• Moin,

    unsere Polizei hat zwar wenig Krallen aber meist einen

    gesunden Menschenverstand als Ausgleich.


    Bis her waren die Kontakte Polizei/Oldtimer immer recht positiv.

    Ob ein Wolf überhaupt als Oldtimer wahrgenommen wird, das

    wäre hier die Frage. hmmm

    Ist vielleicht etwas altersabhänig, für mich sind Iltis und Wolf neumodische

    Plastikkisten. :weg:

    Zumal noch im BW-Einsatz.

    Für jemanden Mitte 20 steinalte Autos/Oldtimer .


    Gruß

    Klaus

  • Aus eigenem Erfahrung- bis einer Alter von 3 es heißt dein Kind selber Sitz gibt es nur die Sitze mit eigenem Gürtel und befestigt mit 3 Punkt Gürtel- im Wolf geht nur wenn Frau hinten sitzt und Kind vorne - ist auch Ruhiger - Frau kann von hinten für das Kind sorgen ;) ab 3 der Römer leider nur nog gebraucht zu kaufen ist ideal im Wolf hinten - arbeitet wie ein Tisch .... Kind is happy ... wenn klein Kindern im Wolf und die ganze Familie mit dabei ist dan überleg den Umbau auf Rückbank und Verankerung am Boden von Schrott Gürtel

  • Hallo Till,

    leider steht der Eclipse keine Lösung dar. Du hast zwar Recht, dieser Sitz ist für Beckengurte zugelassen, aber nur für Statikgurte und nicht für die mit Aufrollautomatik, Römer hat mir das auch noch bestätigt.

    Aber Danke für Deinen Vorschlag.

    VG

  • Hallo zusammen,

    ich finde das Thema auch sehr interesant, da es mich bald auch betrifft. Meine Tochter wird 4, liebt den Wolf mehr als Mamas Volvo SUV und nennt ihn liebevoll "den Grünen". Bisher durfte die Kleine vorn mitfahren und meine Frau oder eben ich saßen hinten.

    Nun gibt es aber seid kurzem noch nen kleinen Bup mit 8 Monaten und somit wollen wir bestimmt bald mal zu viert unterwegs sein, was ja schwierig ist.

    Hat mal einer darüber nachgedacht hinten einen Umbau auf 3 Punkt Automatkgurte zu machen? Zwischen den sitzen das Gurtschloss, hinten am Zusatzbügel ein Loch bohren und Gewinde schneiden und den Gurt oben wie unten festschrauben. Das Ganze dann abnehmen lassen. So ist bisher meine Vorstellung dazu.


    Hatte so ähnliches halt über die Gurtnachrüstung in Oldtimern gelesen die keine geeigneten Gurte oder gar keine Gurte haben.


    Hat das jemand schon mal probiert?


    Grüsse

    Chris

  • Hallo,


    in meinen Magirus M90 habe ich mal Automatikgurte eingebaut.

    (Die Feuerwehr brauchte ja keine.)


    Jobbt prima.


    Aber im Wolf Löcher bohren und Gewinde schneiden dürfte nicht Zielführend sein.

    Mal abgesehen davon, daß das ein Zoll-Gewinde ist,

    dürfte die Blechstärke zu gering sein.

    Eine eingeschweißte Platte (t > 10 mm) mit einem geformten Gewinde fände ich besser.


    Warum Abnehmen lassen ?


    Was soll da ein Prüfer sehen ?

    Ein Gewindeloch ?

    Eine Gurtaufhängung ?

    Oder sollen erst 3 Muster für Crash-Tests angefertigt werden ?


    Mehr als ein vernünftiges Gewinde und eine eingeschweißte Platte kann man ja nicht machen.


  • Hi TDV,


    der Wolf hat hinten einen zusätzlichen Überrollbügel aus Stahl der unten mit einer seitlichen Stahlplatte mit der Karosse verschweißt ist. Zumindest haben das manche Wölfe bekommen, somit könnte da genug Material vorhanden sein um das zu realisieren.

    Das mit dem Abnehmen stand so in dem Bericht über die Nachrüstung von Gurten bei Fahrzeugen die halt keine geeigneten zum mitführen von Kindern haben. Denke das geht da dann vielleicvt wegen den baulichen Veränderungen, in Deutschland Mist ja schon fast nen nachträglichen Kaffeebecher abnehmen lassen. Vielleicht muss das sein damit man es nachvollziehen kann, falls doch mal was passiert, ist ja ne (zwar positive) sicherheitstechnische Veränderung. Ich weiss das aber nicht genau und Frage einfach die Tage mal meinen Nachbarn dazu, der ist so nen Prüfonkel, aber erst mal mit nem anderen Beispiel, will ja nicht gleich auffällig werden. Natürlich ist das mit der Abnahme selbst falls diese erforderlich ist, jedem selber überlassen.

    Ich berichte mal was aaSV (schimpft sich so oder) gesagt hat.

    Das sind halt nur meine Überlegungen dazu, ich möchte auch nicht mehr eintragen oder abnehmen als nötig, kostet nur Geld und Zeit.

    Gruss

  • Moin,

    aaS ist korrekt - jedoch ist das mit dem Gewinde kompliziert weil die Festigkeit ungeprüft ist...


    Wie oben geschrieben wäre es möglich wenn du 4 Wölfe zur Verfügung hast - dann kannst du 3 bei Continental crashen lassen - zzgl. den dort anfallenden Kosten.


    Und ja ich kenne auch „abgenommene“ Gurte die aus selbstgebastelten Cola-Dosen Blechen gefertigt sind.

  • Die selbe Problematik stellt sich mir beim G90 8.136. Dieser hat zwar, dank VW LT Fahrerhaus, die Aufnahmen für Rollgurte an den äußeren Sitzplätzen aber der innere ist leider nur für einen Statik Gurt vorgesehen.

    Die entsprechenden Gurte gibt's in der Bucht.

    Gibt es den Kindersitze der Gruppe 2 die sich mit einem eben solchen fixieren lassen.


    Wie wäre es eine Isofix Halterung schweissen zu lassen? Muss die abgenommen werden? Schliesslich gibt's die Dinger ja auch universal zu kaufen.


    Grüße Blacki

  • Es gibt drei gute Lösungen für Kindersitzbefestigung mit Zweipunktgurten, die wir früher nutzten:


    Der Römer King Qickfix spannt den Zweipunktgurt so fest, dass der Sitz bombenfest sitzt. Super für die kleinsten, nach der Babyschale:




    Dann gibts seit Jahrzehnten dieses Modell von Römer, immer wieder runderneuert. Da passen die kleinen dann rein, wenn der Qickfix zu klein geworden ist. Auch hier genügt der Zweipunktgurt zur Befestigung, da er nur über den Bauchschutz gespannt wird:




    Zu guter Letzt der Römer Vario, kein Seitenhalt für den Oberkörper, verhindert aber das gefährliche durchrutschen durch den Gurt und schafft wenigstens ein Mindestmaß an Sicherheit:




    Letzteren habe ich noch da, und würde ich veräußern.


    Alle drei Systeme sind auch dreipunktgurttauglich!


    Als ich damals meinen Überrollkäfig für den Kübel baute, bohrte ich ein Loch durch das Rohr und schweißte ein durchgehendes Rundmaterial beidseitig ein, welches das passende Gewinde besitzt. In die Wandung des Überrollbügels würde ich keinesfalls vertrauen! Eine Krücke wäre eine Einnietmutter, wenn die Wandung stark genug ist.

  • ...Das mit den 3 Testfahrzeugen StA d so nicht im Netz und daher ging die Überlegung dazu. Muss heut hier sonst 3 Freiwillige finden die ihr Auto spenden wollen ^^ sonst wird's wohl nix.


    Die beiden Links sind klasse, danke, schaue da mal durch und die Tips mit den sitzen sind auch :thumbsup:.


    So nen Römerkindersitz mit den Hosenträgergurten haben wir auch.


    Befestigte Grüsse

  • Moin,

    wie schön öfter hier beschrieben, es gibt die Isofix-Halterungen Spotbillig im Netz

    zum Schrauben. Zumindest bis die Kleinen aus dem Kindersitz rauswachsen eine

    gute Lösung.

    Das die Aufnahme dementsprechend verstärkt werden muß, versteht sich ja wohl von selbst.

    Aber all zu dünnes Dosenblech hat ja hoffentlich der Wolf nicht. hmmm


    Gruß

    Klaus

  • Klaus

    Wo schraubst oder würdest Du die Isofixhalterung festschrauben?

    Meinste direkt an den Sitzen am Wolf funktioniert das ?

    Die haben ja in der Rückstütze zwei Rohre, da müsste man dann selber einen Adapter bauen.

    Ich glaube das wäre die einfachste Lösung.

    Mfg

  • Hallo,

    ich habe den Römer ECLIPSE Kindersitz im Wolf hinten, der ist für 2Punkt Gurte (also Beckengurt) zugelassen, hat glaub ca 90€ gekostet. Meine Tochter ist jetzt 2 Jahre alt und der Sitz passt sehr gut und gibt eigentlich auch ein recht gutes Gefühl in Sachen Sicherheit.


    Ich musste nur den automatischen Gurt gegen einen normalen Tauschen, den gab es im Zubehör für 20€ mit Zulassung zu kaufen, Aufnahmen im Wolf sind ohne Probleme mitsamt den Schrauben zu übernehmen.



    Es hatte sich nur raus gestellt, dass der Sitz in Kurven relativ wackelig ist, habe ihn dann mit einem schmalen Spanngurt oben an Den Kopfstüten befestigt (der Kindersitz selbst hat hinten 2 Löcher, wo man den Spanngurt perfekt durchfädeln kann) fällt also kaum auf und hält perfekt. :yes:


    Grüße

    Micha

  • micha

    Ich hab den Eclipse ebenfalls, hab auch schon die Statikgurte hier liegen aber noch nicht umgebaut.

    Die Probleme fangen an, wenn die die nächste Stufe im Kinderstzrankng benötigen, also ab 4 Jahren, ich meine bis dahin funktioniert der Eclipse.

    Ab da gibt es nichts mehr.

    Den Isofixhalter gibt es für ca. 20€.

    Mein Plan, Adapater bauen, so dass man den Isofixhalter an den Rohren zur Rücksitzlehne (unten) befestigen kann.

    Ist glaub ich die unaufälligste Lösung, wenn mal eine kontrollieren sollte. Ob ich zusätzlich noch etwas machen würde weiß ich noch nicht.

    Mein Sohn ist 1,5 Jahre somit hab ich noch etwas Zeit.... Aber wenn ich jetzt schon ne Lösung hab beruhigt das...

  • Moin,

    bei mir sind ja Sitzbänke, dahinter durchgehende Bleche.

    Dort ließ es sich relativ leicht festschrauben.

    Die Sitzkiste unter der vorderen Bank habe ich noch zusätzlich

    mit dem Fahrzeugboden verschraubt, da wäre die "Sollbruchstelle"

    gewesen. :-(

    Beim Wolf kann ich es nicht sagen, da ich keinen habe/hatte.


    Gruß

    Klaus

  • micha

    Ich hab den Eclipse ebenfalls, hab auch schon die Statikgurte hier liegen aber noch nicht umgebaut.

    Die Probleme fangen an, wenn die die nächste Stufe im Kinderstzrankng benötigen, also ab 4 Jahren, ich meine bis dahin funktioniert der Eclipse

    bis da hin haben wir noch Zeit und da fällt uns sicher noch eine Lösung ein, und wer weiß; vielleicht gibt es bis dahin ja etwas Neues auf dem Markt..