San - Wolf - Restaurierung zum Mil-Kfz. Treffen - Mobil

  • Nachfolgend ein kleiner Bericht zur Optimierung meines San Wolfes


    Kaufzustand Laufleistung 13300km


    34627142fd.jpg


    Kotflügelantennenhalter angebaut und Kabel 14 ins Führerhaus gezogen, Oliv gelackt......


    34627132ei.jpg


    Lalülala Anlage, wieder die Hörner angebaut


    34627133ro.jpg


    Windschutzscheibe mit Dichtung , Wischer mit Armen, Neu. Wischerwellen überholt.


    34627134ii.jpg


    Türpappen neu angefertigt, Türtaschen neu gelackt....


    34627135qu.jpg


    Echtledersitze aus dem Vorgänger G in diesen eingebaut.... GEIL:thumbsup:


    34627136ij.jpg


    Natoknochen und Batterieanzeige nachgerüstet


    34627137kp.jpg


    Feuerlöscher mit Staubschutzhaube eingebaut


    34627138sn.jpg


    neue Schlappen.....denn Räder müssen rollen für den Vortrieb:^:


    34627139sl.jpg


    Neue Rückleuchteinheiten hatte ich auch noch zu liegen......


    34627131bn.jpg

    Gruss Andreas :thumbsup:


    "DENK ICH AN DEUTSCHLAND IN DER NACHT BIN ICH UM DEN SCHLAF GEBRACHT"
    (Heinrich Heine)


    1./PzBtl 213 - FM Grp. (1987/88 W15)


    31078057ns.jpg

    4 Mal editiert, zuletzt von rammigani ()

  • Stoßstangen hinten: geradegedengelt dann sandgestrahlt und galvanisch verzinkt , danach gelackt.....


    sämtliche Schrauben die ich abschraube werden durch solche aus A2 ersetzt :top:

    Gruss Andreas :thumbsup:


    "DENK ICH AN DEUTSCHLAND IN DER NACHT BIN ICH UM DEN SCHLAF GEBRACHT"
    (Heinrich Heine)


    1./PzBtl 213 - FM Grp. (1987/88 W15)


    31078057ns.jpg

  • weihnachtsgeschenk ist auch schon da...:lachuh:




    neue airtronic 4 KW für die kabine.....


    kabine kommt im frühjahr dran, ab ende februar.......:^:

    jetzt erst mal winterpause..... Inselurlaub und skiurlaub... wird zeit:sleeping:

    Gruss Andreas :thumbsup:


    "DENK ICH AN DEUTSCHLAND IN DER NACHT BIN ICH UM DEN SCHLAF GEBRACHT"
    (Heinrich Heine)


    1./PzBtl 213 - FM Grp. (1987/88 W15)


    31078057ns.jpg

  • Sehr schöne Arbeit. Respekt.

    Wir haben so ein Fahrzeug vor zwei Jahren für den Katastrophenschutz erhalten und ebenfalls überarbeitet. Allerdings ohne den Koffer abzunehmen. Dafür fehlte uns schlichtweg der Platz. Fahrzeug ist jetzt innen und außen komplett weiß (natürlich in Eigenleistung) und im aktiven Dienst! Trotz seiner 25 Jahre hatte er bei der Übernahme erst 10.000 Km. Da Katastrophen zum Glück nicht so häufig sind, sollte er bei uns noch einige Jahre gute Dienste leisten.

    Gibt es einen Tipp, wo man den Spannungsanzeiger beschaffen kann?

  • Hallo Andreas,


    ich lese mit Bestürzung "sämtliche Schrauben die ich abschraube werden durch solche aus A2 ersetzt".


    Die Automobilhersteller verwenden in vielen Bereichen aus Festigkeitsgründen Schrauben der Güteklassen 8.8 und 10.9 und teilweise 12.9 - das hat etwas mit der benötigten Zugfestigkeit zu tun.


    Eine vergütete Stahlschraube Klasse 8.8 hat eine Zugfestigkeit von 800 N/mm² und eine Streckgrenze von 640 N/mm² - A2 Schrauben der Festigkeitsklasse 50 haben eine Zugfestigkeit von 500 N/mm², bei Festigkeitsklasse 70 haben sie eine Zugfestigkeit von 700 N/mm² - fällt Dir da was auf?


    Weiterhin kommt es bei der unsachgemäßen Kombination von Edelstahl mit Stahl zu sogenannter Kontaktkorrosion / Bimetallkorrosion: https://stalderag.ch/dbFile/52…t-anderen-Werkstoffen.pdf


    Bitte bei solchen Aktionen äußerste Vorsicht walten lassen und nicht mal so einfach Stahlschrauben gegen Edelstahlschrauben ersetzen.


    Detlev

  • Hallo,

    da muss ich Detlev vollkommen Recht geben.


    Doch bei Schrauben, die eigentlich "nichts" halten müssen geht das natürlich in Ordnung.




    Um an die notwendige Festigkeit zu kommen, fällt mir auf die schnelle nur ein 1.4980 (Pyrodur 4980) ein. Doch das steht in keiner Relation zum Preis. Ist halt ein Stahl für Hochwarmfeste Schrauben im Turbinenbau usw.


    Nimm lieber neue Schrauben, die entweder Verzinkt oder Brüniert sind, und mach ein bisschen (!) Fett mit aufs Gewinde.


    Gruß Steffen

  • wg Schrauben......

    na klar mache ich das nicht mit ernsthaft belasteten Fahrgestell, Bremsanlagen oder Motor-schrauben.......:lol:

    aber die die die rückleuchten, tarnlichter, signalhupen, aussenspiegel den Frontgrill den antennenhalter halten oder die blechschrauben für die kunstoffscheuerleisten und die lampeneinsätze oder die m5 schrauben für die vorderen verbreiterungen :T

    Gruss Andreas :thumbsup:


    "DENK ICH AN DEUTSCHLAND IN DER NACHT BIN ICH UM DEN SCHLAF GEBRACHT"
    (Heinrich Heine)


    1./PzBtl 213 - FM Grp. (1987/88 W15)


    31078057ns.jpg

  • An der Fahrerhausrückwand gibt es einen Stromanschluss. Den würde ich gerne für den Funk sowie die Ladeerhaltung nutzen. Leider liegt dort kein Strom an.

    1. zusatzsicherungen gesteckt und heile? in den schwarzen 2 Kästen neben den Standart KFZ Sicherungen links unter dem lenkrad unterkante armaturenbrett (Fußraum)

    2 sicherungsautomat unter der Heizungeinstellung mittig über dem getriebetunnel eingedrückt?

    wenn beides Ja dann sollte es gehen.....

    gib mal rückmeldung....

    Gruss Andreas :thumbsup:


    "DENK ICH AN DEUTSCHLAND IN DER NACHT BIN ICH UM DEN SCHLAF GEBRACHT"
    (Heinrich Heine)


    1./PzBtl 213 - FM Grp. (1987/88 W15)


    31078057ns.jpg

  • die Halterung des Kennzeichens habe ich nach unten Optimiert....

    ich überlege mir für das Kfz eine Pritsche zu bauen dann hat der Wagen übers Jahr mehr Nutzwert als Daily driver für

    mich, den Wohnkoffer bräuchte ich dann bei Bedarf nur Draufzusetzen....



    Gruss Andreas :thumbsup:


    "DENK ICH AN DEUTSCHLAND IN DER NACHT BIN ICH UM DEN SCHLAF GEBRACHT"
    (Heinrich Heine)


    1./PzBtl 213 - FM Grp. (1987/88 W15)


    31078057ns.jpg

  • nutze ebenfalls überall, wo "nicht sicherheitsrelevante bauteile" verbaut sind (leisten, verblendungen, kühlergrill, radhäuser,katzenaugen, rückleuchten, etc.), a2-70 schrauben. zukünftig würde ich auf a4-80 schrauben setzen, die festigkeit liegt dann noch näher bei den 8.8er standartschrauben, als mit den a2-70 schrauben.


    aber auch mal so allgemein zum tehma "kontaktkorrosion": die ventildeckelhaube und der zylinderkopf sind aus aluminium (relativ unedel). alle anbauteile sind aus stahl, sowie die schrauben für die zylinderkopfhaube sind auch standart stahlschrauben. warum tritt da die angeblich gefährliche kontaktkorrosion nicht ein?

    klar sind diese bereiche weniger stark den korrosiven medien ausgesetzt, wie verschraubungen an einem radhaus...


    spaßeshalber habe ich auch dort mal gegen a2-70 schrauben getauscht.


    langzeitversuch zur kontaktkorrosion läuft auch seit 2016 zuhause in der küche (m6er schraube stahlschraube mit a2-70 mutter in sehr ungünstigem medium. bisher nimmt das gewinde der schraube etwas ab. mutter sitzt noch gut. läuft noch weiter...


    grüße

    mathias

    "Der gute Geländefahrer fährt langsam durch unbekanntes Gelände. Unerwartete Hindernisse lassen sich leichter erkennen und bewältigen. Durch falsches Fahrverhalten entstandene Schäden können einen langen Fußmarsch zur Folge haben."

  • In dem verlinkten PDF ist eine Tabelle zu den verschiedensten Materialien, welche von der Bimetallkorrosion betroffen sind. Desto größer der Abstand zueinander, desto größer das Korrosionspotenzial. Du kannst ja mal Alu und verzinkte Schrauben nachsehen; sehr oft hilft schon eine nicht leitfähige Scheibe zwischen Schraubenkopf und dem zu befestigenden Bauteil.


    Detlev

  • hallo Detlev,


    schön, dass du auf das merkblatt verweist (kenne es, hatte mal gedacht, dass ich es mir auf den laptop abgespeichert habe, dem ist wohl nicht so).


    bitte mal für unseren fall: verbaute verzinkte/ angerostete schrauben, muttern, unterlegscheiben gegen v2a- schrauben austauschen (an einer lackierten metall- karosserie), die seite 6, punkt 3.4 lesen.

    in kürze steht dort: wenn die fläche des unedleren materials (anbauteile, karosserie, etc. aus stahl) größer ist, als die fläche des edleren material (a2-70 schraube, mutter, unterlegscheibe), dann kann man die bimetallkorrosion/ kontaktkorrosion fast vollständig vernachlässigen.


    bei einem umgekehrten fall: große edelstahlfläche (unterfahrschtz aus edelstahl, oder sonstige großen flächen), die mit verzinkten "standart"- scharuben befestigt wird, tritt deutlich und schnell die kontaktkorrosion/ probleme auf.

    das ganze, wenn keine isolationsschicht (z.b. eine lackierung) vorhanden ist.



    kleines beispiel aus der praxis beim G/ wolf:

    ölkühler aus aluminium, verschraubt mit überwurfmuttern (und leitung) aus verzinktem, bzw. chromatiertem stahl. nach 20 jahren ist das gewinde des aluminiumkühlerstutzens nicht mehr zu gebrauchen und in der überwurfmutter eingefressen. kontaktkorrosion von werk aus. top!


    werde in jedem fall berichten, wenn es probleme bei meinen verschraubungen gibt, bei denen ich originale 8.8er schrauben gegen a2-70 schrauben ausgetauscht habe (nur nicht sicherheitsrelevante bauteile). bisher funktioniert das seit 18000km und 3 jahren schon ganz gut.


    grüße

    mathias

    "Der gute Geländefahrer fährt langsam durch unbekanntes Gelände. Unerwartete Hindernisse lassen sich leichter erkennen und bewältigen. Durch falsches Fahrverhalten entstandene Schäden können einen langen Fußmarsch zur Folge haben."

  • nachdem das Fahrgestell nun fertig ist.....:thumbsup:

    Steht jetzt der Koffer in der Halle.


    Neue Standheizung eingebaut und erfolgreich 3 Tage Probelauf duchgeführt....:^:


    man beachte das Einbaujahr auf dem Typenschildern....... Paint machts möglich :dev:


    der graue Trafo ist dafür, das ich den Koffer auch mit externen 230V betreiben kann (schonen der KFZ akkus)...... unten drunter hängt das 230v kabel mit stecker raus.....:T


    das ganze kann ich innen mit nem alten Munga Blinkerschalter umschalten 24V von extern / alles aus / 24V von Kfz

    34864219za.jpg


    34864221wy.jpg

    Gruss Andreas :thumbsup:


    "DENK ICH AN DEUTSCHLAND IN DER NACHT BIN ICH UM DEN SCHLAF GEBRACHT"
    (Heinrich Heine)


    1./PzBtl 213 - FM Grp. (1987/88 W15)


    31078057ns.jpg

    2 Mal editiert, zuletzt von rammigani ()

  • Klapp - Tisch, Regal, Uhr, Kleiderhaken und Beilhalter eingerüstet

    Klappsitz ist Serie..



    34864364cv.jpg


    34864365dv.jpg


    Umschalter ....... daneben kommt noch eine USB Steckdose zum Händyladen


    34864366mz.jpg

    Gruss Andreas :thumbsup:


    "DENK ICH AN DEUTSCHLAND IN DER NACHT BIN ICH UM DEN SCHLAF GEBRACHT"
    (Heinrich Heine)


    1./PzBtl 213 - FM Grp. (1987/88 W15)


    31078057ns.jpg