Vergaser vermutlich Luftklappenproblem Iltis läuft nicht richtig

  • Hallo,

    Wie in einem anderem Thema beschrieben läuft mein Iltis nicht dauerhaft über 80 km/h dann fängt er an zu ruckeln als wenn nicht genügend Sprit ankäme.

    Folgende Punkte sind geprüft:

    Kraftstoffsystem gereinigt Förderleistung bis Vergaser fast 1 Liter in 30 sec.

    Zündung eingestellt und Früh/Spätverstellung geprüft

    Kaltleerlaufdrehzahl geprüft

    Pulldowndose getestet

    Als ich das Luftklappenspaltmass einstellen wollte kam ich nicht weiter, hier vermute ich mein Problem

    Die Klappe lässt sich mit den Fingern nur soweit öffnen wie auf dem ersten Bild zu sehen.

    Es fühlt sich wie ein harter mechanischer Wiederstand an:



    Ganz selten lässt sich die Klappe dann bewegen, dann aber bis oben hin ohne den 4mm Spalt;,(:lol:

    Hier steht ich total auf dem Schlauch, woran kann das liegen?

    Kann man das einstellen?

    Könnte das mein Problem sein?


    Wäre über Hinweise und Rückmeldung dankbar.

    Viele Grüße aus der Süd Eifel

    Jürgen

  • ...chokezug richtig eingestellt ??


    Chokeklappe muss bei eingeschobenem Choke ganz offen sein !


    Chokezug demontieren und Betätigung am Hebel vom Vergaser mit Hand prüfen


    Befestigungsstifte der Pulldowndose richtig drin ? bei Überstand Blockade ......

  • Hallo Christian,

    habe heute die Eintstellung des Chokezug kontrolliert.

    Und geprüft ob die Bimetallfeder richtig eingehangen ist.

    Aus meiner Sicht ist das alles ok.

    Das mit der Pulldowndose habe ich nicht verstanden!

    Ist die Chokeklappe die ganz oben im Vergaser wenn ich den Luftfilterschlauch abmache?

    Die häkelt immer noch und auch wenn der Choke gezogen ist ist diese offen.

    Sorry stehe da irgendwie auf dem Schlauch.

    Eben nochmal probiert, beschleunigt schön bis 80 geht dann weiter bis 100 und fängt dann an zu bocken wie wenn er keinen Sprit hat.

    Wenn ich dann weniger Gas gebe läuft er wieder ganz normal.

    Hilfe:^:

    Gruß

    Jürgen

  • Tach Jürgen,


    mit der Chokeklappe ist die obere Klappe gemeint (Starterklappe). Die untere Klappe ist die Drosselklappe.

    In wie weit dein Problem mit der Starterklappe zusammenhängt, kann ich nicht sagen. Dennoch ist dort scheinbar ein Problem vorhanden, welches gelöst werden sollte. Dann guckt man weiter.




    Die Starterklappe ist über ein Hebelwerk mit der Pulldowndose und der Kaltstarteinrichtung verbunden. Guck dir mal die Unterlagen (siehe Link unten) durch und schraub das Chokeseil ab, dann die Kaltstarteinrichtung (grüner Pfleil). Schlauch von Pulldown natürlich auch abziehen. Der Bügel von der Starterklappe (roter Kreis) muss unten an einem Kunststoffverbinder eingehängt sein. Dann sieh nach wo es hakelt und berichte :thumbsup: Ggf. ist was ausgehängt/abgebrochen und blockiert?


    Der Choke zieht die Klappe zu. Wenns warm wird, öffnet die Bimetallfeder die Klappe von "selbst" bzw. wird dann mit "Choke drin" ganz geöffnet.


    Vergaser-Unterlagen: https://files.ki-tools.de/index.php/s/opwBBtPNpWkSfME


    Wann wurde der Vergaser das letzte mal komplett gereinigt bzw. kontrolliert? :idee:

  • Ja, daß kann sein, daß der Kunststoffhebel ausgehängt ist, oder wie bei mir ganz fehlt. Ich fahre zwar immer noch ohne rum und er springt auch immer an, aber wenn er beim Anlassen zurückpatscht, haut es die Klappe zu und er würde absaufen. Ich muß dann den Ansaugschlauch runterschrauben und mit der Hand die Klappe öffnen. Dabei unten das Gestänge mit einem kleinen Schraubendreher so in Position bringen, damit die Klappe nicht hängt.




    Gruß vom Iltismax


    Bremsen macht nur die Felgen schmutzig :)

  • Andy, Du wirst langsam der "Pierburg-Guru". :thumbsup::G

    Gruß vom Iltismax


    Bremsen macht nur die Felgen schmutzig :)

  • Hallo zusammen,


    und danke das ihr mir weiter helft.

    Ich habe den Iltis erst 6 Monate und die Vergaserreinigung und Überholung steht noch aus.

    Das Ü-Set liegt bereit ich traue mich da nur nicht ran, suche noch jemanden der mich unterstützt.

    Mit den Bildern habt ihr mir schonmal weitergeholfen. Diese Winkelstange ist bei mir nicht eingehangen und der

    weiße Kunststoff in den Sie soll steht momentan oben Richtung Pulldown Dose.

    Daher vermutlich auch das haken und das nicht schließen beim Chokezug.

    Wie bekomme ich die Stange eingehangen? Die kann ich ja sicher nicht so biegen das sie in den Kuststoffgeht?

    Die Kaltstarteinrichtung (Bimetallfeder hat ich schon raus, aber wie komme ich an den Kunststoff um den Bügel einzubauen?


    Gruß

    Jürgen

  • Hi,


    die Kaltstarteinrichtung kannst du (komplett!!) mit drei Schrauben abnehmen. Nicht öffnen, sonst musst du sie wieder ordentlich zusammenbauen :dev:

    Wenn du die drei Schrauben offen hast, kannst du sie ein Stück wegziehen und den Hebel einhängen. Dann wieder anschrauben.


    Wenn du das hast und der Wagen anschließend wieder ohne Mucken fährt, dann würde ich den Vergaser lassen. Nur wenns net besser wird, dann sollte er mal gereinigt werden. Eigentlich kein Hexenwerk, wenn man vorsichtig ist. Nur nicht an den falschen Schrauben drehen!

  • Hallo,

    habe den Hebel wie beschrieben montiert. Jetzt hat die Klappe auch endlich eine Funktion wenn der Choke gezogen wird:thumbsup:.

    Endlich anfahren ohne 3-4 mal absterben des Motors.

    Also ein Problem behoben.

    Beim ersten Fahrversuch heute kamen die Symptome (Stottern ab 80 kmH wie bei Spritmangel) später das bedeutet erst so bei 100 kmH und etwas längerer Strecke.

    Hatte danach aber das Problem, das er mir im Stadtverkehr ausging (abgesoffen) das heute zweimal:lol:

    Ob jetzt was anderes Faul ist?

    Die Heimfahrt ca. 30km mit einem Tankstopp lief er dann ohne absaufen, sogar auf dem Hof im Standgas.

    Wenn noch jemand eine Idee hat nur her damit.

    Habe jetzt evtl. jemanden gefunden für den Vergaser das dauert aber mindestens noch 2-3 Wochen.


    Gruß

    Jürgen

  • ...dat hilft alles nix - wird so nur Flickschusterei ....


    Der Vergaser gehört mal richtig überholt, aktuell könt man auf die Teillast-Anreicherungsmembran tippen, dann als nächstes.....?


    Dreck im Vergaser , Dreck in Beschleunigerpumpe... DK-Spalt etc...etc...

  • Hallo,


    das mit dem Absaufen war beim Gas wegnehmen und aufrollen auf den Verkehr.

    Hab gestern noch eine 100km Rundfahrt durch die Eifel gemacht, da lief er ganz gut ohne absaufen.

    Auch mal ein kurzer Sprint Richtung 100-110 kmH war drin. Auf dem Heimweg dann ca.15 km Autobahn da lief er ca, 2 km mit knapp 100 kmH.

    Dann ging das ruckeln wieder los und ich musste auf meine 70-80 kmH reduzieren.


    Aber ihr habt recht der Vergaser gehört einmal komplett gereinigt, geprüft und eingestellt.

    Habe jetzt die Zusage eines „alten“ VW Schrauber das er mir hilft. Sollte in ca. 2-3 Wochen zeitlich möglich sein.

    Ich werde weiter berichten.

    Zumindest meine Kaltstartprobleme habe ich dank Euch erledigt.:thumbsup::thumbsup:


    Gruß Jürgen

  • Hallo Iltisgemeinde.

    Ich hab auch ein kleines Problem mit der Pulldowndose.

    Die Dose sollte doch eigentlich fest am Vergaser sein.

    Meine hat aber Spiel und lässt sich drehen und vor bzw.

    zurück schieben.

    Außerdem nach Kaltstart läuft der Motor wie auf 3 Zylinder.

    Ich muss das Auto mit dem Fuß auf Drehzahl halten sonst

    regelt er sich mit der Drehzahl herunter bis zum ausgehen

    des Motors.

    Bläst auch nass aus dem Auspuff. Wenn das Auto warm ist läuft

    er sehr ruhig geht auch nicht im Stand aus.

    Aber ruckelt wenn ich im 3. Gang in der Stadt 50 fahre oder aber auch

    bei 80 km auf Landstraße.

    Danke schon mal für Infos.

    Gruß Heino

  • Nimm Post # 13


    ...und noch als Hinweis, wenn ich einen Iltis prüfe der nicht richtig läuft hab ich immer die selbe Reihenfolge.


    Steuerzeiten prüfen / einstellen


    Zündanlage incl ZZP prüfen


    und dann geh ich an den Vergaser ....... ausser es ist so offensichtlich wie bei euch beiden.


    @ Heino : vermutlich Pulldowndose i.A oder Befestigung weggebrochen / gelockert, und Teillastanreicherung und Chokeklappe und .............


    Wasser aus Auspuff is normal - Kondenswasser

  • Hallo der Vergaser war jetzt bei einem Bekannten zum prüfen und reinigen mit einem Dichtungssatz.

    Folgendes Problem gibt es nun.

    Scheinbar ist die Dichtung zwischen Ansaugbrücke und Vergaserflansch kaputt. Diese ist nicht im Dichtsatz und im ETK nicht zu sehen.

    Hat einer eine Idee was darein kommt? Oder muss ich deswegen den Flansch ersetzen?

    Gruß

    Jürgen

  • Hallo,

    der Flansch sieht noch ganz gut aus.

    Beim demontieren war zwischen Vergaserflansch und Ansaugbrücke ein hellgrüner Dichtring.

    Der ist durch und man konnte leichten Benzinnebel Richtung Rand erkennen.

    Mein Verdacht ist das dann unter Last und Wärme bzw. Vibration dort meine Probleme entstehen.


    Gruß

    Jürgen

  • ...hellgrüner Dichtring ???? der ist mir nicht bekannt :T ..seit wann soll da ein dichtring sitzen? Hab meinen Vergaserfuss auch schon getauscht,

    da war weder ein Dichtring drunter noch hab ich einen neuen verbaut...

    Gruß
    Stefan


    www.ig-hmt.de


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • Der Dichtring gehört da nicht hin. An der Unterseite vom Flansch muss eine leichte ringförmige Erhebung vorhanden sein. Auf der Oberseite ebenfalls, jedoch geschwungen. Wenn diese Erhebungen nicht mehr da sind (zusammengedrückt), hilft eine geringe Menge Dichtmasse zum Überbrücken. Langfristig sollte man aber Ersatz suchen. Ggf. hat auch nur der gründe Dichtring schuld an der Fremdluft. Wenn der durch ist, dann haste Lücken :yes:


    Also erstmal raus mit dem Ring und sauber wieder zusammenbauen -> Testen! :thumbup:

  • Hallo an Alle.

    Wie schon mitgeteilt ist die Pulldowndose locker.

    Jetzt wollte ich eine neue beim Tobi bestellen aber leider hat der keine mehr.

    Empfehlung vom Tobi einen neuen Vergaser verbauen. Der kostet aber nun mal

    ein paar Euronen.

    Alternative Vergaser 1B vom VW Santana oder auch Audi schreibt ja der Tobi passt

    nicht.

    Somit komme ich wohl doch nicht um einen Ersatz Vergaser.

    Oder habt Ihr vielleicht noch eine andere Bezugsquelle für eine passende Pulldowndose?

    Gruß Heino.

    Ach ja Thomas melde Dich mal bitte ich habe Deine handynummer nicht mehr seit dem ich ein neues habe.

    Am besten wäre natürlich über Whats App. Dann hab ich Dich da sofort drin und muss Dich nicht hinzufügen

    Darin bin ich irgendwie Handy Legasteniker.:lol:

  • Hallo zusammen,

    der Fehler ist behoben!

    Ein Bekannter hat mir den Vergaser gereinigt und geprüft. Gestern wieder eingebaut und siehe da hetzt läuft er auch bei Vollgas gut.

    Mein Bekannter ist sich aber sehr sicher das zwischen Flansch und ansaugbrücke eine Dichtung gehört. Wir haben dort jetzt eine aus dichtungspapier dazwischen.

    Ich hatte mir zur Sicherheit. Ich einen guten gebrauchten Flansch besorgt, dort ist auch eine Nut für einen Ring vorgesehen.

    Ich stelle gleich mal ein Bild ein.

    Gruß und schöne Feiertage

    Jürgen