Büssing Restauration im Ruhrpott

  • Die evb nummer für das kurzeit kz ist umsonst. Denke das sich die beamten in der zulasdungstelle bestens auskennen. Und wen man kein kennzeichen mehr hat dann ist die situation auch eine andere.desweiteren ist mir wichtig das vor dem tüv die bremsen eingefahren sind. Das sind mir die 15 schleifen allemal wert.

  • Na, dann passt das doch.

    Gut, dass die die KKZ EVB anrechnen auf den kommenden Vetrag.

    Macht nicht jede Versicherung ;-):thumbsup:


    Viel Erfolg beim TÜV!!!

    Grüße Birgit

  • Guten Abend zusammen,


    heute konnte ich endlich mal ein längere Probefahrt machen die ersten 30 km wurden ohne Probleme abgespuhlt, das schalten Funktioniert immer besser und auch die Bremsen verbessern sich langsam. Auf den letzten 3km hörte ich ein komisches schleif geräusch von den Rädern kommend. Als ich wieder am Garagenhof ankamm, habe ich mit einem Laserthermometer die Temperaturen an den achsen gemessen ob die Lager sich stark erwärmt haben, das war aber alles inordnung. Als ich dann vorne links den Borgi hochbockte, um den exenterbolzen nachzustellen, drehte ich den reifen und schnell war die Ursache des geräusches gefunden. Der Bremsschlauch schleifte am reifen und Felge und war schon bis auf das gewebe runter geschliffen. Nun meine Frage wie geh ich sichher das das nicht noch einmal vorkommt? gibt es da eine halterung in dem mann den schlauch einhängt?


    grüße Luca

  • Moin,

    tja, das hatte ich auch mal. Bei Rot ungebremst über die Kreuzung ....=O


    Etwas mit der Bremsschlauch-länge experimentieren und durch verdrehte

    Montage, so das eine Schlaufe ensteht, verhindern.


    Geht alles sehr unbefriedigend, habe ich grade hinter mir.

    Bilder werde ich demnächst mal beim Thema Stahlflexschläuche zeigen.


    Immer wieder kontrollieren, das Leben hängt von ab !

    Die Handbremse bei Einkreissystemen sollte tadellos funktionieren !


    Ich hatte mir auch schon mal aus einen alten Reifenschlauch ein Gummiband geschnitten

    und zusätzlich eingebaut. Um Beweglichkeit zu garantieren, aber Abstand zu halten.

    Ich hatte am Fahrzeug ürsprünglich Schläuche vorgefunden, da war im kritischen Bereich ein

    dicker Gummischutz aufgeklebt.

    Es gibt aber auch Metal-Spiralfedern, als Meterware, die man über die Schläuche als

    zusätzlichen Schutz drehen kann.


    Am Fahrzeugrahmen ist ein Abstandshalter beim Übergang Bremsschlauch/Bremsleitung.

    Ich finde, dieser verschlechtert die Einbausituation. hmmm

    Sollte ich die Bremsleitung mal erneuern, wird diese Stelle geändert.


    Gruß

    Klaus

  • Das Thema hängt stark mit dem Winkel zusammen, in dem der Ringflansch am RBZ angesetzt ist... ein paar Grad zu Steil schleift der Schlauch. Musste ich auch experimentell ermitteln in welcher Position nichts schleift!


    Jens

    Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D


    Wir sind nicht gestört...wir sind verhaltensoriginell!

    26830070ux.jpg,:) 26830071zt.jpg

    "Band III in Vorbereitung - Von Eisenschweinen und Erdferkeln"
    Hier gehts zum Verlag

  • Jens hat es genau beschrieben.

    Wenn man das richtig macht, braucht man auch keine Federn etc.


    Aber auch hier lauern Fallstricke !

    In Afrika erneuere ich Bremsen und Bremsschläuche an meinem Reisekumpel.

    Der hat Roburfelgen und 10 - 20 Reifen.


    Einen Tag vor dem Start der Tour, entscheiden wir uns, die originalen 9.00 - 16er wieder raufzumachen.

    An die Bremsschläuche denkt niemand.

    Nach 200 Km trete ich ins Leere, weil die kleinere Felge den neuen Schlauch durchgescheuert hat.


    Da freut man sich dann ganz besonders über eine funktionierende Handbremse !


    Gruß Jozi.

  • Nabend alle zusammen,


    da muss man ja echt sagen, das das dann eine ganz schöne Fehlkonstruktion ist und gefährlich ist es auch. Damit ich in Zukunft niewieder damit Probleme haben werde, besorgte ich mir 2 Winkel aus dem Baumarkt bohrt diese Weiter auf so das der Schlauch durchpasst. Diese Wurden dann mit dem vorhanden nen halter verschraubt.



    Zum Thma Bremsen, die wirkung der Bremse verbessert sich langsam. Allerding was mich ein bisssch verwundert ist kurz bevor der Wagen zum stehen kommt Fängt er immer stark an zu vibrieren, das kommt definitiv nicht vom motor. Sonder eher Fahrwerk bzw reifen. Ist das normal oder hat da jemand eine vermutung was das sein könnte? es ist eqal ob ich die Bremse trete oder nich kurz vor dem stillstand kommt diese Vibration.


    GrÜße Luca

  • Hi Luca,


    bei mir gibt es - zumindest rechts - noch so eine Blechhalter, der den Bremsschlauch vom Reifen weg hält.




    Ansonsten habe ich die am Rahmen angeschweißten Halter und Bremsleitungen etwas nach unten gebogen. Das war aber seinerzeit der Höherlegung geschuldet und der Angst, der Bremsschlauch können zu kurz sein.



    Deine Lösung sieht auch nicht schlecht aus, mal schauen, wie Dein TÜV-Prüfer den 90°-Bogen im Schlauch findet.


    Gruß


    Peter

  • Guten Abend alles zusammen,


    TÜV wurde erfolgreich ohne mängel bestanden. Jetzt heist es Auto anmelden.Dann ist der nächste halt bei Axel um das neue verdeck anzubringen:)


    Ich bedanke mich hier nochmal an alle für die viele Tipps und Ratschläge und freue mich nach der ersten großen reise mal alle Persöhnlich kennen zu lernen.


    Grüße aus Dortmund


    LUCA

  • Nabend,


    Danke Frank für die vielen Bilder somit kann ich ohne Probleme die beiden stangen nachfertigen.


    Nunmal was ganz anderes, nach meinen ersten 200km lief hinten rechts Zwischen anker Platte und dem "Zwischenring" lt. Ersatzteilkatalog, ein wenig Öl bzw, fett raus, das ganze passierte aber erst im stillstand, haber ich evtl den wellendichtring falsch montiert oder ist es nur überschüssiges fett von der Montage? Riechen tut es neutral. Überdruckpilze und ablaufbohrung hinter der anker platte sind gereinigt und funktionieren einwandfrei.


    Grüße Luca

  • servus alle zusammen,


    Nächste woche montag geht es auf meine 6 Wöchige Tour nach Portugal/ Marroko. Nach dem ich am Freitag mit Axel endlich das verdeck montiert habe, hatte ich auch meine erste langstrecken Fahrt Dortmund-Aachen hinter mich gebracht, 5 mal bin ich liegen geblieben immer, alles weil mir igendwelche fussel von einem tuch den spritfilter zusetzten,nach dem ich den tank sangestrahlt hatte von innen, muss wohl der abrieb von einem tuch im tank geblieben sein. Ansonsten war alles i.o . NUR da ich das letzte mal den wagen in Aktion gesehen habe, als ich 4 Jahre alt war, sind mir keine genauen Fahrgeräusche bekannt. Daher meine Frage vom verteilergetriebe kommt bei ca 60 kmh eine deutlicher wahnehmbarrs laufgeräusch, sind diese getriebe , grade verzahnt? Ähnlicher klang eines normalrn pkws der rückwärtsgang oder muss ich davon aussgehen das lager defekt sind?


    Grüße Luca

  • Hallo Luckyluke


    Wenn du dir eine kleine Unterbrechung mit nem kleinen Schlenker übers Saarland erlauben kannst dann komm doch nächste Woche zum Treffen. Da kannst du dir sicher noch den ein oder anderen Tip, bzw Ratschlag holen.

    Gruß

    Mario

  • Mensch Mario, das beantwortet doch nicht seine Frage. ;-)


    Aber schlau wäre es schon, er könnte mal mit anderen mitfahren und Vergleichshörproben nehmen, und wir könnten uns mal sein Auto anhören.


    Luca, zu deiner Frage, die Zwischengetriebe neigen in der Tat zu pfeifenden Geräuschen.

    Nach 150 000 Km wurde das Pfeifen bei meinem Lieblingsborgward so störend, besonders auf Autobahnfahrten, dass ich das, ansonsten noch funktionierende, Getriebe gegen ein neues ausgetauscht habe. Und jetzt ist wieder schön.

    Mit deiner Vermutung der gerade verzahnten Zahnräder liegst du richtig, und diese Tatsache an sich sorgt schon für einen höheren Geräuschpegel.

    Und dann gibt es noch Leute die nicht regelmäßig eine Ölstandskontrolle durchführen. Und bei 1,5 Litern sollte man da aber sehr pedantisch sein.


    Wenn du auf der Reise aber immer für Öl sorgst, sollte der Fahrt nichts im Wege stehen.


    Gruß Jozi.

  • Ähm Jozi jetzt hast du mich verwirrt und ich hab meine Bilder noch mal rausgesucht. ^^

    Zumindest mein Verteiler Getriebe ist Schrägverzahnt . :pfeif:


    mfg Patrick

    Feil Dir keinen ab, lerne Drehen und Fräsen!
    Über 7 Millionen Österreicher können nicht richtig Drehen und Fräsen.


    Für mehr Integration von Bevölkerung mit Emissionshintergrund
    "dats ned bandan nemts ahn droht" :schweißen:
    Freilauf Dioden aus Freilandhaltung :D

  • Patrick, du machst mich jetzt auch unsicher.

    Aber es gab zwei verschiedene Bauarten, die nur äußerlich identisch waren.

    Ich wollte damals nämlich aus zweien eins machen, und das ging dann nicht.

    Nach dem Urlaub such`ich die Kisten mal raus.


    Gruß Jozi