Briggs & Stratton

  • Hallo,


    bei uns existiert ein Briggs & Stratton Motor.
    Der Vergaser braucht eine neue Dichtung.
    Leider gibt es eine ganze Reihe von Ausführungen von dem Motor und Vergaser.
    Wissen tun wir, daß es ein 2,6 kW Motor ist.
    Auf dem Foto sieht man die abgebaute Schwimmerkammer vom Vergaser.
    Oben auf den Rand der Tasse gehört eine U-förmige Dichtung.
    Aber welche ET-Nummer ?
    Leider kann man sie nicht als Meterware kaufen, da die Formdichtung ja rundrum führt.
    Unten gehört eine Befestigungsschraube und eine Flachdichtung hin.
    Vermutlich eine Schraube M8-Feingewinde, oder irgendwas in Zoll.
    Nur was für eine Schraube ?


    ...

  • Hallo,


    man könnte den Rand mit "Plasti-Dip" beschichten,
    um eine Dichtung herzubringen.


    Leider finde ich im WWW nur "Sicherheitsdatenblätter",
    aber keine "Produktdatenblätter".
    Spannend wäre die Antwort auf die Frage, ob 'Plasti-Dip' nach dem Erhärten Benzinfest ist ?


    ...

  • Das ist kein Briggs and Stratton^^


    Das ist ein Tecumseh.
    Ich habe Vergaser liegen, aber ob eine gebrauchte Dichtung sinn macht...?
    Die Dichtung ist auch nicht U-Förmig, das ist einfach nur ein viereckiger Ring, der zwischen Kante oben am Schwimmergehäuse und am Vergaser klemmt.
    Alternativ könnt eich mal schauen ob noch ein halbwegs passender Vergaser rumlümmelt, ggf. Müsstest du nur die Düsen in den neuen umschrauben.


    Schau mal hier: https://www.motoruf.de/n/garten.html?id=45123

    Das müsste deine Dichtung sein: https://www.motoruf.de/n/garten.html?id=45123&art=28116 aber ohne Gewähr

  • Hallo,


    danke für den Hinweis.


    Ja, wenn man die Schwimmertasse umdreht steht 'Tecumseh' dran.


    Jetzt kommen wir der Sache näher.


    Wenn es jetzt noch einen Hinweis auf die olle Befestigungsschraube gibt,
    könnte die Sache zum Erfolg geführt werden.


    ...

  • Hallo,


    die von mir bezeichnete 'Befestigungsschraube' scheint in Wahrheit eine 'Hauptdüse' zu sein.


    Folgende Nummern habe ich gefunden:
    21 - Dichtung (Schwimmertasse) 1032452
    27 - Dichtscheibe unten 1032444 (könnte man nachbauen)
    28 - Hauptdüse (fest) 2039103



    ...

  • Ich bestelle meine Teile für meinen B&S immer hier, weil drüben günstiger und es dort viel mehr Ersatzteile gibt..


    Für deinen Motor gibt es dort auch Teile:


    https://www.ereplacementparts.…umseh-parts-c-534644.html
    Vergaser:
    https://www.ereplacementparts.…arts-c-534644_534652.html



    Und auch per Telefon sehr engagiert..



    Hier mal eine Gesamtübersicht..:


    https://www.ereplacementparts.com/brands.php

    Gruß Olli


    Echte Männer sammeln Punkte nur in Flensburg, nicht bei Payback ! 8]

    69754-k%C3%BCbel-gif









    Einmal editiert, zuletzt von oliver.bohm ()

  • Nee die Hauptdüse sitzt weiter oben. Bei deinem ist es wirklich nur ne Schraube die die Schwimmerkammer festhält.


    Nur die ganz alten Vergaser hatten die verstellbare Hauptdüse in der Schraube integriert.

    Unmögliches sofort, Wunder mit einer Woche Wartezeit!

  • Hallo,


    heute sind Schrauben der o.g. Größe angekommen.


    Leider passt das Gewinde nicht.


    Vielleicht ist es kein UNC, sondern ein UNF - Gewinde.


    Also nochmal für 1,40 EUR Schrauben geordert.
    Mal sehen, ob die passen.



    ...

  • Ich hab man ne grundsätzliche Frage, weil mein Honda seit 1989 durchgelaufen ist

    hab ich von Briggs & Stratton keine Ahnung.Vorher hatte mein Vater nen Tecumseh,

    das war ne Scheissgurke.

    Alle die vorne so ne Ballpumpe haben(wie der Tipper beim Moped)

    sind das Original Briggs?

    Da gibts Motoren mit von 2,5-26,5 PS und es kommt einen so vor

    das es in 0,3PS Staffelung gibt.Kann es sein, das die Tecumseh gekauft

    haben und es deshalb soviel Motorenauswahl gibt?

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen

  • Moin!


    Nee, gibt auch Tecumseh mit Primer, wie sich der Gummiball nennt.

    Die Motoren von Briggs und Tecumseh sind Grundauf verschieden, was auch gut ist.


    Ich persönlich halte von den kleinen Briggs bis 4 PS aus zwei wichtigen Gründen garnichts:


    1.: Die haben zur Drehzahlregelung nur eine Windfahne, diese Nimmt Kühlluft und klemmt schnell bei verschmutzung

    2.: Die haben diese Beschissene Erfindung was sich Vergaser auf dem Tank nennt.


    Bei Tecumseh hat jeder Motor (abgesehen von den Kleinen 2-Taktern) eine Hydraulisch gedämpften Fliehkraftregle für die

    Drehzahl eingebaut. Die häufigste Fehlerursache hier ist, das die Leute Ihre Geräte nicht pflegen.

    Dann verpekt das Reglergestängen und er fängt an zu sägen, kommt nicht auf Touren oder dreht so hoch bis ins unendliche das das Pleul reißt.


    Alles was Tecumseh allerdings später brachte, ist auch mist. Die letzten guten sind die Vantage und Prisma-Motoren, die sind noch auf der Basis

    des BVS148. der letzte große Bau von denen war der 6PS OHV-Motor für den Wolf Scooter. Der war Schrott.

    Die Vergaser mit Primer funktioniere, sind mir aber auch nicht so symphatisch, ich habe lieber meine Choke :-)

    Ich habe auf meinem Saba einen BVS173 und bin immer zufrieden damit, springt immer sofort an, hat E-Start und 5PS.

    Unmögliches sofort, Wunder mit einer Woche Wartezeit!

  • "Sabo"meinst du wohl

    Da kostet ein 54cm mit Radantrieb und EStart 1700 Euronen

    das is mir too much.

    Mein Nachbar hat nen 15 Jahre alten Solo, der ist wohl nur 42cm

    hat aber mehr Power wie mein 53er.Ich schmeiss die wischundweg

    immer auf den Kompost,machmal gehen da die Katzen bei.Mein Mäher

    saugt die Tücher so mit ein,der Solo vom Nachbarn macht daraus Konfetti.

    Ich dachte jetzt einen mit Radantrieb,mindestens 4 PS,53 cm und günstig.

    wenn der 15 Jahre hält reicht auch ,aber er soll halt laufen.

    Ansonsten schmeiss ich meinen 120ccm Motor weg und mach den Honda 160ccm drauf.

    Nur hab ich dann keinen Radantrieb.Selbst bei Honda sind die Radantriebe

    anfällig,die haben so nen Nebenantrieb, Zapfwellenmässig auf den Radantrieb.

    Heute haben die doch meist einfach nen Ritzel und nen Zahnriemen?

    Die neuen Honda haben meist nen Plastkgehäuse,sowas kommt mir nicht ins Haus.

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen

  • Klar, Sabo :-)


    Für den habe ich null bezahlt :D War ein Motor mit abgerissenem Pleul drauf. War ein 153er, habe dann die KW in den block

    vom 173er eingebaut (Weil bei Sabo länger) und eben den komplett ausgerüstet.

    54cm hat meiner, mit "TURBO", der hat noch ein Gebläserad mit überm Messer, damit kann man auch Laub saugen.

    Klein macht der auch alles. Das was mich bei Sabo immer überzeugt ist: Das Alugehäuse.

    Und bei der Rollengelagerten Bereifung fällt ohne Antrieb auch kaum auf.


    Eigentlich fehlt mir jetzt nur noch eigener Rasen dafür...


    Die Radantriebe die ich kenne werden alle über einen Keilriemen von der Kurbelwelle mit angetrieben, Kupplung und Übersetzung dann im

    Gehäuse des Antriebsgetriebes und oft noch eine Übersetzung im Rad mit Freilauf.

    Unmögliches sofort, Wunder mit einer Woche Wartezeit!

  • Ich hab jetzt 900qm Rasen,mit nen Aufsitzmäher ne halbe stunde.

    Mit den 53cm Honda sinds 3Stunden minimum.

    Der hat einfach zuwenig Power

    Basteln ist so ne Sache,da alle dieselben Schwachstellen haben

    muss man Teile neu kaufen die die schön teuer verkaufen.

    Bei nen Pleulabriss bei nen Aufsitzmäher ist die Kurbelwelle

    auch krumm und kann nicht gerichtet werden.Die kostet 600

    soviel wie nen neuer Motor.Jedenfall bei den alten,heute

    haben die ja mindestens 20 PS.Da kostet nen neuer soviel wie

    wir früher für nen Auto ausgegeben haben.

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen

  • Also ich habe noch keinen Motor erlebt bei dem beim Pleulabriss auch die KW Krumm ist.

    Und mir sind einige sehr viele Kleinmotoren durch die Finger gegangen.

    Ich habe die Tecumseh früher au mass geschlachtet und alles an teilen eingelagert, jetzt auch nicht mehr.

    Das Pleul für meinen BVS173 hat mich 48 Euro inklusive gekostet. Der Rest war ja TOP.


    Ich hatte mal nen 18PS-Boxer von Briggs. Da war ein Pleul abgerissen und hat die beiden Stößel der Ventile abgeschlagen.

    Der lief auch fröhlich auf einem Zylinder weiter. Ersatzteilkosten kamen 90 Euro. (Pleul und Stößel)


    Das was bei den kleineren Motoren eigentlich immer passiert ist, das das Kurbelgehäuse durchgeschlagen wird. War beim Boxer zum glück nicht.

    Die Motoren werden immer Teurer ja, auch unglaublich.

    Ich hab gerade einen 2-Zylinder Wassergekühlt 4-Takt 13PS Honda GX360OHC vom Schrott gezogen als Blockaggregat. Läuft wie eine Katze^^

    Der kam mich 80 Euro, mit Fliekraftkupplung auf der Welle.

    Unmögliches sofort, Wunder mit einer Woche Wartezeit!

  • Ich hab das abgerissene Pleul ersezt und dann riss das neue auch gleich wieder ab.

    Das waren dann 90 euro .Das war nen 13ps Briggs da kann man die Kurbelwelle nicht

    richten.Weil ich kein Geld für nen neuen Motor hab,Reparien lohnt ja nicht wenn die

    Kurbelwell soviel kostet wie nen neuer.Wenn du was findest was man noch mal

    einbauen kann und nur nen Hunni kostet,dann sag bescheid.

    Du wohnst ja nicht weit weg.

    Sind die neuen Motoren wassergekühlt?

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen

  • Naja mann muss nachsehen wenn der Kurbelzapfen abrieb vom Pleuel abbekommen hat, dann muss man das Alu natürlich vorher runter schleifen.

    wenn mann auf den Abrieb vom alten Pleuel das neue schraubt blockiert das natürlich ruck zuck wieder.


    Ich kann die Augen offen halten, was möchtest du an Leistung?

    Wassergekühlt sind die eigentlich nie. Ich habe noch keinen Wassergekühlten Aufsitzer gesehen, abgesehen von den richtig großen.

    Die haben dann aber gerne mal VW-Industriemotoren oder Kubota-Diesel.

    Unmögliches sofort, Wunder mit einer Woche Wartezeit!

  • Das wassergekühlte hast du das ins Spiel gebracht .

    Ich hab schon mal geschaut, nen Seilstarter 120 Dollar,

    da brauch ich für ne Kurbelwelle garnicht schauen.

    So 12,5-13 Ps reichen mir.Dann kann der Honda

    aufas Altenteil und ich muss nicht, mehr Schieben,

    bin dies Jahr 50 geworden.

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen

  • Ich kann ja mal schauen bei meinem "Lieferanten" kommen öfter mal Aufsitzmäher.


    Ich kann da natürlich auch nur den Motor rausspaxen wenn er optisch gut ist, der geht dann als Alu mit, ob er wirklich läuft, KA.

    Welle 1" also 25,4mm?

    Unmögliches sofort, Wunder mit einer Woche Wartezeit!