Wüste( n) Gedanken, oder die Folgen wenn zwei Freunde am Lagerfeuer bei Ksar Ghilane wilde pläne schmieden

  • Probefahrt die Zweite: Nicht in geselliger Runde wie bei dir Frank......... Berg runter und wieder Berg zum Nachbardorf rauf....... 300 m und keine Leistung mehr..... falscher Tank, umgeschaltet ......aber zu spät und zuwenig Sprit:pfeif: 15 L in einem 200 L Tank ......das kann muss aber nicht gut gehen. Ok, Frau angerufen und die 20 L gebracht, anpumpen über Handpumpe an der ESP.......kein Druck kein Sprit?:cursing:

    Ich erspare euch den Rest:schnarch:wollte nicht ums Verrecken.....der Nachbar und sein John Deer hats zurück auf den Hof gebracht.


    Nächster Tag: wieder kein erfolg, dirkt Kanister angeschloseen, nichts. Gut Pumpe runter, zerlegt, Schauglas zerdeppert, neues geholt ,geht nicht.

    Was man sagen muss: Die Position ist nicht wirklich gut zu erreichen: ich zwenge mich zwischen Reifen und Kotflügel und versuch an das dämliche Schauglas zu kommen und hoffe immer nur das es nicht runterfällt......genau! Glas sieht super aus aber.....

    Lange Rede: Pumpe getauscht gegen gleiches Modell ohne Schauglas (vom 95 PS Borgwardmotor) zerlegt, gereinigt, verbaut........läuft. Filter noch dazwischen. Der Quatsch hat 5 Std gedauert da bekomm ich schlechte Laune





    Gut dagegen muss man was tun: Da der Koffer nun als nächstes hergerichtet wird braucht es einen Ersatz: 1,5 t BW Anhänger!!,:) Pritsche runter und auf den 4500 er drauf, damit etwas Gewicht auf die Hinterachse kommt. Und jetzt ist das Treffen abgesagt. Pffffff






    Ich fahre dieses Jahr auf jeden Fall.

    VG Wasti

  • man man , da schreibt man mal 2 Wochen nichts und dann kommt man schon fast nicht mehr auf die Tittelseite:dev:


    Also Kofferausbau:

    Projekt:

    - Dachöffnung einbauen

    - 2 von 3 Türen schließen

    - sauber isolieren

    - Ausbau (Westfalia Holz aus den 50 er ergänzen und einbauen)


    Urlaub machen!!!!!:thumbsup-blue:





  • Tolle Arbeit!:G

    Ich lese seit Beginn begeistert mit.

    Viele streben ja Professionalität an. Nach meiner Einschätzung hast Du den Level Professinalität schon längst nach oben verlassen. :an:


    Noch eine Idee, die Du ja vielleicht schon eingeplant aber hier sinnvollerweise nicht veröffentlicht hast:

    Wenn es um Fernreisen geht, wäre doch ein gut zugängliches, gut verstecktes und gut zu sicherndes Wertfach eine sinnvolle Ergänzung, sprich ein versteckter Safe für Papiere, Geld und Wertsachen.


    Klar, dass sowas nicht in einem öffentlichen Forum diskutiert werden sollte. :^:

    Aber ansprechen kann man sowas ja mal ;-)

    Grüße von der Küste! Til 68999-kradmelder-gif


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

    :BGS-F:

  • Moin,

    Noch extra: Schmuggler Fach im Boden


    Noch eine Idee, die Du ja vielleicht schon eingeplant aber hier sinnvollerweise nicht veröffentlicht hast:

    Wenn es um Fernreisen geht, wäre doch ein gut zugängliches, gut verstecktes und gut zu sicherndes Wertfach eine sinnvolle Ergänzung, sprich ein versteckter Safe für Papiere, Geld und Wertsachen.

    das ist eine empfehlenswerte Idee, ich habe so etwas auch bei mir eingebaut!:thumbsup:

  • Die verkleidungen innen angepasst und ergänzt und dann die Möbel einbauen.

    Links kommen die Kanister mit wasser , daneben eien halterung für 2 x 11 Kg Gas für Kochen und Heizung.

    Unter dem Bett kommt ein großes Fach mit 2 Vollauszügen . eins für die Kühlbox eins , kleiner für ........ das was sich halt immer snsammelt.

    Dann links die Küche , alte Westfalia Möbel.

















    morgen mehr

    vg wasti

  • Das wird wohl sein Vorratsfach sein,die Frage ist aber ,gibts in südlichen Ländern

    wo er Touren hin plant ,auch dieselbe Grösse.

    Hab mir sagen lassen ,das schon ab Spanien andere Grössen angeboten werden

    und die 11kilo da auch nicht getauscht werden.

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen

  • Das wird wohl sein Vorratsfach sein,die Frage ist aber ,gibts in südlichen Ländern

    wo er Touren hin plant ,auch dieselbe Grösse.

    Hab mir sagen lassen ,das schon ab Spanien andere Grössen angeboten werden

    und die 11kilo da auch nicht getauscht werden.

    Das stimmt geht schon in Frankreich nicht, nur Campinggas.

  • Hallo,


    benutzt Du für die Innenverkleidung Sperrholz?

    Ich restauriere ja gerade den forensischen Wohnwagen. Wäre das eine Alternative zu den originalen Faserplatten (insbesondere unter Betrachtung des Gewichtes)?

    Wie verhält sich das mit Feuchtigkeit? Eine Dampfsperre ist im Wohnwagen nicht vorhanden. Nur das äußere Alublech, dann ein Lattengerüst aus Holz, dessen Gefache mit Styropor ausgefüllt sind und dann die Innenverkleidung aus Faserplatten.

  • Sperrholz, ja. Hat vor und nachteile. Die Dampfsperre ist eine Eigenschaft aus den 80 ern, davor hat man sowas nicht gemacht. Wichtig zu beachten ist das keine Melalle von innen an die Aussenhaut verbaut werden (z.B. Schrauben) da sonst Kondenzwasser sich innen am Metall bildet.

    Ansonsten baue es so wieder auf wie es war, wenn möglich gleiches Material, dann hast du die wenigsten Überraschungen.

    VG Wasti

  • Hallo Tc,


    das ist zwar ganz interessant, hat aber mit meinem Problem nur am Rande zu tun. Das Video handelt ja von der Produktion aktueller Modelle. Mein Wohnwagen ist etwa Baujahr 1973 und konstruktiv noch völlig anders aufgebaut. Ich habe ein außen mit Blech und innen mit Faserplatte verkleidetes Gestell aus Holzlatten.

  • Ja,das hat sich nicht grossartig geändert.Die machen erst das Holz wie eine Wand

    und kleben dort Styropor und Versteifungen an ,bevor die Metallwand drauf kommt.

    Nachträglich innen verkleiden geht auch,es ist aber nicht wie mit einer Presse

    zusammengeleimt,wird vielleicht Spalte geben.

    Geht denn der Styropor noch und ist das Holz sauber abzubekommen?

    Man kann auch was anderes nehmen oder dickeres Sperrholz.

    Nen Zentimeter weniger Platz ist zu verschmerzen,nur darf

    man nicht viel schwerer bauen.Die Dinger sind so teuer, weil die

    Materialien leicht sein sollen.An beiden Seiten neue Spanplatten

    wie es der Heimwerker zu hause macht,schon wär der 200 Kilo schwerer.

    Mail den Hobby doch mal an ,was es da alles geben tut.

    Eins kann ich dir aber gleich sagen,in 6 Stunden wie bei denen ,

    wirst damit nicht fertig.

    mfg Tc

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen