Kraka aktuell bei der BW ?

  • Beispiel: Als 1958 die junge Bundesmarine Feldbahnmaterial für ihren 3 Mundepots Laboe, Schweinebrück und Tannenhausen dringend benötigten, hat das Beschaffungsamt kurzerhand die Loks und Wagenbestände der Kriegsmarine von der Sachdemobilisierungsbehörde zurück geordert und wieder in Dienst gestellt. 1964 sind dann 3000 neue Marinemunitionswagen von Krupp/Dolberg und 21 neue Feldbahnloks neu bei Diema in Diepholz beschafft worden . Und übrigens habe ich Anfangs betont das man es mir mündlich erzählt hat. Ich kann es nicht beweisen und erhebe auch keinen Anspruch darauf. Die Sache mit den Marinebahnen könnte ich belegen aber das ist eine andere Geschichte für sich. Ich schlage vor das Thema zu beenden.Zur Beachtung, das Feldbahngleis auf der Mole im Mun Depot1 Laboe und die alten Autos

  • Was sollte die aktive Truppe mit 3,5 oder auch 30 aus Sammlungen und Museen

    zusammengesuchten Altgeräten mit unterschiedlichen Rüstsatzvorbereitungen

    anfangen? Ohne ausreichende Ersatzteilversorgung ( Reifen z.B.), keine Werkstatt

    mit entsprechender Erfahrung und Kapazität ( Bitte die Hobbyschrauber nicht mit

    einrechnen ) und ausreichender Anzahl an kurzfristig beschaffbaren Alternativen

    macht sowas nicht wirklich Sinn.

  • Moin,


    naja so stimmt es nicht - es wird die Historie erhalten und lieber der Kram verschenkt (kg-Auktion Vebeg) um dann später wieder jammernd nach Teilen zu suchen.


    Fast wie bei Daimler mit Teilen aus dem Lager die dann die eigene Oldtimer Werkstatt nicht mehr im Zugriff hatte...

  • Moin,

    da Seedorf ca. 6 Km von der Sichtung entfernt ist, wird "Kraka" die Antwort gegeben haben.

    Dann wird es mit ziemlicher Sicherheit das restaurierte Gefährt gewesen sein.


    Eine Einsatzfähigkeit dieses Oldtimers sehe ich definitiv nicht.

    Da überwiegen die schlechten Eigenschaften deutlich.


    Hat zwar gedauert, über unterhaltsame Umwege, aber unser Schwarmwissen hat die Lösung

    meiner Frage gebracht. Danke. :daumenhoch:


    Gruß

    Klaus

  • Schick.


    In Altenstadt in der Burg stand auch ein Kraka...in den 90ern. Mit einem LG106mm Munga und einem Kettenkrad. Letzteres sprang sogar an, wir wir leider feststellen mussten. Gab tüchtig Ärger mit einem OTL, der das gar nicht witzig fand.


    Grundsätzlich finde ich es gut, wenn die Truppe Traditionsfahrzeuge pflegt und unterhält. Darf auch ruhig Steuergeld kosten, finde ich.

  • Und die BW darf auch ruhig Postkisten klauen !?

    Dort im Regal hinter dem Kraka in Seedorf stehen einige Eigentümer der deutschen Post :thumbsup:

    ;D}:auslach:


    wenn hier jetzt die post mitliest dann.......:schwitz:

    Gruß Andreas ,:)


    "DENK ICH AN DEUTSCHLAND IN DER NACHT BIN ICH UM DEN SCHLAF GEBRACHT"
    (Heinrich Heine)


    1./PzBtl 213 - FM Grp.

    (1987/88 W15)


    31078057ns.jpg

  • Also wenn das der Bewies sein soll wenn die Bundeswehr alte Kraka restauriert diese wiedereinzuführen dann kann man davon ausgehen das sie damals die Panther wieder einführen wollten.

    "Banning Guns because criminals have too many ist like castrating yourself because your neighbor has too many kids!"
    (Clint Eastwood)

  • @Fall63 und rammigani ,


    ich wäre etwas vorsichtiger mit Behauptungen und Verdächtigungen. Wie alle Großkunden erhält selbstverständlich auch die Bundeswehr Postkisten für den täglichen Postverkehr. Von "klauen" kann da keine Rede sein. Sollte man vielleicht doch besser löschen.


    Gruß, Wolf

  • Schick.


    In Altenstadt in der Burg stand auch ein Kraka...in den 90ern. Mit einem LG106mm Munga und einem Kettenkrad. Letzteres sprang sogar an, wir wir leider feststellen mussten. Gab tüchtig Ärger mit einem OTL, der das gar nicht witzig fand.


    Grundsätzlich finde ich es gut, wenn die Truppe Traditionsfahrzeuge pflegt und unterhält. Darf auch ruhig Steuergeld kosten, finde ich.

    Stimmt, an das kann ich mich auch noch ganz schwach erinnern :-)

    Hab ich damals beim Streife gehen an Weihnachten, zufällig entdeckt weil eine Notausgangstür offen stand und wir dann unbedingt kontrollieren mußten, ob sich jemand darin aufhält.

    Dabei sind wir dann auch bei dem Kraka gelandet. Wenn mich meine grauen Zellen nicht ganz im Stich lassen, stand es wenn man in den Ausstellungsraum reinkam, links in der Ecke :/

    Was da sonst noch an Fahrzeugen stand weiß ich leider nicht mehr, nur noch es ein paar schöne Hängevitrinen gab mit orginalen Ausrüstungsgegenständen der Fallschirmjäger aus Großvaters Zeit vor der Bundeswehr ;-)

    Nachdem wir alles kontroliert hatten und alles ok war, verschlossen wir den Notausgang und setzen unsere Streife fort.:-D


    Ausserdem gabs auf dem Kasernengelände ja auch noch ein paar Exponate aus der Anfangszeit der BW. Es waren mehrere Flugzeuge dort, wo früher für den Sprungdienst eingesetzt wurden. Bitte fragt mich jetzt nicht welche, ich habs vergessen, einfach zu lange her:heul:

    Eine 8,8 stand dort auch als Ausstellungsstück rum=)


    Da gebe ich Dir völlig Recht, was das bewahren und erhalten der Traditionfahrzeuge und Ausrüstung anbelangt. :thumbsup:

  • Alle Leute hier im Forum (mich eingeschlossen) sehen sich solche Fotos gerne an. Manchen von Uns brennt dieser Wunsch gar unter den Fingernägeln.... Und dann kommen die Miesmacher, die den Hintergrund nach Ölflecken oder sonstigen unlauteren Sachen untersuchen. Sowas mache ich auch gerne, aber dann hält man gefälligst den Mund, es sei denn man möchte den Fotopostenden ärgern. Wenn man dann was gefunden hat und dann solche Behauptungen wie hier äussert, wird doch bald niemand mehr Bilder veröffentlichen.

    Denkt ml in Ruhe drüber nach........


    Dirk

    PS: an solche Kisten kann man auch legal über Aussonderung gekommen sein. Hier im Nachbarort war mal ein Kunststoffschredderer, da hatte ich mich mit Kiste eindecken können. Und von einem Händler, der hier den alten noch bekannt ist, hab ich Alukisten vo dem Verein. Waren als Schrott ausgeschrieben....