mich die Teilenummer auf dem braunen Deckel interessieren und auch was unten drunten steht.
    ZB. Bosch 0222003042 unterseitig "TJ12/1" oder Bosch 0222003001 unterseitig "J12". Ich unterscheide da in der Tabelle.
    Hast Du die Teile noch zur Hand?


    Grüße
    freddy


    Edith sagt, an der Masse kanns eigentlich nicht wirklich gelegen haben, denn die Spulen würden auch in der Luft fliegend ihren Job machen. Wenn eine der Wicklungen Kontakt zum Becher hätte wär eigentlich Schluss. Aber wenns nun schön läuft denn ists ja auch gut! :P

  • Bei den " Wartburg-Spulen" steht unten nur 12 V drauf. Bestellt bei irgendeinem Ost-Teile Händler in 2015...
    Die Bosch-Beschriftungen schau ich noch nach.
    Beim Thema Masse für die Spulen gab es hier eine angeregte Diskussion...
    Ich meine, dass der für mich entscheidende Tip von Pipi kam.
    Frisch lackierter Zündspulenträger ging nichts, alter unbehandelter läuft.

  • Wartburg passt saugend schmatzend, Länge 85 mm bis Unterkante des Auflagerings.
    Bosch 1:TJ12/1
    oberhalb der mittigen erhabeneren Kennung steht noch : 6S geprägt


    Bosch 2: Alles geprägt, 0 81. TJ12/1. 0222003042 Darunter eine 6 im Quadrat


    Bosch 3: Alles geprägt, G. 427. J12V. 0222003001. darunter 08


    die ganzen Punkte ergänzt mein IPad sehe ich gerade...


    Die Bosch-Spulen haben alle 90 mm, Beschriftungen mal tiefgeprägt, mal oberflächlich, zig verschiedene Schriftarten, Größen
    und Ausrichtungen.

  • Danke Freddy,


    und nicht nur deswegen lieben wir Dich!


    Wunschgemäß bin ich heute früh extra noch in meine Werkstatt gefahren und habe gemessen:


    Autounion - 2866173300000


    4,5 7100


    6,0 8000 - die ist aber auch schon angegangen...


    Bosch 08 422 J12V - 0222 003 001 - 08


    4,0 7220


    Denschrottnichtberücksichtighabenderweise...

    Gruß aus dem Norden


    FMB
    __________________

    Selbsternannter Forumsspezialist für Verkehrswarnanlagen, Hörner und Tonfolgerelais - bitte melden bei Fragen und Bedarf - Verwalte einen Überhang an Teilen, aber das funktioniert nur, wenn neben Nachfrage mir auch die Überschüsse angeboten werden...


    [align=center]Stolzer Kradlehrgangsteilnehmer Mai 2011/Juli 2011/Juni 2017

  • Sodele, vom Messeinsatz zurück. Gluthitze draussen...
    Messgerät: Digitalmultimeter.


    Zylinder 1 Primär 7,8 Ohm, sekundär 8,32 Kiloohm Kaltwiderstand, 9,58 Kiloohm heiss.


    Zylinder 2 Primär 7,9 Ohm, sekundär 8,35 Kiloohm Kaltwiderstand, 9,93 Kiloohm heiss


    Zylinder 3 Primär 7,9 Ohm, sekundär 8,28 Kiloohm Kaltwiderstand, 9,64 Kiloohm heiss


    Die heisse Motortemperatur zeigte während der Messung ca 80°
    Der Primärwiderstand der Spulen zeigte heiss den selben Widerstand wie bei kaltem Triebwerk.
    Gruss aus dem schwülheißen Süden.

  • Heisse Messreihe, Werner!


    :G


    Aber was sind das für Spulen?
    Das sind insbesondere primärseitig ganz unbekannte Werte.
    Gibts die Spulen neu zu kaufen?
    Oder sind das alte Bestände?


    Im Ernst, mit fast 8Ohm kenne ich keine Zündspule.


    Grüße


    freddy

  • Im Auftrag der Wissenschaft noch einmal in der Werkstatt das Messgerät kontrolliert:


    Angezeigt wird bei direktem Kontakt der Messspitzen 1 Ohm - Kabel entwirrt und weit voneinander entfernt.


    So, wie es in der Praxis meist ist, am Gerät drei, vier Verwicklungen der Messleitungen, sind es dann schon 3 Ohm.


    Demforschungsleiterdankbarfolgend...

    Gruß aus dem Norden


    FMB
    __________________

    Selbsternannter Forumsspezialist für Verkehrswarnanlagen, Hörner und Tonfolgerelais - bitte melden bei Fragen und Bedarf - Verwalte einen Überhang an Teilen, aber das funktioniert nur, wenn neben Nachfrage mir auch die Überschüsse angeboten werden...


    [align=center]Stolzer Kradlehrgangsteilnehmer Mai 2011/Juli 2011/Juni 2017

  • Hallo,


    ich habe im Fundus noch drei Spulen gefunden.
    Bosch Switzerland 0222 003 001 J12V
    Spule primär sekundär
    1 3,61 Ohm 7,49 kOhm
    2 3,59 Ohm 7,08 kOhm
    3 3,78 Ohm 7,32 kOhm


    Die restlichen drei Spulen sind im eingepackten Fahrgestell verbaut. Bei Gelegenheit messe ich die auch noch.


    Gruß
    Andreas

  • Cool!


    Ich habe inzwischen die neue Universalspiel bekommen und kalt gemessen. Sieht interessant aus.
    Am Wochenende versuche ich mal einen Stresstest mit Wärme.
    Danach melde ich mich wieder.
    Und dann kommt auch die Tabelle.


    Grüße


    freddy

  • Moinsen.


    Am Sonntag wollte ich frohgemut meine Testschaltung aufbauen.
    Aber wie´s der Teufel will habe ich keine zwei Batterien mehr zur Hand.
    Habe meine alten aus dem Munga im Frühjahr zur Annahmestelle gefahren.
    Das war mir glatt entfallen.


    Wenn ich nun in meiner Nähe keine leihen kann habe ich ein Problem.
    Denn bis ich für den Munga wieder welche brauche werden gute anderthalb Jahre vergehen, schätze ich.


    Ich tu mich mal um und melde mich kurzfristig wieder.


    Grüße


    freddy

  • Ach Freddy, das ist ja nun sehr schade.


    Aber, keinen Stress bitte! Mein Problem ist "hausgemacht":


    Im Vertrauen auf Deine immer so zuverlässigen Künste hatte ich der Chefin euphorisch schon Herbsturlaub ab 08/09 mit Munga in Aussicht gestellt. Wurde, nach vier Jahren ohne, sehr positiv aufgenommen.


    Zeitlich wird das nun also noch knapper als geplant.


    Wer könnte denn Freddy zeitnah Batterien zur Verfügung stellen? Daran können wir ihn doch nicht scheitern lassen.


    Sonstinnaherzukunfteinmühsamesgesprächführenmüssend...

    Gruß aus dem Norden


    FMB
    __________________

    Selbsternannter Forumsspezialist für Verkehrswarnanlagen, Hörner und Tonfolgerelais - bitte melden bei Fragen und Bedarf - Verwalte einen Überhang an Teilen, aber das funktioniert nur, wenn neben Nachfrage mir auch die Überschüsse angeboten werden...


    [align=center]Stolzer Kradlehrgangsteilnehmer Mai 2011/Juli 2011/Juni 2017

  • Simon liefert zwei Stück frei Haus!
    Wir sind gerettet.


    Ich kann Dir drei gute Spulchen und Reserve schicken, Frank Martin.


    Daran soll der Urlaubstörn mit dem MUNGA nicht scheitern.


    Gib Laut!


    Grüße


    freddy

  • Moinsen.


    Wenns denn einmal unrund läuft ....


    :S


    Nun habe ich zwei Top-Batterien vom Simon gebracht bekommen., da will mein EFAW 70 nicht das tun was es soll.


    Der "Zerhacker" schnattert, aber der Kontakt schließt dabei nicht ganz, so dass die Zündspule nicht geladen wird.


    Mist!


    Mit der Spulenanalyse wirds also kurzfristig erstmal nichts.
    Dazu muss ich das EFAW70 insten.


    Demnächst mehr.


    Grüße


    freddy

  • Interessantes Thema!
    Ich gebe meine Messwerte auch dazu:


    Spule 1 Bosch Switzerland: 3,6Ω 7,2kΩ
    Spule 2 Bosch Switzerland: 3,6Ω 6,9kΩ
    Spule 3 Bosch Switzerland: 3,8Ω 6,6kΩ
    Spule 4 Bosch Switzerland: 3,8Ω 6,9kΩ
    Spule 5 Bosch 08 : 3,5Ω 6,8kΩ
    Spule 6 Audi 28-6617-33000-00: 3,9Ω 6,7kΩ
    Spule 7 Audi 28-6617-33000-00: 4,2Ω 6,9kΩ
    Spule 8 Audi 28-6617-33000-00: 4,3Ω 7,5kΩ


    Grüße Wendel

  • Hallo,


    wollte mir neue Zündspulen für den Munga gönnen.

    Welche sind zu empfehlen?


    Die aus dem Link von mungamike sollen für 6Volt und auch für 12Volt sein.

    (Zündspule 6V 12V MZ ETZ 125 150 250 251 301 TS ETS 175 Trophy lang 1A Qualität)

    oder doch besser die Beru?


    Habe diese verbaut siehe Bilder:



    Die FBK hat 5,4 Ohm/ 10,17 k Ohm die anderen 4,0 Ohm/ 3,9 k Ohm wenn ich richtig gemessen habe.

    Die FBK ist auf dem 3. Zylinder der auch bei sehr heißem Motor Probleme macht.


    Habe bei laufendem Motor an Klemme 1; 17Volt und an Klemme 15; 20Volt gemessen. Kann das sein?


    Gruß Daniel

  • Hallo Daniel.

    Ich gehe mal von einem 24V Bordnetz aus.

    Bei laufendem Motor und herkömmlichem Digital Vielfachmessgerät kannst da keine richtigen Spannungen messen.

    Bei offenem Unterbrecher misst Du an 15 und 1 immer 24Volt gegen Masse. Bei geschlossenem Unterbrecher siehts anderst aus.

    Klemme 1 dann gegen Masse 0 Volt. Klemme 15 gegen Masse um die 9 oder 10V. Wenn die Vorwiderstände gebrückt werden Klemme 15 auf Masse die 24v Batteriespannung.

  • Moinsen.


    Meine Empfehlung:


    Zündspule 12V von kickstartershop.de


    Hat gut passende Widerstandswerte verglichen mit dem MUNGA-Original.
    Das können die osteuropäischen Spulchen die ich bisher so gemessen habe nicht bieten.
    Deren Primärspulenwiderstand ist i.d.R. deutlich geringer, was die Vorwiderstände belastet.
    Und der Hochspannungsanschluss sitzt bei denen von kickstarter mittig und verfügt über das originale Gewinde.
    Nur steckt als eigentlicher Anschlussstift eine schlanke Gewindenadel drin. Bei den originalen war das ein glatter Nagel.
    Dadurch muss man für den Einbau in eine geschirmte militärische Zündanlage einen kleinen Adapter basteln.

    Geht aber dann wunderbar.
    Die zivilen ungeschirmten Hochspannungskabel lassen sich problemlos montieren.

    Und die Spulchen kosten wirklich kleines Geld.


    Grüße

    freddy

    "Verzage nicht, Du Häuflein Klein ..."

    Einmal editiert, zuletzt von freddy ()