Petition gegen die Deutsche Dummwelthilfe

  • Laut Spiegel soll auf dem CDU Parteitag ein Antrag an die Bundestagsfraktion eingerereicht werden, um die Gemeinnützigkeit abzuerkennen.

    Und die FDP ist wohl gleicher Ansicht. Geht doch,dann hat der Spuk hoffentlich ein Ende.

    Am Ende bezahlen sonst wieder die Bürger die Zeche solcher Verbote.Aktuell sind 106000 unterschriften zusammen.

  • Ich habe aber damit die mutwillig provozierte Entwertung von Dieselautos gemeint,die dann,obwohl sie noch fit sind,bei irgendwelchen Umtauschaktionen in der Presse landen.Das schlimme ist, das so manchem Eigner gar nichts anderes übrigbleibt ,wenn er in verbotene Zonen muss.

    Und fitte Autos einstampfen um neue zu produzieren hat meiner Ansicht nach mit nachhaltigem Umweltschutz nichts zu tun.

    Bei der 2000Euro umtauschprämienaktion vor Jahren waren Autos dabei,ohne Rost,ca. um die 30000 km gelaufen,gesaugt,poliert in den Schredder..........

    Das ist doch Irrsinn!!!!!!!

  • Klar ist das Irrsinn... aber wieviele mündige Bürger haben vor zehn Jahren den Abwrackblödsinn mitgemacht ohne das mal kritisch zu hinterfragen? Da ist das doch kein Wunder wenn die Veranwortlichen sagen "hey, nochmal das ganze!"...
    By the way, ich hab vor zehn Jahren auch einen Neuwagen gekauft. Nicht wegen Altersschwäche des damaligen Alltagswagens, sondern wegen passiver Sicherheit und ähnlicher Faktoren.

    Und den alten? Nix abwracken oder verschrotten. Ich hab solange mit dem Händler gefeilscht bis der ausreichend Rabatte und Nachlässe 'rausgetan hatte daß ich unterm Strich auf das gleiche Resultat kam. Der "alte" ist jetzt schön trocken weggestellt, samt einer kompletten Antriebseinheit, Fahrgetellkomponenten und kompletter Innenausstattung aus einem baugleichen Abwrackopfer mit gerade mal mittlerer fünfstelliger Laufleistung. Gute Voraussetzungen um den "alten" mal wieder hübsch zu machen wenn es auf der Straße so gut wie keine mehr davon gibt ;-)

    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

  • Zitat

    Ich habe aber damit die mutwillig provozierte Entwertung von Dieselautos gemeint,die dann,obwohl sie noch fit sind,bei irgendwelchen Umtauschaktionen in der Presse landen.Das schlimme ist, das so manchem Eigner gar nichts anderes übrigbleibt ,wenn er in verbotene Zonen muss.

    Und fitte Autos einstampfen um neue zu produzieren hat meiner Ansicht nach mit nachhaltigem Umweltschutz nichts zu tun.

    Bei der 2000Euro umtauschprämienaktion vor Jahren waren Autos dabei,ohne Rost,ca. um die 30000 km gelaufen,gesaugt,poliert in den Schredder..........

    Das ist doch Irrsinn!!!!!!!


    Und wie oft muss dieser Fakt in diesem Thread jetzt noch wiederholt werden? Sind wir hier bei N24?


    Das es da einen Haufen neuwagengaufende Idioten gibt, die bei allen zusammengesetzten Substantiven dir auf -prämie enden ihr Gehirn an der Autohauskasse abgeben, sollte man dabei auch nicht vergessen, denn tausende Autos sind ohne plausiblen Grund im Hochofen verschwunden, denn niemand hatte deren Weiternutzung untersagt...


    Edit: Don war schneller

  • Moin,


    fakt ist, dass der Deutsche einfach panisch wird und seinen Golf IV zum _eintauschen_ bringt - wenn dies ein Erfolg wird, dann werden wir in 5 Jahren das Spiel erneut haben mit den Euro 6d-TEMP Fahrzeugen. Ich ändere nichts und erfreue mich an meinen Autos und hoffe aber trotzdem, dass die DUH gestoppt wird und in unserem Land wieder die ernsten Themen eine Rolle spielen und nicht dieser realitätsfremde Quatsch.

  • Moin,


    fakt ist, dass der Deutsche einfach panisch wird und seinen Golf IV zum _eintauschen_ bringt - wenn dies ein Erfolg wird, dann werden wir in 5 Jahren das Spiel erneut haben mit den Euro 6d-TEMP Fahrzeugen. Ich ändere nichts und erfreue mich an meinen Autos und hoffe aber trotzdem, dass die DUH gestoppt wird und in unserem Land wieder die ernsten Themen eine Rolle spielen und nicht dieser realitätsfremde Quatsch.

    :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup:

  • http://eur-lex.europa.eu/legal…qid=1419250736800&from=DE


    Da kann man sich die Richtlinie runterladen und durchlesen. Die Erklärung der Niederländer finde ich interessant. Die deutsche Erklärung auch. Das der DUH kräftig auf die Finger gehauen gehört, unterstütze ich vollkommen. Was ich persönlich noch schlimmer finde, daß unsere Regierung die Möglichkeit durch die EU zulässt, das solche Richtlinien überhaupt zustande kommen, bzw. durchgewunken werden. Mal angenommen, wir gingen nur noch zu Fuß zur Arbeit, werden wohl die Meßwerte nicht spürbar sinken. Dann wird halt die nächste Sau durchs Dorf getrieben werden, vermutlich der Eigenheimbesitzer mit seiner Zentralheizung. Dann der kleine Mieter im sanierungsbedürftigen Altbau. Der wird dann luxussaniert, und der kleine Mieter kann sich dann mit den Rentnern um die Pfandflaschen kloppen. Hauptsache die Luft unter der Brücke ist sauber.... (Ironiemodus aus)

  • Aber bedenkt,je grösser der Skandal desto höher dei Einschaltquote,die Auflage..............Unsere Journalisten sind da nicht ganz unschuldig

    und schon garnicht neutral.Daher wird auch in Zukunft jede Woche eine neue Sau durchs Dorf getrieben.

    Jetzt haben sie UVL im Visier................

  • UVL ??


    [https://www.amazon.de/Uschi-La…sministerin/dp/B0761W8B36]


    hilf mir grad auf´s Fert!


    Gruß

    Anamnese: Den LKW-Schein auf der Emma gemacht als die ersten MAN KAT 8x8 in Dienst gingen. In der Grundausbildung wurde ich mit dem Detroit Diesel Virus in der Wanne der Panzerhaubitze M109G infiziert.

    Heute leb ich damit - kein Az kann mir helfen - mit der Idee einen 12V92TAB umgekehrt ins Heck eines KAT 4x4 einzubauen um damit die road of bones zu befahren.

    Wo bin ich also nicht besser aufgehoben als wie hier?

  • Na ja die intensive Beratung hat se als vollkommen themenfremde wohl auch dringend nötig ...:lol:

    Nur hilft`s halt nix ,wenn sie sich die Beratung nicht von unabhängiger Seite holt .

    vielleicht sollte man in Zukunft nur noch Verteidigungsminister nehmen ,die auch gedient haben..... War bisher ja auch immer so ;-die Leyen ist die erste Frau und die erste Ungediente. Wobei nach meiner Meinung der Ex Doktor "jetzt auf und davon zu Guttenberg " mit der Abschaffung der Wehrpflicht mehr Schaden angerichtet hat wie die olle Flinten- Urschel ;,(.

  • Kurz vom Thread-Thema abschweifen,sorry:



    Was kam dabei heraus, wenn man einen gelernten Koch in die Inst. gesteckt hat??


    So ist es mit den vorgenannten Figuren, die das Amt Verteidigungsministerium (Betonung liegt auf Verteidigung)

    bekleidet haben...


    Es Bedarf eines "Gedienten", sprich Experten, der die Bude kennt.


    Ich erinnere mich gerne an Manni Wörner...

  • Der Berufsumweltschützer und Geschäftsführer der DUH wird größenwahnsinnig: https://www.handelsblatt.com/p…60618.html?share=whatsapp


    Dieser Mensch hat ein abgebrochenes Studium vorzuweisen und 30 Jahre Tätigkeit als Geschäftsführer der DUH - tolle Bilanz seiner Fähigkeiten und damit reiht er sich nahtlos in die Reihe anderer Größen in der deutschen Politik ein!

  • Der Berufsumweltschützer und Geschäftsführer der DUH wird größenwahnsinnig: https://www.handelsblatt.com/p…60618.html?share=whatsapp


    Dieser Mensch hat ein abgebrochenes Studium vorzuweisen und 30 Jahre Tätigkeit als Geschäftsführer der DUH - tolle Bilanz seiner Fähigkeiten und damit reiht er sich nahtlos in die Reihe anderer Größen in der deutschen Politik ein!

    Da gibts doch so spezielle Einrichtungen,wo die Patienten weisse jacken anbekommen deren ärmel auf dem Rücken fixiert sind.................:dev::dev:

  • Der Berufsumweltschützer und Geschäftsführer der DUH wird größenwahnsinnig: https://www.handelsblatt.com/p…60618.html?share=whatsapp


    Dieser Mensch hat ein abgebrochenes Studium vorzuweisen und 30 Jahre Tätigkeit als Geschäftsführer der DUH - tolle Bilanz seiner Fähigkeiten und damit reiht er sich nahtlos in die Reihe anderer Größen in der deutschen Politik ein!

    wow krass, ich dachte echt der wäre Rechtsanwalt . haha... Danke für die Info.

  • Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%BCrgen_Resch


    "Resch studierte von 1983 bis 1986 an der Universität Konstanz Verwaltungswissenschaft. In diesen Zeitraum fällt auch der Aufbau der Kampagnenabteilung des BUND und parallel dazu eine Tätigkeit als persönlicher Referent des Bundesvorsitzenden Gerhard Thielcke. 1986 wurde er Assistent des ehemaligen Bundesvorsitzenden Hermut Ruland bei der DUH. 1988 wurde er Bundesgeschäftsführer der DUH und brach sein Studium ab. "