Aus der Traum.

  • Ich komme mit dem T3 mit Hänger, der hat Plane und Spriegel mit einer Nutzlast von 1200Kg. Der Bus hat ja auch noch Platz.. (Bild einfügen von Picr geht grad iwie nicht...)


    Gruß, Eve

    Eve was here... :daumenhoch:


    Schreibfehler sind unbeabsichtigt, dürfen aber gerne zur Erheiterung genossen werden... :yes:


    Während der Fahrt nicht mit dem Busfahrer sprechen


    Egal wieviele CD`s du hast, Carl Benz hat Mercedes !

  • Wie ich sehe, häufen sich hier brauchbare Ratschläge.

    Ich stelle immer wieder fest, dass die Anzahl der jährlich zur Verfügung stehenden Wochenenden einfach nicht ausreicht, um alles zu machen, was man gerne möchte :mimimi:

    Du triffst den Nagel auf den Kopf.


    Wenn man auch noch an solchen Events wie der Sail 2019 in HH Interesse hat, dann noch die Oldtimermessen im ganzen Land, dann noch ein paar ausgewählte Militärfahrzeugtreffen, und nicht zu vergessen diverse Globetrottertreffen, dann kann man wirklich das ganze Jahr über unterwegs sein.


    Wenn wir dann Rentner sind, machen wir das....hmmm


    Gruß Jozi.

  • Also, Jozi,

    viel Glück mit der Restaurierung deines Fanges, wobei mir allerdings klar ist, das deine Pläne eher nicht zeitlich aufgehen. Ich habe an meiner Burg über 10 Jahre neben dem Berufsleben gearbeitet, alle Urlaube daran verwendet, obwohl eigentlich nur 5 oder 6 Jahre vorgesehen waren. Irgendwann bin ich dann dazu übergegangen, etliches von Handwerkern machen zu lassen, einmal, weil ich das bezahlen konnte, andererseits, weil die in 2 Wochen fertig sind und ich eher 3 Monate gebraucht hätte oder mehr. Dachdecken zum Beispiel ist nicht so wirklich mein Ding. Alleine eine 140 mm Aufsparrendämmung aufbringen ist eher im Bereich "geht nicht", ebenso alleine ein 60° Dach neu eindecken. Also Handwerker. Da du ja nun nicht mehr 30 Jahre alt bist, sondern eher einige Tage älter, wird das ganze nicht wirklich leichter.

    Trotzdem wünsche ich dir alles Gute bei deinem Projekt und natürlich viel Erfolg und natürlich eine einigermaßen erfolgreiche Einhaltung deine Zeitplanes.


    Grüße

    Wolf

  • Wolf, wie recht Du leider hast... :noe:


    Man müsste die 9 Leben einer Katze haben, um alles umzusetzen.


    @ Jozi : Ich wünsche Dir viel Erfolg und Spaß mit Deiner schönen Burg ! (ein absoluter Schrauber-Traum) :daumenhoch:


    Beste Grüße ,:)

    Eddi

  • Man müsste die 9 Leben einer Katze haben, um alles umzusetzen

    Waren das nicht NUR 7 Leben?

    Egal wäre ja auch ausreichend ;O)


    Du triffst den Nagel auf den Kopf

    Meine Erfahrung mit meinem Gebäudeensemble ist, dass man zum Glück lernt, den einen oder

    anderen Nagel links liegen zu lassen. Es gibt hier Ecken die sind seit 25 Jahren unberührt.

    Um von den ganzen Autostandplatten erst gar nicht anzufangen zu reden :O)

    Eine 4 oder 6 Wochen Vorabinformation finde ich gut und auch realistisch.

    Sollte ich Zeit finden darf ich 3,5 Tonnen ziehen, und es gibt noch eine kleine Ladefläche

    auf dem Auto.

    Anhänger müsste ich sehen wie der auf Höhe der Zeit frei wäre.

  • Zufälle gibt es manchmal...


    Vergangenes Wochenende stand folgendes auf dem Plan :


    Ich hatte in der Woche den Koffer des 555er von seinem "provisorischen" Standort auf den Kleinlaster geladen.






    Mit Hilfe der Winde konnte ich das allein bewerkstelligen.



    Der alte Hänger musste ja auch mit, denn das Provisorium würde ja noch weitergehen.



    Die 185 Km verliefen problemlos. Auf der Tour machte ich mir Gedanken, wie ich den Koffer wieder vom LKW auf den Hänger kriegen würde.

    Am Borgward würde die Winde hängen, welche den Koffer wieder runter zieht. Ich brauchte noch einen Borgward, der den alten Anhänger ins Maul nimmt und in die richtige Stellung bringt und dort hält.

    Da ich drüben aber erst einen Borgi habe, musste mein Kumpel Michi einspringen. Bremen ist ja jetzt nicht so weit, und so erschien Michi am Samstagmorgen auf der Bildfläche. Wir planten die Aktion für Sonntagmorgen.


    Am späten Samstagnachmittag hält ein Kombi vor dem Hof. Der Typ steigt aus, sieht sich den Borgward an und stellt Fragen.

    Er ist im Osten aufgewachsen, und hatte deshalb noch keinerlei Berührung mit diesem Fahrzeugtyp. Borgi fasziniert ihn.

    Wir kommen ins quatschen, und er fragt, was wir mit dem Koffer vorhaben.

    Wir erzählen ihm von der geplanten Aktion am Sonntag.

    Seine Frage: Warum nehmt ihr keinen Kran.


    Und so kommt raus, das er einen W50 Kran hat. Alt, aber einsatzbereit.

    Ob er denn Sonntag Zeit hätte ?

    Nee, aber jetzt.


    Abgemacht, wir sind flexibel und bereiten alles vor, und er kommt in einer Stunde mit dem W50 vorbei.



    Da kommt er...



    Das ist er...



    So wirkt er.



    Mathias hat das Gerät im Griff. Er baut seit über 25 Jahren Blockhäuser damit.



    Die Gurte halten,...



    ...er schwebt.




    Und schon war der Drops gelutscht.

    Borgi schiebt das Geraffel an seinen neuen Aufenthaltsort, in der Hoffnung, das er da nicht mehr allzulange steht.


    Gruß Jozi.

  • Jemandem mit Kran zu kennen ist immer gut :top:


    Allerdings würde es mich nicht wundern, wenn...

    ...entweder

    Jozi auch bald einen Kran hat (ein Wuffi fehlt ja eh noch in der Sammlung)

    ...oder

    der Kranfahre dann auch bald mit Borgward unterwegs ist (so infektionstechnisch)


    Ich sehe schon, es ergeben sich neue Wirkungskreise - so oder so ;-)

    (man könnte auch sagen, nach 30 Jahren wird die Wiedervereinigung auch kraftfahrzeugtechnisch vollzogen :thumbsup:)


    Gruß


    Peter

  • ;\D ... den W50 wird sich der Stephan aber mal "janz jenau anjekiekt" haben, denke ich.

    :lol:

    Deutsch ist wirklich eine schwere Sprache. :wacko:
    -Tagsüber: ...................... - Abends:
    Der Weizen. ------------------ Das Weizen.
    Das Korn. --------------------- Der Korn.
    :saint: :lol:

    Einmal editiert, zuletzt von Stoeffen ()

  • Klasse Aktion!:thumbsup-blue:

    Sowas gibt´s wohl auch nur im ländlichen Bereich...

    Und man sollte nie ein Gespräch abwürgen, das sich so anbahnt;-)

    Grüße von der Küste! Til


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

  • Moin,

    genial, leider habe ich hier noch keinen "Seelenverwandten"gefunden.

    Bin halt der merkwürdige "Exot".

    Und ich finde, ich bin so was vom harmlos. hmmm


    Glückwunsch Jozi, ist doch ein schönes Gefühl, zu wissen, es gibt in der

    Nähe jemanden, der einem auch mal helfen kann. :top:


    Gruß

    Klaus

  • Moin,

    kann da Peter nur zustimmen !

    Nette Gegend. :top:


    Und die, äh-weniger, bekleideten Nachbarn, die Sehkraft läßt

    ja zum Glück nach, im Alter. :lach:


    Aber ernsthaft, scheint ein nettes Fleckchen Erde zu sein.

    Glückwunsch zur dazugewonnen Lebens- und Schrauber-Qualität. :G


    Gruß

    Klaus

  • Schade, dass ich kein Kanu mehr habe

    Das ist keine Ausrede, Peter, ich habe 3 Faltboote, 2er.

    Sobald wieder Zeit für ein normales Leben ist, werde ich interessante Touren zusammenstellen, und dann kann das hier das Bootstouren - Zentrum werden.

    Und Michi kommt bestimmt auch gerne mit, denn die Boote sind blau.


    Gruß Jozi.

  • Letzten Freitag habe ich den 555er auch rüber gebracht. Der Hänger war bis an die zulässige Grenze belastet.




    Ich war mit dem Klumpen hinten drauf erst mal auf die Waage meines Schrotthändlers gefahren, um etwaige Überraschungen bei Polizeikontrollen auszuschließen.

    Nun aber stand ich vor der Entscheidung : Sollte ich die Fuhre mit dem B 2000 rüber bringen, dann wäre ich zwar Papiermäßig auf der sicheren Seite, 3,5 to Anhängelast, aber, im Vergleich zum 608er hat Borgi miserable Bremsen. Der Daimler darf nur 3 to ziehen, hat aber fantastische Bremsen.

    Nach einigem Abwägen habe ich mich dann für den Daimler entschieden, ich war halt Feuerwehrmann, und nicht Polizist.



    Die Hinfahrt verlief dann auch ohne besondere Vorkommnisse.

    Beim abladen zerstörte eine abrutschende Auffahrrampe zwei Rückleuchten des Hängers, aber eine Lichtleiste half dieses Problem in den Griff zu kriegen.

    Und prompt kam ich auf der Rückfahrt in eine Kontrolle. Aber die Lichtleiste fand den Segen der Rennleitung, und der Hänger war leer.


    Gruß Jozi.

  • Moin !!


    Da wir gerne mal wieder nach Berlin möchten ,


    ich habe für meinen Kran eine Paletten- Gabel ...😉


    Nutzlast ist ja bekanntlich 10 Tonnen.



    Gruß Nik


    p.s. sehen wir uns beim Sommerbiwak in Bo.?

    Auf der Suche nach " Wir.Dienen. Deutschland." Aufklebern