Abgasschlauch / Abgas-Ausleitung

  • Hallo zusammen,
    Ich habe das beim KAT anfangs mit so einem PVC-Folienspiralschlauch gemacht.


    https://www.venisan.de/PVC-Lueftungsschlauch


    Günstig, leicht und sehr kompakt zusammenzuschieben. Mit einem Stück Spanngurt am Endtopf und am Garagentor fixiert. Von der Temperatur her völlig unproblematisch. Bis dass der Endtopf so warm ist, dass man ihn nicht mehr anfassen kann, dauert es im Standgas sehr, sehr lange. Was ich unterschätzt habe: Das Abgas pulsiert stark, das Ding zuckt wie ein Lämmerschwanz. Es hat gehalten, aber ob das wirklich dauerfest ist, kann ich nicht sagen.


    Grüße
    Peter

  • Moin,
    man lernt nie aus. :)
    Ich kenne es nur so, Drainagerohre zum Wasser sammeln oder versickern und die Zu/Ableitungen
    die normale orangen Abwasserrohre.
    Drainagerohre ohne Schlitze/Löcher sind mir noch nicht untergekommen.


    Gruß
    Klaus

  • Bin mir aber nicht sicher ob es die beste Lösung wäre :engel:
    Zwischen den Stegen ist die Hülle doch rel. dünn und bei Wärme wird der Schlauch ziemlich schnell lommelig äh oder Hochdeutsch schwabbelig :P
    Haben wir bei den Baumaschinen schon probiert
    Vieleicht ist es beim Kaltstart besser. Ist wohl eine der günstigeren Lösungen 8o


    Gruß Götz

  • ... wir haben in unserer Feuerwehr längere Zeit ein ähnliches Problem gehabt. Schlußendlich wurde von einem alten B-Schlauch eine Kupplung abgeschnitten und am Endrohr befestigt. Der restliche Schlauch dann mit der noch vorhandenen Kupplung angekuppelt und der Spaß konnte beginnen.

    ...wer für alles offen ist - kann nicht ganz dicht sein.


  • [...] Ich habe das beim KAT anfangs mit so einem PVC-Folienspiralschlauch gemacht [...]


    Hallo Peter,
    du schreibst "anfangs", d.h., du machst das jetzt nicht mehr so?
    Hat sich diese Lösung nicht bewährt?

    Si vis pacem para bellum! - oder für Tolkien-Fans:
    "Es braucht nur einen Feind, um einen Krieg herbeizuführen, nicht deren zwei.
    Und jene, die keine Schwerter haben, können doch durch sie sterben" (Éowyn)


    I am not going to let some clowns tell me what guns I can have! (Joe Foss, President NRA 1988-1990)



  • Ich habe das auch mal mit einem Gummischlauch probiert. Der Motor lief länger, da ich den Vergaser eingestellt habe.
    Nachher konnte ich die geschmolzenen Kunststoffreste vom Auspuffrohr kratzen. Also Kunststoff würde ich keineswegs empfehlen...
    Jetzt nutze ich einen Flexschlauch aus Metall, 5m lang, klappt wunderbar...


  • Wer aufgepaßt hat, weiß, das diese Methode ( Schlauch auf Auspuffrohr) gerne für Mord oder Selbstmord mit
    Abgasen benutzt wird. Und wenn ich schon so spontan der Meinung bin, es wäre an der Zeit diese Welt zu
    verlassen, nehme ich, was ich grade an Schlauch/Rohr so finde.


    Das mag schon stimmen, aber wenn ich auf diese Weise den Löffel abzugeben gedenke, dann wäre es mir
    ziemlich wumpe, ob nach erfolgreicher Aktion der Schlauch vom Endtopf auf den Boden tropft oder nicht,
    und wer nachher den ganzen Baatz inkl. 75kg kohlenmonoxidgesättigter Biomasse aufräumen muß :dev:
    So hingegen ist mir das eigentlich nicht egal - Stichwort: nachhaltige Lösung :]





    Ich habe das auch mal mit einem Gummischlauch probiert. Der Motor lief länger, da ich den Vergaser eingestellt habe.
    Nachher konnte ich die geschmolzenen Kunststoffreste vom Auspuffrohr kratzen. Also Kunststoff würde ich keineswegs
    empfehlen... Jetzt nutze ich einen Flexschlauch aus Metall, 5m lang, klappt wunderbar...


    Ja, die Bedenken, daß es dann halt irgendwann doch mal wärmer wird, habe ich auch. Aber der weiter oben verlinkte
    Kunststoffschlauch bis 350° sollte eigentlich ausreichen, das probiere ich einfach mal. Steckst du den Flexschlauch
    einfach über das Endrohr drüber, oder befestigst du das irgendwie?

    Si vis pacem para bellum! - oder für Tolkien-Fans:
    "Es braucht nur einen Feind, um einen Krieg herbeizuführen, nicht deren zwei.
    Und jene, die keine Schwerter haben, können doch durch sie sterben" (Éowyn)


    I am not going to let some clowns tell me what guns I can have! (Joe Foss, President NRA 1988-1990)



  • Ich schweife zwar etwas ab, aber es interessiert mich jetzt gerade warum folgendes funktionieren konnte:


    Um den Dieseldunst nicht inhalieren zu müssen haben wir bei "unseren" 2Tonnern unterm Schleppdach, wenn sie (wie immer) lange gestanden haben, den 1. Gang eingelegt, Handbremse gelöst, dann den Motor gestartet und sind dann 30m weggegangen. Der Motor hat Druck "aufgepumpt" die Handbremse gelöst und die Kupplung geschlossen. Die Unimog kamen uns dann (autonomes fahren :D ) langsam entgegen. Jetzt die Frage (hatte lange nicht mehr mit dem 2 Tonner zu tun): Liege ich mit "Kupplung geschlossen" richtig oder warum konnten die mit eingelegtem Gang stehen bis die Federspeicherbremszylinder gelöst hatten?


    J. hmmm

  • ?( Das ist ne gute Frage. Ich hab das zugegeben noch nie probiert, aber so rein von der Theorie her:
    Erster Gang rein, Kupplung kommen lassen, dann müßte der Motor absterben, weil die Kupplung vollen Kraftschluß
    hat. Da schließt sich doch nix mit zunehmendem Druck im Luftkreislauf, die Kupplung ist doch vom Pneumatiksystem
    vollkommen getrennt? Entweder sie ist offen oder halt geschlossen. Oder ist das Drehmoment im ja sehr kurz
    übersetzen 1. Gang so hoch, daß die Federspeicher an der Hinterachse dem Vorwärtsdrang nicht wirklich
    standhalten können, das Fahrzeug setzt sich langsam in Bewegung, und mit zunehmendem Druck im System
    machen die Federspeicher und somit die Feststellbremse immer weiter auf? Ob das so geht...?
    Bin gespannt, ob da jemand ne gesicherte Erklärung hat :-)

    Si vis pacem para bellum! - oder für Tolkien-Fans:
    "Es braucht nur einen Feind, um einen Krieg herbeizuführen, nicht deren zwei.
    Und jene, die keine Schwerter haben, können doch durch sie sterben" (Éowyn)


    I am not going to let some clowns tell me what guns I can have! (Joe Foss, President NRA 1988-1990)



  • Wandlerkupplung ?????

    HOERMEN
    Deutscher durch Geburt, Pfälzer durch die Gnade Gottes !!




    9. Int. Militärfahrzeugtreffen der RAG 6014
    18.-21. Juli 2019 in 66740 Saarlouis-Fraulautern/ Saarland
    auf dem Panzererprobungsgelände der Bundeswehr mit Geländefahren
    Treffen für Militärfahrzeuge aller Armeen und aus allen Epochen.
    Infos unter http://www.rag6014.de

  • Beim KAT, ja. Aber ein Mog mit Wandlerkupplung, das wäre mir neu :-)

    Si vis pacem para bellum! - oder für Tolkien-Fans:
    "Es braucht nur einen Feind, um einen Krieg herbeizuführen, nicht deren zwei.
    Und jene, die keine Schwerter haben, können doch durch sie sterben" (Éowyn)


    I am not going to let some clowns tell me what guns I can have! (Joe Foss, President NRA 1988-1990)



  • Ich kann Gandalf schon verstehen
    Unsere TRM 's waren auch so Räucherstäbchen
    Hab gestern abend schon den halben Betrieb verrückt gemacht
    Ich war Mir sicher irgendwo einen alten Abgasschlauch aus der Werkstatt gesehen zu haben war aber nix.Junior hat heute Schule der soll morgen mal kucken


    Gruß Götz

  • Trollinger :
    Danke, aber das brauchts nicht, ich bestelle den leichten aus Kunststoff :-)

    Si vis pacem para bellum! - oder für Tolkien-Fans:
    "Es braucht nur einen Feind, um einen Krieg herbeizuführen, nicht deren zwei.
    Und jene, die keine Schwerter haben, können doch durch sie sterben" (Éowyn)


    I am not going to let some clowns tell me what guns I can have! (Joe Foss, President NRA 1988-1990)



  • So, ein Jahr ist schon wieder vergangen. Den Schlauch hab ich im Herbst gekauft,

    und zwar dieses Modell hier: https://www.mgh24.de/5240_arti…h+135+grad+id+110+mm.html

    Innendurchmesser 110mm, Temperaturbeständig bis 135°, aus Kunststoff mit Stahlspirale.

    Letzte Woche beim ersten Teststart nach der Winterpause konnte ich ihn das erste Mal

    ausprobieren, und es klappt hervorragend. Der Schlauch ist sehr leicht und flexibel, also

    trotz seines Durchmessers und der Länge von 6m sehr gut händelbar.

    Von der Anwendung her ist es vollkommen ausreichend, ihn einfach über das Endrohr

    zu stecken, dank der Wulst am Auspuff und den spiralförmigen Rillen im Schlauch selber

    hält er da einwandfrei. Gefühlt 98% der Abgase werden nach draußen gedrückt, und auch

    nach ca. 15min Laufzeit war der Schlauch direkt am Auspuff gerade mal Darmwarm :thumbsup:

    Fazit: hat sich bewährt, ist absolut empfehlenswert.

    Si vis pacem para bellum! - oder für Tolkien-Fans:
    "Es braucht nur einen Feind, um einen Krieg herbeizuführen, nicht deren zwei.
    Und jene, die keine Schwerter haben, können doch durch sie sterben" (Éowyn)


    I am not going to let some clowns tell me what guns I can have! (Joe Foss, President NRA 1988-1990)