Petition gegen die Deutsche Dummwelthilfe

  • Am "Ende" heißt hier, dass die Batterie noch eine Restkapazität von 70-80% hat...man könnte die also problemlos weiternutzen - die muss halt öfter geladen werden bzw. sinkt die Reichweite dann entsprechend.

    Auszug aus Ingenieur.de :


    . Wie lange hält der Akku?


    Die Lebensdauer der in Elektroautos verbauten Akkus ist begrenzt. Experten gehen davon aus, dass Lithium-Ionen-Batterien nach etwa 1.000 Ladevorgängen ausgewechselt werden müssen. Rechnet man mit einer Reichweite von 100 km je Aufladung, hält ein Akku somit rund 100.000 km lang. Je nach Nutzungsintensität des Fahrzeugs bedeutet dies eine Haltbarkeit von ca. fünf bis zehn Jahren.

  • Der E-Antrieb ist schon ein alter Hut ; man tut so, als wenn man das Rad neu erfunden hätte:lol:.


    Die Brennstoffzelle, dass ist Innovation! Damit kann man auch problemlos grössere Kfz. antreiben nebst Reichweite,


    und natürlich einen Panzer... dann würden die Amis mit ihrem Daniel-Düsentrieb blöd aus der Wäsche glotzen...:lach:


    Der E-Antrieb macht aus technischer Sicht, nicht in erster Linie aus Umweltschutzgründen, sinn bei bestimmten Lieferdiensten,

    u.a. Post; wenn der Briefonkel kommt, fährt er drei Meter mit dem T5..an-aus-an-aus;das tut in der Seele weh.


    Das hat man damals auch schon probiert, wieder eingeschlafen, wie gesagt, alles schonmal dagewesen.


    Entscheidend für eine sinnvolle flächendeckende Nutzung ist die Batteriekapazität, Haltbarkeit und das Gewicht.


    Hier sind wir von einer plausibelen Lösung meilenweit entfernt!


    Glückauf!

  • (Während und nach dem (2.)Krieg wurden PKW und LKW mit Holz (-vergaser) betrieben...)


    Ja, das Elend mit den Akkus...: Handy, Photoapparat, Drohne...blablabla


    Alexander, danke für die positive Info.


    Ich bin gespannt, wenn die tatsächlich die A 40 sperren...:lach::lol:

  • In einem anderen Fahrzeugforum wurde auf den folgenden Beitrag hingewiesen.
    https://www.ardmediathek.de/tv…31230&documentId=55921568

    Das klingt wirklich spannend. Statt Dreck rausfiltern und damit neue Probleme erzeugen, wird da der Kraftstoff verändert und damit der Schadstoffausstoß drastisch reduziert.:thumbsup:

    Kling irgendwie zu schön, um wahr zu sein...:engel:

    Aber das wäre der Clou!

    Wie wäre es, wenn die DUH da mal investieren würde, statt in Gerichts-Prozesse? :dev:

    Grüße von der Küste! Til 68999-kradmelder-gif


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

    :BGS-F:

  • Auszug aus Ingenieur.de :

    Und nach den dort genannten (800 bis) 1000 Ladezyklen hat der Akku eben nur noch die ins Spiel geworfenen 70-80% Restkapazität - und gilt damit als "am Ende"...man könnte ihn problemlos weiterverwenden, kommt halteben nicht mehr so weit was gerade bei einem Fahrzeug die eh nur eine recht geringe Reichweite haben zum Problem werden kann.


    Da braucht man auch keine "Experten" oder irgendwelche Links auf Seiten ohne Quellangaben für, das kann dir jeder Modellbauer (wo diese Akkus bereits seit zig Jahren schon verwendet werden und fast Standart sind) sagen!

    Die Autoschlange ist die einzige Schlange, die das A****loch vorne hat!

  • Es muss doch eine gewisse Abneigung gegen die DUH in der Bevölkerung vorhanden sein, oder wie erklärt sich der fast Sekündliche anstieg der Meldungen ??

    HOERMEN
    Deutscher durch Geburt, Pfälzer durch die Gnade Gottes !!




    9. Int. Militärfahrzeugtreffen der RAG 6014
    AUSGEFALLEN !! in 66740 Saarlouis-Fraulautern/ Saarland
    auf dem Panzererprobungsgelände der Bundeswehr mit Geländefahren
    Treffen für Militärfahrzeuge aller Armeen und aus allen Epochen.
    Infos unter http://www.rag6014.de

  • Ich denke mal, der durch diese DUH initiierte Wahnsinn geht so lange weiter,

    bis tatsächlich mal in einer größeren Stadt ernsthafte Versorgungsengpässe

    auftreten. Irgendwann werden sich Logistikunternehmen absprechen und

    bestimme Gegenden einfach nicht mehr andienen. Aus die Maus.

    Und dann ist Polen offen.

    Si vis pacem para bellum! - oder für Tolkien-Fans:
    "Es braucht nur einen Feind, um einen Krieg herbeizuführen, nicht deren zwei.
    Und jene, die keine Schwerter haben, können doch durch sie sterben" (Éowyn)


    I am not going to let some clowns tell me what guns I can have! (Joe Foss, President NRA 1988-1990)



  • Irgendwann werden sich Logistikunternehmen absprechen und

    bestimme Gegenden einfach nicht mehr andienen.

    So wie es bei Einführung der LKW-Maut in .de prophezeit wurde? :lol:


    Sowas passiert überall in .eu, aber garantiert (oder zum Glück) NICHT in .de!


    Hier wird lediglich die Spedition die entsprechend neue Fahrzeuge hat dann den Preis diktieren - bzw. wenn neue Fahrzeuge angeschafft werden müssen, bekommt der Fahrer halteben nen € weniger pro Stunde oder der Auftrag wird in die ehem. Ostblockstaaten an einen Sub³-Unternehmer vergeben.

    Von den Speditionen, die Rahmenverträge mit den großen Supermarktketten haben wird da auch keiner den Zeigefinger heben - das führt neben exorbitant hohen Konventionalstrafen nämlich auch ganz schnell dazu, dass die entsprechende Spedition keinen Auftrag mehr von den jeweiligen Unternehmen bekommt!

    Die Autoschlange ist die einzige Schlange, die das A****loch vorne hat!

  • Und jetzt ist Freiburg dran. Die werden jetzt auch verklagt. Natürlich DUH. Der Clou, Freiburg wird auch viel Fahrrad gefahren. Solch einen Fahrradständer wie dort am Bahnhof habe ich noch nirgends gesehen.

    Heute im Radio gekommen.

  • Da scheint Tesla echt schon weiter zu sein mit der Haltbarkeit.

    https://www.engadget.com/2018/…live-longer/?guccounter=1

    90% nach 300.000km und 80% nach 800.000km. Das sind echte Lebensdauer von 350 Fahrzeugen.

    Das ist mehr als die Kosmetikindustrie tested.


    Übrigens ist die Anzahl der Zyklen (Lebensdauer) bei allen Akkus nicht die Anzahl der Ladevorgänge.

    1000 Zyklen bedeutet 1000 mal von 0 bis 100% und wieder zu 0%

    Tesla garantiert 1500 Zyklen an bis 80%.


    Übrigens mir ist nach 6 Monaten und 13000km mal ein BMW Dieselmotor verrreckt. Daher keinen Verbrennungsmotor mehr?

    Dieser Beitrag besteht aus 100% wiederverwendbaren Buchstaben und Wörtern aus weggeworfenen Emails. So braucht er wenig bis keine neue Buchstaben, und ist vollständig Digital abbaubar.

  • Ich halte die Stoßrichtung DUH für falsch. Hier wird der Esel für die Taten des Reiters geprügelt. Verantwortlich für die deasatröse Situation ist der Klüngel zwischen Autoindustrie und lobbygesteuerten Politikern, der letztlich zu den absurden Gerichtsentscheidungen führt.

  • Ich halte die Stoßrichtung DUH für falsch. Hier wird der Esel für die Taten des Reiters geprügelt. Verantwortlich für die deasatröse Situation ist der Klüngel zwischen Autoindustrie und lobbygesteuerten Politikern, der letztlich zu den absurden Gerichtsentscheidungen führt.

    Nein, das ist schon alles richtig so.


    Ziel ist es, ein Konjunkturprogramm für die Autoindustrie zu schaffen. Abwrackprämie zieht nicht mehr, so alte Kärren hat keiner mehr, die er loswerden möchte. Also mus sman die Bürger anderweitig dazu bringen zu verkaufen.

    Nämlich indem man eine "Dieselaffäre" vom Zaun bricht.

    Aber anstatt die Schuldigen (VW und Konsorten) zum Zahlen zu bringen, bzw zur Rücknahme, soll der Bürger NEUE Autos kaufen, klar mit ner kleinen Miniprämie.

    Damit sich das noch beschleunigt wird die DUH gefüttert, die mit mit falschen Messwerten Gerichtsurteile erklagt, letztlich finanziert durch Zuwendungen durch das Bundesumweltministerium.

  • Was erwartest du denn? NRW hat einen Anteilen VW von über 11 Prozent. Da ist es natürlich wichtig böses zu Verhüten und dem 'eigenen' Konzern zu helfen.

    Das Dumme ist das die Mehrheit der Bevölkerung so blöd ist da mitzuspielen. Wenn denn der Staat Geld gibt, da muss man doch gleich dabei sein. Abwrackprämie war bisher der Gipfel der Volksverdummung. Ich war an einem Golf 1 dran, der seit 30 Jahren in der Garage stand. Trocken und abgedeckt. Der Zustand war erste Sahne. Die Erben des Golfs waren halt durchschnittliche Bürger, die haben mein Angebot von 5000 Euro damals abgelehnt und den Golf mit der Abwrackprämie für 2500 Euro eingetauscht.

    Dieser Beitrag besteht aus 100% wiederverwendbaren Buchstaben und Wörtern aus weggeworfenen Emails. So braucht er wenig bis keine neue Buchstaben, und ist vollständig Digital abbaubar.