IVECO ML75 Eurocargo mit Ladebordwand

  • Dieser olivgrüne IVECO ML75 (?) Eurocargo mit Ladebordwand ist mir kürzlich in ebay kleinanzeigen durch die Lappen gegangen (3.800 €) und hätte der Nachfolger meines (zivilen) MB 711 werden sollen. Leider ist nur noch dieses kleine Vorschaubild im Netz verfügbar. Auf den Originalbildern waren noch taktische Zeichen der Luftabwehr zu erkennen, jedoch, genau wie der Lack, recht verblichen. Interessant ist die Ladehöhe von ordentlichen 2,30 m und die Dautel-Ladebordwand. Leider konnte ich nicht mehr Details in Erfahrung bringen und glaubte bislang immer, es gäbe nur die größeren Brüder dieses 7,49-Tonners bei der Bundeswehr.

    Bilder

    • IVECO ML75 Eurocargo mit Ladebordwand.JPG

    Gruß, Ulrich


    Suche alles von und über HAWK Loader-Transporter-Carrier XM501, egal ob Diesel oder Benziner: Fahrzeuge, Wracks, Laufwerks- und sonst. Teile, Zubehör, Spezialwerkzeug, Dokus etc.

  • Welche Flugabwehr-Einheit sollte das gewesen sein? Der 75er ist eine ziemliche Klapperkiste aber bei dem Kurs hätte der als Zugmaschine für unser HAWK-ROR und als Materialwagen gepasst.


    Tut mir leid, ich weiß es nicht. Leider ging es sehr schnell: kaum die Anzeige gesehen und einmal telefoniert, war sie schon wieder raus. Für mich wäre das Konzept "große Ladehöhe, lange Pritsche, hydr. Ladebordwand UND authentisches Sammlerstück" reizvoll gewesen, da bei mir auch die betriebliche Nutzung eine Rolle spielt. Ja, klar: den Loader hätte ich damit auch gerne mal spazieren gefahren. Aber danke für den Hinweis auf die Klapprigkeit, das war mir nicht bewußt.

    Gruß, Ulrich


    Suche alles von und über HAWK Loader-Transporter-Carrier XM501, egal ob Diesel oder Benziner: Fahrzeuge, Wracks, Laufwerks- und sonst. Teile, Zubehör, Spezialwerkzeug, Dokus etc.

  • Tach,


    die Iveco waren bei den Flugabwehrraketengruppen und bei den Luftwaffenversorgungsregimentern.
    Wir hatten einen bei den 34ern Hawk und zwei beim LVR 4, mit einem davon bin ich gelegentlich Dienstpost im Rhein-Main-Neckar Raum umher gefahren.
    Der angebotene war bei den 25ern Patriot.


    Gruß
    Patrick

    Als der liebe Gott die Welt erfand, dachte er an Siedlinghausen/Hochsauerland!



    PERSTET ET AETERNA PACE FRUATUR !


    Möge es weiter bestehen und sich ewigen Friedens erfreuen !

  • Zitat

    Tach,


    die Iveco waren bei den Flugabwehrraketengruppen und bei den Luftwaffenversorgungsregimentern.
    Wir hatten einen bei den 34ern Hawk und zwei beim LVR 4, mit einem davon bin ich gelegentlich Dienstpost im Rhein-Main-Neckar Raum umher gefahren.
    Der angebotene war bei den 25ern Patriot.


    Gruß
    Patrick


    Moin Patrick,
    vielen Dank! Könntest Du einschätzen, wieviele solche Eurocargos es zu der Zeit dort insgesamt gegeben haben könnte? Damit man mal abschätzen kann, was da vom mil. Gebrauchtfahrzeugmarkt zu erwarten ist. Ich mag mich täuschen, aber ich glaube den 7,49-Tonner Eurocargo als militärische Version hatte ich zuvor noch nicht wahrgenommen.

    Gruß, Ulrich


    Suche alles von und über HAWK Loader-Transporter-Carrier XM501, egal ob Diesel oder Benziner: Fahrzeuge, Wracks, Laufwerks- und sonst. Teile, Zubehör, Spezialwerkzeug, Dokus etc.

  • Dieser olivgrüne IVECO ML75 (?) Eurocargo mit Ladebordwand


    Ja der hätte mir auch gefallen...... stand zuerst für 4500 drin, wäre echt ein schnapper gewesen....
    Mal Ehrlich "Klappertkiste" hin oder her.... Zuladung/Bordwand....
    Was bekommste da alternativ? LT?? T4? dann mit Anhänger zu oder Plane - ist deutlich teurer.....
    Grüße Markus

    Grüße Markus



    Meine Pünktlichkeit drückt aus, daß mir deine Zeit so wertvoll ist wie meine eigene...

  • Tach,


    die Iveco waren bei den Flugabwehrraketengruppen und bei den Luftwaffenversorgungsregimentern.
    Wir hatten einen bei den 34ern Hawk und zwei beim LVR 4, mit einem davon bin ich gelegentlich Dienstpost im Rhein-Main-Neckar Raum umher gefahren.
    Der angebotene war bei den 25ern Patriot.


    Gruß
    Patrick


    Ja der hätte mir auch gefallen...... stand zuerst für 4500 drin, wäre echt ein schnapper gewesen....
    Mal Ehrlich "Klappertkiste" hin oder her.... Zuladung/Bordwand....
    Was bekommste da alternativ? LT?? T4? dann mit Anhänger zu oder Plane - ist deutlich teurer.....
    Grüße Markus


    Moin Markus,


    ja, wegen der 'Klapperkiste': das habe ich mir später auch gedacht, das ist stets eine sehr individuelle Wahrnehmung, aber natürlich auch eine gültige Erfahrung. Mein gepflegter Zivil-DB 711 (1993) hat ein ähnliches Konzept, ist mit 4,50 m einen Meter kürzer aber mit 2,40 m Ladehöhe etwas höher, jedoch, was die Geräuschkulisse angeht, auch kein Leisetreter. UND hat keine kippbare Kabine. Habe dafür auch realistische 4000 € beim Kauf bezahlt und nochmals ca. 3000 € reingesteckt (Bremsen kompl., Reifen, alle Hydraulikschläuche und Öle sowie sonst. Wartungen). Es ist aber ein sehr zuverlässiges, wendiges und schnelles Fahrzeug, und darauf käme mir es auch bei einem Nachfolger an. Ich werde mich nochmals in den Zivilforen nach grundsätzlichen Eurocargo-Aussagen umhören, da gibt es bestimmt so eine Art Fazit, dann bin ich wenigstens vorbereitet. Ansonsten gebe ich Dir auch bei der Frage nach der Alternative im mil.- und 7,49t-Sektor recht: da wird man, außer mit viel Glück evtl. ein StoV-Einzelstück, keine Alternative was Länge, Höhe, Zuladung und Ladebordwand, ja und wenns mal darauf ankommt, Endgeschwindigkeit (ca. 110 km/h), finden. Auch der Faktor der Alltagstauglichkeit ist hoch. Meinem anderen Favoriten, dem (langsamen) 2x4 Magirus-Deutz, müßte man erst eine LBW anbauen und bewegt sich doch stark von der Originalität weg.

    Gruß, Ulrich


    Suche alles von und über HAWK Loader-Transporter-Carrier XM501, egal ob Diesel oder Benziner: Fahrzeuge, Wracks, Laufwerks- und sonst. Teile, Zubehör, Spezialwerkzeug, Dokus etc.

  • ja, wegen der 'Klapperkiste': das habe ich mir später auch gedacht, das ist stets eine sehr individuelle Wahrnehmung, aber natürlich auch eine gültige Erfahrung.


    Ich wär' da auch zurückhaltender gewesen... das Internet ist voll von Berichten, dass ältere Fahrzeuge anfällig und die Ersatzteilversorgung schwierig wäre. Vor allem, rund um die Bremsen. Aber bei dem Einstandspreis ist man leidensfähiger. :love:

  • Ich wär' da auch zurückhaltender gewesen... das Internet ist voll von Berichten, dass ältere Fahrzeuge anfällig und die Ersatzteilversorgung schwierig wäre. Vor allem, rund um die Bremsen. Aber bei dem Einstandspreis ist man leidensfähiger. :love:


    Moin Elwood,
    Knappe Kriegskasse, Leidensbereitschaft und Jagdinstinkt.... Bei dem Gleichzeitigsfaktor stellt man schon mal eine ganze Reihe von Bedenken hintan, da gebe ich Dir recht. Danke für die technischen Hinweise! ;)

    Gruß, Ulrich


    Suche alles von und über HAWK Loader-Transporter-Carrier XM501, egal ob Diesel oder Benziner: Fahrzeuge, Wracks, Laufwerks- und sonst. Teile, Zubehör, Spezialwerkzeug, Dokus etc.

  • Hallo,


    hab Vergleichserfahrungen zwischen DB 814 und Eurocargo 7,5t, etwa gleich alt.
    Das mit der Klapperkiste kann ich nicht nachvollziehen. Der Iveco war eigentlich immer irgendwie komfortabler und hatte aufgrund des Sechszylinders besseren Durchzug.
    Leider hat nur der Mercedes überlebt, der Iveco ist letztes Jahr wegen massiven Rostproblemen gegangen.


    VG
    Andreas

  • Hallo,


    hab Vergleichserfahrungen zwischen DB 814 und Eurocargo 7,5t, etwa gleich alt.
    Das mit der Klapperkiste kann ich nicht nachvollziehen. Der Iveco war eigentlich immer irgendwie komfortabler und hatte aufgrund des Sechszylinders besseren Durchzug.
    Leider hat nur der Mercedes überlebt, der Iveco ist letztes Jahr wegen massiven Rostproblemen gegangen.


    VG
    Andreas


    Moin Andreas,


    ein sehr interessanter Vergleich, vielen Dank! Ich finde den Eurocargo auch moderner, der Lkw spricht mich durchaus an, aber natürlich höre ich auch auf die Warnungen und technischen Hinweise bei alten Modellen. Tja, der Rost... das ist einer der Gründe, weswegen ich von den ursprünglich ins Auge gefaßten DB-Modellen (7,49t) aus den 1970ern abgerückt bin. Die haben zwar eine Wahnsinnsnutzlast zwischen 3,5 bis fast 4 Tonnen (als leichte Auto- oder Bootstransporter), schier unkaputtbare Motoren, sind aber leider im guten, dann schon "restaurierten" Zustand sehr teuer, ansonsten meist stark rostbefallen, oft auch am vorderen Rahmen. Ja, militärische habe ich gar keine darunter gefunden, allenfalls THW, Katastrophenschutz, Rotes Kreuz. Daß die dann meist ohne Servo daherkommen, kann noch als "charmant" durchgehen. Gott, habe ich viele von denen besucht und wieder frustriert lange Heimreisen angetreten. Die Vorzüge der neueren Modelle allgemein, haben mich dann von der ursprünglichen Fixierung auf H-Kennzeichen/Baujahr abgebracht. Eigentlich bin ich mit meinem DB 711 zurfrieden, geniere mich aber, den etwa auf olivgrün zu trimmen. So dreht sich der Tanz um die (sehr beschränkten) Auswahlmöglichkeiten unter den Originalen weiter.

    Gruß, Ulrich


    Suche alles von und über HAWK Loader-Transporter-Carrier XM501, egal ob Diesel oder Benziner: Fahrzeuge, Wracks, Laufwerks- und sonst. Teile, Zubehör, Spezialwerkzeug, Dokus etc.

    2 Mal editiert, zuletzt von Ulrich ()

  • Moin Andreas,


    ein sehr interessanter Vergleich, vielen Dank! Ich finde den Eurocargo auch moderner, der Lkw spricht mich durchaus an, aber natürlich höre ich auch auf die Warnungen und technischen Hinweise bei alten Modellen. Tja, der Rost... das ist einer der Gründe, weswegen ich von den ursprünglich ins Auge gefaßten DB-Modellen (7,49t) aus den 1970ern abgerückt bin. Die haben zwar eine Wahnsinnsnutzlast zwischen 3,5 bis fast 4 Tonnen (als leichte Auto- oder Bootstransporter), schier unkaputtbare Motoren, sind aber leider im guten, dann schon "restaurierten" Zustand sehr teuer, ansonsten meist stark rostbefallen, oft auch am vorderen Rahmen. Ja, militärische habe ich gar keine darunter gefunden, allenfalls THW, Katastrophenschutz, Rotes Kreuz. Daß die dann meist ohne Servo daherkommen, kann noch als "charmant" durchgehen. Gott, habe ich viele von denen besucht und wieder frustriert lange Heimreisen angetreten. Die Vorzüge der neueren Modelle allgemein, haben mich dann von der ursprünglichen Fixierung auf H-Kennzeichen/Baujahr abgebracht. Eigentlich bin ich mit meinem DB 711 zurfrieden, geniere mich aber, den etwa auf olivgrün zu trimmen. So dreht sich der Tanz um die (sehr beschränkten) Auswahlmöglichkeiten unter den Originalen weiter.


    Ach so, Andreas,


    hab' ich vergessen: Dein Vergleich bezog sich doch sicher auf zwei Zivilmodelle?

    Gruß, Ulrich


    Suche alles von und über HAWK Loader-Transporter-Carrier XM501, egal ob Diesel oder Benziner: Fahrzeuge, Wracks, Laufwerks- und sonst. Teile, Zubehör, Spezialwerkzeug, Dokus etc.

  • Hallo,


    hab Vergleichserfahrungen zwischen DB 814 und Eurocargo 7,5t, etwa gleich alt.
    Das mit der Klapperkiste kann ich nicht nachvollziehen. Der Iveco war eigentlich immer irgendwie komfortabler und hatte aufgrund des Sechszylinders besseren Durchzug.


    Den 814 gab es auch mit 6 Zylinder! Wir hatten 2015 einen für unseren Hallenumzug gekauft. Etwas kürzer, aber mit Ladebordwand, fester Koffer, Erstzulassung 1992, hatte so um die 270tkm gelaufen, von der Polizei...wir sind direkt nach der Abholung zum TÜV gefahren, ging Mängelfrei durch. Fuhr gut, wir hatten dort einen Opel Astra G hinten drin und einen Audi A4 auf dem Trailer hinten dran, da lag der Verbrauch zwischen 13 und 15 Liter.
    Haben wir dann an den einzigen Interessenten nach über 2 Monaten für 3800€ verkauft.

  • Den 814 gab es auch mit 6 Zylinder! Wir hatten 2015 einen für unseren Hallenumzug gekauft. Etwas kürzer, aber mit Ladebordwand, fester Koffer, Erstzulassung 1992, hatte so um die 270tkm gelaufen, von der Polizei...wir sind direkt nach der Abholung zum TÜV gefahren, ging Mängelfrei durch. Fuhr gut, wir hatten dort einen Opel Astra G hinten drin und einen Audi A4 auf dem Trailer hinten dran, da lag der Verbrauch zwischen 13 und 15 Liter.
    Haben wir dann an den einzigen Interessenten nach über 2 Monaten für 3800€ verkauft.


    Moin Patrick,
    der Bolide war bestimmt noch dunkelgrün, oder? Tja, diese interessante Fahrzeugzielgruppe findet sich einfach nicht beim Bund, oder fand nur solche Einzelanwendungen, daß sie es wohl nicht in die Fachliteratur geschafft hat. Ob nach der aufgegeben Fixierung auf H-Kennzeichen, ich demnächst auch die Option "Original Bundeswehr" verwerfe? Nein, ich glaube nicht, eher geht es Lkw-mäßig erst mal zivil weiter. Es kann ja dann immer noch ein Magirus (4x2) werden. Den gab es übrigens auch mal mit Ladebordwand ... bei der Polzei!

    Gruß, Ulrich


    Suche alles von und über HAWK Loader-Transporter-Carrier XM501, egal ob Diesel oder Benziner: Fahrzeuge, Wracks, Laufwerks- und sonst. Teile, Zubehör, Spezialwerkzeug, Dokus etc.

  • ..... Also der Iveco ist gar nicht so schlecht, könnte glatt der sein, der mal einem Bekannten gehört hat, hab ich auch schon mal gefahren und das Fahrverhalten/Spritverbrauch waren echt top.....
    Manchmal denke ich mir, warum ich mir dieses edle Teil nicht gekauft hatte anstatt den 110-17 4x4 denn die Ladefläche ist schon wirklich hoch aber mit meiner Verladehilfe von Zettelmayer ist das jetzt auch wieder egal ;-)

  • ..... Also der Iveco ist gar nicht so schlecht, könnte glatt der sein, der mal einem Bekannten gehört hat, hab ich auch schon mal gefahren und das Fahrverhalten/Spritverbrauch waren echt top.....
    Manchmal denke ich mir, warum ich mir dieses edle Teil nicht gekauft hatte anstatt den 110-17 4x4 denn die Ladefläche ist schon wirklich hoch aber mit meiner Verladehilfe von Zettelmayer ist das jetzt auch wieder egal ;-)


    Moin Otto, der Inveco lief zuletzt im nördlichen Schwarzwald. Ich mußte eben schmunzeln, daß einer, der geschafft hat, wovon viele noch träumen, einen 110-17 4x4 zu besitzen, sich wieder nach Alltagstauglichkeit sehnt... Naja, wenn man wirklich viel zu transportieren hat, ist das sicher schnell geschehen. Zettelmayer: ist das ein Radlader/Gabelstapler oder am Ende gar eine Ladebordwand?

    Gruß, Ulrich


    Suche alles von und über HAWK Loader-Transporter-Carrier XM501, egal ob Diesel oder Benziner: Fahrzeuge, Wracks, Laufwerks- und sonst. Teile, Zubehör, Spezialwerkzeug, Dokus etc.

  • Ahoi Ulrich,


    nee, nee..... ich will ihn ja nicht wieder abschaffen und bin auch sehr froh, dass ich ihn habe aber ich hatte mich das eben öffter mal gefragt, ob es so sinnvoll ist.....
    Den 110 - 17 habe ich bestimmt jetzt schon 7 - 8 Jahre , und es macht immer noch einen Heidenspass damit zu fahren, der Verbrauch ist gering und Reperaturen hatte ich noch keine.


    Aber wie geschrieben, der Iveco mit der Hebebühne ist schon nicht schlecht - da ich das Fahrzeug auch mal auf einer längeren Strecke fahren durfte, fährt sich halt wie ein ganz normaler LKW in seiner Klassewobei der 110 - 17 da schon anders im Verhalten ist :D


    Gruß,
    Otto

  • Danke, Otto!


    Also der ganz normale Wechsel zwischen Euphorie und "Warum tue ich mir das an?" ;-)


    Und ein Moin in die Samstagsrunde,


    ich habe gestern in "Die Rad- und Kettenfahrzeuge der Bundeswehr 1956 bis heute (Karl Anweiler/Rainer Blank)" Blatt für Blatt nachgeschaut und festgestellt, daß ich, mangels Index, bisher in diesem interessanten Werk falsch gesucht habe.


    Zu unserem Thema "IVECO ML75 Eurocargo mit Ladebordwand" findet sich auf Seite 76: "Ende 1989 wurden einige IVECO-Ford Cargo 0813 mit 5.200 mm-Pritsche (Nutzlast 3.120 Kg), teilweise mit Ladebordwand, in Bronzegrün, Minzgrün bzw. Blau an verschiedene StOV ausgeliefert. Der Radstand beträgt 3.725 mm, der eingebaute 6 Zylinder-Perkins-Dieselmotor leistet bei 6.135 ccm Hubraum 128 PS."


    Erwähnt wurden ferner zwei Einzelanschaffungen: IVECO-Ford Cargo 1320 Kühlkofferaufbau mit Petter P1-Kühlagreggat und Dautel-Ladebordwand sowie ein IVECO-Ford Cargo 0815 mit Spezialkofferaufbau als Umweltschutz-Meßfahrzeug des BICT.


    Da die Autoren schon schreiben, es wurden nur "einige" davon angeschafft, ist der IVECO Eurocargo für Sammler von Bundeswehrraritäten bestimmt interessant, und, wir haben es ja miterlebt, offenbar bei der Erwerbung nicht teuer. Demgegenüber stehen die Einschränkungen für Vielfahrer und Alltagsnutzer, über die wir für alte Eurocargo-Modelle bei der Ersatzteillage und der Erhaltung hier gehört haben.


    Ganz nebenbei: Dieses Buch ist voller Sondermodelle aller Art, die mal für die StOV oder für andere Sonderzwecke in kleiner Stückzahl oder sogar nur als Einzelstücke beschafft wurden. Da kommt man ins Träumen...

    Gruß, Ulrich


    Suche alles von und über HAWK Loader-Transporter-Carrier XM501, egal ob Diesel oder Benziner: Fahrzeuge, Wracks, Laufwerks- und sonst. Teile, Zubehör, Spezialwerkzeug, Dokus etc.

  • Tach,


    ich wollte den Eurocargo auch schon kaufen und zum Werkstattwagen und Werkzeuglager für unsere RK umbauen und einsetzen.
    Mir kam aber ein Iveco mit eeeeeetwas mehr Hubraum dazwischen. :-)
    Dirksgarage hat übrigens auch einen im Einsatz.
    Die Ersatzteile sollte es noch ein paar Jahre auf Schrottplätzen geben, die ersten Eurocargo sollen wohl ganz gut gehalten haben habe ich gehört.
    Ich bin ihn immer gerne gefahren, oder lag es an den schönen Mädels in den Poststellen...?


    Gruß
    Patrick

    Als der liebe Gott die Welt erfand, dachte er an Siedlinghausen/Hochsauerland!



    PERSTET ET AETERNA PACE FRUATUR !


    Möge es weiter bestehen und sich ewigen Friedens erfreuen !


  • Moin Patrick,


    in dem Alter und als Wehrpflichtiger mit Fahrauftrag? Da lag es bestimmt an den Poststellenmädels...
    Aber sag mal, wer oder was ist Dirksgarage?

    Gruß, Ulrich


    Suche alles von und über HAWK Loader-Transporter-Carrier XM501, egal ob Diesel oder Benziner: Fahrzeuge, Wracks, Laufwerks- und sonst. Teile, Zubehör, Spezialwerkzeug, Dokus etc.