Munga Getriebe jault im 3 und 4 Gang

  • Hallo Mungafreunde,


    Ich brauche dringend eure Hilfe. Bei meinem Munga jault der 3 und 4 Gang. Alle Gänge lassen sich gut schalten. Nur das jaulen ab 40 km/h ist da. Was kann da wohl defekt sein? Und bekommt man das ohne Ausbau des Getriebes hin?


    Vielen Dank für eure Rückmeldungen und Tipps.


    Gruß Rüdiger

  • Moin Rüdiger,


    wieso bist Du so sicher, dass es das Getriebe ist?


    Es gibt - permanenten Allradantrieb vorausgesetzt - viel, was zu unangenehmen Geräuschen führen kann.


    Erweitere einmal Deine Beschreibung bitte. Was bedeutet der Hinweis auf die Geschwindigkeit? Ist das Geräusch an die Geschwindigkeit gebunden, unabhängig von Gang und Drehzahl u.s.w.?


    Nochvorstellungsproblemehabend...

    Gruß aus dem Norden


    FMB
    __________________

    Selbsternannter Forumsspezialist für Verkehrswarnanlagen, Hörner und Tonfolgerelais - bitte melden bei Fragen und Bedarf - Verwalte einen Überhang an Teilen, aber das funktioniert nur, wenn neben Nachfrage mir auch die Überschüsse angeboten werden...


    Stolzer Kradlehrgangsteilnehmer Mai 2011/Juli 2011/Juni 2017

  • Hallo FMB,


    In den ersten beiden Gängen läuft der Munga Top. Sehr ruhig keine Geräusche. Ab ca. 40 km/h (3 und 4 Gang) fängt der Munga an zu jaulen. Es hört sich an als käme das Jaulen aus dem Getriebe. Das Jaulen ist bei jeder Drehzahl im 3 und 4 Gang. Das Getriebe ist schon einmal von dem Vorbesitzer überholt worden. Es wurde aber nicht mit Ausgleichsscheiben eingestellt. Kann das eventuell die Ursache sein?

    Brauchst du noch mehr Infos?

    Gruß

    Rüdiger

  • Hallo Rüdiger,

    ich würde vorschlagen baue als erstes mal die Kardanwelle aus und fahre ein paar Runden um das Problem genauer einzugrenzen. Meistens kommen die unangenehmen Geräusche nicht vom Getriebe sondern vom Diffi!?

    Wenn das erledigt ist berichte bitte!


    Gruss Peter

    Kaputt ist am Munga immer was, aber nie so, das man nicht nach Hause kommt!

  • Nabend,


    ist das Jaulen im 3. und 4. Gang nur beim Gas geben (unter Last) da oder auch, wenn du bei eingelegtem 3. oder 4. Gang kein Gas gibst und der Munga "dahinrollt"?

  • Hallo Rüdiger,

    Du hast geschrieben das der Vorbesitzer das Getriebe schon überholt hat aber keine neuen Ausgleichsscheiben verwendet hat!

    Das dürfte dann schon die Ursache sein!

    Wenn z.b. dir alte Teller- Kegelrad Kombination eine Ringriffstiefe von 64,7mm hatte und der neue Satz z.b. 66,5mm hat und das nicht mit Distanzscheiben eingestellt wird läuft das Kegelrad nicht mittig auf der Zahnflanke des Tellerrades sondern viel zu tief am Rand des Zahnes. Damit läuft kein Getriebe vernünftig!

    Da kann man leider auch nichts am eingebauten Getriebe machen, das Ding muss raus und komplett überprüft und neu eingestellt werden.


    Gruss,

    Petet

    Kaputt ist am Munga immer was, aber nie so, das man nicht nach Hause kommt!

  • Hallo Peter,


    Mit deiner Einschätzung wirst du recht haben. Das Spiel ist nicht eingestellt worden. Jetzt kommt aber die Frage aller Fragen. Wer kann das einstellen? Ausbauen das Getriebe bekomme ich noch hin. Oder gibt es irgendwo eine Handbuch wo das beschrieben steht?


    Gruß Rüdiger

  • Rübe


    Hallo Rüdiger,


    Vielleicht kann Dir die CD der Munga-IG weiterhelfen.

    Schreib die mal an. Das ist viel drauf was Dir beim Munga helfen kann.


    Gruß Birgit

  • In der Reparaturanleitung ist die Einstellung des Getriebes recht anschaulich beschrieben. Leider nützt dir das nichts wenn du nicht die Einstellwerkzeuge und Distanzscheiben hast!


    Ich könnte dir das Getriebe richtig einstellen, kein Problem.

    Ich habe alle nötigen Distanzscheiben etc. dafür da und die entsprechenden Einstellwerkzeuge.

    Baue das Getriebe aus und lass es mir zukommen. Über den Preis werden wir uns schon einig werden denke ich.


    Gruss,

    Peter

    Kaputt ist am Munga immer was, aber nie so, das man nicht nach Hause kommt!