Projekt Motorumbau, Überholung und Optimierung des OM606 Turbo

  • Ja die Benziner oder Nitro Gemeinde kenn ich eher als die Dieselfraktion. Irgendwo auf Seite xy in diesem Fred war auch mal was über den doch geringen Schadstoffausstoß bei exakt eingestellten Pumpen und Regelungen und dennoch hoher Leistungsabgabe berichtet worden. Das meinte ich eigentlich.

  • Ja die Benziner oder Nitro Gemeinde kenn ich eher als die Dieselfraktion. Irgendwo auf Seite xy in diesem Fred war auch mal was über den doch geringen Schadstoffausstoß bei exakt eingestellten Pumpen und Regelungen und dennoch hoher Leistungsabgabe berichtet worden. Das meinte ich eigentlich.

    Das war so ungefähr ab hier:

    Projekt Motorumbau, Überholung und Optimierung des OM606 Turbo


    und um genau das geht es mir, Schadstoffe verringern, Leistung beibehalten oder gar steigern.


    Gruß Steffen

  • Alles :offtop:

    Moin,


    Nachhaltigkeit ist doch gegeben: durch den hohen Anteil an nachwachsenden Rohstoffen sind die Fahrzeuge Bio-Zertifiziert.

    :thumbsup:


    Genau das ist es: Es werden immer wieder die Begriffe Nachhaltigkeit und Dauerhaftigkeit/Beständigkeit durcheinandergewirbelt.

    Nachhaltig kann nur etwas genutzt werden, das sich reproduziert wie z.B. Pflanzen und Tiere. Die Überschüsse abzuschöpfen ohne den Bestand zu gefährden ist Nachhaltigkeit.

    Gruß Jens


    „Wenn du weißt wo du bist kannst du sein wo du willst“

  • Hi Rambo,


    es war Kokosfaser oder Hanfkram was beim Serienstart vom 210 zur Verwendung kam - aber es gab ja auch Probleme mit der Haltbarkeit des Rohbaus. Presswerk in Köngen, ich erinnere mich nicht aber habe eine Quelle die ich befragen kann.


    Aber es gibt auch OEMs die geben (oder lassen) Fischmehl der Gummimischung hinzu, und das sorgt für jahrelang kontinuierlichen Umsatz.

  • Hallo Leute,


    Bremse hat im wesentlichen was mit Gesamtgewicht und Höchstgeschwindigkeit zu tun. Die vorhandene Motorleistung verkürzt halt die Beschleunigungszeit bei der ECE (EG-Bremse ist ja durch die General Safety abgeschafft und auf UN ECE R13 bzw. UN ECE R13H ersetzt worden, Vvn den Anforderungen her gleich.) Warmfahrt Typ I Prüfung und ist daher besser für die Bremse, da die Kühlzeit bei höherer Geschwindigkeit länger ist als bei einem Fahrzeug mit gleicher Bremsanlage und Gesamtgewicht, aber weniger Pferdchen, weil diese Variante, wie leicht nachzuvollziehen, langsamer beschleunigt und daher die höhere Geschwindigkeit im Prüfzyklus später erreicht, also weniger Kühlzeit bei höherer Geschwindigkeit generiert.

    In der alten StVZO Prüfvorschrift hat die Motorleistung Einfluss auf die Warmfahrt. Das spukt immer noch durch die Köpfe. Allerdings ist das physikalisch nicht wirklich begründbar.


    Ich habe bei den angestrebten Leitungsdaten bedenken, ob der Triebstrang dahinter dem gewachsen ist. Es geht ja nicht nur um das Getriebe, auch das Verteilergetriebe muss das ja abkönnen. Und das maximal mögliche / verträgliche Eingangsdrehmoment der Achsen ist ja auch irgendwie begrenzt.

    So zum Verständnis: Ich kann mit einem OM934 mit 180 PS einen 400 PS PKW Triebstrang ziemlich einfach beim ersten Anfahren hinrichten.


    Wenn es hilft, gerne


    Wolf

  • Guten morgen Wolf,


    Vielen Dank für die fachliche Kompetenz und die Erklärung! Top!


    Ja um den Antriebsstang mache ich mir auch Sorgen, da muss auf jeden Fall was passieren, das nix passiert...


    Drosseln lässt sich der Motor wieder recht zügig.



    Es macht ja keinen Sinn einen Motor zu bauen, der alles sofort in Schutt legt...


    Gruß Steffen

  • SDP

    Gabs eigentlich auch ein VG 100?

    Hintergrund ist,das ein Kollege einen Renault Traffic, ehemaliges Behörden Fahrzeug aus Ungarn, hatte mit diesem Verteilergetriebe.

    Sah von außen aus wie ein VG080 ,ob das eventuell verstärkt wurde und deshalb die 100er bezeichnung bekam wäre mal interessant zu erfahren.

    Vielleicht kannst du ja infos dazu ausgraben.

    gruss nobi

  • Him


    ja im Renault B90/B110 4x4 gabe es das VG100 - es handelt sich um ein verstärktes VG080. Weitere Unterlagen habe ich so nicht in Griffweite - aber ich vermute dass man sicher was über das Baumuster herausfinden kann. Ich muss mal "wühlen". Unser "Frankreich-Experte" Navigator hat hier vielleicht Unterlagen. Ich kenne mich eher in Untertürkheim aus.