Mittel gegen Wolf laufen

  • Hi,


    ich habe damals auf den Märschen immer die BW-gelieferte weiße Feinripp-Unterhose getragen.

    Keine Mittelchen benötigt.

    Meines Ermessen nach kommt der Wolf im Schritt vom Reiben der Unterhosennähte im Schritt wenn diese zu eng anliegen.


    Andy

  • Mit einer dünnen Schicht Bepanthen Wund & Heilsalbe habe ich bisher die besten Erfahrungen gemacht - die hilft sogar wenn es bereits leicht beißt, alternativ kann man auch die bereits angesprochenen (Hand)cremes verwenden...

    Die Autoschlange ist die einzige Schlange, die das A****loch vorne hat!

  • Wenn es es bereits beisst, ist ja Gel eher besser, weil das Kühlt.

    Die bekannte Mückensalbe, gibts auch als Gel sogar mit Kortison,

    das ist das Mittel und hilft sogar bei Quallen.Gut Ballistol würde auch

    helfen,nur gibt das Probleme im Schlafzimmer.

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen

  • Hallo Leute,


    sind ja alles schöne Ideen ..... aber bitte bedenken, je mehr man auf die Haut schmiert (egal was) um so mehr werden Poren verstopft. Zusätzlich ist im Schweiß Salz enthalten, was sich mit den Cremen auf der Haut hält und somit das Prinzip von Schmirgelpapier produziert.

    Wir hatten beim Bund einige "Wölfe" zu behandeln und hatten dann aber eine Idee. Viele die damit Probleme hatten, hatten sich eine Radlerhose drunter gezogen und somit keine Probleme mehr mit nen "Wolf" ...... nur ein Tipp :engel:


    Euer Sani

    Fiedl

  • Hallöle,


    das stimmt auch ....... aber Vorsicht! Waschen nur mit Kernseife oder klaren Wasser. Grund: beim schwitzen lösen sich bestimmte Waschmittel raus und können zu Reaktionen führen. So blöd wie sich das anhört, wir haben nie frischgewaschene Socken auf einem Leistungsmarsch getragen und hatten nie wieder Marschblasen 8o


    Gruß Fiedl

  • Man sollte die Füsse morgens nicht waschen,wenn man nen Marsch vorhat,

    das weicht die Hornhaut auf und fördert die Blasenbildung.

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen

  • also auf das naheliegenste kommt ihr nicht.


    Wer Wolf fährt, läuft sich keinen....


    Duck und wech...

    ___________
    404 Fuko in Fleckentarn
    404 TroLF in RAL 6014 ;-)
    404 TLF8 in RAL3000 (Fehlfarbe?)

    411 von der STOV

    ...

    461.311 von der Norwegischen Armee

  • Hallöle,


    ich habe den Beitrag eben erst gesehen, aber das Thema ist denke ich immer aktuell.

    Eines unserer Marschierer-Asse hier von der RAG Marsch Oberbayern Nord, ex Falli, mehrere Teilnahmen beim Dodendocht Kadee Bornem und vielen anderen langen Märschen und IML´s schwört auf die Unterhosen von ODLO vom Typ "Cubic".


    Servus der murkser

  • Also vor jedem Marsch Hosen ausziehen und sich gegenseitig richtig mit der passenden Lotion einreiben.


    Da würde niemals jemand, der auf diesen Anblick von zahlereichen Männern in Armeekleidung, die sich da gegenseitig ausziehen und einreiben, zukommt auch nur im entferntesten irgendeinen Schweinkram denken, sondern sofort wissen, dass die Männer sich auf einen langen Marsch vorbereiten.


    Viel Spaß dabei. :D

  • Hallöle,


    na, für den der´s mag, ist´s wohl das größte. Die Katz´mag d´Mäus´, ich mag´s ned.


    Das ist ein Problemfeld in dem wohl jeder seine eigenen Erfahrungen machen muß. Ich persönlich mag keine "schmierenden" Lösungen. Vaseline, Cremes, Lotionen, etc. können in Verbindung mit Schweiß ein dubioses Konglomerat ergeben.


    Da ich mit meiner persönlichen textilen Lösung erst jenseits der ca. 60km Tages- Marschleistung an den kritischen Punkt heran komme, wird diese nicht so verkehrt sein. Eine ODLO Cubic habe ich zwar nicht, aber meine bewährten Unterhosen haben wohl zufällig ähnliche Eigenschaften wie das Markenprodukt. Wahrscheinlich geht es im wesentlichen um eine möglichst gute Abfuhr von Schweiß.


    Auf keinen Fall darf man bei den ersten Anzeichen von Scheuerstellen, also wenn´s anfängt weh zu tun Schmerzmittel einwerfen. Der Schmerz ist dein Feund! Er sagt dir wenn es genug ist. Höre auf ihn! Ich kenne Fälle, bei denen dann letzendlich nur noch die Chirurgie helfen konnte.

    Leider ist es Mode geworden, daß schon am Start ganze Marschgruppen, anstatt sich Kaffee oder Schokoriegel zu gönnen, gleich mal Medikamentenausgabe machen.



    Servus der murkser

  • Hallöle,


    bei Selbstmedikation, auch wenn es frei verkaufte Präparate sind bin ich eher skeptisch.


    https://www.test.de/Zinkpraepa…-gezinkt-1051616-2051616/


    Ausserdem geht es beim "Wolf" vom Marsch eher um eine quasi "mechanische" Überbelastung (Reibung) am A...h.

    Nach dem TEST-Bericht sind diese Vitamin-C -Zink Präparate meistens wohl auch für denselbigen, aber in einem anderen Sinne.

    Hauptsächlich, wie so oft in solchen Fällen kurieren sich damit hauptsächlich Hersteller und Verkäufer.



    Servus der murkser

  • Datt ist die Hälfte vom Erlaubten,steht doch drauf.

    Das hat mir vorletztes Weihnachten schnell geholfen,

    hab zu viel rumgesessen und selber Probleme gehabt.

    Alles Erfahrungswerte die ich weitergebe.

    Denn man ist nach so nen Marsch wirklich ziemlich

    Abwehrschwach und wenns nur der Husten ist der kommt.

    Soll auch gegen Sonnenbrand helfen.

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen