professionell Aluminiumgiessen - z.B. Kupplungsglocken - was geht?

  • Hallo,


    nach Recherche im Netz, YT, etc. um bis zu 8kg schwere Aluteile "professionell und klassisch" in Formsand zu giessen:

    60L Faß mit Schamottsteinen ausmauern, Blaubrenner/Raketenbrenner (ca. 15kW) mit Höl betrieben, 15Liter fassender Schmelztiegel (Kohlenstoff) mit zweckmäßiger Quer-Tragestange konstruieren.


    --- so weit so schön - aber welchen Sand nehmen und wie verdichten, welches Trennmittel, wie verhält sich das Aluminiumoxid (Schmelzpunkt 2072°C), wie hoch erhitzen, Sandform vorwärmen, ist der Aludampf giftig, welches Aluminium nehmen - Nachbars Aluräder einschmelzen? - Fragen über Fragen?


    --- und lohnt sich der Aufwand für 3 Kupplungsglocken und ein paar Embleme?

    Gibt es hier Nachfrage nach Alugussteilen?


    Auf YouTube sieht das alles so easy aus - wohl bei grottenschlechter Qualität!;,(


    Gruß

    Benedikt

    Anamnese: Den LKW-Schein auf der Emma gemacht als die ersten MAN KAT 8x8 in Dienst gingen. In der Grundausbildung wurde ich mit dem Detroit Diesel Virus in der Wanne der Panzerhaubitze M109G infiziert.

    Heute leb ich damit - kein Az kann mir helfen - mit der Idee einen 12V92TAB umgekehrt ins Heck eines KAT 4x4 einzubauen um damit die road of bones zu befahren.

    Wo bin ich also nicht besser aufgehoben als wie hier?

  • Ich kann da leider nichts beitragen, nur:


    Myfordboy - The Backyard Foundry


    Wenn Du es noch nicht gesehen hast.


    Der Kanal ist toll, und er erklärt so gut wie alles. Vom Bau des Schmelzofens über den Formbau bis hin zum Gießen. Und die Gußqualität ist scheinbar gut, er hat schon einen Motor gebaut, wenngleich einen kleinen. Aber alles auf englisch.

  • Es scheint immer nur so einfach zu sein,da da viele Fragen offen sind,

    würd ich mich erstmal umhören obs einen gibt der das kann.

    Ausserdem gibt es manchmal ganz andere herangehensweisen,

    vieleicht kann man ne alte Glocke schweissen lassen und nen neuen

    Zahnkranz, fräsen lassen?

    Die Youtuber vergessen auch meist die Schutzausrüstung,

    woher wohl hatte Manfred Krug seine Narben auf der Stirn?

    Der hatte das gelernt und trotzdem schmerzhafte Erfahrungen

    gemacht.

    Das ist ja was technisches was auch bestimmte Kriterien erfüllen muss,

    wenn das nur künstlerisches Stehzeug werden sollte,wärs vielleicht

    was anderes.

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen

  • Beim Metallguß muß man auch das Schwindmaß mit einrechnen, bei Alu sind das so um 1,2%. Bedeutet also, das man das Modell für das Werkstück dementsprechend größer fertigen muß. Einfach ein fertiges Gußteil zum Abformen nehmen wird nicht funktionieren, da das danach gegossene Werkstück dann halt 1,2% in allen Maßen kleiner ist. Bei einem Emblem vielleicht nicht ganz so dramatisch, bei einer Kupplungsglocke warscheinlich schon.

  • Moin,

    vor ca. 20 Jahren, hat Airbus für das Feuerwehrmuseum paar Aluminiumteile gefräßt

    in der Größe von Kupplungsglocken.

    Es waren Getriebe- Abdeckungen einer Feuerwehrdrehleiter von 1919.


    Da können Metaller bestimmt mehr zu sagen.

    War ein Gerät, da wurde das Muster reingestellt.

    Dieses wurde dann einfach automatisch kopiert.


    Ich habe da aber keinerlei Kontaktdaten.

    Die Person ist altersgemäß verstorben, die das organisiert hatte.


    Gruß

    Klaus