Dieselpanik....

  • Hallo Leute,


    so rein geologisch befinden wir uns immer noch in der Eiszeit, zwischen 2 Warmzeiten, bei denen die Jahresdurchschnittstemperaturen zwischen 25°C und 30°C betragen. Da wir uns aber in dem Teil befinden, der auf eine Warmzeit zu führt (So in 150000 Jahren dürften wird da sein), werden langfristig die Temperaturen steigen. Blöd ist nur, das der Mensch diesen natürlichen Temperaturverlauf offensichtlich negativ beeinflusst, nämlich die Temperaturen schneller steigen lässt, deutlich schneller.
    Lokale Ereignisse wie der Vulkanausbruch hier und der Wald- und Buschbrand da haben nur Einflüsse, die in zwei oder drei Jahren wieder weg sind und langfristig (ich meine wirklich langfristig) nur wie ein Tintenklexchen auf den Temperaturverlauf zu sehen sind. Aber für solche Zeiträume lebt der Mensch nicht lange genug, die meisten können sich das auch gar nicht vorstellen.


    Gruß
    Wolf

  • OT


    Wie sagt die Werbung immer so schön:
    "Fahrt ökologisch und nehmt den Bus!"


    Da ich ab und an Mal auf Werbung und Umwelt Aktivisten höre und ich ja auch ein braver Bürger sein wollte, bin ich dem nachgekommen und habe mir einen gekauft. ;)


    Gruß Birgit

  • ... was habt ihr denn erwartet???


    Gruß Birgit



    Allerdings nicht den auf dem Bild, habe ich vom Matze Meyer geklaut, sondern seinen Bruder. Auch bei Matze gekauft.
    Kann im Moment keine Bilder machen, Fahrzeug ist mit meinem Mann beim Museumsfrühling in Stammheim; Männer Wochenende ;)


  • Also ich fahre hin und wieder mit dem ÖPNV. Seit ein paar Jahren gibt es bei uns immer mehr Busfahrerinnen, teilweise noch ältere aus den "neuen Bundesländern" aber auch aus Osteuropa (Polen,Baltikum usw.) und auch einige neue jüngere deutsche Busfahrerinnen. Und alle fahren besser Bus als ihre männlichen Kollegen, vorausschauend und ruckelfrei. Einige Busfahrer hingegen müssten ihren Führerschein eigentlich noch mal neu machen. Da bin ich sogar mit dem Fahrschulbus (ohne FE D) schon besser über das Betriebsgelände gefahren, so ein moderner Bus fährt sich ja fast so leicht wie ein PKW.
    Gruß Stefan

  • Mal was aktuelles zu Schadstoffen
    Mein Chevrolet K1500 hat keine grüne Plakette.
    Ist ein Benziner mit Kat
    war ja gerade beim TÜV.
    ASU wurde auch gemacht..aber nur Daten im Standgas abgelesen.
    CO darf der haben 3,5%
    ist Wert 0,023%



    naja ..grüne Plakette hin oder her..feinstaub wird der alte 4,3l V Motor ja nicht so viel machen.
    Aber die güne Plakette wurde mir beim TÜV verneint.
    denke den KAT kann man dann echt freiräumen auch ohne kat wird der nicht an die 3,5% CO rankommen die er haben dürfte.

  • Na,
    denn mal viel Spaß mit der Lärmmaschine. Wir tun uns hier im Rhein Neckar Raum nur noch ausnahmsweise Reo's an. Zu laut trotz fast unbedingter Zuverlässigkeit. Und gut Autos gibt es fast nicht mehr, eigentlich nur noch Schrott mit extrem viel Arbeit. Und das sind wir hier bei Reo's nicht gewöhnt. Wir sind irgendwelche Bagatellschäden, die aus Faulheit zur Aussonderung führten gewöhnt (na ja, in den 50ger Jahren war das auch anders), aber in der 80ger und 90ger Jahren gab es gute Reo's zum Kilopreis, zum Teil unter 1000 Mark mit Zoll.
    Gruß
    Wolf


  • Und nun zurück auf den Boden der Tatsachen.


    Entwicklung eines rückständigen Landes am Schwarzen Meer:


    Die Deutschen sind ja jetzt aus politischen Gründen im Hintertreffen beim Kernkraftwerksbau auf der Welt.
    Nachdem die Türken nun Russische Raketen gekauft haben,
    wird jetzt auch das erste türkische Atomkraftwerk von den Russen geliefert.
    Also die Russlandisierung der Türkei ist voll im Gang.


    Zitat:
    "Erstes türkisches Atomkraftwerk
    Das Atomkraftwerk Akkuyu wird an der Mittelmeerküste in der südtürkischen Provinz
    Mersin errichtet.
    Federführend beim Bau ist der staatliche russische Konzern Rosatom.
    Die Baukosten für das AKW Akkuyu werden auf 20 Milliarden Dollar (16,2 Milliarden Euro) geschätzt."


    Ob die Türkei nach Inbetriebnahme des russischen Kernkraftwerkes nun ein Käufer
    innovativer Deutscher Windräder seinen wird ?


    Ich fürchte ehr, ein Einkäufer von Deutschen Panzern.
    Oder, wenn die Deutschen keine Panzer liefern wollen - ehr russische Panzer.
    Der Armata soll ja zur Spitzengruppe gehören.


    ...

    Mitglied der Jupiterhilfe e.V.i.G

    Einmal editiert, zuletzt von TDV ()

  • ich bin der Meinung am Umweltbewustesten ist es nicht alle 3 jahre wenn der leasingvertrag endet die autos wegzuschmeissen und ein neues zu leasen.
    besser ist es die alten autos richtig lange aufzufahren.....
    und da sind wir mit unseren milkfz doch vorne mit dabei


    meine kfz sind Bj. ´86 + `91 + ´98 nur mein dienst kfz ist Bj.2012


    überlegt mal wieviel energie in einen autoneubau fliest...... das wird immer verschwiegen oder vergessen.

    Gruß Andreas ,:)


    "DENK ICH AN DEUTSCHLAND IN DER NACHT BIN ICH UM DEN SCHLAF GEBRACHT"
    (Heinrich Heine)


    1./PzBtl 213 - FM Grp.

    (1987/88 W15)

    37506797yr.jpg


    31078057ns.jpg

    Opfer des: Virus Vehiculum olivea militaris

  • Ich fahre nur Autos die schon etwas älter sind,bezahle die immer bar.mein jetziger Wagen ist bj 2006 ..hat erst 46000 km runter..
    Für ein Jahreswagen mit der Laufleistung legt man viel auf den Tisch.


    Leasing ist kein Thema bei mir.Rechnet sich das für privat über haupt??


    Wenn man sich es leisten kann immer ein neues Auto zu holen..warum nicht?


    Das kurbelt die Wirtschaft an.

  • Was alle vergessen...ein großer Teil unserer gesamten Wirtschaft hängt an der Autoindustrie.


    Klar doof gelaufen mit den Abgas Manipulation..
    Aber uns haben die nicht geschadet sondern dem Staat Steuergelder entzogen.



    Kauft weiter deutsche Autos.
    Deutschland sollte nach 45 zum Agrarstaat gemacht werden...


    Lassen wir es auch jetzt nicht soweit kommen.


    Umweltschutz ist wichtig ...aber das kann VW BMW Audi Mercedes auch..

  • Hallo Pit


    Ja du hast Recht..zu 100%
    Aber lieber ich fahre das Ami Geraffel wie ein salafist in Syrien oder Asien der das auto als Hilfe der USA bekommen hat um Stunk anzufangen...


    Mein Ziel ist ein PKW Kombi statt meiner Chevrolet Limousine
    Mercedes C Klasse CDI Diesel natürlich
    Ford oder Audi
    Hoffe damit etwas in der Gunst zu steigen. Haha

  • Hallo Alterpapa,


    du hast die Ironie verstanden! :thumbsup:


    Jau, aber tu mir einen Gefallen...kein Benz oder Audi... fahre BMW...der klar bessere Audowagen.


    320d! Kein Pipi-Tank, auch so Euro 6 (Triebwerk...); spart unheimlich an Kosten; diese Ad-Blue-Plörre
    ist schweineteuer! :thumbdown:


    Genügsames Auto; mein fünfter 320d ; und läuft und läuft und läuft.... :H:
    Toi,toi,toi!


    Und der F 31 ist vom Innenraum und Kofferraum (Touring) grösser als die Pendents von Mercedes
    und Audi! Von wegen kleiner Dreier; dass war mal.


    Jetzt aber Schluss...wir sind hier nicht im BMW-Forum; man möge mir verzeihen. :D


    Schade, dass die Bayern keinen reinrassigen Geländewagen bauen...der wäre bestimmt was...


    Gruss Pit

  • Moin,


    naja das ist ne Glaubensfrage. Ich fahre ebenfalls am liebsten privat alte Autos - bei der Arbeit geht das nicht immer aber auch hier schwöre ich auf Mercedes mit Dieselmotor und 4MATIC für die Fahrt durch die Sauerlandlinie ( alterpapa)


    Und ja, Diesel spart die bei Benzin sonst sehr oft fälligen und lästigen Tankstopps, weil einfach weniger Menge durchgesaugt wird.

  • Hallo Leute,
    es macht wenig Sinn, sich um die Einhaltung von Abgasvorschriften zu streiten, weil irgendwann sind alle aus dem Fenster raus, wo das funktioniert. Entweder zu kalt oder zu warm. Die Reaktionen in der Abgasnachbehandlung brauchen nämlich bestimmte Temperaturbereiche, um zu funktionieren.
    Es macht viel mehr Sinn, sich über die Gesamtbilanz zu unterhalten. Und da zählt halt nur: Je länger, desto umweltfreundlicher, weil ja fast alle die CO2 Bilanz der Herstellung unterschlagen.
    Andere Techniken sind vielleicht auch nicht wirklich zielführend, wenn man die Gesamtbilanzen betrachtet.
    Denkt mal darüber nach.
    Gruß
    Wolf

  • Unser Staat verdient sich doch an der Situation dumm und dämlich.


    - Neuwagenkauf = Mehrwersteuer
    - Benzinmotoren = höherer Spritverbrauch = mehr Kraftstoffsteuer
    - Benzinmotoren = höherer Kraftstoffpreis weil nicht steuerbegünstigt = mehr Kraftstoffsteuer
    - mehr Arbeiter mehr Löhne = mehr Lohnsteuer

    "Banning Guns because criminals have too many ist like castrating yourself because your neighbor has too many kids!"
    (Clint Eastwood)