Projekt Motorumbau, Überholung und Optimierung des OM606 Turbo

  • Chef hatte nen Haely MK 3 gekauft.California import.

    Der Motor wäre sowas von ruhig gelaufen sagt er.

    Beim zerlegen wussten wir auch warum.

    Außer ner Kurbelwelle (defekt)war der Block leer.

    Den Spot hatte unser Innungsobermeister (KFZ)

    dann ganz auf seiner Seite.:thumbsup:

  • Finde ich gerade nicht so ganz witzig....




    Wahrscheinlich ist der Motor Kernschrott. Alle Kanäle sind zu, in den Wasserkanälen ist etwas wie Beton, im Öl spiegelt sich der Dieseleintrag wieder, hier ist alles voller Dieselpest. Alle Lager, Bohrungen, Düsen und Kanäle sind zu.


    Die Pleullager konnte ich kaum ziehen, absolut festgeklebt....


    Ob die Grundbohrungen noch in Ordnung sind wird sich zeigen.


    Die Zylinderbohrungen müssen definitiv gehohnt werden...

  • Wie willst du die Kanäle wieder frei bekommen? Mich würde der Anblick ziemlich ärgern.


    Erinnert mich irgendwie an den Kauf meines Wolfes. „Allein der Motorumbau hat ... gekostet“ meinte der Mann.


    Jetzt wo vorne (fast) alles neu ist und der Motor läuft, weiß ich dass die Zahl ungefähr stimmt.:rolleyes:


    Beste Grüße

  • Wir hatten einen Kunden in der unmittelbaren Nachbarschaft mit einem Auto, das keine 10000 km auf der Uhr hatte. „Der Motor wird immer viel zu heiß.“. Nach dem Kühlwasserstand im Ausgleichsbehälter von außen geguckt, alles ok. Angeschmissen, die Karre wurde blitzschnell zu heiß. Ausgleichsbehälter aufgedreht und ungläubig gestaunt: Diese hellgelbe, von außen normal aussehende, Kühlflüssigkeit war kristallin. Den Ausgleichsbehälter erneuert, die Kühlkanäle im Kühler und im Motor waren noch nicht zugebacken, vorschriftsmäßig Kühlflüssigkeit angemischt, Testlauf, alles ok.

    Den Kunden gefragt was er gemacht hatte. „Ich habe gehört, daß man Kühlerdichtmittel einfüllen soll. Das soll für Neufahrzeuge gut sein.“ :T:*:


    Leute glauben, was sie glauben wollen und sind der festen Ansicht, daß jeder, der anderes behauptet, falsch liegt. Darum finde ich Foren auch so spannend.:H:


    Wenn die Lager bereits festgebacken sind muß alles geschliffen und entsprechendes Übermaß erhalten. Bei neuem Öl wird diese Schicht abgelöst und dann klappert's an allen Lagern. Mach's richtig. Du kannst das.

    Gruß Jens


    „Wenn du weißt wo du bist kannst du sein wo du willst“

  • Wenn die Lager bereits festgebacken sind muß alles geschliffen und entsprechendes Übermaß erhalten. Bei neuem Öl wird diese Schicht abgelöst und dann klappert's an allen Lagern. Mach's richtig. Du kannst das.

    Ja das sowieso, bei dem Motor wird alles neu gemacht.

  • hab gestern noch einen Beitrag gelesen,allerdings M102, das das kühlsystem öfters gespült werde soll.

    Dort wurde geschrieben, das Motoren mit Alu/Grauguss an den Kontaktflächen zum r korrosion neigen.

    MB hätte da ein Spülverfahren mit Zitronensäure angegeben.

    Die Schweizer haben zusätzlich einen Kühlwasserfilter im Nebenstrom verbaut.Das macht man eigentlich nur bei Baumaschienen und Heizungsanlagen.

    Ich muss aber sagen,das kühlwasser in meiner Kiste ist kristallklar.


    Kannst du den Motor nicht reklamieren, denn so wie du das beschreibst ist das nur ein teurer Metallklotz

    Mein Steyr Daimler 230Ge bleibt so original wie möglich....

    :wolf:


    :barett-sch:

  • Kannst du den Motor nicht reklamieren, denn so wie du das beschreibst ist das nur ein teurer Metallklotz

    Friedrich...Ich frage es mich schon lang muss ich aber es heute loss lassen ..... Schreibst Du zum Punkten oder weil du es im ernst meint die Kameraden zu helfen?

    Was soll bitte diese Aussage fuer eine Motor die schon laengst nicht mehr produziert ist :/

    Beim Privat Verkauf nuetzt eh alles nix.... ausser Mann hat Zeit Nerven und Geld zu verschenken

    Du weisst auch das Kuehlfluessigkeit ist auch ned gleich Kuehfluessigkeit ... Mercedes hat schon einige Daten Blatt und Vorschrifften ... Dan kommen noch Unterschied zwischen Diesel und Benzine.... ;-)

  • Friedrich...Ich frage es mich schon lang muss ich aber es heute loss lassen ..... Schreibst Du zum Punkten oder weil du es im ernst meint die Kameraden zu helfen?

    Was soll bitte diese Aussage fuer eine Motor die schon laengst nicht mehr produziert ist :/

    Beim Privat Verkauf nuetzt eh alles nix.... ausser Mann hat Zeit Nerven und Geld zu verschenken

    Du weisst auch das Kuehlfluessigkeit ist auch ned gleich Kuehfluessigkeit ... Mercedes hat schon einige Daten Blatt und Vorschrifften ... Dan kommen noch Unterschied zwischen Diesel und Benzine.... ;-)

    Ich meine das im Ernst. ich schliesse mich da voll nobis Meinung an. Klar kann Steffen den Motor komplett restaurieren. Wenn der Motor geschenkt wäre, dann würde sich der Umfang der bevorstehenden Arbeiten rechtfertigen lassen.

    Nicht aber wenn der Gegenstand nicht die beschriebenen Eigenschaften besitzt und der Käufer ( Steffen) damit Zeitlich und finanziell belastet wird.

    Das kann man auch einklagen.

    Man sollte aber genug Material sammeln um das auch beweisen zu können.



    Du magst recht haben wenn ich in übermaßen meinen Senf zu allem gebe.

    Das ist aber immer noch besser wie mich hier permanent nur durchzulesen und keinen Beitrag leiste.

    Ich selbst helfe gerne und nehme gerne auch Hilfe an, auch wenn das manchmal sehr langwirig seien kann. Einige User hier werden mir da recht geben. weil Sie selsbst schon in en Genuss gekmmen sind.

    Alles darüberhinnaus ist freie Meinungsäusserung.


    Davon lebt jdes Forum !


    :daumenhoch:

    Mein Steyr Daimler 230Ge bleibt so original wie möglich....

    :wolf:


    :barett-sch:

  • Lange rede kurzer Sinn.

    Wie willst du jetzt taktisch vorgehen ?


    Der Vorbesitzer muss auf jedenfall einen Ausgleich erstatten.

    Den Schmodder in den Kühlkanälen kann man vielleicht auflösen.

    Z.B. mit Kaffeemaschienenentkalker (Amidosulfonsäure)

    oder mechanisch entfernen.

    Alles in allem viel Aufwand.

    Mein Steyr Daimler 230Ge bleibt so original wie möglich....

    :wolf:


    :barett-sch:

  • Ich weiß es noch nicht,


    Auf rechtliche Dinge habe ich keine Lust das muss anders gehen.



    Das zeug ist so hart und ist eine Verbindung mit dem Aluminium eingegangen, wenn ich ein kleines Stück schnodder abbreche, bricht auch Alu mit weg.


    Wir sollten das Thema wechseln,


    Der 606 muss ja auch noch aufgebaut werden! :engel: Der Zylinderkopf ist fast fertig zur Montage

  • Da muss aber viel von dem „Zeug“ reingekippt worden sein . Mein E36 wurde vor 15 Jahren damit abgedichtet, bisher auf 100.000km keine Probleme.


    Beste Grüße

  • Gekauft wie gesehen..., Ausschluss der Sachmängelhaftung... usw. ...


    Beste Grüße


    Nein, so funktioniert das nicht. Ich kann nicht ein Teil bewerben, mit voll funktionsfähig, einbaufertig, blabla und hinterher auf Gewährleistungsauschluss plädieren :nono:

    Eine zugesicherte Eigenschaft hat nichts mit der zukünftigen Gewährleistung zu tun.