25.08.2018 Tag der offenen Tür, Marinetechnikschule Parow (bei Stralsund), Fahrzeugtreffen

  • Moin,

    wie bereits in Boostedt erwähnt kommen Ineke und ich mit dem Borgward + Wohnwagen.

    Wir machen da ein Vater & Tochter Wochenende von. :yes:


    Ich packe Schwimmweste und Badesachen mit ein.

    Irgendwo werden wir was zum Baden finden, ist ja schließlich

    eine Urlauber Hochburg, Rügen und Umgebung.

    Wäre schön, wenn da noch andere Kinder aufschlagen.


    Gruß

    Klaus

  • Hallo zusammen,


    hier die Teilnehmerliste:

    1. FEUERWEHRMUNGA ................Munga

    2. 404-SCHRAUBER.....................Unimog 404 oder KAT

    3. SASCHA (018).........................Iltis
    4. KLAUS..................................Borgward B 2000 A/O


    In Überlegung / Planung:

    1. JUPITER...............................VW Kübel 181

    2. DIESELSTRUDEL......................VW-Bus T3 und KTM



    Liebe Grüße

    Jürgen

  • Moin,

    ich wundere mich ….

    Gibt es da in der Gegend keine Mitstreiter vom MFF ?

    Oder hat : "Schwerpunkt: ehemalige Bw-Fahrzeuge"

    diese verschreckt ?


    Ich interpretiere das so, das natürlich auch Ost-Fahrzeuge willkommen sind. :bier:

    Diese sind historisch bedingt vor Ort deutlich häufiger,

    als Fahrzeuge aus dem ehemaligen "Westen".


    Ist ja bei uns, 4 Fahrstunden entfernt, genau andersherum, komisch. =)


    Gruß

    Klaus

  • Hallo zusammen,


    hier die Teilnehmerliste:

    1. FEUERWEHRMUNGA ................Munga

    2. SASCHA (018).........................Iltis

    3. KLAUS..................................Borgward B 2000 A/O



    In Überlegung / Planung:

    1. JUPITER...............................VW Kübel 181

    2. DIESELSTRUDEL......................VW-Bus T3 und KTM


    Klaus

    Genau so ist das zu sehen.
    Viele ehemalige "Ostfahrzeuge" wurden auch bei der Bundeswehr genutzt.


    Ich fahre am Donnerstag schon los.

    Willst Du auch?


    Liebe Grüße

    Jürgen

  • Moin Jürgen,

    Ineke hat leider schon Schule und am Freitag ihr Klassen/Sommerfest.

    Auch kommt evtl. Ihr Kumpel/Freund mit.

    Der müßte nach der Schule auch erstmal aus Cloppenburg anreisen.


    Ich schätze daher, das ich Freitag vor 22:00Uhr nicht in Parow sein kann.

    Ich alleine würde ja gerne Dein Angebot annehmen, aber geht nicht. :no:


    Gruß

    Klaus

  • Moin,

    es gibt immer irgendwelche Überschneidungen.

    Bei der Masse an Veranstaltungen geht es auch nicht anders.


    Ich wohne in der Nähe von Visselhövede, fahre aber nach Parow.

    Mann kann leider nicht auf allen Hochzeiten tanzen.

    Muß man halt nach eigenen Vorgaben auswählen.


    Gruß

    Klaus

  • Moin zusammen,


    ich hab mich letztlich für den wesentlich kürzeren Fahrweg (<< 1/4) am WE zu einem anderen, auch schönen Treffen entschieden und bin somit auch nicht dabei.

    Allen, die in Parow und sonstwo unterwegs sind viel Spaß dabei.


    Viele Grüße

    Christian

  • Moin,
    sind noch am Packen.
    Ist schon erstaunlich, wie klein/groß der Wohnwagen hinter dem Borgward
    wirkt, je nach perspektive der Aufnahme:


    33645620lz.jpg

    33645621ie.jpg



    Gestern mit dem Gespann Probefahrt auf der Autobahn.

    Das Gewicht, so ca. 1,4t merkt er recht wenig.

    Den Luftwiderstand schon eher. Auch hatte ich bei kurzen
    Anhängern oder bei Drehschemel nie dieses Wippen.


    Gruß
    Klaus

  • Abfahrt ca 17:20, Ankunft ca. 21:30.

    Da dürfte es langsam dunkel werden.

    Zurück auf jeden Fall bei Tageslicht.


    Mir fällt grade ein, irgendwo hatte ich so ein

    Reflexbanner der Bundeswehr zur Absicherung.

    Sollte ich vielleicht lieber einpacken.


    Gruß

    Klaus

  • Hallo zusammen,


    die Anreise über 350 km habe ich mit einem Trailer durchgeführt.


    Das Zugfahrzeug war dann auch gleich die Übernachtungsmöglichkeit.


    Tagsüber am Freitag habe ich die Zeit genutzt und eine kleine Rundfahrt durchgeführt.

    Ein Übungsplatz direkt am Meer. Und ein paar Kilometer weiter gibt es auch ein

    Klausdorf. Da musste ich hin. Klausdorfer Fahrzeug in Klausdorf.

    Na dann auch gleich zum Feuerwehrhaus. War leider keiner da.


    KLAUS kam, aufgrund der Verkehrsführung erst sehr spät oder besser sehr früh

    am Samstag (gegen 00:30 Uhr) an. Ich durfte den Freitagabend am Bootshafen

    in verschiedenen kleinen und großen Runden genießen. Eine super Stimmung

    unter den vorher angereisten. Ob Modellbauaussteller oder Pilot, es war klasse.



    Am Samstag dann aufstehen, frühstücken, noch mal frisch machen und dann auf

    Station. Die Gäste wurden um 09:30 Uhr eingelassen.....


    Liebe Grüße

    Jürgen

  • Hallo zusammen,


    hier geht es ein bischen weiter.
    Unsere Ausstellung war ja nicht so groß,

    aber wir standen ganz dekorativ.


    Klaus und ich hatten dann noch mitfahren in "leichtem" Gelände angeboten.

    Das wurde sehr gut angenommen. Und im Fahrzeug konnte man - ab und zu -

    den Motor nicht hören. Nicht weil der ausgefallen war, sondern weil die
    Begeisterungsrufe (Schreie) einem in den Ohren klingelten.
    Durch die Bank weg, ob Kinder oder Omas, man sah auch lange nach der
    Fahrt ein begeistertes Grinsen.


    Am Abend traf man sich wieder im Bootshafen. Es wurde gegrillt und bei

    mancher Tasse Bier die Welt verbessert.
    Wir waren die letzten auf dem Platz .....


    Liebe Grüße

    Jürgen

  • Kommen wir nun zum Sonntag.


    Nachdem wir aufgestanden waren ging es zum Frühstück.
    Und gleich wieder zum Bootshafen. Nach der Sicherheisteinweisung

    in die Rettungsgeräte inklusive Anlegen der Schwimmwesten ging es

    bei herlichstem Sonnenschein an Bord.


    Kurz nach Verlassen den Hafens wurden die Hebel auf die Back gelegt.
    Eine wunderschöne Hecksee.

    Dann kamen wir der Rügenbücke und dem Panorama von Stralsund näher.
    Unter den Brücken durch um den Dänholm herum und auch noch mal in

    den Stadthafen von Stralsund. Direkt an der Gorch Fock I vorbei.


    So ging auch dieser Tag in Parow viel zu schnell vorbei.


    Klaus und ich sind dann bis kurz vor Lübeck zusammen gefahren.

    Nach einem schönen Wochenende sind wir alle wieder zu Hause angekommen.


    Fazit: Es hat sich gelohnt.


    Liebe Grüße

    Jürgen

  • Moin,

    schade, das ich nicht auch schon Donnerstag konnte. ;,(

    Aber Schulpflicht ist nun mal Schulpflicht.

    War meine erste Fahrt mit Borgward und Wohnwagen. =)

    Lange Steigungen und starker Gegenwind reduzieren dann die Fahrt auf 70kmh.


    Wir haben aus dem bisschen Gelände das Maximale rausgeholt.

    Geplant war, das wir abwechseln fahren, meist mussten

    wir aber gleichzeitig fahren, die Nachfrage war da.

    Wenn die Mittfahrer mit "so einem Grinsen" aussteigen,

    war den Anderen klar, da muß man mit.

    Meist kam erst die ängstliche Anfrage: Fahren Sie auch so wild wie der Munga ? :G

    Aber der Hinweis auf mein fortgeschrittenes Alter hat sie dann beruhigt. :engel:


    Ineke hat sich während wir am Fahren waren die Veranstaltung selbständig

    angesehen und mächtig Spaß gehabt.

    Sehr stark vertreten waren auch Modelbauer.

    Die BW hatte mit ihren Fahrlehrern Fahrstunden in modernen LKW angeboten.

    Vom Jugendlichen bis zur Oma wurde das auch begeistert angenommen. :top:


    So in der Art wird wohl wieder in zwei Jahren stattfinden.

    Werde auf jeden Fall versuchen, dabei zu sein.


    Bilder habe ich keine, sorry.


    Gruß

    Klaus

  • Hallo zusammen,


    als ProjO für den diesjährigen Tag der offenen Tür an der Marinetechnikschule Parow möchte ich mich an dieser Stelle noch mal bei Jürgen und Klaus ganz herzlich bedanken, dass sie den weiten Weg auf sich genommen haben, um uns hier bei der Durchführung so tatkräftig zu unterstützen. Ich hoffe, dass das Rahmenprogramm vor Ort und insbesondere die Bootsfahrt am Sonntag als kleine Aufwandsentschädigung genügen konnten.


    Natürlich danke ich auch all jenen die zumindest ernsthaft darüber nachgedacht haben, vorbei zu kommen. Mir war dabei durchaus bewusst, dass ein Termin so kurz nach Boostedt eine besondere Herausforderung darstellt.


    Anbei noch ein paar Impressionen vom vergangenen Samstag. Vielleicht helfen die Bilder dabei, für die nächste Durchführung ein paar mehr Teilnehmer zu gewinnen. Aufgrund des Tages der Bundeswehr 2019 im Stadthafen von Stralsund, wird unser nächster traditioneller Tag der offenen Tür voraussichtlich erst wieder im Jahr 2020 stattfinden. Bis dahin bleibt ja noch etwas Zeit zum planen.


    Beste Grüße

    Sascha (018)


    33673810ld.jpg


    33673811et.jpg


    33673812yq.jpg


    33673813xq.jpg


    33673814ju.jpg


    33673815fa.jpg


    33673816bw.jpg


    33673817ub.jpg


    33673818js.jpg


    33673819xh.jpg