Marktpreise Kaiser Jeep Reo M35A2....hab einen geholt

  • Seit dem öetzen TÜV vor einem Jahr bin ich 800 km gefahren,

    denke ist nicht biel.aber bewegt wird der schon


    TÜV nur geringe Mängel,mir ist vor paar tagen der Simmerring vom Verteilergetrioebe undicht geworden..ölt ein wenig.

    Den Simmerring wechsele ich so schenll wie möglich,noch habe ich kein.;(


    ,:)Michael

    Der Gott, der Eisen wachsen ließ der wollte keine Knechte,

    drum gab er Säbel, Schwert und Spieß dem Mann in seine Rechte

  • Hallo

    Der Simmerring ist mit Metallrahmen..also kein normaler

    610i-2q9-93ae.jpg





    an der Stelle kommt man super hin..

    alle Schrauben ließen sich sehr gut lösen.

    610i-2py-5552.jpg



    610i-2q1-2612.jpg



    610i-2qb-7982.jpg



    zerlegte Dichtlippe....vollkommen ausgehärtet und gebrochen.

    610i-2q2-e621.jpg



    Ich warte jetzt auf den neuen Simmerring.Habe ein bestellt bei

    Harald Klyne Army Cars
    wie immer guter Konakt für dicke US Autos.


    Gruß Michael

    Der Gott, der Eisen wachsen ließ der wollte keine Knechte,

    drum gab er Säbel, Schwert und Spieß dem Mann in seine Rechte

  • Halo

    Ich suche im Moment Informationen zur Anhängelast oder Zuglast für den Reo damit ich versuchen kann die Anhängerkupplung(Natomaul) eintragen zu lassen..oder irgendwas eintragen alssen kann damit ich auch ein Anhänger der für den Reo passt ,ziehen kann.

    Sachdienliche Hinweise werden mit ewiger Dankbarkeit belohnt.

    Gruß Michael

    Der Gott, der Eisen wachsen ließ der wollte keine Knechte,

    drum gab er Säbel, Schwert und Spieß dem Mann in seine Rechte

  • Hallo Michael,


    Das ist eine spannende Frage. Ich habe hier einen M35A2, den ich gerade restauriere und noch nicht zugelassen habe. Zu diesem Fahrzeug habe ich beim Kauf einen deutschen Fahrzeugbrief ausgehänmdigt bekommen. Eingetragen ist die Winde, der Ort der FIN (weil abw. von der StVZO) - aber keine AHK, die der REO ja serienmäßig verbaut hat. Ich kenne mich mit den Bestimmungen nicht aus, aber ich gehe davon aus, dass der geneigte Mitarbeiter der Verkehrskontrolle hier später im Fahrzeugschein zwecks Überprüfung etwas sehen möchte. Beim MUTT und Gama Goat habe ich die AHK in Verbindung mit der Nato-Maulkupplung eingetragen bekommen.


    Ich sachließe mich also mal Deinem Aufruf an und bin auf die Antworten gespannt.


    Beste Grüße

    Richard

  • Bei meinem Fahrzeugschein steht extra ,dass die AHK nur zum Abschleppen oder rangieren genutzt werden darf.


    Gruß Michael

    Der Gott, der Eisen wachsen ließ der wollte keine Knechte,

    drum gab er Säbel, Schwert und Spieß dem Mann in seine Rechte

  • Ja, so habe ich es bei vielen M151 und M561 FAhrzeugpapieren auch schon gesehen.


    Bei mir steht beim M151 im Schein geschrieben, dass ich damit den M416 ziehen darf. Beim M416 steht im Schein, dass ich den mit dem passenden Zugfahrzeug mit NATO Kupplung ziehen darf. Also nicht nur zum rangieren sondern zum ausfahren. Wie soll man sonst auch den M146 alle zwei Jahre zur HU vorführen. Und das gilt auch für den M561 in Verbindung mit dem passenden Trailer M101.

    :lol:


    Beste Grüße

    Richard

  • Also benötige ich erstmal Kopien von kfz scheinen solcher Anhänger die mit Natoöse für den Reo gedacht sind.

    Darf der Reo 3,5 to ziehen.. können kann er sicher deutlich mehr..nur bremst der das auch???:pinch:


    Gruß Michael

    Der Gott, der Eisen wachsen ließ der wollte keine Knechte,

    drum gab er Säbel, Schwert und Spieß dem Mann in seine Rechte

  • Hallo

    Bei meinem Reo steht ja gerade nichts drinnen...darum geht es doch.


    Für die Eintragung einer Anhängelast muss ich ein Nachweis vom Hersteller haben wieviel das ist.


    Sollte ja Unterlagen von der US Army geben

    Gruß Michael

    Der Gott, der Eisen wachsen ließ der wollte keine Knechte,

    drum gab er Säbel, Schwert und Spieß dem Mann in seine Rechte

  • Wenn die geneigte Comunity mal das US-Fabrikschild befragen würde, da steht schon eine ganze Menge drauf.

    Anhängelast Cross Country 6000 lbs, also 2721,6 kg. On Highway 10000 lbs, also 4536 kg, das natürlich nur mit Druckluftbremse, die die dazugehörigen Anhänger M103 oder M105 sowieso haben. Allerdings funktionieren die nur wie eine weitere drangehängte Achse ohne ALB, aber in den USA landesüblich.

    Die Kupplung folgt der SAE J849, was in den USA Standard ist, die Zugöse SAE J847. Da eine nicht selbsttätige Verbindungseinrichtung eigentlich hier nur für Zentralachsanhänger zulässig, gehen auch nur Einachsanhänger oder Zentralachsanhänger.

    Die Eintragung "NUR FUER RANGIER-UND ABSCHLEPPZWECKE" ist spätestens seit 1994 überholt, da höherwertiges Rechtsgut die Hakenkupplung legalisiert hat (EWG 94/20 oder ECE R55), was auch in der TA 31 neu dokumentiert ist. Aber das ist bis heute nicht auf den Prüfstraßen (vorsätzlich und bewusst von der Leitung) angekommen.

    Grüße

    Wolf

  • Hallo Wolf

    Ich bekomme evtl eine Kopie eines Fahrzeugscheines mit Eintragung der Anhängelast,dann geht das ohne Probleme.


    Das Herstellerschild ist uns auch aufgefallen...

    Einem Prüfer aber ein Schriftstück in die Hand drücken wo er es nochmal schwarz auf weiß hat ist immer gut


    Ewg9/20 und ECE R55 ...TA31


    Sollten ja zu finden sein..

    Das sind genau so Hinweisen die helfen.

    Danke


    Gruß Michael

    Der Gott, der Eisen wachsen ließ der wollte keine Knechte,

    drum gab er Säbel, Schwert und Spieß dem Mann in seine Rechte

  • Mein Prüfer trägt mir das ein wenn ich eine Nato-Kupplung mit E Typenschild habe


    Also am besten Bundeswehr Kupplung


    Oder Typenschild davon;-)

    Der Gott, der Eisen wachsen ließ der wollte keine Knechte,

    drum gab er Säbel, Schwert und Spieß dem Mann in seine Rechte

  • Hallo,


    das ist eine K3D.


    Das ist KEINE K3Dwg mit e-Nummer.


    Also für den Zweck unbrauchbar.


    Das Bohrbild im EQT beachten.

    Ringfeder wird (vermutlich) nicht passen.


    Vermutlich wird gar keine (Europa)-Kupplung passen.

    Wahrscheinlich passen nur US-Kupplungen.

    Die haben aber keine e-Nummern.



    ...

  • Hallo,


    wenn der Prüfer sooo kulant ist, dann:


    RU K5DVS e11 55R-015987


    Damit kann man alles bewegen, was auf der Nordhalbkugel anzuhängen ist.


    Man muss zwar den EQT neu bohren, aber das ist dann ja auch egal.


    ...

  • Da ist doch sicherlich eine (alte) F-Nummer drauf. Soweit mir bekannt, ist das

    alte Prüfnummernsystem mit in das neue EU-System übernommen (integriert?) worden.

    F-Nummer und E-Nummer sollen somit praktisch gleich gestellt sein.

    So hat es mir mal ein älterer TÜV-Mann erklärt.

    Kann ja nicht sein, dass alle AHK´s, die nur eine alte F-Nummer haben, plötzlich

    nicht mehr TÜV-Konform sein sollen.

    Hier sind doch sicherlich auch kompetente Mitglieder von einer der Prüforganisationen unterwegs,

    die könnten das doch endgültig mal klären, wenn sie denn wollten (oder dürfen?). :dev:

    Deutsch ist wirklich eine schwere Sprache. :wacko:
    -Tagsüber: ...................... - Abends:
    Der Weizen. ------------------ Das Weizen.
    Das Korn. --------------------- Der Korn.
    :saint::lol:

  • Hallo,


    wieso sollen die AHK mit den F-Nummern nicht TÜV-konform sein ?


    AHK mit e-Nummer schraubt man an und fährt los.


    AHK mit F-Nummer schraubt man an, färht zum TÜV, holt sich eine Bestätigung vom richtigen Anbau,

    fährt zum Straßenverkehrsamnt, lässt die Papiere ändern, und fährt dann erst los.


    Bei Ringfeder sind die alten Hakenkupplungen ausgelaufen.

    Dafür hat man KEINE neuen e-Nummern vergeben.


    Jetzt nur noch Hakenkupplungen "wg" mit e-Nummer.



    ...

  • Welche nummer müsste auf so einem Typenschild denn sein.also Fnummer die dann abgenommen werden kann???

    könnte sein ich hab ein Typenschild dran und da stehen nummern drauf.


    Mein Prüfer trägt mir die gern ein...daß er da aber auch auf der Sicheren seiten sein möchte verstehe ich auch.

    Also ohne E Nummer ....


    aber ich denke so wie ich das rausgehört ahbe muss auf alle Fälle ein Typenschild dran sein..darf auch nicht draufstehen nur zur Verwendung bei der Bundeswehr.


    Ich ahbe auch nicht svor riesen Lsten am Limit zu zeihen..genau genommen habe ich nicht mal ein Anhänger.

    Würde aber gen auch mein Raupenschlepper mal auf ein Treffen transportieren können.




    und danke für die vielen guten Tipps.


    Wenn sich mal nur einer findet der hier mit einem GUtachten oder Kopie vom Schein helfen könnte wäre das alles zwar von Bundeslang zu Bundeslang nicht gleich aber man könnte da einem Prüfer was vorlegen.

    Der Gott, der Eisen wachsen ließ der wollte keine Knechte,

    drum gab er Säbel, Schwert und Spieß dem Mann in seine Rechte

  • Hallo,


    wat für ein Blödsinn.


    Mit F-Nummer und den TÜV- und Straßenverkehrsamtskosten liegen die alten Kupplungen um ca. 150,- EUR über denen der "wg"-Reihe.


    Warum wollen alle diese Kosten bezahlen ?


    Warum die technisch veralteten Anhängerkupplungen ohne Gummifereung anbauen ?


    Ich habe es nicht getan.


    Eine Ringferder K4Dwg mit e-Nummer kostet über ebay ca. 50 EUR


    Eine Beschreibung: "Nur für Zwecke der Bundesehr" ist seit 20 Jahren überholt.

    Einfach eine billige "wg"-Kupplung mit e-Nummer anbauen.


    Man kann es natürlich auch zum Äussertem treiben.

    Ich habe sogar die Stangenführung einer K3D (auf einem Viebackenfutter) neu gedreht.

    Dann passt sie auch in die Stangenführung der "wg"-Reihe.

    Deswegen steht sie in den Papieren vom Jupiter als F-Kupplung.

    Aber das war vor 20 Jahren !

    "wg" ist doch vieeeel billiger.

    Aber jeder, wie der will.


    ...

    Mitglied der Jupiterhilfe e.V.i.G

    4 Mal editiert, zuletzt von TDV ()

  • Hallo,


    Wenn sich mal nur einer findet der hier mit einem GUtachten oder Kopie vom Schein helfen könnte wäre das alles zwar von Bundesland zu Bundesland nicht gleich aber man könnte da einem Prüfer was vorlegen.

    Das gibt es nicht.


    Entweder man baut an einen REO eine Amerikanische Kupplung (mit dem Segen vom Deutschen TÜV),

    oder man baut einen neuen (ungebohrten) EQT ein,

    und bohrt ihn auf Europäische Anhängerkupplungen.


    Amerikanische und Eropäische Bohrmaße sind grundlegend anders.


    Ich kann gerne den Prospekt der Ringfder-Anhängerkupplunglungen hier publizieren, die für Nordamerika produziert werden.

    Man wundert sich über die spartanische Bemessung.

    Sowas würde in Europa nie eine Zulassung bekommen.


    ...

    Mitglied der Jupiterhilfe e.V.i.G

    2 Mal editiert, zuletzt von TDV ()

  • Eine Ringferder K4Dwg mit e-Nummer kostet über ebay ca. 50 EUR


    Eine Beschreibung: "Nur für Zwecke der Bundesehr" ist seit 20 Jahren überholt.

    Einfach eine billige "wg"-Kupplung mit e-Nummer anbauen.

    Hallo

    Übersetze mir das bitte ins deutsche,

    kein Fachchinesisch...

    Du hast da briliantes Fachwissen ,aber so wie du mir das um die Ohren haust kann ich absolut nichts damit anfangen.


    Kannst du ein Link einstellen einer solchen Kupplung


    Ist das dann noch eine Natokupplung wie die an so Armyfahrzeug rangehört??

    Gruß Michael

    Der Gott, der Eisen wachsen ließ der wollte keine Knechte,

    drum gab er Säbel, Schwert und Spieß dem Mann in seine Rechte

  • Hallo

    Hier war es doch länger still..

    ich grabe das Thema einfach mal aus.

    Mein Tank war undicht..

    typische Stellen im Bereich der Halterungen von aussen durchgerostet.


    Ich habe den Tank ausgebeult..auf einem Bild sind noch mehrere Schweißpunkte zu sehen...Winkelstahl angeheftet und über eine Holzleiste auf der Ecke die Beulen hochgezogen..

    ist unter dem Tank also keine Wissenschaft daraus gemacht.

    610i-3i8-d241.jpg


    610i-3i6-c90b.jpg


    Erstmal richtig grob mit dem Nadelentroster drauf...was nicht wirklich stabieles Blech ist ist dann durch.



    610i-3ie-abab.jpg





    610i-3ia-9deb.jpg


    610i-3i9-6971.jpg






    hier die Schweißpunkte vom Beule Ziehen..war eine große Beule drinnen.


    610i-3ib-9668.jpg




    610i-3id-e8e7.jpg




    MIt Hartlot und dem WIG Gerät macht sich das optimal..



    610i-3ih-3091.jpg


    610i-3il-0384.jpg




    610i-3ij-30c8.jpg




    610i-3im-c972.jpg



    ich habe eine leistungsstarke Absaugung in der Werkstatt ...


    610i-3io-9ef9.jpg




    Innen ist der Tank top


    610i-3iv-c80f.jpg



    610i-3iw-624c.jpg



    610i-3ip-fcab.jpg



    610i-3it-de3f.jpg





    610i-3ir-2735.jpg



    Die Tankbeschriftung kommt auch noch neu drauf..schneide mir morgen die Schablone.




    Gruß Michael

    Der Gott, der Eisen wachsen ließ der wollte keine Knechte,

    drum gab er Säbel, Schwert und Spieß dem Mann in seine Rechte

  • Das Problem zusätzlich durch die Form der Halter als Drecksammler, sind die Canvasstreifen, die da als Auflage dienen sollen.Wieviel cm Schlamm hattest im Inneren stehen? :D

    Wir, die guten Willens sind,
    geführt von Ahnungslosen,
    versuchen für die Undankbaren
    das Unmögliche zu vollbringen.
    Wir haben soviel mit so wenig,
    so lange versucht,
    daß wir jetzt qualifiziert sind,
    fast alles mit "Nichts" zu bewerkstelligen.