BGS Maico M 250 B

  • Hallo zusammen,


    ich habe gestern einen ersten Startversuch unternommen. Vielleicht können die erfahrenen Maicofahrer mir mal ein bischen auf die Sprünge helfen. Wenn ich Gas gebe gibt es Fehlzündungen und der Motor sägt.
    Ich habe voesorglich mal ne neue Kerze bestellt.......
    Falls von Euch noch einer einen Tip hat, wo ich den Ganganzeigenbowdenzug bestellen kann.........


    Danke schon einmal im Voraus!
    https://www.youtube.com/watch?v=VT9R01QLCIE

  • Ich bin kein erfahrener Maicofahrer, aber folgende Frage: Hast Du den Vergaser gereinigt? Ich hatte neulich ein ähnliches Problem, wenn auch mit einem Viertakter, Nachdem ich den Vergaser zerlegt hatte und insbesondere die Düsen im Ultraschallbad, mit in warmem Wasser gelöster Zitronensäure, gebadet habe, war alles wieder schick.


    Vorher:



    Nachher:




    Danach den Vergaser nach Grundwerten einstellen. Einen sauberen Luftfilter und dichte Anschlüsse mal vorausgesetzt.

    Grüße aus dem Norden
    Claus

    Erleuchtung auf der dunklen Seite der Macht 37534537pb.gif

  • Vergaser ist sauber und Luftfilter habe ich auch gereinigt, wobei ich hier nicht wirklich sagen kann ob nicht im Luftfilter noch etwas drin ist. Ich hatte den ne ganze Woche in Bremsenreiniger eingelegt.
    Zündkerze hatte ich nur sauber gemacht.
    Könnte ja auch sein, das die Zündung evt verstellt ist?
    Meine BMW springt nach dem 3.Mal treten an, bei der Maico dauert es erheblich länger.
    Ich finde auch, das der Ankickweg sehr kurz ist. Vielleicht MAICO typisch?

  • RangeJever,


    sehr schönes Mopped; klasse!


    Die Maico unserer RAG springt im kalten Zustand z.Z. nur mit Zugabe von Startpilot an!


    Wenn sie einmal gelaufen hat, erster Kick.


    Störrisch ist auch das Getriebe :4er und 3er Gang im kalten Zustand, dann irgendwann kann man den 2ten
    Gang einlegen; der 1te geht z.Z. gar nicht.


    Flüssigkeiten alle ok.; Batterie auch immer voll dank selbstgetüfteltem Erhaltungsstecker.


    Aber alte Kradmelder berichten von den gleichen Erfahrungen während ihrer Dienstzeit mit der MB.


    Gruss Pit

  • Hallo zusammen, in welcher Farbe war denn das Rücklicht der BGS Maschinen serienmäßig?


    Habe eine BGS aber mit vielen Fehlteile, welche ich über den Winter gerne zusammen tragen würde.

    Je nachdem wie weit ich komme auch schon sandstrahlen und lackieren....

  • Moin moin!


    Ich fürchte, das wird nicht ganz einfach zu sagen sein.

    Damals wurden manche Teile in schwarz lackiert. Ob das Rücklicht dazu gehörte, kann ich leider nicht sagen.

    Es kann auch in der Nutzungszeit Änderungen gegeben haben.


    Ich arbeite aber daran, etwas Licht ins Dunkel der BGS-Kräder zu bringen.

    Vielleicht köntest Du mir die Daten Deiner Maschine per PN zukommen lassen?

    Ich pflege eine Liste ehemaliger BGS-Kräder

    Grüße von der Küste! Til 68999-kradmelder-gif


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

    :BGS-F:

  • Für die BW wurden die - sicher auch wegen der grossen Stückzahl - von Hella direkt in gelboliv hergestellt. Bei der kleinen Stückzahl für den BGS kann ich mir durchaus vorstellen, dass man da auf "ziviles Schwarz" zurückgegriffen hat. Denn das war ja zivil eine gängige Farbe damals...


    Jens

    Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D



    26830070ux.jpg,:) 26830071zt.jpg

    37732156eq.jpg


    "Band III sofort erhältlich! Zu beziehen direkt bei VS-Books"
    :bumod:Hier gehts zum Verlag :bumod:

  • RangeJever hast du noch ein Taktisches Zeichen übrig?


    Ich hoffe es ist ok, das ich deine Bilder verwendet habe.


    Welche Taktischen Zeichen und wo (an welcher Stelle) gab es denn für die Maico BGS?


    Kenne mich in dem Bereich absolut gar nicht aus.


    Würde mir dann gerne eins aussuchen das es wirklich in Verbindung mit der GS Maico gab.


    Könnt Ihr mir da welche schicken inkl. Bedeutung.


    Hatten die ein Lampenschutzgitter? Würde mir gerne eines in schwarz anbauen. Sieht optisch sicher gut aus.


    Sonst alles in RAL 6012 außer Schutzbleche, Felgen und Speichen, Schutzblechhalter vorne.


    Radlagergehäuse bleibt in Serie bzw. Silber?


    Hat wer noch den passenden Stoff/Leder für die Sitzbank oder kann mir die entsprechende Farbe nennen.


  • Moin zusammen,

    die taktischen Zeichen, (Kopie vom Original) sind an den richtigen Stellen und sagen aus, das die Maschine in Deggendorf stationiert war.

    RAL 6012 ist Schwarzgrün und nicht Tannengrün (RAL6009)

    Die Rücklichter bezog der BGS über die gleiche Versorgungsnummer wie BW, wurde nur umlackiert.

    Sitzbezüge gab es in schwarz und wenn diese durchgeritten waren wurde in der Sattlerei einer aus grün oder schwarz gemacht.

    Einfach mal googeln, habe ich auch aus dem Netz bestellt.

    Lampenschutzgitter ist original! Dann gab es einen Erlaß und das eigentliche Gitter mußte entfernt werden und es verblieb nur noch der Ring.

    Teile bekommt man am besten in Holland bei Gerko oder wie der heißt.